Notebookcheck Logo

CES 2021 | Dells riesige, gekrümmte UltraSharp 38 & 40 Monitore bieten eine hohe Auflösung und Docking-Features

Dells jüngster 40-Zöller bietet ein enorm hochauflösendes, gekrümmtes Panel. (Bild: Dell)
Dells jüngster 40-Zöller bietet ein enorm hochauflösendes, gekrümmtes Panel. (Bild: Dell)
Zur CES präsentiert Dell nicht nur neue Notebooks, sondern auch einige spannende Monitore. Besonders interessant sind die beiden jüngsten ultrabreiten UltraSharp-Monitore, die eine ordentliche Größe mit einer besonders hohen Auflösung und praktischen Docking-Features verbinden.

Der Dell UltraSharp 40 Curved WUHD Monitor (U4021QW) bietet eine Diagonale von 39,7 Zoll und eine Auflösung von beachtlichen 5.120 x 2.160 Pixel bei einer Pixeldichte von 140 PPI. Das IPS-Panel im 21:9-Format kann immerhin 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums darstellen, die typische Helligkeit von 300 Nits ist allerdings nur Durchschnitt und nicht ausreichend für die Darstellung von HDR-Inhalten.

Der Anschluss an den Computer erfolgt wahlweise über HDMI 2.0 (maximal 30 Hz), über DisplayPort 1.4 (bis zu 60 Hz) oder über Thunderbolt 3, wobei letztere Option einige Vorteile bietet – ein über Thunderbolt angeschlossenes Notebook kann mit bis zu 90 Watt geladen werden, während über dasselbe Kabel die Verbindung zu den integrierten Ports hergestellt werden kann, inklusive einmal USB-C (3.2 Gen 2), fünfmal USB-A (3.2 Gen 2), einmal Ethernet und einmal AUX. 

Der entspiegelte Bildschirm bietet 2 x 9 Watt Stereo-Lautsprecher und einen höhenverstellbaren Standfuß. Der Dell UltraSharp 40 Curved WUHD Monitor wird in den USA ab 28. Januar für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.099 US-Dollar (ca. 1.700 Euro) erhältlich sein, Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Europa stehen noch aus.

Beim Dell UltraSharp 38 Curved USB-C Hub Monitor (U3821DW) handelt es sich um eine etwas kleinere, günstigere Alternative – das 37,5 Zoll große IPS-Panel bietet eine deutlich geringere Auflösung von 3.840 x 1.600 Pixel bei einer Pixeldichte von 111 PPI, der DCI-P3-Farbraum kann zu 95 Prozent dargestellt werden. Die geringere Auflösung hat allerdings den Vorteil, dass der Monitor auch über HDMI 2.0 mit 60 Hz betrieben werden kann. 

Statt Thunderbolt 3 setzt der Bildschirm auf USB-C, statt fünfmal USB-A 3.2 Gen 2 gibts nur viermal USB-A 3.2 Gen 1 (5 Gbit/s). Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.399 US-Dollar (ca. 1.140 Euro) ist der Monitor immerhin etwas günstiger als das größere Modell.

Quelle(n)

Dell

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Dells riesige, gekrümmte UltraSharp 38 & 40 Monitore bieten eine hohe Auflösung und Docking-Features
Autor: Hannes Brecher,  5.01.2021 (Update:  5.01.2021)