Notebookcheck

Das Eve V 2021 kann vorbestellt werden: Surface Pro-Alternative mit Tiger Lake und 4K-Display ab 1.189 Euro

Das Eve V 2021 wird erst im zweiten Halbjahr 2021 ausgeliefert – dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugend. (Bild: Eve Devices)
Das Eve V 2021 wird erst im zweiten Halbjahr 2021 ausgeliefert – dafür ist das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugend. (Bild: Eve Devices)
Eve Devices hat zusammen mit der Community das Eve V der zweiten Generation entwickelt. Der Surface Pro-Konkurrent bietet dabei ein schickes Design, einen Kickstand und eindrucksvolle Spezifikationen, inklusive einem Intel Tiger Lake-Chip, Thunderbolt 4 und einem hochwertigen 4K-Display.
Hannes Brecher,

Das Eve V 2020 bzw. jetzt 2021 wurde bereits im Oktober angekündigt, damals wollte das Unternehmen aber noch keine Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit verraten. Das hat sich nun geändert, denn der Surface Pro-Konkurrent kann bereits vorbestellt werden. Vorbesteller müssen allerdings bereits jetzt eine Anzahlung von 300 Euro leisten, das Gerät wird laut Zeitplan erst im dritten Quartal 2021 ausgeliefert.

Für diese lange Wartezeit erhalten Käufer ein Windows-Tablet mit durchaus überzeugenden Spezifikationen und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, denn schon das Basismodell für 1.189 Euro bietet einen Intel Core i5-1135G7 samt schneller Intel Iris Xe Graphics G7 sowie 16 GB LPDDR4x-4.266-Arbeitsspeicher und einer 512 GB fassenden NVMe SSD.

Selbst das hochwertige 4K-Display zählt zur Standard-Ausstattung, konkret besitzt das Tablet einen 13,4 Zoll großen Touchscreen im 16:10-Format mit einer Auflösung von 3.840 x 2.400 Pixel, die Oberfläche wird durch robustes Corning Gorilla Glass Victus vor Kratzern geschützt, die Hintergrundbeleuchtung erreicht eine Helligkeit von 500 Nits, was für eine VESA DisplayHDR 400-Zertifizierung gereicht hat. Das Display ist mit allen Wacom AES 2.0 Stifen kompatibel, der offizielle V-Pen kostet 80 Euro extra.

Das Gerät besitzt einen 41,3 Wh fassenden Akku, Eve Devices äußert sich allerdings nicht zur Laufzeit. Dank Tiger Lake ist das Tablet mit zwei Thunderbolt 4-Ports ausgestattet, zusätzlich zu einmal USB-C, einem microSD-Kartenleser und einem Kopfhöreranschluss. Dazu gibts Quad-Lautsprecher, einen Fingerabdrucksensor im Power Button, eine 720p-Webcam, eine 5 Megapixel Hauptkamera, Wi-Fi 6 (802.11ax), Bluetooth 5.0 sowie einen Nano-SIM-Slot beim LTE-Modell.

Das 9 Millimeter dünne Tablet kann um eine optionale Tastatur erweitert werden, die mit deutschem QWERTZ-Layout 145 Euro kostet. Abgesehen davon lässt sich der Arbeitsspeicher auf bis zu 32 GB aufrüsten, die SSD fasst maximal 1 TB, der Prozessor kann zum Core i7-1165G7 aufgerüstet werden, und für einen Aufpreis von 200 Euro steht ein LTE-Modem zur Wahl. Das Topmodell inklusive Tastatur und V-Pen kostet damit 2.014 Euro. Alle Informationen zu den Preisen gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Quelle(n)

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Das Eve V 2021 kann vorbestellt werden: Surface Pro-Alternative mit Tiger Lake und 4K-Display ab 1.189 Euro
Autor: Hannes Brecher,  1.12.2020 (Update:  1.12.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.