Notebookcheck

Chuwi-Teaser: Apollo Lake-Tablet mit 3.000 x 2.000 Auflösung

Chuwi teasert ein neues 3:2-Tablet mit 3.000 x 2.000 Pixeln Auflösung und Apollo Lake-CPU.
Chuwi teasert ein neues 3:2-Tablet mit 3.000 x 2.000 Pixeln Auflösung und Apollo Lake-CPU.
Der chinesische Tablet- und 2-in-1-Hersteller Chuwi hat auf Twitter ein neues Tablet im 3:2 Format geteasert, welches mit Apollo Lake-CPU und Surface-Book-Auflösung aufwarten kann.

Auf Twitter hat der chinesische Hersteller Chuwi aus Shenzhen ein neues Tablet angeteasert, welches der Hersteller wohl demnächst auf den Markt bringen wird. Mit Intel Apollo Lake-CPU ausgestattet, will es vor allem auch mit hoher Auflösung punkten. Das Bild zeigt 3.000 x 2.000 Pixel, das entspricht exakt der Auflösung des Surface Book von Microsoft und somit auch dessen 3:2 Format. Auch wenn die Größe des Tablets bislang unbestätigt ist, dürfte es sich um ein 13 oder 13,5 Zoll Display handeln, da es in einem der geposteten Bilder neben einem Chuwi Hi12 zu sehen ist. 

Die CPU im neuen Chuwi Windows 10-Tablet ist eine aus der neuen Intel Apollo Lake-Serie, ein 6 Watt-14 nm-Celeron N3450 mit vier Atom-Kernen, die mit 1,1 Ghz Grundfrequenz und 2,2 Ghz Burstfrequenz takten. Die integrierte HD Graphics 500 arbeitet mit 200 Mhz und kann maximal 700 Mhz erreichen. Im Tablet sind 4 GB RAM verbaut, es unterstützt auch Pen-Input, wie man an den abgebildeten Settings erkennen kann. Mehr Details zu dem neuen Tablet gibt es bislang leider noch nicht, auch Preis oder Verfügbarkeit sind aktuell noch unbekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Chuwi-Teaser: Apollo Lake-Tablet mit 3.000 x 2.000 Auflösung
Autor: Alexander Fagot,  5.11.2016 (Update:  5.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.