Notebookcheck

Gerücht: Motorola (Lenovo) entlässt die Hälfte aller Mitarbeiter in Chicago

Gerücht: Motorola (Lenovo) entlässt die Hälfte aller Mitarbeiter in Chicago
Gerücht: Motorola (Lenovo) entlässt die Hälfte aller Mitarbeiter in Chicago
Es kursiert das Gerücht, dass der zu Lenovo gehörende Smartphone-Produzent Motorola Mobility in Chicago ganzen 50 % der Belegschaft deren bevorstehende Entlassung mitgeteilt haben soll. Das berichtet jedenfalls ein Ex-Mitarbeiter, allerdings bleibt er einen Beweis seiner Behauptung schuldig.

Angeblich wurde der Hälfte aller in Chicago ansässigen Mitarbeitern bereits mitgeteilt, dass sie demnächst entlassen werden. Ihr letzter Arbeitstag soll demnach am 6. April sein, also in weniger als einem Monat.

Ein Ex-Motorola-Mitarbeiter übermittelte die Information, allerdings bisher ohne Beweise. Andererseits würde diese Maßnahme zur allgemein als unsicher eingestuften Zukunft von Motorola passen. Zuletzt hatte Bloomberg von der stetigen „Abwärtsspirale“ des Konzerns berichtet. Die Analyse lies kaum Hoffnung auf ein baldiges Ende der Durststrecke bei Motorola zu.

In dem Bericht kam Qian Kai zu Wort, ein Analyst, der die Entwicklung des Mutterkonzerns Lenovo die letzten fünf Jahre begleitet und aufgezeichnet hat. Dieser sieht keine Anzeichen einer Änderung in der aktuellen Entwicklung. Womöglich erweist sich also die Aquise Motorolas durch Lenovo nachträglich als Reinfall.

Nach einem erheblich Verlust an Marktanteilen spaltete sich Motorola 2011 in zwei Unternehmen, nur der Geschäftskundenbereich Motorola Solutions blieb weiterhin börsennotiert, während Motorola Mobility 2012 für ganze 12,5 Milliarden Dollar von Google gekauft wurde. Letztere wurden wohl auch nicht glücklich damit und verkauften die Sparte Anfang 2014 dann nur noch für 2,91 Milliarden Dollar an Lenovo.

Einzige weitere Stütze des Gerüchtes ist der Entwickler der Keyboard MotoMod, welcher den Meldungen zumindest zustimmt und bestätigt, dass sich in seiner Zusammenarbeit mit Moto seit einiger Zeit stark verändet hat und daher irgendetwas vorgehen müsse.Bisher bleibt es also bei Spekulationen.

Update 10.03.2018 - Statement Lenovo: Ende 2017 kündigte Lenovo einen Stellenabbau für die nächsten Quartale an, der weltweit weniger als zwei Prozent der Belegschaft  betrifft. Die Personal-Maßnahmen dieser Woche bei Motorola sind Teil dieses Prozesses und betreffen den Standort Chicago, jedoch nicht die Hälfte der dortigen Belegschaft. Unsere Moto Z-Familie wird weiter bestehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Gerücht: Motorola (Lenovo) entlässt die Hälfte aller Mitarbeiter in Chicago
Autor: Christian Hintze,  9.03.2018 (Update: 10.03.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).