Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sapphire GPRO X070: Passiv gekühlte Radeon RX 5700 XT vorgestellt

Die GPRO X070 dürfte dank der passiven Kühlung vollkommen geräuschlos sein (Bild: Sapphire)
Die GPRO X070 dürfte dank der passiven Kühlung vollkommen geräuschlos sein (Bild: Sapphire)
Sapphire hat mit der GPRO X070 eine neue Version der etwas älteren Radeon RX 5700 XT vorgestellt. Diese zeichnet sich hauptsächlich durch die passive Kühlung des Grafikchips aus, wodurch sich die Grafikkarte komplett geräuschlos betreiben lässt.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Sapphire hat mit der GPRO X070 eine neue Version der bereits zwei Jahre alten Radeon RX 5700 XT von AMD vorgestellt. Diese richtet sich an professionelle Nutzer, kann aber auch in einem ganz gewöhnlichen Consumer-PC zum Einsatz kommen. Dabei zeichnet sich die Grafikkarte hauptsächlich durch ein Feature aus: Die passive Kühlung. So findet man hier keinen einzigen Lüfter, sondern nur einen relativ großen Kühlkörper um den Chip kalt zu halten. Damit dürfte die Grafikkarte auch für einige Privatanwender interessant sein, denen ein leises System besonders wichtig ist.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Im Efficency Mode sollten Nutzer die meiste Leistung pro Watt bekommen (Bild: Sapphire)
Im Efficency Mode sollten Nutzer die meiste Leistung pro Watt bekommen (Bild: Sapphire)
Die GPRO X070 kommt mit einem HDMI- und drei DisplayPort-Ausgängen (Bild: Sapphire)
Die GPRO X070 kommt mit einem HDMI- und drei DisplayPort-Ausgängen (Bild: Sapphire)

Ansonsten handelt es sich hierbei um eine gewöhnliche Radeon RX 5700 XT, die über einen 8 GB großen GDDR6-Speicher verfügt, der mit einem 256-bit-Interface angebunden ist. Für die Rechenleistung sorgen die 40 Compute Units mit 2560 ALUs. Die Taktraten des Chips unterscheiden sich je nachdem, in welchem Modus die GPRO X070 betrieben wird. So taktet die Grafikkarte im Default Mode mit bis zu 1905 MHz, während im Efficiency Mode nur 1750 Mhz drinnen sind. Letzterer dürfte besonders für große Serverbetreiber etc. interessant sein, da hier die Stromkosten häufig ein großer Faktor sind und die Grafikkarte im Efficiency Mode die meiste Leistung pro Watt bereitstellen dürfte.

Vertrieben wird die Grafikkarte direkt über Sapphire, wobei an der Stelle noch keine Preise veröffentlicht wurden. Dies ist bei Enterprise-Produkten allerdings häufiger der Fall.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1469 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Sapphire GPRO X070: Passiv gekühlte Radeon RX 5700 XT vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 18.01.2021 (Update: 17.01.2021)