Notebookcheck

Der clevere Razer Kishi Smartphone-Controller wird jetzt auch in Deutschland ausgeliefert

In Kombination mit einem Smartphone erinnert der Razer Kishi etwas an eine Nintendo Switch. (Bild: Razer)
In Kombination mit einem Smartphone erinnert der Razer Kishi etwas an eine Nintendo Switch. (Bild: Razer)
Mit dem Kishi hat Razer zur CES im Januar 2020 eines der spannendsten Smartphone-Gamepads seit Jahren vorgestellt, endlich wird das gute Stück auch hierzulande ausgeliefert. Die Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen, Razer stattet den Controller mit klickbaren Analog-Sticks, "ultra-niedriger" Latenz und mehr aus.
Hannes Brecher,

Fast ein halbes Jahr ist seit der Vorstellung des Razer Kishi vergangen, endlich ist der Controller erhältlich. Anders als viele Konkurrenzprodukte oder auch der Razer Raiju Mobile (ca. 149 Euro auf Amazon) teilt der Kishi die Bedienelemente auf die beiden Seiten eines Smartphones auf, das im Querformat eingesetzt wird – der Look erinnert ein wenig an eine Nintendo Switch (ab 208 Euro auf Amazon).

Das soll nicht nur besonders ergonomisch sein, Razer verspricht auch eine Kompatibilität mit fast jedem Smartphone, solange der USB-C-Port mittig sitzt, denn statt auf Bluetooth setzt Kishi auf USB-C, um die Latenz auf einem absoluten Minimum halten zu können. An der Unterseite befindet sich ein zusätzlicher USB-C-Port, sodass das Smartphone beim Zocken auch geladen werden kann. Für iPhone-Nutzer gibt es eine separate Version mit einem Lightning-Port.

Der Razer Kishi wird über USB-C verbunden statt über Bluetooth, um den Lag zu reduzieren.
Der Razer Kishi wird über USB-C verbunden statt über Bluetooth, um den Lag zu reduzieren.

Razer hat den Kishi mit einem vollständigen Set an Buttons ausgestattet, inklusive einem D-Pad, zwei Analog-Sticks, vier Triggern, vier Aktionstasten und einem Home-Button. Zur Ausstattung gehören auch Aussparungen für die Lautsprecher des Smartphones sowie eine kleine Status-LED. Zum Transport kann Kishi zu einem recht kompakten Controller zusammengeklappt werden.

Preise und Verfügbarkeit

Der Razer Kishi kann ab sofort über die Webseite des Herstellers zum Preis von 89,99 Euro bestellt werden, die iOS-Version kostet 109,99 Euro. Praktisch: Razer bietet ab 89 Euro kostenlosen Versand an. Alternativ ist der Razer Kishi auch über Amazon zu Preisen ab 99 Euro erhältlich.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Der clevere Razer Kishi Smartphone-Controller wird jetzt auch in Deutschland ausgeliefert
Autor: Hannes Brecher, 10.06.2020 (Update:  9.06.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.