Notebookcheck

Dell XPS 13 9360-5563

Ausstattung / Datenblatt

Dell XPS 13 9360-5563
Dell XPS 13 9360-5563 (XPS 13 Serie)
Hauptspeicher
16384 MB 
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 3200 x 1800 Pixel 276 PPI, spiegelnd: ja
Massenspeicher
,  GB 
, 512 GB SSD
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15 x 304 x 200
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Gewicht
1.3 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 93.33% - Sehr Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 6 Tests)

Testberichte für das Dell XPS 13 9360-5563

Dell XPS 13 (2017) With Kaby Lake R Review: Faster, Better Than Ever
Quelle: Hot Hardware Englisch EN→DE
We continue to be impressed by Dell's XPS 13. With an update to an Intel 8th Gen Core processor, one of the best ultrabooks on the market just got better. Pricing starts at $1,199 for a model equipped with a new generation CPU, though as configured, the model we tested primarily here (3200x1800 IGZO touch panel) runs $1,854.99. That is a premium price for sure, but it is also a performance oriented configuration with a healthy 16GB of RAM and a capacious 512GB NVMe SSD, along with a beautiful, high-res 3200x1800 touch display. Whether you need such a meaty setup or can get by with a tamer configuration, the XPS 13 is a highly recommended machine.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 08.11.2017
80% Dell XPS 13 (2017)
Quelle: CNet France Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 10.01.2018
Bewertung: Gesamt: 80%
Dell Xps 13 9360 – Талисман На Удачу
Quelle: Notebook-Center.ru RU→DE
Positive: Great built quality; metal case; excellent display; powerful hardware; high performance; nice ergnomy; long battery life. Negative: High price.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.11.2017
Nový Dell XPS 13 v redakci: vyzkoušeli jsme HDR displej v notebooku
Quelle: Zive CZ→DE
Positive: Powerful processor; excellent display; top cameras; compact size. Negative: High price.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 15.01.2018
100% Test: Dell XPS 13 9360
Quelle: Lyd og Billede DA→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 11.06.2018
Bewertung: Gesamt: 100%
100% Test: Dell XPS 13 9360
Quelle: Ljud och Bild SV→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 15.06.2018
Bewertung: Gesamt: 100%

Kommentar

Serie:

Das Ultrabook Konzept wurde von Intel auf der Computex 2011 vorgestellt. Diese neue Generation soll Intel Prozessoren mit niedriger Leistung nutzen, extrem schlank sein und auch bestimmte Tablet-Funktionen bieten. Es gibt eine große Auswahl verschiedenster Ultrabooks von zahlreichen Herstellern in der ersten Welle dieser ‘MacBook Air Killer’. Dell ging es anscheinend langsam an und brachte das erste Ultrabook im ersten Quartal 2012 auf den Markt. Während sich die meisten Hersteller dafür entschieden, ihre Ultrabooks unter neuen Namen und in vielen Modellen und Größen anzubieten, nutzt Dell die bereits Bekannte XPS Produktfamilie um ihr Ultrabook in nur einer einzigen Größe zu vermarkten.

Das Dell XPS 13 zieht sicherlich Blicke auf sich. Wie der größere Bruder, das Dell XPS 14Z, weist es einen geschwungenen, silbernen Alu-Körper mit im Vergleich zum Bildschirm reduzierter Gehäusegröße auf. Laut Dell wurde ein 13-Zoll Bildschirm in ein 11-Zoll Gehäuse gequetscht. Das entspricht nicht ganz den Tatsachen, kommt ihnen aber nahe, denn das Gehäuse ist definitiv kleiner als jenes anderer 13-Zoll Ultrabooks. Das XPS13 hat eine Kohlefaser Unterseite einer dünnen gummierten Schicht, sodass der Laptop beim Tippen nicht rutscht. Das Corning Gorilla Glass verleiht dem Bildschirm etwas größere Stabilität.

Dell bietet das XPS 13, ebenso wie Asus das Zenbook UX31, der Hauptkonkurrent, ab 999 € an. Die Bildschirmauflösung von 1366 x 768 Pixel ist allerdings deutlich niedriger als die 1600 x 900 Pixel Aufösung des UX31. Vorteile des XPS 13 gegenüber dem UX31 sind unter anderem die Tastaturbeleuchtung, die reaktionsschnelleren Tasten und die kleinere Größe.

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
8550U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,8 - 4 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit (300 - 1.100 MHz) und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm+) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.3 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
93.33%: Diese Bewertung ist ausgezeichnet und entspricht seitens der jeweiligen Bewerter einer Kaufempfehlung. Es gibt bei den meisten Websites/Magazinen nicht viele Notebook-Modelle, die besser beurteilt werden. Allerdings verschleudern manche Autoren gute Wertungen, warum auch immer.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Dell XPS 13 9370-1CNW5
UHD Graphics 620
Dell XPS 13 9370 i7 UHD
UHD Graphics 620
Dell XPS 13 9360R MMH8D
UHD Graphics 620
Dell Xps 13 9360-9962
UHD Graphics 620
Dell XPS 13 i7-8550U
UHD Graphics 620

Geräte anderer Hersteller

HP Envy 13-ah0005ns
UHD Graphics 620
HP Envy 13-ah0001ng
UHD Graphics 620
Sony Vaio S11-VJS1121
UHD Graphics 620
HP Spectre 13-af005nl
UHD Graphics 620
HP Spectre 13-AF000NS
UHD Graphics 620
HP ENVY 13-ad113ns
UHD Graphics 620
HP Spectre 13-af090tu
UHD Graphics 620
Asus ZenBook S UX391U
UHD Graphics 620
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell XPS 13 9360-5563
Autor: Stefan Hinum,  7.12.2017 (Update:  7.12.2017)