Notebookcheck Logo

Crypto News: Hacker stehlen 893 Milliarden Shiba Inu Coins und andere auf der Ethereum-Blockchain basierenden Kryptowährungen im Wert von 150 Millionen Dollar

Neben Milliarden Shiba Inu Coins konnten die Crypto-Hacker auch verschiedene Summen von über 20 anderen Kryptowährungen ergaunern (Bild: Executium)
Neben Milliarden Shiba Inu Coins konnten die Crypto-Hacker auch verschiedene Summen von über 20 anderen Kryptowährungen ergaunern (Bild: Executium)
Hacker haben sich wieder einmal Zugriff zu den Wallets eines großen Crypto-Marktplatzes verschafft, und konnten dabei eine beachtliche Summe des bekannten Meme-Tokens Shiba Inu Coin sowie eine Vielzahl anderer auf Ethereum basierenden Kryptowährungen entwenden.

Hacker gehören zur Crypto-Szene mittlerweile wie Outlaws zum Wilden Westen. Sich unbefugten Zugang zu Crypto Wallets zu verschaffen gehört für viele Cyber-Kriminelle mittlerweile offenbar zu den lukrativsten illegalen Beschäftigungen, weshalb der Crypto-Marktplatz BitMart nun einen Hacker-Vorfall mit einer beachtlichen Schadensumme vermelden musste. Laut einer offiziellen Pressemitteilung wurden dabei zwei Wallets der Crypto-Exchange geplündert, in welchen wohl größere Mengen des Shiba Inu Coin und insgesamt mehr als 20 andere Kryptowährungen basierend auf der Ethereum-Blockchain und der Binance Smart Chain gelagert wurden.

Der sogenannte "Private Key" der mit dem Internet verbundenen Crypto-Wallets, auch als "Hot Wallets" bekannt, konnte von den Hackern durch die Ausnutzung eines Exploits wohl mehr oder minder einfach kompromittiert werden, wonach der wertvolle Inhalt der Crypto-Geldbörsen problemlos transferiert werden konnte. BitMarts Chancen, die 893 Milliarden Shiba Inu Coins und das restliche gestohlene Crypto zurückzubekommen, stehen wie bei den meisten ähnlichen Crypto-Hacks überaus schlecht, weil die Drahtzieher dahinter kaum zu ermitteln sind. Das Unternehmen hat deshalb angekündigt, das eigentlich seinen Kunden gehörende Crypto aus eigenen Mitteln und in vollem Umfang zu ersetzen.

Außerdem prüfe man die Sicherheitsvorkehrungen der eigenen Ethereum und BSC Crypto Wallets, weshalb der volle Betrieb der Crypto-Börse erst im Verlaufe des Dienstags wieder aufgenommen werden kann. Der Hack eines größeren Crypto-Marktplatzes wie BitMart zeigt auf jeden Fall ein weiteres mal auf, dass Besitzer von Shiba Inu Coin und alle anderen Crypto-Inhaber ihr digitales Vermögen unbedingt adäquat sichern sollten. Hierfür eigenen sich beispielsweise Hardware Wallets für die Ethereum-Blockchain, die bei Amazon ab 59 Euro erhältlich sind und anders als Hot Wallets nicht ohne Weiteres aus der Entfernung übers Internet gehackt werden können.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Crypto News: Hacker stehlen 893 Milliarden Shiba Inu Coins und andere auf der Ethereum-Blockchain basierenden Kryptowährungen im Wert von 150 Millionen Dollar
Autor: Enrico Frahn,  7.12.2021 (Update:  7.12.2021)