Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

XMG nennt Details zur Verfügbarkeit von AMD Ryzen 5000 und GeForce RTX 3000 Gaming-Notebooks

Es dürfte noch eine Weile dauern, bis Gaming-Notebooks mit AMD Ryzen 5000 und GeForce RTX 3000 massenhaft verfügbar sind. (Bild: XMG)
Es dürfte noch eine Weile dauern, bis Gaming-Notebooks mit AMD Ryzen 5000 und GeForce RTX 3000 massenhaft verfügbar sind. (Bild: XMG)
Nachdem Grafikkarten im Desktop-Segment derzeit kaum erhältlich sind sollten die ersten Gaming-Notebooks auf Basis der neuen GeForce RTX 3000 Laptop-GPUs bereits seit gestern ausgeliefert werden. Das hat aber nur bei den wenigsten Modellen geklappt, XMG gibt nun einen Einblick in die Verfügbarkeit der neuen Chips.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem sich XMG bereits in Sachen Transparenz bei den Produktspezifikationen vorbildlich verhalten hat gibt das Unternehmen in einem Reddit-Eintrag einen Einblick auf die voraussichtliche Verfügbarkeit der XMG Pro- und Neo-Serien auf Basis von AMD Ryzen 5000 und Nvidia GeForce RTX 3000. Laut Nvidia sollten die ersten Notebooks auf Basis der GeForce RTX 3070 und der GeForce RTX 3080 bereits seit dem 26. Januar ausgeliefert werden, Laptops mit der GeForce RTX 3060 sind voraussichtlich ab dem 2. Februar erhältlich.

Für viele Geräte werden aber unverhältnismäßig lange Wartezeiten angegeben, bei Idealo finden sich Modelle, die erst "ab Ende Juli" ausgeliefert werden sollen. Den Angaben des Notebook-Herstellers zufolge wird die Verfügbarkeit von AMD Ryzen 5000 in der ersten Hälfte dieses Jahres die größten Probleme bereiten, da AMD dem OEM kaum Informationen dazu zur Verfügung stellt, wie viele Chips in den nächsten drei Monaten geliefert werden können. Unter anderem aus diesem Grund werden nach wie vor viele Notebooks mit Intel Comet Lake-H und AMD Ryzen 4000 angeboten, auch in Kombination mit Ampere-Grafikchips.

XMG nennt keine großen Probleme zur Verfügbarkeit von Nvidias aktuellen Grafikchips, allerdings sprechen die aktuellen Lagerbestände der Notebooks, die bereits seit gestern erhältlich sein sollten, nicht gerade für ein übermäßiges Angebot. Immerhin sollen ein paar Notebooks auf Basis der GeForce RTX 3060 tatsächlich ab dem 2. Februar erhältlich sein, wie etwa das MSI GP76 Leopard (ca. 1.800 Euro auf Amazon). Die aktuell geplante Verfügbarkeit unterschiedlicher XMG-Notebooks sind in der Tabelle unten zusammengefasst. Diese soll künftig auf Reddit stetig aktualisiert werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > XMG nennt Details zur Verfügbarkeit von AMD Ryzen 5000 und GeForce RTX 3000 Gaming-Notebooks
Autor: Hannes Brecher, 27.01.2021 (Update: 27.01.2021)