Notebookcheck

Gerücht: Radeon Grafik demnächst in Intel Prozessoren

Wird Intel demnächst auf Grafikkartentechnik aus dem Hause AMD setzen?
Gerüchten zufolge hat Intel ein Lizenzabkommen mit AMD ausgehandelt, welches es Intel möglich machen könnte, auf AMD-Technik bei den integrierten Grafikkarten der Intel-CPUs zu setzen.

Nachdem im Mai diesen Jahres schon mal Gerüchte aufkamen, die besagten, dass Intel ein Lizenzabkommen ausarbeiten würde, hat Kyle Bennett, Gründer von HardOCP, nun einen Bericht veröffentlicht, welcher besagt, dass Intel und AMD dieses Lizenzabkommen vor kurzen unterzeichnet haben. Dies könnte bedeuten, dass Intel demnächst auf AMD-Technik bei den integrierten Grafikeinheiten in ihren CPUs setzen könnte. Hinzu kommt, dass Intel im April 2016 schon rund 12000 Mitarbeiter entlassen hat, von denen viele Grafikspezialisten waren, was den Verdacht nochmal bestätigt, dass sich Intel aus einer anderen Quelle versorgen will. Allerdings könnte das Lizenzabkommen auch nur bedeuten, dass sich Intel gegenüber AMD Patent-rechtlich absichern will. So ein Abkommen gab es auch schon zwischen Intel und Nvidia, welches allerdings demnächst ausläuft. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wäre das ein enormer Erfolg für die Radeon-Group im Hause AMD.

Laut dem Forbes ist Kyle Benett zwar immer für Kontroversen gut gewesen, kann aber seit Jahrzehnten auch durch gute Kontakte überzeugen. So kann man davon ausgehen, dass zumindest Teile des Gerüchts wahr sind. An dieser Stelle wird nochmal betont, dass es sich hierbei um ein Gerücht, und nicht um bestätigte Fakten handelt.

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Gerücht: Radeon Grafik demnächst in Intel Prozessoren
Autor: Cornelius Wolff,  7.12.2016 (Update:  7.12.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.