Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Pipo W12: Surface-Alternative mit LTE kombiniert Snapdragon 850 und Windows im 3:2-Format

Pipo W12: Surface-Alternative mit LTE kombiniert Snapdragon 850 und Windows im 3:2-Format
Pipo W12: Surface-Alternative mit LTE kombiniert Snapdragon 850 und Windows im 3:2-Format
Pipo bietet mit dem W12 ein neues 2-in-1-Notebook, welches dank dem speziellen Seitenverhältnis und dem Stiftsupport eine Alternative zum Surface darstellen dürfte.
Silvio Werner,

Wir haben bereits im letzten Jahr über den Hersteller Pipo berichtet, welcher damals mit dem W11 ein Convertible vorgestellt hat. Mit dem W12 hat das Unternehmen nun den Nachfolger vorgestellt, welcher aber auf einen ARM-Prozessor aus dem Hause Snapdragon setzt. Nach wie vor kommt Windows zum Einsatz.

Konkret wird der Pipo W12 vom Snapdragon 850 angetrieben. Dementsprechend kommt Windows nicht in der weitbekannten Version für konventionelle Prozessoren von Intel und AMD zum Einsatz, stattdessen kommt das Betriebssystem in der ARM-Version zur Anwendung.

Das 255 x 289 Millimeter große und neun Millimeter dünne Tablet ist mit einem 12,3 Zoll großen IPS-Panel ausgestattet, welches eine Auflösung von 2.880 x 1.920 Pixeln bietet und dementsprechend mit einem 3:2-Seitenverhältnis daherkommt. Eine Front- und Rückkamera sind verbaut.

Der Arbeitsspeicher misst acht Gigabyte, der interne Speicher ist 256 Gigabyte groß. Die Speicherweiterung via microSD-Karte ist möglich, wenn auf den Dual-SIM-Betrieb verzichtet wird, da der zweite Slot entweder eine zweite SIM-Karte oder die Speicherkarte aufnehmen kann.

Während die WiFI-Anbindung sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band stattfinden kann, ist ein LTE-Modul für den mobilen Zugang zum Internet verbaut. Der 10.000 mAh starke Akku soll eine Laufzeit von bis zu 13 Stunden ermöglichen.

Das Pipo W12 wird mit einer Tastatur und einem Stift angeboten, wobei die Tastatur wie üblich beim Transport als Schutz für das Display dient und in Kombination mit dem im Tablet integrierten Kickstand eine Nutzung als Notebook ermöglicht. Der Stift unterstützt 1.024 Druckstufen.

Erhältlich ist das Pipo W12 ab sofort direkt aus Asien inklusive Versand für knapp unter 400 Euro, wie üblich können Einfuhrabgaben anfallen - in diesem Preisrahmen starten auch die Surface Go-Geräte.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4629 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Pipo W12: Surface-Alternative mit LTE kombiniert Snapdragon 850 und Windows im 3:2-Format
Autor: Silvio Werner, 23.01.2021 (Update: 23.01.2021)