Notebookcheck

Fitbit Charge 4: Neues Fitnessarmband mit GPS, Fitbit Pay & SpO2-Sensor

Fitbit bleibt beim bewährten Design des Charge 3, die vierte Generation bringt aber wichtige Upgrades mit. (Bild: Fitbit)
Fitbit bleibt beim bewährten Design des Charge 3, die vierte Generation bringt aber wichtige Upgrades mit. (Bild: Fitbit)
Fitbit spendiert einem seiner beliebtesten Fitness-Tracker ein Update. Auch nach der Übernahme von Google im vergangenen Herbst ändert sich wenig am Design des Charge, in der vierten Generation erhält das Armband aber eine ganze Reihe neuer Features, von der Spotify-Integration bis hin zum integrierten GPS.
Hannes Brecher,

Wie ein Leak kürzlich bereits angedeutet hat ändert Fitbit das Design seines beliebten Charge-Armbandes im Vergleich zu seinem Vorgänger (ab 94 Euro auf Amazon) nicht, das Featureset wird aber nochmals erweitert. Dank integriertem GPS muss man nun endlich sein Smartphone nicht mehr mitbringen, um auf einer Radtour oder auch bei einem Lauftraining neben der Herzfrequenz und der Sauerstoffsättigung vom Blut auch die zurückgelegte Distanz und die Geschwindigkeit akkurat aufzuzeichnen.

Der Fitbit Charge 4 ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserfest, sodass er auch beim Schwimmen getragen werden kann. (Bild: Fitbit)
Der Fitbit Charge 4 ist bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserfest, sodass er auch beim Schwimmen getragen werden kann. (Bild: Fitbit)

Neu sind auch die Fitbit Active Zone Minutes. Dabei misst Fitbit, wie lange die eigene Herzfrequenz über dem üblichen Ruhe-Niveau liegt, um Menschen zu motivieren, ein Ziel von 150 Minuten Sport pro Woche zu erreichen. Dazu kommen neben den üblichen Funktionen wie etwa Benachrichtigungen vom Smartphone anzuzeigen auch Spotify Connect, ein Akku mit einer Laufzeit von bis zu sieben Tagen und ein besonders kratzfester Touchscreen. Mangels LTE wird für die Musikwiedergabe aber eine aktive Verbindung zum Smartphone benötigt.

Auch Sleep Tracking ist mit dabei, inklusive einer täglichen Bewertung des eigenen Schlafs sowie einem intelligenten Wecker, der den Nutzer innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums dann weckt, wenn der Schlaf gerade am leichtesten ist. Über Fitbit Pay lässt sich an Kassen drahtlos bezahlen.

Preise & Verfügbarkeit

Der Fitbit Charge 4 kann ab sofort über die Webseite des Herstellers zum Preis von 149,95 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung startet bis zum 15. April. Eine Special Edition kommt mit einem Gewebearmband zum Preis von 169,95 Euro.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Fitbit Charge 4: Neues Fitnessarmband mit GPS, Fitbit Pay & SpO2-Sensor
Autor: Hannes Brecher, 31.03.2020 (Update: 31.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.