Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Board-Partner sollen die GeForce RTX 2060 und RTX 2060 Super wieder anbieten – zu RTX 3060-Preisen

Die Nvidia GeForce RTX 2060 kehrt zurück, möglicherweise um die mangelnde Verfügbarkeit der RTX 3060 zu überbrücken. (Bild: Christian Wiediger)
Die Nvidia GeForce RTX 2060 kehrt zurück, möglicherweise um die mangelnde Verfügbarkeit der RTX 3060 zu überbrücken. (Bild: Christian Wiediger)
Auch fast ein halbes Jahr nach der offiziell Vorstellung der Nvidia GeForce RTX 3000 Grafikkarten auf Basis der Ampere-Architektur sind die GPUs kaum verfügbar. Einem neuen Bericht zufolge arbeitet Nvidia nun mit seinen Partnern, um die GeForce RTX 2060 wieder einzuführen – allerdings zu Preisen, für die bereits die deutlich leistungsstärkere RTX 3060 bzw. RTX 3060 Ti zu haben wäre.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Zur CES 2021 hat Nvidia die GeForce RTX 3060 mit 12 GB GDDR6-Grafikspeicher offiziell vorgestellt. Die neue Mittelklasse-Grafikkarte soll ab Ende Februar 2021 zu Preisen ab 329 Euro erhältlich sein – damit ist die GPU immerhin 90 Euro günstiger als die GeForce RTX 3060 Ti mit 8 GB GDDR6. In der unten eingebetteten Grafik hat Nvidia erste Informationen zur Gaming-Performance geteilt, laut denen der eigene Vorgänger mit durchaus spürbarem Abstand übertroffen werden soll.

Ein neuer Bericht von Overclocking.com macht nun aber nicht gerade Hoffnung darauf, dass der Launch besser als bei den übrigen Ampere-Grafikkarten läuft. Denn offenbar haben gleich mehrere Board-Partner bestätigt, dass die GeForce RTX 2060 und die GeForce RTX 2060 Super ab Mitte Februar wieder angeboten werden sollen, und zwar zu Preisen von über 300 Euro respektive über 400 Euro, der Preis dürfte also praktisch auf Augenhöhe mit der GeForce RTX 3060 und der RTX 3060 Ti liegen.

Durch die aktuelle Grafikkarten-Knappheit wären diese Preise allerdings fast schon attraktiv, im Preisvergleich findet man kaum eine GeForce RTX 2060 Super für unter 500 Euro. Noch nicht ganz klar ist, ob die neuen Grafikkarten nur für OEMs oder auch für Endkunden gedacht sind. Auch der Grund für diese Vorgehensweise ist noch nicht geklärt, denkbar wäre aber, dass Nvidia noch viele Turing-GPUs auf Lager hat, während Ampere-Grafikchips auf absehbare Zeit knapp bleiben dürften.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Board-Partner sollen die GeForce RTX 2060 und RTX 2060 Super wieder anbieten – zu RTX 3060-Preisen
Autor: Hannes Brecher, 20.01.2021 (Update: 20.01.2021)