Notebookcheck

Amazon Alexa lernt bald neue Tricks um besser mit Siri und Google Assistant konkurrieren zu können

Alexa kann künftig per Sprachsteuerung Apps öffnen und einfache Aktionen ausführen, wie etwa nach einem Twitter-Hashtag zu suchen. (Bild: Amazon)
Alexa kann künftig per Sprachsteuerung Apps öffnen und einfache Aktionen ausführen, wie etwa nach einem Twitter-Hashtag zu suchen. (Bild: Amazon)
Der Kampf um die Sprachassistenten-Vorherrschaft geht weiter: Amazon Alexa wird bald einige neue Features erhalten, um sowohl dem Google Assistant auf Android als auch Siri auf iOS weitere Kunden abspenstig zu machen – die Konkurrenten haben aber weiterhin einige Vorteile durch die tiefe Integration in die jeweilige Plattform.
Hannes Brecher,

Amazon hat ein neues Feature namens Alexa for Apps für Beta-Tester veröffentlicht. Damit kann der Sprachassistent Apps öffnen und spezifische Funktionen innerhalb der jeweiligen App ausführen. So ist es etwa möglich, die Twitter-App zu starten und direkt nach einem bestimmten Hashtag zu suchen. Dabei greift Amazon auf die bereits verfügbaren Alexa-Skills zurück, die von Entwicklern mehr oder weniger frei angepasst werden können, sodass die Möglichkeiten schier unbegrenzt sind.

Amazon nennt noch ein weiteres Beispiel, nämlich die Möglichkeit, TikTok zu öffnen und direkt eine Videoaufnahme zu starten, indem man einfach Alexa danach fragt. Dieses Feature soll Alexa besser gegen die Sprachassistenten von Apple und Google positionieren, die ihrerseits tief in die jeweiligen Betriebssysteme integriert sind und so Zugriff auf systemseitige Features haben, die Alexa bislang nicht steuern kann.

Es könnte aber dauern, bis viele Entwickler die dazu notwendigen Alexa-Skills bereitstellen, denn schon jetzt müssen diese zwei unterschiedliche Sprachassistenten unterstützen, die auf Smartphones schlicht von deutlich mehr Kunden verwendet werden. Das hindert Amazon aber nicht daran, seinen hauseigenen Sprachassistenten weiter zu verbessern – durch eine künstliche Intelligenz soll man künftig beispielsweise noch natürlichere Gespräche mit dem digitalen Helfer führen können.

Quelle(n)

Amazon, via The Verge

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Amazon Alexa lernt bald neue Tricks um besser mit Siri und Google Assistant konkurrieren zu können
Autor: Hannes Brecher, 23.07.2020 (Update: 23.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.