Notebookcheck

Dell Latitude 14 5411 Notebook im Test: Business-Laptop mit Power-CPU

Kompaktes Kraftpaket. Das Dell Latitude 14 5411 ist nicht schlank, aber leistungsstark. Mit Intels Core i7-10850H und Nvidias GeForce MX250 ist es außerdem für weit mehr, als nur Office-Anwendungen zu gebrauchen. Was der kleine Business-Brocken im Alltag zu leisten vermag, zeigen wir in unserem Testbericht.
Dell Latitude 14 5411 WJ40N

Mit den Latitude-Geräten richtet sich Dell vornehmlich an Business-Anwender. Die Preise reichen dabei je nach verbauter Hardware von günstig bis teuer. So lag der UVP beim von uns getesteten Dell Latitude 15 5511 mit circa 1.250 Euro im mittleren Bereich und das Dell-Convertible Latitude 5310 noch etwas darüber. Für das Latitude 14 5411 beginnen die Preise bei unter 1.000 Euro. Für die uns vorliegende Konfiguration mit Intel Core i7-10850H, Nvidia GeForce MX250, 16 GB RAM und 512 GB großer SSD werden allerdings bis zu 1.700 Euro verlangt.

Mit der genannten Hardware stellen wir das 14-Zoll-Business-Notebook von Dell den unten aufgeführten Vergleichsgeräten gegenüber. Unter jedem Abschnitt lassen sich außerdem zu den von uns gewählten Konkurrenten weitere Notebooks aus unserer Datenbank hinzufügen. 

Dell Latitude 14 5411-WJ40N (Latitude 14 Serie)
Prozessor
Intel Core i7-10850H 6 x 2.7 - 5.1 GHz, 90 W PL2 / Short Burst, 47 W PL1 / Sustained (Intel Comet Lake)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX250 - 2048 MB, Kerntakt: 1582 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, NVIDIA 452.41, Intel UHD Graphics 630
Hauptspeicher
16384 MB 
, Single-Channel
Bildschirm
14.00 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, AU Optronics AUO463D, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel WM490 (Comet Lake PCH-H)
Massenspeicher
SK Hynix PC611 512GB, 512 GB 
, 480 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-H - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: combined audio jack, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1, optional
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21 x 323 x 216
Akku
68 Wh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.9 MP, 16:9 (1280x720)
Sonstiges
Lautsprecher: stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie, Wasserdicht
Gewicht
1.54 kg, Netzteil: 298 g
Preis
1700 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
83 %
02.2021
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
i7-10850H, GeForce MX250
1.5 kg21 mm14.00"1920x1080
85 %
08.2020
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
R7 4800U, Vega 8 R4000
1.4 kg14.9 mm14.00"1920x1080
85 %
11.2020
Honor MagicBook Pro 4600H
R5 4600H, Vega 6
1.7 kg16.9 mm16.10"1920x1080
83 %
12.2020
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
i7-1185G7, Iris Xe G7 96EUs
1.2 kg16 mm14.00"1920x1080
85 %
11.2020
Dynabook Portégé X40-G-10K
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.9 mm14.00"1920x1080

Gehäuse & Ausstattung - Robustes 14-Zoll-Business-Notebook

Das Dell Latitude 14 5411 besteht rundherum aus robustem Kunststoff. Dieser ist sehr stabil und hochwertig verarbeitet. Auch der Bildschirm zeigt sich verwindungssteif und kann um bis zu 180 Grad nach hinten geklappt werden. Während die Abmessungen in Breite und Tiefe denen anderer 14-Zoll-Notebooks ähneln, fällt das Latitude 14 mit 2,1 Zentimetern deutlich dicker aus. Da an den Seiten aber auch ein vorbereiteter SIM-Kartenslot, ein Smartcard-Lesegerät sowie GigabitLAN untergebracht wurden, erachten wir das nicht als Nachteil.

Der erwähnte Speicherkartenleser nimmt microSD-Karten auf und erreicht mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 mit 166 MB/s beim Kopieren und 191 MB/s beim Lesen von Daten hervorragende Geschwindigkeiten. Auch der WLAN-Test fällt mit unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 und Wi-Fi-6-Standard sehr gut aus. Hier kann sich das Latitude 14 5411 mit 1.365 MBit/s beim Datenempfang und 1.651 MBit/s bei der Übertragung von Daten im oberen Bereich unseres Testfelds platzieren.

Wie in den meisten aktuellen Notebooks, kommt auch im Dell Latitude 14 5411 eine Webcam mit niedrig auflösenden 0,9 MP zum Einsatz. Dadurch wirkt das Bild auch in gut beleuchteten Umgebungen unscharf und Farben erscheinen konstrastarm.

Dell Latitude 14 5411 WJ40N
Dell Latitude 14 5411 WJ40N
Dell Latitude 14 5411 WJ40N
Dell Latitude 14 5411 WJ40N
Dell Latitude 14 5411 WJ40N
Dell Latitude 14 5411 WJ40N

Größenvergleich

369 mm 234 mm 16.9 mm 1.7 kg332 mm 228.9 mm 16.9 mm 1.3 kg323 mm 216 mm 21 mm 1.5 kg320.6 mm 208.2 mm 14.9 mm 1.4 kg319 mm 215 mm 16 mm 1.2 kg

