Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Exklusiv | Das Mini-LED-Display des 12,9 Zoll Apple iPad Pro zeigt in unserem Test problematische Messergebnisse

Das Mini-LED-Display des neuen iPad Pro bringt eine ganze Reihe von Problemen mit.
Das Mini-LED-Display des neuen iPad Pro bringt eine ganze Reihe von Problemen mit.
Das Mini-LED-Display sollte neben dem Apple M1 das strahlende Highlight des neuen 12,9 Zoll iPad Pro werden. Wie unsere Messungen zeigen hat dieser Bildschirm aber einige signifikante Nachteile, die man vor dem Kauf beachten sollte.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das 12,9 Zoll iPad Pro vom Vorjahr hatte keinerlei PWM-Probleme – wie unser ausführlicher Test gezeigt hat, war PWM nur bei einer Helligkeit unter 13 Prozent zu messen, und auch dann nur mit unproblematischen 58 kHz. Das Mini-LED-Display des neuen Modells (ca. 1.200 Euro auf Amazon) schneidet bei denselben Messungen aber nicht annähernd so gut ab.

Wie die unten eingebetteten Messergebnisse zeigen, kämpft das neue iPad Pro mit einer PWM-Frequenz von 19 kHz, und das unabhängig von der Helligkeit. Anders als zum Beispiel beim Mini-LED-Display des MSI Creator 17 flackert das Display also auch bei voller Helligkeit – das könnte daran liegen, dass Apple Reserven benötigt, um die beworbene Spitzenhelligkeit von 1.600 Nits lokal bzw. 1.000 Nits auf dem ganzen Display zu erreichen, wodurch HDR-Inhalte mit einem höheren Kontrastverhältnis dargestellt werden können.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das neue iPad Pro zeigt auffälliges PWM.
Das neue iPad Pro zeigt auffälliges PWM.
Zum Vergleich: Das 12,9 Zoll iPad Pro aus 2020.
Zum Vergleich: Das 12,9 Zoll iPad Pro aus 2020.


PWM steht für Pulse-Width Modulation, zu deutsch also Pulsweitenmodulation. Dabei handelt es sich um eine Form des Bildschirm-Flackerns, bei dem die Hintergrundbeleuchtung eines Displays in einer bestimmten Frequenz ein- und ausgeschaltet wird, um dessen Helligkeit auf das vom Nutzer gewünschte Level zu reduzieren. 

Ist diese Frequenz zu gering, so ist dieses Flimmern vom menschlichen Auge zu erkennen, was bei empfindlichen Nutzern bei längerer Betrachtung des Displays zu Kopfschmerzen, zu Ermüdungserscheinungen oder zu Augenbrennen führen kann. Eine PWM-Frequenz von 19 kHz sollte für die meisten Nutzer unproblematisch sein

Auch die Reaktionszeiten des 120 Hz schnellen ProMotion-Display können absolut nicht beeindrucken. Bis ein schwarzer Pixel die volle Helligkeit erreicht und damit Weiß darstellen kann dauert es 37 Millisekunden (45 ms für den gesamten Zyklus), das Vorgängermodell konnte dieselbe Aufgabe noch in 8,4 ms bewerkstelligen, das AMOLED-Display des Samsung Galaxy Tab S7 Plus reagiert sogar in nur 1,2 ms. Ein weiteres Problem sind die sichtbaren Halo-Effekte, mehr dazu in unserem ausführlichen Testbericht, der derzeit in Arbeit ist.

Die Reaktionszeiten von Schwarz zu Weiß sind viel zu langsam.
Die Reaktionszeiten von Schwarz zu Weiß sind viel zu langsam.
Grau zu Grau reagieren die Pixel des neuen iPad Pro ähnlich träge wie beim Vorgänger.
Grau zu Grau reagieren die Pixel des neuen iPad Pro ähnlich träge wie beim Vorgänger.
Response Times
PWM Frequency
Apple iPad Pro 12.9 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 256 GB NVMe (13)
58820 Hz ∼100%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB (83)
26600 Hz ∼45%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe (100)
19190 Hz ∼33%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
0 Hz ∼0%
Response Time Black / White
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe (35, 10)
45 ms * ∼100%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe (12.8, 14.8)
27.6 ms * ∼61%
Apple iPad Pro 12.9 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 256 GB NVMe (8.4, 16)
24.4 ms * ∼54%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB (1.2, 7.6)
8.8 ms * ∼20%
Response Time Grey 50% / Grey 80%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe (29.2, 28.8)
58 ms * ∼100%
Apple iPad Pro 12.9 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 256 GB NVMe (18.4, 28.4)
46.8 ms * ∼81%
Apple iPad Pro 12.9 2021 A2378
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe (21, 19)
40 ms * ∼69%

* ... kleinere Werte sind besser

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Eigene

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Das Mini-LED-Display des 12,9 Zoll Apple iPad Pro zeigt in unserem Test problematische Messergebnisse
Autor: Hannes Brecher, 14.06.2021 (Update: 14.06.2021)