Notebookcheck

CES 2021 | Dell spendiert dem Alienware Aurora Ryzen Edition die neuesten AMD-Chips, inklusive der Radeon RX 6800 XT

Alienware bohrt seinen beliebtesten Gaming-Tower mit den neuesten AMD-Chips auf. (Bild: Dell)
Alienware bohrt seinen beliebtesten Gaming-Tower mit den neuesten AMD-Chips auf. (Bild: Dell)
Der Alienware Aurora Ryzen Edition R10 ist mit noch schnelleren AMD-Chips erhältlich: Der Gaming-Tower lässt sich nun nicht nur mit einem Ryzen 9 5950X und einer Nvidia GeForce RTX 3090 ausstatten, sondern auch mit einer Radeon RX 6800 XT.
Hannes Brecher,

Die jüngste Generation des Alienware Aurora Ryzen Edition kommt im gewohnten Look, im Inneren erhält der mittelgroße Tower aber einige Upgrades. Während das Vorgängermodell bereits mit den aktuellsten Nvidia-Grafikkarten bis hin zur GeForce RTX 3090 erhältlich war gibts nun auch einige der schnellsten AMD-Chips, inklusive dem Ryzen 9 5950X mit 16 Kernen und Taktfrequenzen von bis zu 4,9 GHz.

Dazu gibts eine große Auswahl von AMD- und Nvidia-Grafikkarten, neu ist vor allem die Möglichkeit, den Computer mit einer Radeon RX 6800 XT mit 16 GB GDDR6-Grafikspeicher zu bestellen. Dazu gibts wahlweise eine 7.200 rpm Festplatte oder eine bis zu 2 TB fassende PCIe NVMe SSD sowie maximal 128 GB DDR4-3.400-Arbeitsspeicher. Schade: Dell liefert das Basismodell nach wie vor mit Single-Channel-RAM aus, um die optimale Performance zu erzielen empfiehlt es sich, eine Dual-Channel-Konfiguration zu bestellen. Dell setzt auf ein Micro ATX-Mainboard mit B550A-Chipsatz.

 

Auf ein Disk-Laufwerk wird wenig überraschend verzichtet, dafür gibts eine große Auswahl an Ports, inklusive zweimal USB-C, 14 Mal USB-A, Toslink, Coax, AUX und diversen Display-Ausgängen, die von der gewählten Grafikkarte abhängen. Der maximal 17,8 Kilogramm schwere Computer ist wahlweise mit einem 550 Watt oder aber mit einem 1.000 Watt Netzteil ausgestattet, die dezente RGB-Beleuchtung kann über die AlienFX-Software gesteuert werden.

Preise und Verfügbarkeit

Der Alienware Aurora Ryzen Edition R10 ist in den USA ab sofort zu Preisen ab 1.079,99 US-Dollar erhältlich, Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit in Deutschland und Österreich wurden noch nicht angekündigt.

Quelle(n)

Dell

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Dell spendiert dem Alienware Aurora Ryzen Edition die neuesten AMD-Chips, inklusive der Radeon RX 6800 XT
Autor: Hannes Brecher, 12.01.2021 (Update: 12.01.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.