Notebookcheck

Die PC-Version von Death Stranding wird auf Juli verschoben

PC-Spieler müssen sich noch etwas länger gedulden, um das jüngste Meisterwerk von Hideo Kojima ausprobieren zu können. (Bild: Kojima Productions)
PC-Spieler müssen sich noch etwas länger gedulden, um das jüngste Meisterwerk von Hideo Kojima ausprobieren zu können. (Bild: Kojima Productions)
Das etwas kontroverse Meisterwerk des Metal Gear Solid-Erfinders Hideo Kojima sollte ursprünglich schon am 2. Juni auf dem PC erscheinen. Da einige Mitarbeiter von Kojima Productions positiv auf COVID-19 getestet wurden und das Büro geschlossen werden musste verzögert sich der Launch nun um einige Wochen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie Kojima Productions im unten eingebetteten Tweet bekannt gegeben hat wird Death Stranding erst am 14. Juli 2020 auf dem PC erscheinen. Als Grund gibt das Studio an, dass sie etwas zusätzliche Entwicklungszeit brauchen, da durch die aktuell wütende Pandemie alle Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten müssen. Damit müssen Fans einige Wochen länger als ursprünglich geplant warten, denn das Spiel hätte schon am 2. Juni 2020 für Windows veröffentlicht werden sollen.


Death Stranding (ca. 50 Euro auf Amazon) erschien ursprünglich bereits im vergangenen Jahr für die Sony PlayStation 4 (ab 299 Euro auf Amazon). Das Spiel konnte zwar eine durchaus ordentliche Metascore von 82 aus 100 möglichen Punkten erreichen, von einigen Fachmagazinen und Fans musste sich das jüngste Werk von Hideo Kojima aber auch eine ganze Menge Kritik gefallen lassen.

Ein Kunde gab dem Spiel auf Metacritic etwa 0 von 10 Punkten mit dem Hinweis (frei übersetzt): "Es ist wirklich Mist, wenn alles an einem Spiel großartig ist ... außer dem Gameplay.", während die Rezension des Magazins Stevivor das Spiel als "unverbesserlichen Haufen Müll" bezeichnet hat, das als "Warnung für Publisher dienen sollte, die Entwicklern freie Hand geben, um 'Kunst' zu erschaffen".

Immerhin konnte das interessante Spiel auch viele Fans für sich gewinnen. Im Unten eingebetteten Trailer kann man sich einen ersten Eindruck verschaffen, damit die Entscheidung etwas leichter wird, ob man der PC-Version eine Chance geben möchte. Wer schon vom Spiel überzeugt ist, der kann sich ja auch noch einmal die offiziell lizensierte Jacke für 1.650 Euro näher ansehen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Die PC-Version von Death Stranding wird auf Juli verschoben
Autor: Hannes Brecher, 21.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.