Anschlussausstattung

Linke Seite: Netzanschluss, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, Smartcard-Reader
Linke Seite: Netzanschluss, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C, 1x USB 3.1 Gen1 Typ-A, Smartcard-Reader
Rechte Seite: SIM-Schacht (unten), microSD-Leser (oben), kombinierter Audioanschluss, 2x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, GigabitLAN, Noble-Lock
Rechte Seite: SIM-Schacht (unten), microSD-Leser (oben), kombinierter Audioanschluss, 2x USB 3.1 Gen1 Typ-A, HDMI, GigabitLAN, Noble-Lock
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
166 MB/s ∼100%
Dynabook Portégé X40-G-10K
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
74.2 MB/s ∼45% -55%
Durchschnitt der Klasse Office
  (15.8 - 194, n=87, der letzten 2 Jahre)
72.1 MB/s ∼43% -57%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
36.3 MB/s ∼22% -78%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
191 MB/s ∼100%
Dynabook Portégé X40-G-10K
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
83.2 MB/s ∼44% -56%
Durchschnitt der Klasse Office
  (17.2 - 205, n=84, der letzten 2 Jahre)
82.9 MB/s ∼43% -57%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
37.8 MB/s ∼20% -80%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Wi-Fi 6 AX201
1402 (1363min - 1440max) MBit/s ∼100% +3%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Wi-Fi 6 AX201
1365 (1218min - 1406max) MBit/s ∼97%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1343 (1313min - 1380max) MBit/s ∼96% -2%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Wi-Fi 6 AX201
1260 MBit/s ∼90% -8%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=201)
1242 MBit/s ∼89% -9%
Honor MagicBook Pro 4600H
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
671 (639min - 690max) MBit/s ∼48% -51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Wi-Fi 6 AX201
1651 (1423min - 1787max) MBit/s ∼100%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Wi-Fi 6 AX201
1475 (1337min - 1775max) MBit/s ∼89% -11%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1461 (1327min - 1616max) MBit/s ∼88% -12%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=201)
1140 MBit/s ∼69% -31%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Wi-Fi 6 AX201
1110 MBit/s ∼67% -33%
Honor MagicBook Pro 4600H
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
646 (548min - 695max) MBit/s ∼39% -61%
121813181418151816181718121813071406136913741358134013831376135114001369139813931400137813741379135114041361137513281374137913071359137113921353137313451337134013501362135613351331134113131315133413281338134013241326133113251334135913801351136113491364136013331352139713801390138714211427141114161414140713901398140314291386139214001390139514141401139714061384141813921363136414141440121813071406136913741358134013831376135114001369139813931400137813741379135114041361137513281374137913071359137113921353137313451337134013501362135613351331134113131315133413281338134013241326133113251334135913801351136113491364136013331352139713801390138714211427141114161414140713901398140314291386139214001390139514141401139714061384141813921363136414141440171115581562171517391726173116011718172517181699157615721650174914231682174215061472150015751452164617561740173317661787144714751419136515081616158915481498149513271424146714841452146014711426145014081410139414931436148714531460146214531454158214641358140113781365139713691377143014751443172414201388161013961439139214561642177517621761165713561362135513371366Tooltip
Dell Latitude 14 5411-WJ40N Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1364 (1218-1406)
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1343 (1313-1380)
Dynabook Portégé X40-G-10K Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1401 (1363-1440)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1651 (1423-1787)
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1461 (1327-1616)
Dynabook Portégé X40-G-10K Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1475 (1337-1775)

Eingabegeräte - Latitude 14 mit Trackpoint

Die Tastatur des Business-Notebooks von Dell bietet beim Tippen ein weiches Feedback mit spürbarem Druckpunkt. Damit ist sie nicht nur leise, sondern auch für längere Schreibarbeiten gut geeignet. Die Tasten fallen etwas kleiner aus als bei anderen Notebooks, wodurch die Zwischenräume größer sind. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sind aber alle Tasten gut zu erreichen. Für die Arbeit im Dunkeln empfiehlt sich die zweistufige Hintergrundbeleuchtung, welche die Beschriftung der Tasten gleichmäßig und blendfrei ausleuchtet.

Beim Mausersatz haben Anwender die Wahl zwischen dem Touchpad mit abgesetzten Maustasten und dem Trackpoint mit ebenfalls abgesetzten Maustasten. Beide Eingabemethoden eignen sich gut für die Navigation des Mauszeigers. Die zum Trackpoint gehörigen Tasten lassen sich allerdings deutlich tiefer drücken und besitzen ein wesentlich weicheres Feedback, als die dem Touchpad zuordenbaren Tasten.

Dell Latitude 14 5411 - Eingabegeräte
Dell Latitude 14 5411 - Eingabegeräte
Dell Latitude 14 5411 - Beleuchtung
Dell Latitude 14 5411 - Beleuchtung

Display - Guter Kontrast, aber niedrige Helligkeit

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Dell Latitude 14 5411 besteht aus einem 14 Zoll großen IPS-Panel und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die durchschnittliche Helligkeit liegt mit 236 cd/m² am unteren Ende unseres Testfelds und die Ausleuchtung mit 86 Prozent im durchschnittlichen Bereich. Dell verzichtet bei der Helligkeitsregelung auf den Einsatz von PWM, was Nutzern mit empfindlichen Augen entgegenkommt.

Weiter Displayvarianten werden von Dell für das Latitude 14 5411 nicht angeboten.

