Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Creality3D Ender-7: der schnelle 3D-Drucker ist schneller verfügbar als angekündigt

Der Creality3D Ender-7 ist doch schon erhältlich
Der Creality3D Ender-7 ist doch schon erhältlich
Creality hat den Ender-7 FDM-Drucker als einen der schnellsten FDM-3D-Drucker vorgestellt. Offiziell ab November sollte der Drucker in Europa verfügbar sein. Aber über Kaufland und 3DPrima ist der Drucker bereits jetzt verfügbar. Beide Händler bleiben zudem deutlich unter der UVP.
Marc Herter,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Creality ist als seit 2018 als Hersteller besonders günstiger 3D-Drucker bekannt. Der in der chinesischen "Technologie-Hauptstadt"  Shenzhen beheimatete Hersteller hat mit seinem Einsteigergerät dem Ender-3 einen 3D-Drucker vorgestellt, der zu diesem Zeitpunkt das beste Preis-Leistungs-Verhältnis hatte. 

Mit dem Creality3D Ender-7 hat das Unternehmen dieses Jahr einen Drucker vorgestellt, der für einen FDM-Drucker sehr schnell sein soll. 250 mm/s Druckgeschwindigkeit kann der Druckkopf erreichen. Damit liegt der Drucker weit über durchschnittlichen 3D-Druckern, die Plastik-Filament verwenden. Beim vor kurzem von uns vorgestellten Longer LK5 Pro ist eine Druckgeschwindigkeit von etwa 90 mm/s das Maximum.  

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
CoryXY-System des Creality Ender-7
CoryXY-System des Creality Ender-7

Bei dem Drucker wird der Druckkopf von einem CoreXY-System bewegt. Zwei Schrittmotoren arbeiten zusammen, um die Bewegungen der Düse über speziell verlegte Riemen  zu ermöglichen. Beim Ender-7 sind die Schrittmotoren zudem ungewöhnlich groß und leistungsstark für einen 3D-Drucker. Weiterhin läuft der Druckkopf auf Linearlagern, die besonders präzise und reibungsarm sind. Dabei sind die Führungsstangen besonders steif um Resonanzen und Schwingungen zu reduzieren, wodurch der 3D-Drucker trotz der hohen Geschwindigkeiten eine hohe Druckqualität erzeugen soll. 

Auch beim Druckkopf hat Creality einige Anpassungen vornehmen müssen. So ist der Heizblock, in dem das Plastik geschmolzen wird, besonders groß. Gleich zwei Radiallüfter kühlen das Filament, nachdem es die Düse verlassen hat. Der Filamentvorschub wird von einem Dual-Drive-Extruder gewährleistet, bei dem Zahnräder von beiden Seiten in das Plastik greifen, um mit hohem Druck den Plastikstrang durch die heiße Düse zu schieben.

Über die europäische Vertriebsseite von Creality ist der schnelle 3D-Drucker zu einem Preis von 735 Euro vorbestellbar. Der Versand soll allerdings erst im November erfolgen. Bei 3D Prima und im Kaufland-Onlineshop ist der Drucker aber bereits jetzt erhältlich. Innerhalb von zwei bis fünf Tagen soll der Creality3D Ender-7 ankommen. Bei 3DPrima.com verlangt man derzeit 649 Euro bei kostenlosem Versand für Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über den Kaufland-Online-Marktplatz verlangt der Händler ELECCITY sogar nur 644 Euro, allerdings richtet sich Kaufland nur an deutsche Kunden. 

Update 28.09.2021:

Im Kaufland-Online-Marktplatz wurde der Preis für den Creality3D Ender 7 nochmals reduziert und liegt nun bei 635 Euro. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Marc Herter
Marc Herter - Tech Writer - 105 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Schon von frühster Kindheit an habe ich gerne alle möglichen Geräte genaustens auf ihre Funktionsweise untersucht. Dabei wurden auch einige Geräte aufgeschraubt. Das war nicht immer zur Freude meiner Eltern. Durch die Unterstützung meines Großvaters wurde ich trotzdem zum Computer- und Elektronikschrauber. Mit dem Familien-PC und Lego Mindstorms begann früh mein Interesse an Software und Programmierung. Heute bin ich Student in einem Ingenieursstudiengang, baue gerne alle möglichen Gadgets mit Arduino und 3D-Druckern und prüfe immer noch Elektronik auf Herz und Nieren. Durch meinem Einstieg in der Notebookcheck-Redaktion wurde dieses Hobby zum Beruf.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Creality3D Ender-7: der schnelle 3D-Drucker ist schneller verfügbar als angekündigt
Autor: Marc Herter, 24.09.2021 (Update: 28.09.2021)