Notebookcheck

Apple: Co-Gründer Wozniak für 3,5mm-Anschluss

So könnte ein möglicher Adapter für den Klinkenstecker aussehen.
So könnte ein möglicher Adapter für den Klinkenstecker aussehen.
Apple schafft mit dem nächsten iPhone vielleicht die Klinkenbuchse ab. Co-Gründer Wozniak hält davon nicht viel.

Dass Apple nicht mehr viel vom 3,5mm-Klinkenstecker hält, war absehbar. Schließlich ist er eigentlich der letzte Überbleibsel, das man an modernen Geräten noch aus der analogen Zeit findet. Und so mehren sich die Gerüchte, dass Apple die Klinkenbuchse mit dem nächsten iPhone gleich ganz abschafft und die Audiosignale über den Lightning-Port (oder wie auch immer der Anschluss beim neuen iPhone heißen wird) und über Bluetooth auszugeben. Dem iPhone soll dann kein Headset mehr beiliegen, dafür soll es neue Bluetooth-EarPods geben, die man separat erwerben kann. Für klassische Kopfhörer soll es einen Adapter von Lightning auf 3,5mm-Klinke geben.

Der Co-Gründer von Apple, Steve Wozniak, der sich schon 1985 großteils aus dem Unternehmen zurückgezogen hat, hält allerdings wenig davon. Bluetooth als Alternative zur 3,5mm-Klinkenbuchse ist für ihn wegen der schlechten Klangqualität untragbar.

"If it's missing the 3.5mm earphone jack, that's going to tick off a lot of people"

Wenn also die Klinkenbuchse fehlt, dann würde das viele Leute vor den Kopf stoßen. Wozniak hat sich genau an sein Ohr angepasste Kopfhörer machen lassen und kann deshalb auch nicht so einfach die Anschlusstechnik wechseln. Deshalb wäre seine Wahl wohl der Adapter.

So wie ihm könnte es vielen Kunden gehen, die endlich den passenden Kopfhörer gefunden haben und nun nicht wechseln wollen. Es bleibt spannend, ob Apple Anfang September wirklich ein iPhone ohne Klinkenbuchse vorstellt.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Apple: Co-Gründer Wozniak für 3,5mm-Anschluss
Autor: Florian Wimmer, 26.08.2016 (Update: 26.08.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.