229
cd/m²
237
cd/m²
242
cd/m²
221
cd/m²
256
cd/m²
227
cd/m²
237
cd/m²
237
cd/m²
237
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics AUO463D
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 256 cd/m² Durchschnitt: 235.9 cd/m² Minimum: 14 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 251 cd/m²
Kontrast: 1113:1 (Schwarzwert: 0.23 cd/m²)
ΔE Color 5.76 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 4 | 0.64-98 Ø5.9
56% sRGB (Argyll 3D) 36% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.52
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
AU Optronics AUO463D, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AU Optronics B140HAN06.8, IPS, 1920x1080, 14.00
Honor MagicBook Pro 4600H
N161HCA-EA3, IPS, 1920x1080, 16.10
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
AUO B140HAN06.2 (AUO623D), IPS-Level, 1920x1080, 14.00
Dynabook Portégé X40-G-10K
Toshiba TOS508F, IPS, 1920x1080, 14.00
Response Times
-79%
-52%
-113%
-56%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
31 (9, 22)
45.6 (23.6, 22)
-47%
37.6 (18.8, 18.8)
-21%
59.6 (26.4, 33.2)
-92%
39 (21, 18)
-26%
Response Time Black / White *
14 (4, 10)
29.6 (14.8, 14.8)
-111%
25.6 (14, 11.6)
-83%
32.8 (16.4, 16.4)
-134%
26 (14, 12)
-86%
PWM Frequency
25250 (30)
24000 (20)
Bildschirm
32%
54%
38%
27%
Helligkeit Bildmitte
256
399.6
56%
337
32%
293
14%
408
59%
Brightness
236
385
63%
312
32%
277
17%
372
58%
Brightness Distribution
86
89
3%
89
3%
89
3%
85
-1%
Schwarzwert *
0.23
0.37
-61%
0.2
13%
0.18
22%
0.44
-91%
Kontrast
1113
1080
-3%
1685
51%
1628
46%
927
-17%
DeltaE Colorchecker *
5.76
3.2
44%
0.8
86%
2.95
49%
2.73
53%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
20.65
6.44
69%
1.1
95%
6.03
71%
5.61
73%
DeltaE Graustufen *
4
4.7
-18%
1
75%
4.2
-5%
4.13
-3%
Gamma
2.52 87%
2.21 100%
2.2 100%
2.099 105%
2.46 89%
CCT
6182 105%
7184 90%
6538 99%
6622 98%
5862 111%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36
66.3
84%
63.8
77%
71
97%
62
72%
Color Space (Percent of sRGB)
56
99.5
78%
99.5
78%
93
66%
96
71%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.73
0.7
0.9
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-24% / 13%
1% / 37%
-38% / 13%
-15% / 14%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
14 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 19 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
31 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 22 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 24 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9722 (Minimum 5, Maximum 151500) Hz.

Farbraumabdeckung (sRGB) - 56 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 56 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 36 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 36 Prozent

Unsere Messungen bescheinigen dem Latitude 14 5411 ein gutes Kontrastverhältnis von 1.113:1 und einen ebenfalls guten Schwarzwert von 0,23 cd/m². Diese Werte werden allerdings von den meisten Konkurrenten in unserem Testfeld übertroffen. Die Farbraumabdeckung ist mit 56 Prozent (sRGB) und 36 Prozent (AdobeRGB) zudem die niedrigste unter den von uns gewählten Konkurrenten.

Die CalMAN-Analyse zeigt, dass der Bildschirm Farben ab Werk bereits mit einer sehr geringen Abweichung anzeigt. Eine Kalibration ist daher nicht nötig. Durch die matte Bildschirmoberfläche ist das Dell-Notebook außerdem für den Einsatz im Freien geeignet, wobei wegen der niedrigen Helligkeit nur in schattigen Plätzen gearbeitet werden sollte. Das IPS-Panel ist außerdem sehr blickwinkelstabil.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
Dell Latitude 14 5411 - Außeneinsatz
Dell Latitude 14 5411 - Außeneinsatz
Dell Latitude 14 5411 - Screenbleeding
Dell Latitude 14 5411 - Screenbleeding
Dell Latitude 14 5411 - Blickwinkel
Dell Latitude 14 5411 - Blickwinkel

Leistung - Einfaches Gaming mit MX250 möglich

Dell Latitude 14 5411 - Wartungsmöglichkeiten
Dell Latitude 14 5411 - Wartungsmöglichkeiten

Das Dell Latitude 14 5411 richtet sich an Business-Anwender, die neben einem robusten Notebook und guter Systemleistung auch Features, wie Smartcard-Leser, LAN-Port und Fingerabdrucksensor suchen. Der Fokus auf Leistung zeigt sich in den angebotenen CPU-Optionen, die neben dem hier eingesetzten Intel Core i7-10850H auch einen Intel Core i5-10400H umfasst. Für Nutzer, die auf die Nvidia GeForce MX250 verzichten können, ist das Latitude 14 5411 auch ohne dGPU erhältlich.

Prozessor

Der hier verbaute Intel Core i7-10850H ist ein Sechskernprozessor, der bis zu zwölf Aufgaben gleichzeitig bearbeiten kann. Die Taktraten liegen dabei zwischen 2,7 und 5,1 GHz wobei die Dauerleistung maßgeblich vom Kühlsystem abhängt. In unserer Cinebench-R15-Testschleife zeigt der Core i7-10850H einen sehr hohen Anfangswert, der allerdings recht schnell und stark um circa 15 Prozent abfällt. Ein solcher Effekt ist allerdings auch bei anderen Notebooks, wie beispielsweise dem Lenovo Yoga Slim 7, zu beobachten.

In den übrigen Tests platziert sich der i7-10850H in Multi-Core-Disziplinen zwischen dem Intel Core i7-1185G7 und AMDs Ryzen 7 4800U. Bei der Single-Core-Performance kann sich die CPU des Dell Latitude 14 5411 vor den Konkurrenten von AMD platzieren und belegt im Wechsel mit dem i7-1185G7 mal den ersten und mal den zweiten Platz in unserem Testfeld.

