Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Konzept visualisiert das Apple iPhone SE 2023 mit Punch-Hole-Kamera

Gerüchten zufolge werden zukünftige iPhones auf eine Punch-Hole-Frontkamera setzen. (Bild: @aaple_lab, Twitter)
Gerüchten zufolge werden zukünftige iPhones auf eine Punch-Hole-Frontkamera setzen. (Bild: @aaple_lab, Twitter)
Nachdem erste Gerüchte bereits davon gesprochen haben, dass ein zukünftiges iPhone SE mit einem deutlich größeren, fast randlosen Display und einer Punch-Hole-Frontkamera ausgestattet sein wird, visualisiert ein Konzept, wie ein derartiges Gerät aussehen könnte.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die neuen Konzeptbilder von @aaple_lab zeigen, wie das Apple iPhone SE aussehen könnte, das laut einem Analysten mit einem 5G-Modem, mit einem fast randlosen Display mit einer Diagonale von 6,1 Zoll und mit einer Punch-Hole statt einer Notch ausgestattet ist. 

Das Konzept greift dabei die Designsprache des iPhone 12 (ca. 800 Euro auf Amazon) auf, inklusive der flachen Kanten und der schmalen, aber durchaus vorhandenen Bildschirmränder. Anders als beim aktuellen Modell sind diese aber Weiß statt Schwarz, was wohl eine Anspielung auf das etwas kontroverse Design des neuen iMac sein dürfte. Der Lautsprecher, der für Telefonate bestimmt ist, wird an das obere Ende des Gehäuses verlegt, während eine Punch-Hole Platz für die Selfie-Kamera bietet.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ob ein derartiges iPhone SE auf eine Gesichtserkennung per Face ID verzichten würde, und stattdessen ähnlich wie beim iPad Air einen Fingerabdrucksensor im Power Button integriert, ist derzeit noch unklar. Auf der Rückseite findet sich lediglich eine einzelne Kamera – das ist zwar weniger als praktisch alle Konkurrenten, würde aber zu Apples bisheriger Strategie passen.

Wie üblich sollte man derartige Konzepte nur als Wunschdenken eines Designers betrachten, derzeit ist völlig unklar, ob und wann Apple ein neues iPhone SE vorstellen wird, und wenn es soweit ist wäre es durchaus denkbar, dass dieses das Design eines bereits erhältlichen iPhone aufgreift, wie es schon beim iPhone SE der ersten und der zweiten Generation der Fall war.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6652 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Ein Konzept visualisiert das Apple iPhone SE 2023 mit Punch-Hole-Kamera
Autor: Hannes Brecher, 25.05.2021 (Update: 25.05.2021)