Notebookcheck

Chuwi: SurBook Mini 2-in-1 um 260 Dollar, CoreBook-Kampagne ab 15.11.

Das SurBook Mini kommt ab dem 13. November für 260 US-Dollar auf den Markt.
Das SurBook Mini kommt ab dem 13. November für 260 US-Dollar auf den Markt.
Das vergangenen Monat angekündigte 10,8 Zoll-Tablet SurBook Mini wird um 260 US-Dollar verkauft, gab der chinesische Tablet-Hersteller Chuwi bekannt. Auch zur Schnittstellenausstattung liegen nun weitere Informationen vor. Wer lieber auf das CoreBook wartet, kann ab 15. November auf Indiegogo unterstützen.

Zu Wochenbeginn liegen uns neue Informationen von Chuwi vor. Das im Oktober vorgestellte SurBook Mini 2-in-1 mit 10,8 Zoll Full-HD-IPS-Display und 125 Grad Kickstand wird ab dem 13. November für 250 US-Dollar auf Gearbest erhältlich sein. Der Tablet-Teil wiegt 780 Gramm und bietet 450 nits Helligkeit, intern arbeitet ein Apollo Lake-Celeron N3450-Prozessor, also die altbekannte Atom-Technologie. Chuwi hat 4 GB RAM und 64 GB Speicher integriert, der via Micro-SD-Kartenslot erweiterbar ist.

Ansonsten stehen 2 USB 3.0-Ports, einmal USB Type-C  (Daten und Video-out) und eine 3,5 mm Klinkenbuchse zur Verfügung. Der Akku fasst 37,38 Wh, was laut Chuwi für 3,9 Stunden Videoplayback oder 3,3 Stunden WLAN-Surfen reichen soll. Wer doch lieber etwas leistungsfähigeres hätte, kann bei der CoreBook-Indiegogo-Kampagne mitmachen, hier verbaut Chuwi erstmals einen Core M3-Prozessor von Intel. Die Kampagne startet am 15. November. Wer sich in den Newsletter eintragen lässt erhält Zugriff auf Secret Perks und Discounts. 

Das SurBook Mini ist ein 10,8 Zoll 2-in-1-Gerät von Chuwi.
Das SurBook Mini ist ein 10,8 Zoll 2-in-1-Gerät von Chuwi.

Quelle(n)

Chuwi

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Chuwi: SurBook Mini 2-in-1 um 260 Dollar, CoreBook-Kampagne ab 15.11.
Autor: Alexander Fagot,  6.11.2017 (Update:  6.11.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.