Notebookcheck

Das neueste Asus ZenBook 15 beweist, dass wir mehr Laptops mit ULV-Core-U-CPU und GeForce-Max-Q-Grafik brauchen

Das neueste Asus ZenBook 15 beweist, dass wir mehr Laptops mit ULV-Core-U-CPU und GeForce-Max-Q-Grafik brauchen
Das neueste Asus ZenBook 15 beweist, dass wir mehr Laptops mit ULV-Core-U-CPU und GeForce-Max-Q-Grafik brauchen
Wir erwarten zwar keine Kombinationen aus Core i7-8565U und GeForce RTX 2080 Max-Q, allerdings sind wir der Meinung, dass der Core i7-8565U oder ein anderer ULV-Core-i7-Prozessor sehr gut mit einer Einstiegslevel-Max-Q-GPU wie etwa der GTX 1650 Max-Q zusammenarbeiten könnte. Hersteller wie Asus und Razer haben bereits begonnen, solche Ultrabook-Gaming-Hybride zu entwickeln.
Allen Ngo (übersetzt von Katherine Bodner), 🇺🇸

Wenn Sie auf der Suche nach einem Laptop mit GeForce-Max-Q-Grafik sind, werden Sie bereits festgestellt haben, dass die meisten dieser Geräte mit einer relativ leistungsstarken 45-W-Intel-Core-H-CPU und nicht mit einer effizienteren 15-W-Core-U-CPU ausgestattet sind. Immerhin richten sich Max-Q-GPUs hauptsächlich an Gamer, die sich vermutlich auch eine genauso leistungsfähige CPU wünschen. Das neueste Asus ZenBook 15 UX534 ist eines der wenigen traditionellen Ultrabooks, das sich diesem Trend wiedersetzt und einen Core-U-Prozessor mit einer GTX-Max-Q-Turing-GPU kombiniert.

Das 2019er ZenBook 15 hat uns beeindruckt. Es bietet fast die gleiche Gaming-Leistung wie ein Mittelklasse-Gamer, ist dabei aber so dünn und leicht wie ein normales Ultrabook - oder sogar noch besser. Das Asus-Ultrabook ist um 300g bzw. 500g leichter als das Dell XPS 15 bzw. das HP Spectre x360 15, da diese Alternativen mit anspruchsvolleren Core-H-CPUs ausgestattet sind. Es stimmt zwar, dass ein Core-U-Prozessor die GPU eher einschränkt als ein Core-H-Prozessor, allerdings ist es heutzutage meistens sowieso die GPU, die die Geschwindigkeit festlegt, da neue Titel häufig sehr GPU-lastig sind. Bei Shadow of the Tomb Raider ist das ZenBook 15 zum Beispiel nur 20 Prozent langsamer als der Gaming-Lapotp Asus ROG GX531GM, obwohl dieser mit einer deutlich stärkeren Core-i7-8750H-CPU und einer GTX 1060 ausgestattet ist. 

Mindestens zwei weitere Hersteller haben sich ebenfalls bereits mit der Kombination von ULV-Ultrabooks mit relativ leistungsfähigen GeForce-Max-Q-GPUs auseinandergesetzt. Das MSI Prestige 14 und das kommende Razer Blade Stealth Ice Lake sind zum Beispiel beide mit ähnlichen ULV-CPU-Optionen und einer GeForce-GTX-1650-Max-Q-GPU ausgestattet. Wenn Sie ein Gamer sind, der ein Mittelding zwischen einem dedizierten Gaming-Laptop und einem preiswerten und effizienten Ultrabook sucht, dann ist das ZenBook 15, das Prestige 14 oder das Blade Stealth 13 möglicherweise die Lösung.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Das neueste Asus ZenBook 15 beweist, dass wir mehr Laptops mit ULV-Core-U-CPU und GeForce-Max-Q-Grafik brauchen
Autor: Allen Ngo,  2.10.2019 (Update:  2.10.2019)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.