Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Erste Ampere-Gaming-Laptops können bereits vorbestellt werden: RTX 3060 ab 1.049 Euro, RTX 3070 ab 1.449 Euro

Das MSI GE76 Dragon Edition Tiamat ist das derzeit teuerste Gaming-Notebook mit GeForce RTX 3080. (Bild: MSI)
Das MSI GE76 Dragon Edition Tiamat ist das derzeit teuerste Gaming-Notebook mit GeForce RTX 3080. (Bild: MSI)
Bei der Präsentation der Laptop-Grafikchips auf Basis der aktuellen Ampere-Architektur hat Nvidia versprochen, dass die ersten Notebooks auf Basis der Chips ab 26. Januar ausgeliefert werden. Mittlerweile lassen sich viele Gaming-Laptops mit den brandneuen GPUs vorbestellen, sodass die Preise unterschiedlicher Konfigurationen zu sehen sind.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die Nvidia GeForce RTX 3000 Notebook-GPUs sollen eine deutlich bessere Performance als ihre Vorgänger bieten. Vor dem Kauf sollte beachtet werden, dass keine dedizierten Max-Q-Varianten der GPUs mehr angeboten werden, die Leistung einer GPU kann sich von Notebook zu Notebook also dramatisch unterscheiden, je nachdem, welche TGP dem Grafikchip zur Verfügung steht.

Mittlerweile lassen sich bereits einige Gaming-Notebooks auf Basis der brandneuen Grafikchips vorbestellen, auch wenn kaum spezifische Aussagen zum voraussichtlichen Lieferdatum gemacht werden. Nachdem in den vergangenen Tagen das Asus ROG Zephyrus G14 und das ROG Zephyrus G15 bereits in der jeweiligen Top-Ausstattung für weit über 2.000 Euro aufgetaucht sind ist damit aber endlich klar, wie viel man hierzulande wohl mindestens für Gaming-Notebooks mit den neuen GPUs ausgeben muss.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das Acer Nitro 5 ist das derzeit günstigste Gaming-Notebook mit Ampere-GPU.
Das Acer Nitro 5 ist das derzeit günstigste Gaming-Notebook mit Ampere-GPU.
Das MSI GF 65 Thin bietet die RTX 3060 in Kombination mit Intel Comet Lake zum fairen Preis.
Das MSI GF 65 Thin bietet die RTX 3060 in Kombination mit Intel Comet Lake zum fairen Preis.
Das MSI Stealth 15M ist deutlich teurer, dafür aber auch mit Tiger Lake H35 ausgestattet.
Das MSI Stealth 15M ist deutlich teurer, dafür aber auch mit Tiger Lake H35 ausgestattet.

Nvidia GeForce RTX 3060 ab 1.049 Euro

Das bislang günstigste Gaming-Notebook mit einer GeForce RTX 3060 ist das Acer Nitro 5, das bei Notebooksbilliger für 1.049 Euro vorbestellt werden kann. Für diesen Preis ist das Notebook mit einem Intel Core i5-10300H, einem 15,6 Zoll 144 Hz 1.080p-Display, mit 16 GB DDR4-RAM und mit einer 512 GB fassenden M.2 SSD ausgestattet.

Alternativ wird auch das ähnlich ausgestattete MSI GF65 Thin bei Cyberport ab 1.099 Euro angeboten. Beim vergleichsweise dünnen und leichten MSI Stealth 15M wird die GeForce RTX 3060 mit dem ebenfalls brandneuen Intel Core i7-11375H kombiniert, dafür werden allerdings schon 1.699 Euro fällig.


Das MSI GP66 Leopard ist eines der günstigsten Notebooks mit RTX 3070.
Das MSI GP66 Leopard ist eines der günstigsten Notebooks mit RTX 3070.
Das Asus TUF Gaming A15 setzt darüber hinaus auf einen Ryzen 7 5800H.
Das Asus TUF Gaming A15 setzt darüber hinaus auf einen Ryzen 7 5800H.
Das MSI GE66 Raider bietet ein schickes Design zum hohen Preis.
Das MSI GE66 Raider bietet ein schickes Design zum hohen Preis.
Mit dem GS66 Stealth bietet MSI eines der hochwertigsten Notebooks mit RTX 3070 an.
Mit dem GS66 Stealth bietet MSI eines der hochwertigsten Notebooks mit RTX 3070 an.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nvidia GeForce RTX 3070 ab 1.449 Euro

Notebooks auf Basis der GeForce RTX 3070 starten aktuell bei 1.449 Euro, und zwar in Form vom Acer Nitro 5. Ebenfalls spannend: Das MSI GP66 Leopard, das mit RTX 3070, Intel Core i7-10750H, 144 Hz 1.080p-Display, 16 GB DDR4-RAM und 512 GB SSD bei Notebooksbilliger 1.499 Euro kostet.

Für 50 Euro mehr bietet MediaMarkt das Asus TUF Gaming A15 mit ähnlicher Ausstattung, abgesehen davon, dass dieses Modell auf einen AMD Ryzen 7 5800H setzt. Abgesehen vom bereits angesprochenen Asus ROG Zephyrus G15 stehen auch weitere High-End-Optionen zur Verfügung, allen voran das MSI GE66 Raider, das für 2.499 Euro ein 240 Hz 1.080p-Display, einen Core i7-10870H, 16 GB RAM und eine 1 TB SSD bietet, das MSI GS66 Stealth gibts bei Saturn mit 32 GB RAM für 2.799 Euro.


Gaming-Notebooks mit RTX 3080 kosten meist über 2.000 Euro, so auch das MSI GP66 ...
Gaming-Notebooks mit RTX 3080 kosten meist über 2.000 Euro, so auch das MSI GP66 ...
... und das Asus ROG Strix SCAR 17, das auf einen AMD Ryzen 9 5900HX setzt.
... und das Asus ROG Strix SCAR 17, das auf einen AMD Ryzen 9 5900HX setzt.

Nvidia GeForce RTX 3080 ab 1.799 Euro

Auch bei Nvidias schnellster Laptop-GPU ist das Acer Nitro 5 die günstigste Option, dieses bietet den mächtigen Grafikchip bereits ab 1.799 Euro. Die meisten Modelle mit der GeForce RTX 3080 kosten allerdings deutlich mehr: Das MSI GP66 Leopard mit Intel Core i7-10750H, 144 Hz 1.080p-Display, 16 GB RAM und 1 TB SSD kostet bei Alternate 2.199 Euro.

Für das Asus ROG Strix SCAR 17 mit Ryzen 9 5900HX, 300 Hz Display, 32 GB RAM und 1 TB SSD werden auf Amazon sogar 2.999 Euro fällig. Besonders schick, aber auch besonders teuer: Das MSI GE76 Dragon Edition Tiamat kostet stolze 3.999 Euro.

Quelle(n)

Händler (Siehe Hyperlinks)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Erste Ampere-Gaming-Laptops können bereits vorbestellt werden: RTX 3060 ab 1.049 Euro, RTX 3070 ab 1.449 Euro
Autor: Hannes Brecher, 21.01.2021 (Update: 21.01.2021)