Notebookcheck

Xiaomi wird bald das RedmiBook Pro 15 und 15S mit wahlweise AMD Ryzen 7 5800H oder Intel Core i7-11370H enthüllen

Kunden haben beim RedmiBook Pro 15 bald die Qual der Wahl zwischen Intel Tiger Lake H35 und AMD Ryzen 5000. (Bild: Xiaomi)
Kunden haben beim RedmiBook Pro 15 bald die Qual der Wahl zwischen Intel Tiger Lake H35 und AMD Ryzen 5000. (Bild: Xiaomi)
Xiaomi hat in einem Teaser offiziell bestätigt, dass ein neues RedmiBook Pro auf Basis von Intel Tiger Lake H35 geplant ist. Geekbench-Einträge verraten bereits viele Details, allen voran die Tatsache, dass auch ein RemdiBook Pro 15S mit AMD Ryzen 5000 angeboten werden soll.
Hannes Brecher,

Wie üblich gibts zur CES dutzende neue Notebook-Modelle, vor allem nachdem Intel am Montag Tiger Lake H35 offiziell vorgestellt hat, AMD Ryzen 5000 wurde erst gestern enthüllt. Offenbar haben Fans der RedmiBook-Serie künftig die Qual der Wahl: Xiaomi hat im unten eingebetteten Teaser-Bild nämlich offiziell bestätigt, dass ein RedmiBook Pro auf Basis von Tiger Lake H35 im Februar vorgestellt wird, es gibt aber starke Indizien, dass auch eine Variante mit den neuesten AMD-Prozessoren geplant ist.

Zu den neuen RedmiBook Pro-Modellen sind bislang noch nicht allzu viele Details bekannt, das Foto zeigt aber, dass Xiaomi auf ein recht schlankes Aluminium-Gehäuse setzen wird, und dass neben einem USB-C-Anschluss auch zumindest jeweils ein HDMI- und ein USB-A-Port geboten werden. Die kleine LED neben dem USB-C-Stecker lässt vermuten, dass dieser auch zum Aufladen des Notebook genutzt wird.

Während Xiaomi selbst bislang keine weiteren Features verraten wollte gibts auf Geekbench bereits diverse Einträge, die Aufschluss über die zu erwartende Ausstattung geben. Demnach werden Modelle mit einem Intel Core i5-11300H sowie mit einem Core i7-11370H angeboten, die mit 16 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sind. Dieses RedmiBook Pro 15 wird bei Geekbench unter der Modellnummer TIMI TM2017 geführt.

Die Benchmark-Datenbank liefert aber auch diverse Einträge zu einem RedmiBook Pro 15S (TIMI TM2019), das wahlweise mit einem AMD Ryzen 5 5600H oder einem Ryzen 7 5800H sowie mit 8 GB bis 16 GB RAM ausgestattet ist. Den Benchmark-Ergebnissen zufolge dürfte die Intel-Version eine bessere Single-Core-Performance bieten, während AMD Ryzen 5000 durch die doppelte Anzahl an Kernen bei Multi-Core-Anwendungen klar die Nase vorn hat.

Quelle(n)

Redmi ( Weibo) | Geekbench (1 | 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Xiaomi wird bald das RedmiBook Pro 15 und 15S mit wahlweise AMD Ryzen 7 5800H oder Intel Core i7-11370H enthüllen
Autor: Hannes Brecher, 13.01.2021 (Update: 13.01.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.