Notebookcheck

Der matte Bildschirm steht dem Zenbook gut zu Gesicht - Das Asus Zenbook 15 UX534FTC im Test

Asus ZenBook 15 UX534FTC im Test: Matter Bildschirm, gute Leistungsentfaltung, hervorragende Akkulaufzeiten
Asus ZenBook 15 UX534FTC im Test: Matter Bildschirm, gute Leistungsentfaltung, hervorragende Akkulaufzeiten
Asus stattet das kompakte Zenbook mit einem Vierkernprozessor und einem dedizierten Grafikkern aus. Auch die übrige Ausstattung gefällt: Matter IPS-Bildschirm, NVMe-SSD, 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus), beleuchtete Tastatur. Dazu gesellen sich hervorragende Akkulaufzeiten.

Asus liefert mit dem Zenbook 15 UX534FTC ein schickes, schlankes, kompaktes 15,6-Zoll-Notebook, das knapp die Ausmaße eines 14-Zoll-Geräts besitzt. An Rechenleistung mangelt es dem Notebook trotzdem nicht. An Bord des Rechners befinden sich ein Core-i7-10510U-Vierkernprozessor und ein GeForce-GTX-1650-Max-Q-Grafikkern.

Entgegen den Erwartungen bei einem schlanken, kompakten Gerät muss hier nicht mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit gelebt werden. Sowohl der Prozessor als auch der dedizierte Grafikkern können dauerhaft mit konstant hohen Geschwindigkeiten arbeiten. Für die CPU gilt dies nur im Netzbetrieb. Im Akkubetrieb wird der CPU-Turbo kaum bis gar nicht genutzt. Die positive Folge: Der Rechner wartet mit hervorragenden Akkulaufzeiten auf.

Laut der Asus-Webseite ist das Zenbook 15 mit 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher zu bekommen. Da es sich um fest verlöteten Speicher handelt, besteht keine Möglichkeit den Arbeitsspeicher zu erweitern. Hier wäre optional ein Modell mit 32 GB angebracht, um für die Zukunft noch Luft nach oben zu haben.

Leider bringt das UX534FTC keinen Thunderbolt-3-Steckplatz mit. Dieser gehört unserer Meinung nach bei einem kompakten, mobilen Notebook der hier vorliegenden Preisklasse zur Pflichtausstattung. Er würde die Nutzung umfangreicher Dockinglösungen sowie das Anstöpseln einer leistungsstärkeren, externen GPU ermöglichen. Asus verbaut lediglich zwei USB-3.2-Gen-2-Steckplätze (1x Typ A, 1x Typ C).

Weitere Informationen und viele Benchmarkresultate finden sich in unserem Testbericht zum Asus Zenbook 15 UX534FTC.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Der matte Bildschirm steht dem Zenbook gut zu Gesicht - Das Asus Zenbook 15 UX534FTC im Test
Autor: Sascha Mölck, 19.03.2020 (Update: 16.03.2020)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.