Notebookcheck

Apple Arcade startet schon im September zu kleinem Preis

Appel Arcade startet noch im September mit mehr als 100 Spielen. (Bild: Apple)
Appel Arcade startet noch im September mit mehr als 100 Spielen. (Bild: Apple)
Apple Arcade startet schon am 19. September fast weltweit. Innerhalb weniger Wochen sollen mehr als 100 Spiele verfügbar sein. Viele davon sind exklusiv nur über das Abo erhältlich, zu einigen davon hat Apple heute bereits erste Trailer gezeigt. Der Preis bleibt dabei erfreulich erschwinglich.

Mit Apple Arcade bietet der App Store bald ein neues Abo-Modell an, mit dem Nutzer für eine monatliche Gebühr eine große Anzahl an Spielen ohne weitere Kosten herunterladen und spielen können. Besonders interessant ist, dass der Service plattformübergreifend funktioniert, sodass mit nur einem Abo auf dem iPhone, dem iPad, dem Mac und auf Apple TV gespielt werden kann.

Vor allem bietet der Service auch Entwicklern eine interessante Alternative. Waren bisher Free to Play-Spiele deutlich umsatzstärker, so könnte Apple Arcade eine neue Form der Finanzierung für Spiele bieten, die nicht auf In-App-Käufe setzen. Ein paar der verfügbaren Spiele samt Trailer gibt es bereits auf der offiziellen Webseite zu Apple Arcade, inklusive Oceanhorn 2, Lego Brawls und Where Cards Fall. Eine vollständige Liste der Launch-Titel ist noch nicht verfügbar.

Preis & Verfügbarkeit

Apple Arcade kostet in den USA 4,99 US-Dollar pro Monat, der Euro-Preis wurde noch nicht genannt. Bei diesem Kostenpunkt steht der Service mit nur einem Abo bereits "der ganzen Familie" zu Verfügung, Nutzer der Familienfreigabe profitieren hier also besonders. Der Service startet am 19. September in über 150 Ländern. Einen Monat gibt es als kostenloses Probeabo.

 

 

Quelle(n)

Apple

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Apple Arcade startet schon im September zu kleinem Preis
Autor: Hannes Brecher, 10.09.2019 (Update: 12.09.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.