Notebookcheck

CES 2021 | Latitude 7320 Detachable: Dells jüngste Surface Pro-Alternative setzt auf Tiger Lake und auf ein 3:2-Display

Das Dell Latitude 7320 Detachable will dem Surface Pro mit einem 3:2-Display und Intel Tiger Lake Konkurrenz machen. (Bild: Dell)
Das Dell Latitude 7320 Detachable will dem Surface Pro mit einem 3:2-Display und Intel Tiger Lake Konkurrenz machen. (Bild: Dell)
Das Microsoft Surface Pro 7 ist recht beliebt bei Business-Nutzern. Dell bietet nun eine Alternative an, die Intel Tiger Lake samt Iris Xe iGPU und ein größeres 3:2-Display mit dünneren Rändern bietet. Das Windows-Tablet bietet gleich zwei Thunderbolt 4-Anschlüsse und ein optionales LTE-Modem.
Hannes Brecher,

Neben dem regulären Latitude 7320 hat Dell auch eine frische Detachable-Version vorgestellt, die dem Microsoft Surface Pro 7 (ca. 880 Euro auf Amazon) den Kampf ansagt. Im Grunde handelt es sich dabei um ein Windows-Tablet mit einem 13,0 Zoll großen Touchscreen im 3:2-Format. Das Display bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixel, eine Helligkeit von 500 Nits, eine kratzfeste Abdeckung aus Corning Gorilla Glass DX sowie Unterstützung für einen aktiven Stylus.

Der Formfaktor wird durch eine Tastatur abgerundet, die separat verkauft wird. Diese wird magnetisch am Tablet befestigt, neben einem integrierten Trackpad gibts auch Platz für den Dell 7320 Detachable Active Pen, der dabei auch direkt drahtlos aufgeladen wird. Das Tablet kann dank Kickstand allerdings auch ohne die Tastaturhülle aufrecht platziert werden.

Für die nötige Performance sorgt ein nicht näher genannter Intel Tiger Lake SoC mit Unterstützung für Intel vPro in Kombination mit 16 GB LPDDR4x-4.266-Arbeitsspeicher. Dazu gibts eine M.2-2230-SSD mit einer Kapazität von bis zu 1 TB sowie einen 40 Wh fassenden Akku, der sich über ein 65 Watt USB-C-Netzteil in einer Stunde auf 80 Prozent aufladen lässt.

Auf der Rückseite befindet sich eine 8 Megapixel Hauptkamera, die genau wie die 5 MP Webcam 1.080p-Videos aufzeichnen kann, während eine optionale Infrarot-Kamera auf der Vorderseite für die Unterstützung von Windows Hello 4.0 verantwortlich ist. Ein Fingerabdrucksensor ist genau wie das Qualcomm Snapdragon X20 LTE-Modem nur gegen Aufpreis erhältlich. 

Anschlüsse gibt es nicht viele, dafür aber vielseitige, denn Dell setzt auf zwei Thunderbolt 4-Ports (USB-C) sowie auf einen Kopfhöreranschluss. Dazu gibts Wi-Fi 6 (802.11ax) sowie Bluetooth 5.1. Das Dell Latitude 7320 Detachable ist 8,44 Millimeter dünn und 851 Gramm leicht, die Tastatur wiegt nochmals 351 Gramm.

Preise und Verfügbarkeit

Das Dell Latitude 7320 Detachable soll in den USA ab Ende März ausgeliefert werden, zu den Preisen hat sich der Hersteller bisher noch nicht geäußert.

Quelle(n)

Dell

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Latitude 7320 Detachable: Dells jüngste Surface Pro-Alternative setzt auf Tiger Lake und auf ein 3:2-Display
Autor: Hannes Brecher,  5.01.2021 (Update:  5.01.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.