Notebookcheck

Das Samsung Galaxy Note 9 erhält in Deutschland endlich One UI 2.1

Samsung hat mit dem Rollout von One UI 2.1 für das Galaxy Note 9 in Deutschland begonnen. (Bild: Damodhar Thota, Unsplash)
Samsung hat mit dem Rollout von One UI 2.1 für das Galaxy Note 9 in Deutschland begonnen. (Bild: Damodhar Thota, Unsplash)
Schon vor zwei Monaten hat Samsung bestätigt, dass One UI 2.1 für das Galaxy Note 9 in Arbeit ist, endlich hat der Rollout in Deutschland begonnen. Mit dabei sind ein paar Features, die man so schon vom Galaxy S20 kennt, auch wenn nicht alle Neuerungen den Sprung auf das ältere Gerät geschafft haben.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon Mitte April hat Samsung bestätigt, dass One UI 2.1 für das Galaxy Note 9 (ab 559 Euro auf Amazon) in Arbeit ist, einem Bericht von SamMobile zufolge ist die neueste Version von Samsungs hauseigener Benutzeroberfläche endlich auch für Nutzer des fast zwei Jahre alten Smartphones verfügbar.

Genau wie das bereits länger verfügbare One UI 2.0 basiert die neueste Version auf Android 10, die jüngste Firmware bringt direkt den Android Sicherheits-Patch vom Juni 2020 mit. Das Update erfordert einen 1,2 GB großen Download, der wie üblich über die Systemeinstellungen unter Software-Update gestartet werden kann. Bis der Rollout abgeschlossen ist und das Update allen Nutzern zur Verfügung steht könnte es allerdings noch ein paar Tage dauern.

Das Update bringt eine ganze Reihe neuer Features. Die Kamera-App erhält etwa den neuen Single Take-Modus, über den automatisch mehrere Fotos und Videos derselben Szene mit unterschiedlichen Kameras aufgenommen werden. Auch am Galaxy Note 9 kann man nun eigene Kamera-Filter erstellen. Der "Pro"-Videomodus kehrt ebenfalls zurück, sodass Nutzer alle wichtigen Parameter selbst bestimmen können, inklusive der Verschlusszeit, dem Weißabgleich und der Lichtempfindlichkeit des Sensors. 

Alle Augmented Reality Features werden jetzt in der AR Zone gesammelt. One UI 2.1 bringt auch Quick Share und Music Share mit, zwei Funktionen, mit denen man schnell Dateien respektive Bluetooth-Kopfhörer mit anderen Geräten teilen kann. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Das Samsung Galaxy Note 9 erhält in Deutschland endlich One UI 2.1
Autor: Hannes Brecher, 11.06.2020 (Update: 10.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.