Notebookcheck

Apple Watch Series 4: Größere Displays, 64 bit SiP & mehr

Die Apple Watch Series 4 wurde grundlegend verbessert. (Bild: Apple)
Die Apple Watch Series 4 wurde grundlegend verbessert. (Bild: Apple)
Die neue Smartwatch aus dem Hause Apple bekommt neben einem größeren Display vor allem einen neuen Chip auf 64 bit Basis. Dabei wurde auch die Uhr selbst größer: mit 40 und 44 mm sind beide Modelle etwas gewachsen, dafür ist sie minimal dünner. Die Sensoren wurden erweitert, und viele kleine Verbesserungen runden das Paket ab.

Apple S4: Die schnellste Smartwatch?

Der S4 SiP (System in Package) ist nochmals 2 mal schneller als der S3 im Vorgängermodell, sowohl was die CPU als auch was die GPU betrifft. Dabei kommt er nach wie vor mit zwei Kernen, der Chip basiert diesmal aber auf 64 bit Basis. Das ist gerade im Hinblick auf den kürzlich veröffentlichten Snapdragon Wear 3100, welcher eher enttäuschte, ein Vorteil gegenüber einiger Smartwatches auf Android Basis.

Display: Größer und besser

Das Display ist bis zu 35 Prozent größer und löst auch besser auf. Auch die Ecken scheinen deutlich stärker abgerundet zu sein als bisher. Ansonsten ist Apple auf keine weiteren Verbesserungen beim Display eingegangen.

Mehr Sensoren für mehr Gesundheit

Der Bewegungssensor, der 2 mal genauer ist, kann Stürze erkennen und automatisch Notrufe senden, wenn die entsprechende Benachrichtigung nicht innerhalb einer Minute deaktiviert wird. Die Apple Watch teilt dem Nutzer nun auch mit, wenn die Herzfrequenz zu niedrig oder unregelmäßig ist. Ein EKG ist nun ebenfalls enthalten, welches innerhalb von 30 Sekunden ein Diagramm der Herzfrequenz erstellen kann.

Viele kleine Verbesserungen

Die Digital Crown bietet nun haptisches Feedback, wenn sie gedreht wird. Der Lautsprecher wurde durch einen verbesserten ersetzt, welcher 50 Prozent lauter ist als jener des Vorgängermodells. Eines der Mikrofone wurde neu positioniert, um "Hey Siri" zu verbessern. 

Die Rückseite aller Modelle besteht nun aus schwarzem Keramik in Verbindung mit Saphirglas (bisher wurden die günstigeren Aluminium-Modelle mit Composite-Rückseiten ausgeliefert). Bluetooth wurde auf Version 5.0 aktualisiert. Auch neue Zifferblätter sind mit dabei, die bereits in den Bildern unten zu sehen sind. Die Akkulaufzeit wird weiterhin mit 18 Stunden angegeben, wie bereits bei allen Vorgängermodellen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise für Europa werden erst im Anschluss an die Pressekonferenz verfügbar sein. In den USA fängt das Modell mit Aluminium-Gehäuse und GPS bei 399 US-Dollar an, das Modell mit LTE bei 499 US-Dollar. Die Preise der Uhren mit Stahlgehäuse wurden beim Event nicht genannt. Die Apple Watch Series 3 wird weiterhin für 279 US-Dollar angeboten.

Apple Watch Series 4 kann am Freitag vorbestellt werden, die Auslieferung soll eine Woche darauf beginnen. Ob das auch für Europa gilt bleibt abzuwarten. watchOS 5 kann ab 17. September heruntergeladen werden.

Quelle(n)

Apple Pressekonferenz

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Apple Watch Series 4: Größere Displays, 64 bit SiP & mehr
Autor: Hannes Brecher, 12.09.2018 (Update: 12.09.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.