Notebookcheck

Dell Inspiron 11z

Ausstattung / Datenblatt

Dell Inspiron 11z
Dell Inspiron 11z (Inspiron 11z Serie)
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
1.4 kg
Preis
400 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 65% - Befriedigend
Durchschnitt von 11 Bewertungen (aus 23 Tests)
Preis: 68%, Leistung: 68%, Ausstattung: 50%, Bildschirm: 64% Mobilität: 67%, Gehäuse: 65%, Ergonomie: 80%, Emissionen: 65%

Testberichte für das Dell Inspiron 11z

60% Dell Inspiron 11z
Quelle: Chip.de - 4/10 Deutsch
Das Dell zeigt gute Ansätze. Für das gleiche Geld bekommt man allerdings deutlich bessere Notebooks in diesem Format. Alternative: Acer 1810TZ (ca. 500 Euro): ebenfalls 11.6 Zoll, günstiger und ergonomischer, mit viel längerer Laufzeit.
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.04.2010
Bewertung: Gesamt: 60%
Dell Inspiron 11z
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Netbooks sind klein, handlich, kostengünstig, kommen in der Regel aber mit schwachen Atom-Prozessoren daher. Genau anders herum verhält es sich bei ausgewachsenen Notebooks. Eine interessante Zwischenvariante stellt da das Inspiron 11z dar, das dank seines 11-Zoll-Formats handlich ist, dessen Pentium-Prozessor aber dennoch mehr Power besitzt als die aktuellen Atom-CPUs.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 16.01.2010
Bewertung: Leistung: 70% Bildschirm: 60% Mobilität: 80% Gehäuse: 80%
85% Test Dell Inspiron 11z Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Dell Inspiron 11z ist ein schlankes, leichtes und qualitativ hochwertiges Subnotebook, das vor allem durch seine deutlich höhere Leistungsfähigkeit gegenüber den meisten Netbooks punktet. Die Leistungsaufnahme hat Dell insgesamt gut im Griff und auch die Emissionen bleiben erfreulich zurückhaltend. Nützliche Details, die teilweise auch erweiterte Einsatzbereiche erschließen, können je nach Nutzer das multitouchfähige Touchpad und der HDMI-Port sein.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 17.11.2009
Bewertung: Gesamt: 85% Leistung: 66% Bildschirm: 68% Mobilität: 86% Gehäuse: 91% Ergonomie: 90% Emissionen: 90%
80% Dell Inspiron 11z
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das Dell Inspiron 11z warf Fragen auf: Ist es ein Subnotebook oder ein Netbook? Die Größe lässt das Inspiron 11z in beide Kategorien fallen. Der Intel Pentium SU4100 Prozessor ist allerdings der Grund, warum wir das Mini-Notebook in der Subnotebook-Kategorie testen. In den Bereichen Mobilität, Ergonomie und Leistung kann das Inspiron 11z Punkte sammeln. In der Kategorie Ergonomie erreicht das Dell-Notebook zum Teil Bestwerte.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 11.11.2009
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 90% Leistung: 70% Ausstattung: 30% Bildschirm: 30% Mobilität: 50% Gehäuse: 70% Ergonomie: 70%
Test: Dell Inspiron 11z kann Medien, aber nicht lange
Quelle: nDevil Deutsch
Noch kein anderes von mir getestete Netbook konnte mit einer derartig guten Leistung bei Multimedia Funktionen überzeugen (zugegeben ich hab noch keins mit ION Chipsatz getestet). Leider kommt durch den Einsatz des alten Celeron 743 Prozessors mit der integrierten Grafik so viel Hitze und Stromverlust zusammen, dass der drei Zellen Akku für gerade mal einen 90 Minuten Film, ohne angeschlossenem Netzteil, durchhält.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 30.10.2009
Bewertung: Leistung: 90% Bildschirm: 50% Mobilität: 40%
70% Zwischen den Stühlen
Quelle: Stiftung Warentest Deutsch
Lidl setzt sich mit dem Dell Inspiron 11z zwischen die Stühle. Das Mini-Notebook ist von der Leistung her praktisch nicht besser als die Netbooks aus dem aktuellen Test Net- und Notebooks. Dafür ist es allerdings auch kaum schwerer. Die zweite große Stärke von Netbooks - die lange Akkulaufzeit - bietet das Dell Mini-Notebook aber nicht. Gute Netbooks schneiden da erheblich besser ab. Was bleibt, ist die anständige Ausstattung inklusive Windows 7 Home Premium und der Gewinn an Größe. Die Tastatur bietet spürbare Vorteile - vor allem für Menschen mit großen Händen. Vorteil für Lidl: Gemessen an den regulären Dell-Preisen ist das Inspiron 11z dort 115 Euro günstiger, und bei Bestellung über Dell sind außerdem 29 Euro zusätzlich für den Versand fällig. Vorteil für Dell: Dort lässt sich die Ausstattung ganz nach Bedarf individuell zusammenstellen. Ganz oben auf der Wunschliste der test-Ingenieure: der größere Akku mit doppelter Kapazität.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 26.10.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Mobilität: 60% Ergonomie: 80%