05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350140014501500155016001231.531081.231061.851053.661058.091044.711046.931036.671045.561031.651034.581030.91053.021048.961051.251053.741044.281047.611049.731044.171038.261045.421045.891048.441038.691622.451558.241524.81441.651252.981202.11211.351211.941210.951212.671222.791219.851216.771209.121213.891215.661215.251212.31212.271210.251213.591211.91213.781204.751210.031210.841206.641211.461211.831205.071208.281210.691214.551205.841211.721213.561205.471214.111205.181212.61212.821214.661211.131209.231209.411209.741202.281192.821207.471208.7114201396.941398.51397.621394.851381.51356.621353.181347.071346.5713581346.761348.391348.661342.691351.261353.271348.941348.81343.181347.441342.821348.121348.751343.72933.34899.02907.77873.52887.49901.12891.35895.54894.31890.47895.92892.88890.89892.22890.99892.18881.76884.86884.04885.82884.9883.98883.55884.66888.45552.38516.21517.36517.32518.63519.2518.11517.27518.72518.29516.64519.57516.73518.22518.49516.27519.18520.18513.25518.54515.32516.66515.64519.62519.13517.14520.05519.82518.12516.08519.42517.73520.32518.58516.82516.93517.8518.58518.71516Tooltip
Dell Latitude 14 5411-WJ40N Intel Core i7-10850H: Ø1055 (1030.9-1231.53)
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE AMD Ryzen 7 4800U: Ø1238 (1192.82-1622.45)
Honor MagicBook Pro 4600H AMD Ryzen 5 4600H: Ø1361 (1342.69-1420)
MSI Prestige 14 Evo A11M-005 Intel Core i7-1185G7: Ø892 (873.52-933.34)
Dynabook Portégé X40-G-10K Intel Core i5-10210U: Ø519 (513.25-552.38)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
579 Points ∼100% +17%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
494 Points ∼85%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
494 Points ∼85% 0%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
474 Points ∼82% -4%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
452 Points ∼78% -9%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
414 Points ∼72% -16%
Durchschnitt der Klasse Office
  (153 - 606, n=106, der letzten 2 Jahre)
414 Points ∼72% -16%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
3234 Points ∼100% +23%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
3213 Points ∼99% +22%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
2636 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
2636 Points ∼82% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
2283 Points ∼71% -13%
Durchschnitt der Klasse Office
  (159 - 3302, n=107, der letzten 2 Jahre)
1509 Points ∼47% -43%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
1230 Points ∼38% -53%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
224 Points ∼100% +10%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
203 Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
203 Points ∼91% 0%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
180 Points ∼80% -11%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
176 Points ∼79% -13%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
166.25 Points ∼74% -18%
Durchschnitt der Klasse Office
  (69 - 230, n=121, der letzten 2 Jahre)
163 Points ∼73% -20%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
1568 Points ∼100% +27%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
1420 (1342.69min - 1420max) Points ∼91% +15%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
1232 (1030.9min - 1231.53max) Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
1232 Points ∼79% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
933 (873.52min - 933.34max) Points ∼60% -24%
Durchschnitt der Klasse Office
  (134 - 1410, n=124, der letzten 2 Jahre)
652 Points ∼42% -47%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
552 Points ∼35% -55%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Office
  (344 - 3319, n=94, der letzten 2 Jahre)
850 Seconds * ∼100% -100%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
847.9 Seconds * ∼100% -100%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
533 Seconds * ∼63% -25%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
425 Seconds * ∼50%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
425 Seconds * ∼50% -0%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
356 Seconds * ∼42% +16%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
322 Seconds * ∼38% +24%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
5241 MIPS ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
5241 MIPS ∼100% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
5029 MIPS ∼96% -4%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
4436 MIPS ∼85% -15%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
4350 MIPS ∼83% -17%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
4334 MIPS ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2158 - 5565, n=95, der letzten 2 Jahre)
4246 MIPS ∼81% -19%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
44804 MIPS ∼100% +45%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
38185 MIPS ∼85% +23%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
30988 MIPS ∼69%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
30988 MIPS ∼69% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
24882 MIPS ∼56% -20%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4963 - 39649, n=95, der letzten 2 Jahre)
18707 MIPS ∼42% -40%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
16264 MIPS ∼36% -48%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
1398 Points ∼100% +7%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
1305 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
1305 Points ∼93% 0%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
1154 Points ∼83% -12%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
1150 Points ∼82% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1648, n=76, der letzten 2 Jahre)
1119 Points ∼80% -14%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
1117 Points ∼80% -14%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
1086 Points ∼78% -17%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
6950 Points ∼100% +21%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
5798 Points ∼83% +1%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
6080 Points ∼87% +6%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
5753 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
5753 Points ∼83% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
5560 Points ∼80% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6502, n=76, der letzten 2 Jahre)
3750 Points ∼54% -35%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
3367 Points ∼48% -41%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
10.768 fps ∼100% +29%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
9.79 fps ∼91% +17%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
8.37 fps ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
8.37 fps ∼78% 0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
7.12 fps ∼66% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.15 - 9.55, n=94, der letzten 2 Jahre)
4.85 fps ∼45% -42%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
4.29 fps ∼40% -49%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
66.44 s * ∼100% -41%
Durchschnitt der Klasse Office
  (21.5 - 180, n=65, der letzten 2 Jahre)
64.3 s * ∼97% -37%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
62.5 s * ∼94% -33%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
57.8 s * ∼87% -23%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
56.1 s * ∼84% -19%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
47 s * ∼71%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
47 s * ∼71% -0%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U
0.754 sec * ∼100% -24%
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.542 - 1.578, n=70, der letzten 2 Jahre)
0.718 sec * ∼95% -18%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H
0.627 sec * ∼83% -3%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U
0.613 sec * ∼81% -1%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
0.608 sec * ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H
 
0.608 sec * ∼81% -0%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7
0.591 sec * ∼78% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Shading 32Bit
6839
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
34586
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
7653
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
85.22 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
12.22 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.25 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
203 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
114 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1232 Points
Hilfe

System Performance

Im PCMark-10-Test zur Systemperformance erreicht das Dell Latitude 14 5411 einen Platz in der Mitte unseres Testfelds. In den Einzeldisziplinen ist der Productivity-Wert sehr gut. Der Arbeitsalltag gestaltet sich flüssig, Programme starten sehr zügig und auch der Dateizugriff geht schnell von statten.

Welche Leistung andere Notebooks im Vergleich hierzu erreichen, ist in unserer CPU-Benchmarkliste aufgeführt.

PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Vega 8 R4000, R7 4800U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5758 Points ∼37% +43%
Honor MagicBook Pro 4600H
Vega 6, R5 4600H, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
5299 Points ∼34% +32%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
5026 Points ∼32% +25%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
4016 Points ∼26%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
 
4016 Points ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1270 - 5878, n=116, der letzten 2 Jahre)
3426 Points ∼22% -15%
Dynabook Portégé X40-G-10K
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
2901 Points ∼19% -28%
Productivity
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
7658 Points ∼69%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
 
7658 Points ∼69% 0%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Vega 8 R4000, R7 4800U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7631 Points ∼68% 0%
Honor MagicBook Pro 4600H
Vega 6, R5 4600H, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
7209 Points ∼65% -6%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
6507 Points ∼58% -15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2917 - 9071, n=116, der letzten 2 Jahre)
6416 Points ∼57% -16%
Dynabook Portégé X40-G-10K
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5990 Points ∼54% -22%
Essentials
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
9727 Points ∼85% +4%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Vega 8 R4000, R7 4800U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9637 Points ∼84% +3%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
9312 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
 
9312 Points ∼81% 0%
Honor MagicBook Pro 4600H
Vega 6, R5 4600H, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
8888 Points ∼78% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4469 - 10457, n=116, der letzten 2 Jahre)
8229 Points ∼72% -12%
Dynabook Portégé X40-G-10K
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
7827 Points ∼68% -16%
Score
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Vega 8 R4000, R7 4800U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5383 Points ∼61% +14%
Honor MagicBook Pro 4600H
Vega 6, R5 4600H, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
5001 Points ∼57% +6%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
4894 Points ∼56% +4%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
4725 Points ∼54%
Durchschnittliche Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
 
4725 Points ∼54% 0%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1879 - 5606, n=116, der letzten 2 Jahre)
4031 Points ∼46% -15%
Dynabook Portégé X40-G-10K
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3686 Points ∼42% -22%
PCMark 10 Score
4725 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Im Test mit LatencyMon zeigt das Dell Latitude 14 5411 sehr hohe Unterbrechungszeiten. Damit ist es nicht für Echtzeitanwendungen geeignet.

LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Treiber
LatencyMon - Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
10290.5 μs * ∼100%
Dynabook Portégé X40-G-10K
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3937.6 μs * ∼38% +62%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Vega 8 R4000, R7 4800U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2163.7 μs * ∼21% +79%
Honor MagicBook Pro 4600H
Vega 6, R5 4600H, WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
1297.1 μs * ∼13% +87%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Iris Xe G7 96EUs, i7-1185G7, Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
653.3 μs * ∼6% +94%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Dell verbaut in unserer Testkonfiguration eine 512 GB fassende SSD von SK Hynix. Diese bietet durchschnittlich gute Schreib- und Leseraten, welche für einen Platz in der Mitte unseres Testfelds ausreichen.

Welche Leistung von anderen Massenspeichern zu erwarten ist, haben wir in unserer HDD-/SSD-Benchmarkliste aufgeführt.

Dell Latitude 14 5411-WJ40N
SK Hynix PC611 512GB
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Honor MagicBook Pro 4600H
WDC PC SN730 SDBPNTY-512G
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Phison 512GB SM280512GKBB4S-E162
Dynabook Portégé X40-G-10K
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Durchschnittliche SK Hynix PC611 512GB
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
23%
2%
43%
-5%
-1%
-17%
Write 4K
125.9
146.1
16%
156.91
25%
248.4
97%
149.1
18%
125 (123 - 126, n=2)
-1%
127 (13.5 - 248, n=113, der letzten 2 Jahre)
1%
Read 4K
42.45
47.18
11%
48.81
15%
56.4
33%
45.53
7%
42.2 (41.9 - 42.5, n=2)
-1%
44.2 (7.07 - 78.6, n=113, der letzten 2 Jahre)
4%
Write Seq
2064
2896
40%
1050.26
-49%
2513
22%
1845
-11%
2059 (2054 - 2064, n=2)
0%
1232 (105 - 3689, n=108, der letzten 2 Jahre)
-40%
Read Seq
1627
2754
69%
2517.03
55%
2250
38%
1359
-16%
1622 (1617 - 1627, n=2)
0%
1446 (236 - 4340, n=108, der letzten 2 Jahre)
-11%
Write 4K Q32T1
419.8
425.8
1%
408.73
-3%
588.8
40%
302.2
-28%
416 (413 - 420, n=2)
-1%
361 (14.7 - 646, n=113, der letzten 2 Jahre)
-14%
Read 4K Q32T1
382.1
513.8
34%
504.03
32%
696.2
82%
382.2
0%
380 (378 - 382, n=2)
-1%
385 (24.3 - 717, n=113, der letzten 2 Jahre)
1%
Write Seq Q32T1
2729
2989
10%
1087.4
-60%
2515
-8%
2351
-14%
2717 (2705 - 2729, n=2)
0%
1564 (114 - 4396, n=113, der letzten 2 Jahre)
-43%
Read Seq Q32T1
3441
3568
4%
3407.3
-1%
4915
43%
3527
2%
3442 (3441 - 3442, n=2)
0%
2308 (141 - 6804, n=113, der letzten 2 Jahre)
-33%
AS SSD
5%
23%
27%
-24%
-18%
-43%
Score Total
3895
5133
32%
5376
38%
5500
41%
2233
-43%
3352 (2809 - 3895, n=2)
-14%
2580 (175 - 6629, n=112, der letzten 2 Jahre)
-34%
Score Write
1749
2361
35%
2721
56%
2172
24%
853
-51%
1365 (981 - 1749, n=2)
-22%
1071 (84 - 2574, n=112, der letzten 2 Jahre)
-39%
Score Read
1456
1802
24%
1769
21%
2244
54%
940
-35%
1339 (1222 - 1456, n=2)
-8%
1012 (59 - 2754, n=112, der letzten 2 Jahre)
-30%
Access Time Write *
0.031
0.087
-181%
0.027
13%
0.018
42%
0.034
-10%
0.0635 (0.031 - 0.096, n=2)
-105%
0.0848 (0.018 - 0.818, n=112, der letzten 2 Jahre)
-174%
Access Time Read *
0.057
0.049
14%
0.079
-39%
0.135
-137%
0.061
-7%
0.057 (0.057 - 0.057, n=2)
-0%
0.0914 (0.025 - 0.453, n=107, der letzten 2 Jahre)
-60%
4K-64 Write
1487.98
1985.83
33%
2345.58
58%
1753.79
18%
601.27
-60%
1102 (715 - 1488, n=2)
-26%
838 (31 - 2262, n=112, der letzten 2 Jahre)
-44%
4K-64 Read
1138.98
1576.44
38%
1449.71
27%
1801.15
58%
648.3
-43%
1053 (967 - 1139, n=2)
-8%
787 (18.6 - 2128, n=112, der letzten 2 Jahre)
-31%
4K Write
117.98
128.6
9%
140.48
19%
184.31
56%
120.54
2%
118 (118 - 118, n=2)
0%
119 (28.4 - 215, n=112, der letzten 2 Jahre)
1%
4K Read
49.22
59.49
21%
44.22
-10%
66.75
36%
49.42
0%
48.3 (47.4 - 49.2, n=2)
-2%
44.6 (10.2 - 72.8, n=112, der letzten 2 Jahre)
-9%
Seq Write
1429.78
2463.95
72%
2348
64%
2334.57
63%
1315.99
-8%
1458 (1430 - 1486, n=2)
2%
1156 (136 - 3289, n=112, der letzten 2 Jahre)
-19%
Seq Read
2680.58
1657.77
-38%
2749
3%
3760.24
40%
2421.12
-10%
2377 (2072 - 2681, n=2)
-11%
1804 (306 - 5533, n=112, der letzten 2 Jahre)
-33%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
14% / 13%
13% / 14%
35% / 34%
-15% / -16%
-10% / -10%
-30% / -32%

