Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Überraschung beim PUBG Mobile Gaming-Test zwischen Exynos 2100 im Samsung Galaxy S21 Ultra und Snapdragon 888 im Xiaomi Mi 11

Überraschung beim PUBG Mobile Gaming-Test zwischen einem Samsung Galaxy S21 Ultra mit Exynos 2100 und einem Xiaomi Mi 11 mit Snapdragon 888.
Überraschung beim PUBG Mobile Gaming-Test zwischen einem Samsung Galaxy S21 Ultra mit Exynos 2100 und einem Xiaomi Mi 11 mit Snapdragon 888.
Kann es tatsächlich sein, dass Samsungs Exynos 2100 im Gaming-Test gegen den Snapdragon 888 gewinnt und das ausgerechnet bei der Effizienz? Ja, das scheint tatsächlich der Fall zu sein, zumindest bei PUBG Mobile im Vergleich zwischen einem Galaxy S21 Ultra und einem Xiaomi Mi 11. Ganz anders die Situation leider beim Game Genshin Impact, wie ein weiteres Video zeigt.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der Golden Reviewer aus Singapur ist ja mobilen Gamern spätestens seit dem Vorjahr ein Begriff, als er ein Galaxy S20 Ultra gegen ein Midrange-Redmi-Phone antreten ließ und damit beweisen konnte, was für eine Niete der Exynos 990 zumindest beim Gaming sein kann. In diesem Jahr hat uns Samsung mit dem Exynos 2100 ein mächtiges Upgrade versprochen - früher als erwartet bald auch mit mobiles AMD-GPU - und der YouTuber hat ihn in Form eines voll ausgebauten Galaxy S21 Ultra nun auch bereits in einigen Videos durch die Mangel genommen.

Das jüngste Video des Testers ist ein Gaming-Test von PUBG Mobile - 20 Minuten Gameplay im Vergleich zwischen dem Snapdragon 888 im Xiaomi Mi 11 und dem Exynos 2100 in Form des Galaxy S21 Ultra, beide natürlich mit den gleichen Einstellungen, auch wenn der ultimative Vergleich wohl eher zwischen einem US-Amerikanischen Galaxy S21 mit Snapdragon-Chip und der internationalen Exynos-Variante ausgetragen werden sollte. Nichtsdestotrotz zeigt sich im Rahmen des Gaming-Tests, dass Samsung die dunkle Exynos 990-Zeit offenbar doch hinter sich gelassen hat, zumindest bei PUBG Mobile.

Beide Kontrahenten konnten eine stabile durchschnittliche Framerate von 59,6 FPS halten, der Exynos 2100 ist hier also auf einer Höhe mit dem Qualcomm-Chip. Die Überraschung zeigt sich beim Thema Stromverbrauch und Akkuverbrauch. Irgendwas macht Samsung hier besser als der Snapdragon 888 im Mi 11, denn der Stromverbrauch ist im Galaxy S21 Ultra um etwa 15 Prozent niedriger, ein doch unerwarteter Sieg für den Exynos 2100 - zumindest bei diesem Spiel und die anderen möglichen Hardware-Unterschiede außer acht lassend. Wie ein zweites Video des Golden Reviewer zeigt (siehe weiter unten), sieht die Situation beim Game Genshin Impact aber leider doch wieder ganz anders aus.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Genshin Impact zwingt den Exynos 2100 in die Knie

Das finale Wort zum Exynos 2100 ist somit leider noch nicht gesprochen, denn auch wenn bei PUBG Mobile alles in Butter zu sein scheint, zeigt das Spiel Genshin Impact offenbar Grenzen auf. Aktuell ist unklar, ob es sich hier nur um fehlende Software-Optimierung für den Exynos 2100 handelt, oder ob dieses Spiel einfach zuviel Leistung von der Mali-G78 im Samsung-Chip fordert. Das 20 Minuten Gameplay führt hier zu stetig sinkenden Frameraten und durchschnittlich gerade mal 36,7 FPS, dazu passt der erhöhte Stromverbrauch von durchschnittlich über 5.000 mWh und ein deutlich sichtbares Throtteln. Andere 5 nm-Chips wie der Snapdragon 888, der Kirin 9000 im Mate 40 Pro oder Apples A14 im iPhone 12 Pro Max performen hier zwar deutlich besser - wie das letzte Video ganz unten zeigt, agiert hier aber kein einziger der drei genannten Chips absolut problemlos. Dennoch hätte der Exynos 2100 hier noch einiges an Aufholbedarf.

Quelle(n)

Golden Reviewer YouTube (1, 2, 3)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7861 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Überraschung beim PUBG Mobile Gaming-Test zwischen Exynos 2100 im Samsung Galaxy S21 Ultra und Snapdragon 888 im Xiaomi Mi 11
Autor: Alexander Fagot, 24.01.2021 (Update: 25.01.2021)