Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

CES 2021 | AMD präsentiert die Ryzen 5000 Notebook-Prozessoren auf Basis der Zen 3-Architektur

AMD-Chefin Dr. Lisa Su hat heute brandneue Prozessoren vorgestellt, inklusive leistungsstarker Ryzen-APUs für Notebooks. (Bild: AMD)
AMD-Chefin Dr. Lisa Su hat heute brandneue Prozessoren vorgestellt, inklusive leistungsstarker Ryzen-APUs für Notebooks. (Bild: AMD)
Notebooks sollen künftig eine deutlich bessere Performance erhalten, denn AMD hat soeben die brandneuen Ryzen 5000 APUs vorgestellt, vom Ryzen 5 5300U bis hin zum mächtigen Ryzen 9 5980HX. Wir fassen die wichtigsten Neuerungen, die zu erwartende Leistung und die Specs zusammen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

AMD hat zwei neue Serien an Notebook-APUs vorgestellt, von der sparsamen U-Serie mit einer TDP von 15 Watt für besonders dünne und leichte Notebooks bis hin zur H-Serie, die Chips mit einer TDP ab 35 Watt für leistungsstarke Gaming-Notebooks und Workstations bereithält. AMD verspricht grundsätzlich eine um 16 Prozent bessere Single-Core-Performance sowie eine um 14 Prozent schnellere Multi-Core-Leistung. 

AMD Ryzen 5000H verspricht maximale Performance

Das neue Flaggschiff ist der AMD Ryzen 9 5980HX – eine interessante Bezeichnung, die verdächtig an den direkten Konkurrenten Intel Core i9-10980HK erinnert. Im Vergleich zum ehemaligen Flaggschiff, dem Ryzen 9 4900H, soll die Performance in Cinebench R20 um 23 Prozent (Single-Core) bzw. 17 Prozent (Multi-Core) gestiegen sein.

Zu den übrigen Chips liefert AMD keine konkreten Performance-Zahlen, wie erwartet setzen alle Ryzen 7- und Ryzen 9-Chips aber auf acht Kerne und 16 Threads, während sich der Ryzen 5 5600H und der Ryzen 5 5600HS mit sechs Kernen und zwölf Threads begnügen müssen. Alle Chips der H-Serie basieren auf der neuen Zen 3-Architektur.

ModellKerne / ThreadsTaktfrequenz (Basis)Taktfrequenz (Boost)CacheTDPArchitektur
AMD Ryzen 9 5980HX8 / 163,3 GHz4,8 GHz20 MB45W+Zen 3
AMD Ryzen 9 5980HS8 / 163,0 GHz4,8 GHz20 MB35WZen 3
AMD Ryzen 9 5900 HX8 / 163,3 GHz4,6 GHz20 MB45W+Zen 3
AMD Ryzen 9 5900HS8 / 163,0 GHz4,6 GHz20 MB35WZen 3
AMD Ryzen 7 5800H8 / 163,2 GHz4,4 GHz20 MB45WZen 3
AMD Ryzen 7 5800HS8 / 162,8 GHz4,4 GHz20 MB35WZen 3
AMD Ryzen 5 5600H6 / 123,3 GHz4,2 GHz19 MB45WZen 3
AMD Ryzen 5 5600HS6 / 123,0 GHz4,2 GHz19 MB35WZen 3

 

 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

AMD Ryzen 5000U kommt teils mit Zen 2

Die U-Serie ist wie gehabt für besonders dünne und leichte Notebooks gedacht, die TDP bleibt bei 15 Watt. Das neue Topmodell, der Ryzen 7 5800U, bietet mit acht Kernen, 16 Threads und Taktfrequenzen von bis zu 4,4 GHz im Vergleich zum Ryzen 7 4800U eine um 200 MHz höhere Boost-Taktrate sowie einen mit insgesamt 20 MB deutlich größeren Cache. Durch die Fortschritte der neuen Zen 3-Architektur dürfte die Leistung dennoch spürbar steigen.

Interessant: Die Ryzen 5000U-Serie enthält nur zwei Chips auf Basis der Zen 3-Architektur – den Ryzen 7 5800U sowie den Ryzen 5 5600U, die übrigen drei setzen wie ihre Vorgänger auf die ältere Zen 2-Architektur. AMD hat keinen offiziellen Grund für diese Vorgehensweise genannt, denkbar wären etwa eine bessere Ausbeute bei der Produktion und dadurch eine bessere Verfügbarkeit und günstigere Preise für Notebook-Hersteller.

ModellKerne / Threads Taktfrequenz (Basis) Taktfrequenz (Boost) Cache TDP Architektur 
AMD Ryzen 7 5800U  8 / 16 1,9 GHz4,4 GHz  20 MB 15W Zen 3
AMD Ryzen 7 5700U  8 / 16 1,8 GHz4,3 GHz  12 MB 15W Zen 2
AMD Ryzen 5 5600U  6 / 12 2,3 GHz4,2 GHz  19 MB 15W Zen 3
AMD Ryzen 5 5500U  6 / 12 2,1 GHz4,0 GHz  11 MB 15W Zen 2
AMD Ryzen 3 5300U  4 / 8 2,6 GHz3,8 GHz  6 MB 15W Zen 2


Verfügbarkeit

Erste Notebooks auf Basis von AMD Ryzen 5000 sollen noch im Laufe des ersten Quartals 2021 ausgeliefert werden, zum Start sollen zumindest Modelle von Asus, HP und Lenovo angeboten werden. AMD erwartet, dass über das gesamte Jahr 2021 mehr als 150 Notebook-Modelle mit den neuen Prozessoren auf den Markt kommen werden.

Quelle(n)

AMD

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > AMD präsentiert die Ryzen 5000 Notebook-Prozessoren auf Basis der Zen 3-Architektur
Autor: Hannes Brecher, 12.01.2021 (Update: 12.01.2021)