* ... kleinere Werte sind besser

SK Hynix PC611 512GB
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3441 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2729 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 382.1 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 419.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1627 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2064 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 42.45 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 125.9 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

010020030040050060070080090010001100120013001400150016001700180019002000210022002300240025002600270028002900300031003200330034001666.631714.142124.152280.712538.563123.963290.983403.163404.633412.163416.773417.193417.63419.073419.283420.123421.793423.263423.463424.093427.653428.283428.73429.123429.323431.423431.633431.633432.053432.463432.673433.093433.093436.443437.283437.493437.73440.843441.673441.883441.883442.513442.933443.353443.773444.183445.023445.653446.73448.79Tooltip
: Ø3286 (1666.63-3448.79)

Grafikkarte

Neben der internen Grafikeinheit Intel UHD Graphics 630 des Core i7-10850H ist unser Testmodell des Latitude 14 5411 mit einer Nvidia GeForce MX250 ausgestattet. Diese Grafikeinheit eignet sich für Anwendungen mit mittlerem Anspruch an die Grafikleistung.

In den 3DMark-Benchmarks muss sich die MX250 allerdings den internen Grafikeinheiten Radeon RX Vega 8 und Iris Xe Graphics G7 geschlagen geben. Gegenüber Geräten mit Intels UHD Graphics schneidet sie aber deutlich besser ab.

Mit unserer GPU-Benchmarkliste lässt sich vergleichen, wie Nvidias GeForce MX250 im Vergleich mit weiteren Grafikkarten abschneidet.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
7090 Points ∼100% +53%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 4800U
6085 Points ∼86% +31%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
4641 Points ∼65%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4600H
4589 Points ∼65% -1%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (3585 - 4942, n=29)
4404 Points ∼62% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (575 - 8296, n=117, der letzten 2 Jahre)
3057 Points ∼43% -34%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1742 Points ∼25% -62%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
1670 Points ∼100% +43%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 4800U
1173 Points ∼70% +1%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
1165 Points ∼70%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (881 - 1169, n=22)
1070 Points ∼64% -8%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4600H
903 Points ∼54% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 1975, n=81, der letzten 2 Jahre)
709 Points ∼42% -39%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
5848 Points ∼100% +53%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 4800U
3938 Points ∼67% +3%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
3824 Points ∼65%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (2939 - 3885, n=29)
3531 Points ∼60% -8%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4600H
3051 Points ∼52% -20%
Durchschnitt der Klasse Office
  (425 - 5848, n=110, der letzten 2 Jahre)
2105 Points ∼36% -45%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1072 Points ∼18% -72%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1185G7
30676 Points ∼100% +30%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000), AMD Ryzen 7 4800U
27160 Points ∼89% +15%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
23518 Points ∼77%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (13805 - 23863, n=25)
21491 Points ∼70% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2874 - 30980, n=97, der letzten 2 Jahre)
13491 Points ∼44% -43%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
8442 Points ∼28% -64%
3DMark 06 Standard
28611 Punkte
3DMark 11 Performance
5052 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
15697 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3541 Punkte
3DMark Time Spy Score
1308 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Nvidias GeForce MX250 ist für Spiele mit mittlerem Anspruch an die Grafikleistung geeignet. Während eine FullHD-Auflösung meist nur bei älteren Titeln mit flüssigen Bildraten vereinbar ist, lassen sich moderne Spiele mit reduzierten Details durchaus gut darstellen.

