Notebookcheck

Microsoft Xbox Series X: So sieht der Controller aus

Microsoft hat den beliebten Xbox-Controller im Detail weiter verbessert. (Bild: Microsoft)
Microsoft hat den beliebten Xbox-Controller im Detail weiter verbessert. (Bild: Microsoft)
Zusammen mit der Xbox One hat Microsoft bereits einen der besten Controller der Welt im Angebot. Endlich zeigt das Unternehmen, wie das Gamepad der nächsten Generation aussehen wird, und welche Änderungen im Speziellen vorgenommen wurden, um das Spielerlebnis weiter zu verbessern.
Hannes Brecher,

Nachdem Microsoft heute bereits sämtliche technische Daten der Xbox Series X verraten hat gibt's in einem Interview nun auch neue Bilder und Infos zum Controller der nächsten Generation. Sieht man sich die Bilder an, so fallen sofort das neue D-Pad sowie der zusätzliche Teilen-Button auf, mit dem jederzeit Screenshots und Videoclips aufgezeichnet werden können, während auch die Trigger eine griffigere Struktur aufweisen.

Viele der Verbesserungen liegen aber im Detail. So wurden etwa einige Bereiche stärker abgerundet und die Handgriffe neu geformt, damit Menschen mit kleineren Händen den Controller angenehmer halten können, ohne den gewohnten Komfort für den Rest der Kunden zu beeinträchtigen.

Eine gute Nachricht ist, dass der neue Controller auch problemlos mit einer Xbox One (ab 191 Euro auf Amazon) verwendet werden kann, man muss also nicht zwangsläufig auf die neue Konsole umsteigen, um von den neuen Features des Gamepad profitieren zu können.

Dank Bluetooth Low Energy lässt sich das Gamepad auch mit iOS- und Android-Geräten sowie mit dem PC verbinden. Mithilfe des USB-C-Ports auf der Rückseite kann der Controller auch mit einem Kabel verbunden und so zeitgleich benutzt und geladen werden.

Dank eines Features namens Dynamic Latency Input (DLI) soll die Latenz auch spürbar verringert werden, da die Informationen zwischen dem Controller und der Konsole häufiger abgeglichen werden. Die untere Seite des Controllers bleibt dagegen unverändert, damit man sein altes Zubehör wie etwa das Chatpad (ab 42 Euro auf Amazon) weiterhin verwenden kann.

Der neue Xbox Wireless Controller wird gemeinsam mit der Xbox Series X im Herbst 2020 auf den Markt kommen. Zum Preis hat Microsoft sich noch nicht geäußert, aufgrund der ähnlichen Features darf man aber davon ausgehen, dass er etwa so viel kosten wird wie das aktuelle Modell (ab 47 Euro auf Amazon).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Microsoft Xbox Series X: So sieht der Controller aus
Autor: Hannes Brecher, 16.03.2020 (Update: 16.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.