Notebookcheck

Apple: iTunes Match wird in Apple Music integriert

iTunes Match, bisher kostenpflichtig, wird jetzt ein Teil von Apple Music
iTunes Match, bisher kostenpflichtig, wird jetzt ein Teil von Apple Music
Das Ersetzen von lokal vorhandener Musik in der iCloud durch Files von Apple dürfte zukünftig deutlich besser funktionieren: Apple integriert das auf Audio-Fingerprinting basierende iTunes Match-System in Apple Music.

Einer der vielen Kritikpunkte an Apple Music war das manchmal fehlerhafte Ersetzen, Apple nennt es Matchen, von lokal vorhandener Musik in der Musik-Library in der iCloud. Die Technologie in Apple Music basierte zwar auf iTunes Match, verwendete aber statt eines Audio-Fingerprints nur Metadaten und war daher weniger genau. So konnte es passieren, dass beispielsweise eine Live-Aufnahme durch eine Studio-Aufnahme ersetzt wurde.

Den "vollwertigen" iTunes Match Algorithmus bot Apple für 25 Euro im Jahr separat an, das dürfte mit dem Update für Apple Music und dem Wechsel zu iTunes Match zukünftig nicht mehr nötig sein. Apple integriert iTunes Match in Apple Music und beseitigt damit neben dem als überfrachtet und unübersichtlich kritisierten Design einen weiteren Kritikpunkt seines Audio-Streaming-Dienstes. 

Laut "The Loop", erfolgt das Rollout schrittweise, ein bis zwei Prozent der Apple Music-Abonnenten werden pro Tag umgestellt. Diese brauchen nichts weiter tun, die Musik wird automatisch neu "gematcht" und sollte im iCloud-Status-Feld in iTunes dann "Matched" anzeigen. Bisher falsch ersetzte Musik wird nicht gelöscht, es könnten durch diesen Prozess also im Einzelfall Dubletten entstehen, die manuell aufgeräumt werden müssen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Apple: iTunes Match wird in Apple Music integriert
Autor: Alexander Fagot, 19.07.2016 (Update: 19.07.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.