Welche Spieleleistung in verschiedenen Titeln erwartet werden kann, lässt sich unserer GPU-Spieleliste entnehmen.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
16 (12min) fps ∼100%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
14.9 fps ∼93%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (9 - 16, n=24)
11.6 fps ∼73%
Durchschnitt der Klasse Office
  (3 - 16, n=30, der letzten 2 Jahre)
9.91 fps ∼62%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
33.4 (18min) fps ∼100% +59%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
23.1 fps ∼69% +10%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
21 fps ∼63%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (16.3 - 23.1, n=27)
20.1 fps ∼60% -4%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
18.1 fps ∼54% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5.3 - 45.9, n=44, der letzten 2 Jahre)
17.7 fps ∼53% -16%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
64.7 (49min) fps ∼100% +80%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
36 fps ∼56%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (30 - 40, n=27)
35.3 fps ∼55% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.3 - 64.7, n=39, der letzten 2 Jahre)
30.8 fps ∼48% -14%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
96.4 (77min) fps ∼100% +93%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
70.8 fps ∼73% +42%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (47.4 - 70, n=24)
60.8 fps ∼63% +22%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
57.7 fps ∼60% +15%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
50 fps ∼52%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.2 - 103, n=52, der letzten 2 Jahre)
44.4 fps ∼46% -11%
Far Cry 5 - 1280x720 Low Preset AA:T
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (38 - 45, n=3)
42.7 fps ∼100%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
42 fps ∼98%
Durchschnitt der Klasse Office
  (7 - 58, n=28, der letzten 2 Jahre)
28.8 fps ∼67%
Dota 2 Reborn
1920x1080 high (2/3)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
75.5 (67.9min) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (8.6 - 77.4, n=20)
61.4 fps ∼81% -19%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
56 (50.6min) fps ∼74% -26%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
54.3 (36.8min) fps ∼72% -28%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
49.2 (42min) fps ∼65% -35%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5.7 - 88.6, n=100, der letzten 2 Jahre)
32 fps ∼42% -58%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
18.1 (16.5min) fps ∼24% -76%
1366x768 med (1/3)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
109 (94.7min) fps ∼100%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
86 (71.4min) fps ∼79% -21%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (21.8 - 109, n=20)
85.9 fps ∼79% -21%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
82.3 (74.1min) fps ∼76% -24%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
76.4 (52.2min) fps ∼70% -30%
Durchschnitt der Klasse Office
  (14.6 - 130, n=100, der letzten 2 Jahre)
55.8 fps ∼51% -49%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
38.2 (33min) fps ∼35% -65%
1280x720 min (0/3) fastest
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
129 (114.4min) fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (71 - 131, n=20)
108 fps ∼84% -16%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
105 (90.2min) fps ∼81% -19%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
97.1 (87.3min) fps ∼75% -25%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
83.2 (8.7min) fps ∼64% -36%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36.5 - 145, n=100, der letzten 2 Jahre)
79.6 fps ∼62% -38%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
67.9 (61.5min) fps ∼53% -47%
Final Fantasy XV Benchmark - 1280x720 Lite Quality
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
41 fps ∼100%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
37.5 fps ∼91% -9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (33.7 - 41, n=4)
37.3 fps ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (11.3 - 51.5, n=15, der letzten 2 Jahre)
28.8 fps ∼70% -30%
X-Plane 11.11 - 1280x720 low (fps_test=1)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H, NVIDIA GeForce MX250
73.6 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (18.8 - 73.6, n=16)
53.7 fps ∼73% -27%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
Intel Core i7-1185G7, Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
50.5 fps ∼69% -31%
Honor MagicBook Pro 4600H
AMD Ryzen 5 4600H, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000)
45.2 fps ∼61% -39%
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
AMD Ryzen 7 4800U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
42.7 fps ∼58% -42%
Durchschnitt der Klasse Office
  (6.95 - 86.5, n=91, der letzten 2 Jahre)
28.4 fps ∼39% -61%
Dynabook Portégé X40-G-10K
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
9.67 fps ∼13% -87%
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 50 36 21 fps
Dota 2 Reborn (2015) 129 109 75.5 67.5 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 41 19 fps
X-Plane 11.11 (2018) 73.6 57 52.6 fps

Emissionen & Energie - Gute Akkulaufzeit im WLAN

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik
Geräuschcharakteristik

Das Dell Latitude 14 5411 kann je nach Belastung lautlos, aber auch extrem laut sein. Das Lüftergeräusch ist dabei stets gleichmäßig und lässt sich gut im Hintergrund ausblenden. Bei unserem Testgerät sind uns allerdings Nebengeräusche aufgefallen, die vermutlich von der SSD stammen.

Lautstärkediagramm

Idle
25 / 25 / 30.5 dB(A)
Last
45.3 / 46.1 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 25 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2021.223.123.225.621.22529.83029.227.529.83125.625.5252925.64019.221.321.123.219.25027.328.517.824.127.36319.320.918.720.419.38015.118.417.717.215.110014.516.715.51914.512514.316.417.615.714.316014.917.618.513.614.920015.319.219.413.115.325015.219.82012.415.231516.42221.91216.440016.324.124.312.116.350016.125.825.912.116.163018.126.927.911.618.180019.630.5311219.6100024.534.534.911.824.5125020.63333.212.320.6160019.835.536.311.819.820001935.936.511.919250016.933.133.612.316.9315016.93435.113.116.9400016.333.934.713.216.3500014.63536.313.414.6630014.333.735.413.414.3800013.93031.413.613.91000013.926.627.91413.91250013.82323.716.313.81600013.318.218.313.713.3SPL30.545.346.124.930.5N1.24.85.10.61.2median 16.1median 26.9median 27.9median 13.1median 16.1Delta1.76.96.90.91.7hearing rangehide median Fan NoiseDell Latitude 14 5411-WJ40N

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Laut unseren Messungen erwärmt sich das Latitude 14 5411 auf bis zu 46,3 °C unter Last. Der wärmste Punkt liegt dabei an der Unterseite. Während unseres circa einstündigen Stresstests steigen die Kerntemperaturen kurzzeitig auf bis zu 98 °C. Das Kühlsystem setzt etwas verzögert ein und reduziert diesen Wert bis zum Ende des Tests auf circa 80 °C. Die Taktraten werden auf einem Durchschnittswert von 2 GHz gehalten, womit der Basistakt unterschritten wird. Da eine solche Belastung im Alltag nahezu ausgeschlossen ist, müssen Nutzer aber dennoch nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen rechnen.

