Notebookcheck

Amazon: Nachfrage des Kindle Fire übertrifft alle Erwartungen

Amazon: Nachfrage des Kindle Fire übertrifft alle Erwartungen
Amazon: Nachfrage des Kindle Fire übertrifft alle Erwartungen
Das 7 Zoll große Android-Tablet hat einen erfolgreichen Start hingelegt und auch die Erwartungen des Anbieters Amazon deutlich übertroffen. Die Produktion wird auf über fünf Millionen Stück bis Ende 2011 gesteigert.

Der Einstieg von Amazon in den Tablet-Markt mit dem Kindle Fire entwickelt sich zu einem vollen Erfolg. Überrascht von der hohen Nachfrage, erhöht der Onlinehändler seine Bestellungen bei Auftragsfertigern zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit auf nunmehr fünf Millionen Exemplare bis Ende 2011. Zuvor lag das Ordervolumen bei 3,5 Millionen respektive 4 Millionen Stück.

Mit dem 7 Zoll großen Android-Tablet bietet Amazon eines der günstigsten Markengeräte auf dem Markt, der Preis des vorerst nicht in Deutschland verfügbaren Kindle Fire beträgt 199 US-Dollar. Bei der Ausstattung muss der Käufer dafür auf eine Webcam oder Bluetooth verzichten, ein leistungsstarker 1,2 GHz DualCore-Prozessor sowie 8 GB Flashspeicher und WLAN sind dennoch an Bord. Auf dem hochwertigen IPS-Display mit 1024x600 Pixeln können Kindle-Angebote wie über 800.000 elektronische Bücher, aber auch Zeitschriften und Spiele betrachtet werden. Ein Zugriff auf den Android Market ist leider nicht möglich.

Neben Amazon profitieren  vorallem die Unternehmen in der Lieferkette des Tablets von der gestiegenen Nachfrage. Unter anderem sind LG (Display) und Quanta (Produktion) an der Fertigung beteiligt.

Das Kindle Fire soll am 15. November in den USA offiziell auf den Markt kommen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-11 > Amazon: Nachfrage des Kindle Fire übertrifft alle Erwartungen
Autor: Till Schönborn, 10.11.2011 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.