Ausländische Testberichte

Dell's Inspiron 11z is attractively priced, but this laptop has a catch
Quelle: PC Authority Englisch EN→DE
Dell's Inspiron 11z is one of the cheapest Intel CULV-based machines on test this month and, as a result, looks aren't its forte. Open its plasticky lid, however, and you'll find one of the nicest screens this month.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 25.05.2010
Bewertung: Preis: 67% Leistung: 67% Ausstattung: 60% Mobilität: 83%
80% Dell Inspiron 11z notebook
Quelle: Good Gear Guide Englisch EN→DE
This entry-level Dell notebook offers better performance than a netbook but is only slightly bigger and more expensive. Dell's entry-level Inspiron 11z notebook has significantly more power than similar sized Atom netbooks but remains thin and light. A good display and reasonable keyboard size make it easy to use; the multitouch trackpad is our main point of annoyance.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 10.03.2010
Bewertung: Gesamt: 80%
Dell Inspiron 11z
Quelle: PC Authority Englisch EN→DE
A poor touchpad and below-par build quality undermine a budget laptop with plenty of potential. But, in the end, neither longevity nor the price tag prove enough to overcome its problems; the creaky chassis and dreadful touchpad design undermine a budget laptop of great potential.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 16.02.2010
Bewertung: Preis: 60% Gehäuse: 30%
Dell Inspiron 11z review
Quelle: Liliputing Englisch EN→DE
Like a netbook, the Dell Inspiron 11z is aimed at the sweet spot between price, performance, and portability. But it’s aimed a little higher than a netbook. It’s larger and more expensive, but it offers significantly better performance for everyday tasks such as watching HD video and for less common tasks like transcoding video. While most people wouldn’t pick up a netbook as a primary machine, if you don’t need a blazing fast processor, the Dell Inspiron 11z with a dual core Pentium SU4100 could in fact function as a primary computer.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 01.01.2010
Bewertung: Preis: 70% Leistung: 70%
50% Dell Inspiron 11z
Quelle: PC World Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 11z is an attempt to rectify the biggest drawback of current netbooks--low processing power--by using Intel's ultralow-voltage Celeron and Pentium CPUs. The 11z--which starts at $379--is available with either the single-core Celeron 743 or, as with our test unit, the dual-core Pentium SU4100. Both CPUs run at 1.3GHz with an 800MHz bus. If it weren't for the absolutely awful touchpad, we'd have no problem recommending the speedy little Dell Inspiron 11z.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 22.12.2009
Bewertung: Gesamt: 50%
50% Dell Inspiron 11z
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Dell’s Inspiron 11z laptop is lightweight and attractive, but it simply costs too much for what you get. Not only does the touchpad implementation leave something to be desired, but other systems in this class offer better performance and much longer batter life for less money. Both the Gateway EC1430u and the Acer Aspire 1410 best the 11z in most benchmarks and cost $130 to $280 less, with the latter offering a better keyboard and touchpad to boot.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 10.12.2009
Bewertung: Gesamt: 50%
80% Dell Inspiron 11z review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
A powerful CULV laptop with a great battery life and strong components. Following the critical success of its Inspiron Mini netbook range, Dell has built on its foundation with the CULV Inspiron 11z. The Inspiron 11z is an intriguing proposition. By providing more power, mobility and features than a netbook for a similar price, it represents better value for money and makes a more attractive choice for the frequent traveller.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 10.12.2009
Bewertung: Gesamt: 80%
50% Dell Inspiron 11z
Quelle: Mobile Computer Englisch EN→DE
We’ve reviewed a few Intel ULV-powered laptops of late, but none have really been the low-cost ultraportables that these cheap, highly energy efficient processors are supposed to deliver — the Advent Altro, MSI Wind X600 and ASUS UX30 all cost £600 or more. The Dell Inspiron 11z is a great-value ULV ultraportable that gets almost everything right at this price. Unfortunately, the trackpad couldn’t be more wrong and it really ruins the whole deal, so buy a USB mouse if you’re still interesting in buying.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 03.12.2009
Bewertung: Gesamt: 50%
Dell Inspiron 11z review
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The 11.6-inch laptops that constitute Dell's Inspiron 11z range sport ultra-low-voltage Intel processors, which qualifies them as thin-and-light ultra-portables, rather than just large netbooks. The range starts at about £350. For this review, Dell supplied us with a mid-range model which, with an upgraded battery, costs about £440. The Dell Inspiron 11z is a well-made and great-looking ultra-low-voltage ultra-portable laptop with a good specification for the price. Unfortunately, until Dell comes up with a fix for its spectacularly awful trackpad, this is one laptop that's best avoided
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 06.11.2009
Bewertung: Bildschirm: 95% Mobilität: 90%
Review Update: Dell Inspiron 11z
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 11z remains a capable alternative to a traditional netbook that suffers from a few frustrating problems. The new low-voltage Pentium dual core CPU delivers good performance when paired with the Intel X4500 integrated graphics. Likewise, the fully-functional HDMI connection makes this ultraportable notebook attractive to people who want to connect their laptop to their HDTV. Unfortunately, the praise pretty much stops there.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 04.11.2009
Bewertung: Preis: 40% Leistung: 80% Mobilität: 50%
70% Dell Inspiron 11z review
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
