Notebookcheck

Dell bringt zwei besonders kompakte All-in-One-PCs

Dell bringt zwei besonders kompakte All-in-One-PCs (OptiPlex 3050)
Dell bringt zwei besonders kompakte All-in-One-PCs (OptiPlex 3050)
Mit den Modellen OptiPlex 5260 und OptiPlex 3050 bieten Dell zwei vergleichsweise kompakte All-in-One-Computer ab. Während es sich beim OptiPlex 5260 um ein vergleichsweise konservativen System handelt, bricht das OptiPlex 3050 mit dem klassischen Design.

Beim OptiPlex 3050 handelt es sich um ein All-in-One-System, welches auf einem Ständer verzichtet, der Bildschirm steht also angeschrägt direkt auf dem Tisch. Dabei ist das OptiPlex 3050 mit Intel Core-Prozessoren der siebten Generation ausgestattet, konkret mit dem i5-7100T und 7500T. Die Größe des Arbeitsspeichers liegt bei bis zu acht Gigabyte, das 19,5 Zoll große Display löst mit 1.600 x 900 Pixeln auf und ist auch mit Touch-Funktion erhältlich.

Im Gegensatz dazu ist der OptiPlex 5260 AiO mit einer aktuellen Intel-CPU bis hin zum Core i7-8700 ausgestattet, den Einstieg bildet dabei der Intel Pentium Gold G5400. Das 21,5 Zoll große Panel löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und ist optional mit Touch ausgestattet. Zwei RAM-Speicherbänke ermöglichen eine Kapazität von bis zu 32 Gigabyte, im Gegensatz zu den größeren AiO-Modellen ist eine dedizierte GPU aber nicht erhältlich. USB 3.1 ist ebenso integriert wie DisplayPort 1.2, zur Datenspeicherung ist die Montage eines 2,5-Zoll- und eines M.2-Laufwerks vorgesehen.

Der OptiPlex 3050 ist bereits ab rund 530 Euro erhältlich, für den OptiPlex 5260 liegen noch keine Informationen vor.

OptiPlex 5260
OptiPlex 5260

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Dell bringt zwei besonders kompakte All-in-One-PCs
Autor: Silvio Werner, 24.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.