Notebookcheck

CES 2021 | Das Dell Precision 3560 bekommt ein frisches Design, Intel Tiger Lake und ein fragwürdiges Einsteiger-Display

Käufer können das Dell Precision 3560 mit einer Vielzahl unterschiedlicher Displays, Prozessoren und Speicher-Ausstattungen konfigurieren. (Bild: Dell)
Käufer können das Dell Precision 3560 mit einer Vielzahl unterschiedlicher Displays, Prozessoren und Speicher-Ausstattungen konfigurieren. (Bild: Dell)
Das Dell Precision 3560 sieht seinem Vorgänger auf den ersten Blick ähnlich, Dell spricht aber davon, dass das Notebook von innen und außen komplett neu entwickelt wurde. Von umweltfreundlichen Gehäusematerialien über verbesserte Eingabegeräte bis hin zu Performance-Upgrades gibts viele Verbesserungen.
Hannes Brecher,

Während sich das Precision 3550 noch mit Intel Comet Lake begnügen musste setzt das neue Modell auf Intel Tiger Lake, bis hin zum Core i7-1185G7 samt integrierter Intel Iris Xe Graphics G7. Dazu gibts je nach Konfiguration zwischen 4 GB und 64 GB DDR4-3.200-Arbeitsspeicher, Platz für zwei M.2 SSDs und optional eine Nvidia Quadro T500 mit 2 GB GDDR6-Grafikspeicher.

Auch beim Display bietet Dell Kunden wieder eine Vielzahl an Optionen, die günstigste Option ist aber alles andere als zeitgemäß, denn standardmäßig kommt ein 15,6 Zoll großes TN-Panel mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel und einer Helligkeit von 220 Nits zum Einsatz, das den sRGB-Farbraum gerade einmal zu 45 Prozent darstellen kann. Zumindest die teuerste Option kann sich sehen lassen, denn dabei gibts 4K-Auflösung, volle sRGB-Darstellung und eine Helligkeit von 400 Nits.

Dell gibt an, dass das Gehäuse grundlegend überarbeitet wurde – die vier Trackpad-Tasten des Vorgängers wurden gestrichen, dafür ist das Trackpad selbst deutlich größer, die Tastatur soll ebenso verbessert worden sein. Das Gehäuse besteht teils aus Bio-Plastik und aus Carbon, und auch die Anschluss-Auswahl ist ordentlich.

Neben zweimal Thunderbolt 4 (USB-C) gibts auch zweimal USB-A, HDMI 2.0, Ethernet, einen microSD-Kartenleser und einen optionalen Fingerabdrucksensor. Das 1,59 kg leichte, 23,8 mm dünne Notebook kommt je nach Modell mit einem 42 Wh oder einem 64 Wh fassenden Akku, geladen wird über USB-C.

Preise und Verfügbarkeit

Das Dell Precision 3560 wird in den USA ab dem 12. Januar zu Preisen ab 1.189 US-Dollar (ca. 970 Euro) erhältlich sein, nähere Informationen zu den Preisen und zum Verkaufsstart in Deutschland und Österreich wurden noch nicht bekannt gegeben.

Quelle(n)

Dell

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Das Dell Precision 3560 bekommt ein frisches Design, Intel Tiger Lake und ein fragwürdiges Einsteiger-Display
Autor: Hannes Brecher,  5.01.2021 (Update:  5.01.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.