Max. Last
 37 °C41.2 °C39.3 °C 
 44.7 °C29 °C35.5 °C 
 27.8 °C27.5 °C26.1 °C 
Maximal: 44.7 °C
Durchschnitt: 34.2 °C
34.3 °C46.3 °C44.1 °C
30.8 °C35.5 °C32 °C
27.3 °C28.1 °C30.7 °C
Maximal: 46.3 °C
Durchschnitt: 34.3 °C
Netzteil (max.)  37.3 °C | Raumtemperatur 22.2 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 46.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27.8 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (+0.2 °C).
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des Latitude 14 5411 bieten eine mittlere Lautstärke und ein auf die höheren Töne ausgeprägtes Klangspektrum. Damit sind sie zwar für die gelegentliche Wiedergabe von Medieninhalten in ruhigen Umgebungen geeignet, auf Dauer sind aber dennoch externe Lautsprecher oder Kopfhörer zu empfehlen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2023.325.623.32529.527.529.53125.62925.64019.223.219.25027.324.127.36320.920.420.9803217.23210042.41942.412547.315.747.316042.713.642.720043.213.143.225047.612.447.631549.81249.840054.712.154.750057.812.157.863061.311.661.380068.41268.4100068.311.868.3125065.112.365.116006811.868200070.811.970.8250070.912.370.9315068.813.168.8400067.613.267.6500064.213.464.2630069.713.469.7800073.913.673.91000074.91474.91250068.916.368.91600066.113.766.1SPL81.324.981.3N49.40.649.4median 66.1median 13.1median 66.1Delta7.90.97.935.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseDell Latitude 14 5411-WJ40NApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.85 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Dell Latitude 14 5411 eine Leistungsaufnahme von durchschnittlich 5,4 Watt im Leerlauf und bis zu 131 Watt unter Last. Damit ist das mitgelieferte 130-Watt-Netzteil ausreichend hoch dimensioniert, um eine sichere Energieversorgung zu gewährleisten.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 1.1 Watt
Idledarkmidlight 3.1 / 5.4 / 9 Watt
Last midlight 84 / 131 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Latitude 14 5411 eine Laufzeit von 8 Stunden und 30 Minuten. Damit kann es seinen 68 Wh starken Akku vergleichsweise gut ausnutzen.

Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Lenovo Yoga Slim 7-14ARE
R7 4800U, Vega 8 R4000, 61 Wh
619 min ∼23% +21%
Honor MagicBook Pro 4600H
R5 4600H, Vega 6, 56 Wh
619 min ∼23% +21%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
i7-10850H, GeForce MX250, 68 Wh
510 min ∼19%
Durchschnitt der Klasse Office
  (241 - 1124, n=122, der letzten 2 Jahre)
510 min ∼19% 0%
Dynabook Portégé X40-G-10K
i5-10210U, UHD Graphics 620, 48 Wh
470 min ∼18% -8%
MSI Prestige 14 Evo A11M-005
i7-1185G7, Iris Xe G7 96EUs, 52.4 Wh
451 min ∼17% -12%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 30min

Pro

+ stabiles Gehäuse
+ sehr gute Wartungsmöglichkeiten
+ gute Leistung
+ WWAN nachrüstbar

Contra

- mäßige Helligkeit
- niedrige Farbraumabdeckung
- unter Last recht laut

Fazit - Viel Leistung in kompaktem Gehäuse

Im Test: Dell Latitude 14 5411. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Dell Latitude 14 5411. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Das Dell Latitude 14 5411 eignet sich für Nutzer, die auf Business-Features wie einen Smartcard-Reader und optionales WWAN nicht verzichten möchten. In der von uns getesteten Konfiguration steht zudem mit dem Core i7-10850H ein leistungsstarker Prozessor bereit, der sich zumindest bei der Single-Core-Leistung auch gegenüber den Konkurrenten von AMD behaupten kann. Dank guter Wartungsmöglichkeiten sind zudem auch die nachträgliche Installation von mehr Arbeitsspeicher oder des WWAN-Moduls möglich.

Dells Latitude 14 5411 bietet eine starke CPU in einem kompakten Gehäuse. Das Display dürfte aber gerne etwas besser sein.

Gegenüber der Konkurrenz wirkt das Latitude 14 etwas klobiger und bietet vor allem auch ein etwas schwächeres Display. Dabei sind vor allem die Helligkeit und die Farbraumabdeckung Punkte, die in anderen Geräten besser ausfallen. Auch zeigt sich des öfteren, das Dells Latitude-Geräte mit hohen Latenzzeiten zu kämpfen haben. Käufer, die eine starke CPU in einem kompakten Notebook suchen, könnten allerdings dennoch beim Dell Latitude 14 5411 gut aufgehoben sein.

Preis und Verfügbarkeit

Das Dell Latitude 14 5411 ist in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich. Die von uns getestete Konfiguration gibt es zum Beispiel für circa 1.700 Euro bei Cyberport.

Dell Latitude 14 5411-WJ40N - 15.02.2021 v7
Mike Wobker

Gehäuse
82 / 98 → 84%
Tastatur
82%
Pointing Device
86%
Konnektivität
67 / 80 → 83%
Gewicht
69 / 20-75 → 88%
Akkulaufzeit
82%
Display
80%
Leistung Spiele
64 / 78 → 82%
Leistung Anwendungen
87 / 95 → 92%
Temperatur
91%
Lautstärke
81%
Audio
70%
Kamera
24 / 85 → 29%
Durchschnitt
74%
83%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Dell Latitude 14 5411 Notebook im Test: Business-Laptop mit Power-CPU
Autor: Mike Wobker, 15.02.2021 (Update: 15.02.2021)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor - @mornoc_mw - 361 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- sowie Bekanntenkreis betreute und reparierte. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. Dies begann mit Notebookcheck und lebt bis heute fort. Zwischenzeitlich war ich aber auch für Gamestar, Moviepilot und Filmstarts.de tätig. Für jeweils kurze Zeit fanden sich außerdem netzwelt.de und Computerbase in meinem Portfolio. Aktiv schreibe ich derzeit neben Notebookcheck noch für Golem und AllesBeste.
Kontakt: @mornoc_mw, Xing