Notebookcheck

Xiaomi Mi 9 Pro 5G: Akku kann kabellos mit 30 Watt geladen werden

Das Mi-Logo von Xiaomi
Das Mi-Logo von Xiaomi
Xiaomi hat heute auf Weibo die ersten Details zu seinem Mi 9 Pro 5G-Smartphone bekannt gegeben, bei dem nicht nur der Datentransfer über das 5G-Netz besonders schnell laufen sollte.

Während die Welt gespannt auf die Apple-Keynote heute Abend gewartet hat, hat der chinesische Hersteller Xiaomi heute Nachmittag noch einige Details zu seinem neuen Smartphone unter der Bezeichnung Mi 9 Pro 5G bekannt gegeben. Wie der Name bereits erahnen lässt, wird das Smartphone auch den neuen 5G-Standard unterstützen, womit die Liste von 5G-Smartphones beständig weiterwächst.

Mit dem Xiaomi Mi 9 5G lässt sich auch das iPhone Xs kabellos aufladen (Bild: Xiaomi)
Mit dem Xiaomi Mi 9 5G lässt sich auch das iPhone Xs kabellos aufladen (Bild: Xiaomi)

Neben dem 5G-Support hat Xiaomi allerdings noch ein weiteres Details bekannt gegeben, dass für einige ebenfalls interessant sein dürfte. So unterstützt das Smartphone kabelloses Laden mit einer Leistung von stolzen 30 Watt. Dadurch lässt sich das Gerät innerhalb von 25 Minuten von 0 auf 50 Prozent kabellos aufladen. Damit lädt das Smartphone seinen 4000mAH Akku kabellos schneller, als so manches günstiges Gerät mit Kabel. Weiterhin lassen sich mit dem Smartphone auch andere Geräte kabellos aufladen, darunter auch Konkurrenzprodukte wie das aktuelle iPhone Xs oder auch die Apple AirPods.

Aktuell sind leider weder der Preis, noch das Startdatum für das Mi 9 Pro 5G bekannt. Auch bleibt uns der Hersteller nähere Spezifikationen zu der verbauten Hardware schuldig. Es bleibt also spannend um das neue 5G-Smartphone des chinesischen Herstellers.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Xiaomi Mi 9 Pro 5G: Akku kann kabellos mit 30 Watt geladen werden
Autor: Cornelius Wolff, 10.09.2019 (Update: 12.09.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.