Notebookcheck

CES 2021 | Das Razer Blade Pro 17 bekommt ein Upgrade auf Nvidia GeForce RTX 3000

Das Razer Blade Pro 17 wird dank Nvidia GeForce RTX 3000 noch leistungsstärker. (Bild: Razer)
Das Razer Blade Pro 17 wird dank Nvidia GeForce RTX 3000 noch leistungsstärker. (Bild: Razer)
Mit dem Blade Pro 17 bietet Razer ein Notebook an, das sich für professionelle Anwender genauso gut eignen soll wie für Gaming-Enthusiasten – oder eben für Kunden, die beides sind. Im Rahmen der CES 2021 hat das Unternehmen dem Gerät nun ein Update spendiert, wodurch dieses noch mehr Leistung erhält.
Hannes Brecher,

Der heutige Release der Nvidia GeForce RTX 3000 Notebook-Grafikchips bringt endlich wieder frischen Wind in den Markt für leistungsstarke Notebooks. Nachdem Razer dem Blade 15 Advanced bereits ein dünneres Gehäuse und die neuen Chips verpasst hat gibts nun auch ein neues Modell des Blade 17 Pro. Dabei wurde das Gehäuse zwar nicht verändert, dafür ist das neue Modell wahlweise mit einer GeForce RTX 3060, einer GeForce RTX 3070 oder sogar mit einer GeForce RTX 3080 erhältlich.

Auch bei diesem Modell setzt Razer weiterhin auf Intel Comet Lake, und zwar auf einen Core i7-10875H mit acht Kernen und Taktfrequenzen von bis zu 5,1 GHz. Dazu gibts maximal 32 GB DDR4-2.933-Arbeitsspeicher sowie eine bis zu 1 TB fassende PCIe M.2 SSD, über einen zweiten M.2-Slot kann der Speicher jederzeit erweitert werden.

Das 17,3 Zoll große Display setzt in jedem Fall auf ein IPS-Panel, Käufer haben allerdings die Wahl zwischen 1.080p 360 Hz, 1.440p 165 Hz oder sogar einem 4K-Panel mit einer Bildfrequenz von 120 Hz, einer Helligkeit von 400 Nits und einer vollständigen Darstellung des Adobe RGB-Farbraums. Das Notebook bietet neben zweimal USB-A, USB-C und Ethernet auch HDMI 2.1, Thunderbolt 3 und einen UHS-III SD-Kartenleser. Der Akku fasst 70,3 Wh, geladen wird über ein 230 Watt Netzteil. Die 720p-Webcam ist mit Windows Hello kompatibel, die Stereo-Lautsprecher unterstützen THX Spatial Audio.

Preise und Verfügbarkeit

Das Razer Blade Pro 17 kann bereits auf der Webseite des Herstellers vorbestellt werden, die Preise starten bei 2.399 Euro, die Auslieferung soll noch im ersten Quartal 2021 beginnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Das Razer Blade Pro 17 bekommt ein Upgrade auf Nvidia GeForce RTX 3000
Autor: Hannes Brecher, 12.01.2021 (Update: 12.01.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.