For anyone looking for a compact laptop that’s a tad more capable than a netbook, the Dell Inspiron 11z might just fit the bill. Extra screen space and resolution, along with a larger keyboard, make daily use more comfortable, and the extended battery means useful unplugged runtime too. Just beware that the Celeron-powered version we tried can be frustratingly slow.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 04.11.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 70% Ausstattung: 60% Gehäuse: 60%
Dell Inspiron 11z
Quelle: Pricemo Englisch EN→DE
With all of the stuff listed above the 11z would be a slightly better than average netbook, offered at a reasonable price, with an excellent 11.6″ WXGA screen. Now they are waiting for the next machine, or updated 11z which has the same or better features with a functional touchpad. The build quality was great in terms of the overall construction of the netbook, but lacked in its cosmetic condition out of the box. The processing power of the Celeron performed below our expectations, being slower than the Atom processor. The strength of the 11z came mostly from its much better GS45 chipset, including the X4500 integrated graphics which excelled compared to the GMA950.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.10.2009
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 60% Gehäuse: 90%
40% Dell Inspiron 11z 11.6-inch Ultraportable Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
While Dell doesn't put the Inspiron 11z into its Mini netbook product lineup, it really should be. The main reason that it does not is due to the fact that it has more memory and hard drive space than Microsoft allows for the netbook operating system licensing. Sure, the larger screen, better integrated graphics and HDMI output are all tangible benefits, but the increased cost and very anemic processor just don't make it worth the upgrade from a netbook. Dell should really increase the battery and processor to improve its overall appeal.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.09.2009
Bewertung: Gesamt: 40%
Dell Inspiron 11z Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Dell Inspiron 11z was one of those notebooks that looks like it could be the perfect machine on paper, but once you get it in person you find out it has some fatal flaw. The build quality was great in terms of the overall construction of the netbook, but lacked in its cosmetic condition out of the box. The processing power of the Celeron performed  below our expectations, being slower than the Atom processor. The strength of the 11z came mostly from its much better GS45 chipset, including the X4500 integrated graphics which excelled compared to the GMA950.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 31.08.2009
Bewertung: Leistung: 60% Bildschirm: 80% Emissionen: 40%
Dell Inspiron 11z
Quelle: Computer Totaal Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.06.2010
Bewertung: Gehäuse: 50%
Dell Inspiron 11z
Quelle: Computer Totaal Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 11.06.2010
Bewertung: Gehäuse: 50%
Dell déguise son nouveau portable en netbook
Quelle: 01Net Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 09.10.2009
Leistung: 50%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie). Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).
723: Langsam getakteter Einkern-Celeron basierend auf den Penryn Kern ohne Energiesparfunktionen wie Speedstep. Nur etwas schneller als gängige Atom Prozessoren.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
11.6":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.4 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
65%: Eine so schlechte Bewertung ist selten. Es gibt nur wenige Notebooks, die schlechter beurteilt wurden. Auch wenn Verbalbeurteilungen in diesem Bereich meist "genügend" oder "ausreichend" lauten, so sind dies meist Euphemismen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Gigabyte Q1105
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Lenovo IdeaPad U160-08945LU
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 470UM
Acer Aspire 1825PTZ-414G32N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire One 753-U342ki
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M U3400
Acer Aspire 1825PTZ-413G32i
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire One 752
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 743
Acer Aspire 1820PT
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1410-74G25n
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU7300
Toshiba Satellite T110-10X
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium SU2700
Toshiba Satellite T110-10R
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium SU2700
Fujitsu LifeBook P3110
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1810T-413G25n
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1410-741G16N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 743
Acer Aspire 1810TZ
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core SU4100
Acer Aspire 1410 / Aspire 1810T
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Solo SU3500
Sony Vaio VGN-TT21MN
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Sony Vaio VGN-TT21WN/B
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9400
Sony Vaio VGN-TT11M/N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU9300

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus X32a
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core SU2300, 13.3", 1.8 kg
Sony Vaio VPC-S132GX/B
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M, 13.3", 2 kg
Lenovo IdeaPad Z360-091237U
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 480M, 13.3", 2 kg
HP Pavilion dm3-3110us
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium U5400, 13.3", 1.8 kg
Acer Aspire 3820T-6480
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M, 13.3", 1.8 kg
Novatech NovaBook Greenlife
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 330UM, 13.3", 1.6 kg
Advent Eclipse E300
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core SU2300, 13", 1.7 kg
Toshiba Satellite L630-13M
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium P6000, 13.3", 2.1 kg
MSI X360
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 520UM, 13", 1.5 kg
MSI X-Slim X350-408US
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU7300, 13", 1.5 kg
Dell Latitude 13
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo SU7300, 13.3", 1.5 kg
Preisvergleich

Dell Inspiron 11z bei Ciao

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Inspiron 11z
Autor: Stefan Hinum, 22.09.2009 (Update:  9.07.2012)