Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die neue US-Regierung denkt über eine Entschärfung vom Huawei-Bann nach

Huawei könnte durch die Veränderungen in der US-Regierung eine neue Chance erhalten. (Bild: Huawei)
Huawei könnte durch die Veränderungen in der US-Regierung eine neue Chance erhalten. (Bild: Huawei)
Seit dem 20. Januar 2021 ist Joe Biden der Präsident der Vereinigten Staaten. Mit diesem Führungswechsel gehen auch politische Änderungen einher, wie zum Beispiel der Wiedereintritt in die World Health Organization (WHO). Einem neuen Bericht zufolge könnte auch der Schritt, Huawei auf die Handels-Blacklist zu setzen, nochmals überdacht werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein neuer Bericht von Reuters gibt an, dass Gina Raimondo, die von Präsident Joe Biden nominierte Leiterin des Wirtschaftsministeriums, den Huawei-Bann nochmals überdenken wird. Die Senatorin hat dabei zwar angegeben, dass sie all die ihr zur Verfügung stehenden Mittel nutzen wird, um US-Bürger und die heimischen Netzwerke vor einem möglichen Einfluss von China zu schützen, vor allem vor Huawei und ZTE, auf Nachfrage von Senator Ted Cruz wollte die Senatorin aber nicht zusichern, dass Huawei weiterhin auf der Handels-Blacklist bleiben wird.

Stattdessen sollen die Bestimmungen nochmals geprüft und entsprechende Diskussionen mit Politikern und mit der Industrie geführt werden, um die bestmögliche Entscheidung im Interesse der nationalen und der wirtschaftlichen Sicherheit zu treffen. Für diese Aussage musste Gina Raimondo bereits Kritik von den Republikanern Michael McCaul und Senator Ben Sasse einstecken.

Bis Huawei wieder Handel mit US-Unternehmen treiben darf dürfte es in jedem Fall noch eine Weile dauern, es scheint aber zumindest so, als könnte der Technologiegigant aus China durch den Führungswechsel in den USA eine neue Chance erhalten. Ähnliche Handelseinschränkungen gelten derzeit für eine ganze Reihe an Unternehmen aus China, inklusive dem Drohnen-Spezialisten DJI und Chinas größtem Halbleiter-Hersteller SMIC. Huawei ist allerdings besonders hart betroffen, da das Unternehmen seit den Verschärfungen im vergangenen August praktisch keine SoCs für High-End-Smartphones mehr kaufen oder produzieren lassen kann.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6992 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Die neue US-Regierung denkt über eine Entschärfung vom Huawei-Bann nach
Autor: Hannes Brecher, 27.01.2021 (Update: 27.01.2021)