Notebookcheck

Galaxy Note 10: Angeblich komplett ohne physische Tasten

Galaxy Note 10: Angeblich komplett ohne physische Tasten
Galaxy Note 10: Angeblich komplett ohne physische Tasten
Einem neuen Bericht zufolge sollen beim Samsung Galaxy Note 10 sämtliche physische Tasten wegfallen. Stattdessen soll der Hersteller rein auf Gestensteuerung und Touchbuttons setzen. Damit tritt es in die Fußstapfen des auf Indiegogo gescheiterte Meizu Zero.

Die Note-Serie hat in den letzten Jahren einiges hinter sich. Nach dem katastrophalen "Batterygate" im Note 7, den Problemen mit Totalausfällen im Note 8 und dem erfolgreichen Neustart der Serie durch das Note 9, scheint sich Samsung für den neuesten Spross seines Flaggschiffmodells etwas ganz Besonderes einfallen lassen, denn das Samsung Galaxy Note 10 könnte einem neuen Bericht zufolge auf alle physischen Tasten verzichten.

Das zumindest berichtet die südkoreanische Seite ETNews. Im Klartext hieße das, das es demnächst weder einen physischen Anschalter, noch Lautstärketasten oder gar einen Biyby-Schalter geben würde. Stattdessen soll Samsung die Tasten angeblich durch Touch Buttons und eine verbesserte Gestensteuerung ersetzen.

Möglicherweise geht Samsung dabei auch den Ansatz der drückbaren Seitenränder, wie genau die Technik im Note 10 aussehen soll, ist dabei noch genauso unklar wie die Zuverlässigkeit des Berichtes. Ebenso spekuliert wird, dass Samsung das neue Feature vorab mit der A-Serie testen wird, um die Akzeptanz durch die Kunden zu ergründen.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Galaxy Note 10: Angeblich komplett ohne physische Tasten
Autor: Christian Hintze, 27.03.2019 (Update: 27.03.2019)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).