Notebookcheck

Apple: 4,5 Millionen Macs von Juli bis September

Apple steuert erneut auf einen Verkaufsrekord bei seinen Macs zu. Laut Analysten soll Apple im Zeitraum von Juli bis September 2011 zwischen 4,4 und 4,6 Millionen Rechner verkaufen.

Da dürften andere Notebook-Hersteller neidisch zu Apple schielen. Liegen die Analysten der NPD Group mit ihrer Prognose richtig, dann wird Apple bei seinen Mac-Rechnern für das 3. Quartal 2011 einen neuen Rekord einfahren. Während das übrige PC-Geschäft mit Rückgängen kämpft, spurtet Apple zum nächsten Zwischenhoch.

Laut Gene Munster und Piper Jaffray von den Marktforschern der NPD Group, hat Apple im 3. Quartal durch die Vorstellung seines Betriebssystems (OS) Mac OS X 10.7 Lion sowie den neuen Modellen von Macbook Air und Mac Mini wieder enorm zulegen können. Um satte 22 Prozent steigt demnach der Verkauf bei den Macs, Apple verkauft von Juli bis September zwischen 4,4 und 4,6 Millionen Rechner – neuer Apple-Rekord.

Apple hatte Ende Juli seine Macbook Air 11,6- und 13,3-Zoll-Notebooks mit den neuesten ULV-Dual-Core-CPUs der Intel Prozessorarchitektur Sandy Bridge und mit der Hochgeschwindigkeitsschnittstelle Thunderbolt in das Sortiment aufgenommen. Offenbar kommen die Apple-Geräte bei den Kunden sehr gut an und Apple kann damit dem negativen Branchentrend trotzen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-09 > Apple: 4,5 Millionen Macs von Juli bis September
Autor: Ronald Tiefenthäler, 13.09.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.