Notebookcheck

Gigaset GS195: Ein Smartphone 'Made in Germany' mit großem Akku

Das Gigaset GS195 wird in Deutschland zusammengesetzt (Quelle: Gigaset)
Das Gigaset GS195 wird in Deutschland zusammengesetzt (Quelle: Gigaset)
Gigaset hat mit dem GS195 heute ein neues "Made in Germany"-Smartphone vorgestellt, wobei ein Großteil der Bauteile auch weiterhin aus China kommen werden. In seinen Spezifikationen muss das 200€-Gerät im Vergleich zur Konkurrenz leider doch den Kürzeren ziehen.

Das große Alleinstellungsmerkmal diverser Gigaset-Smartphones ist in letzter Zeit das "Made in Germany"-Siegel, da die Geräte im firmeneigenen Werk in Bocholt zusammengesetzt werden. Allerdings kommen viele Bauteile, wie die verbauten Prozessoren, immer noch aus China, was dem ganzen doch einen bitteren Beigeschmack gibt. Insgesamt ist die Herstellung in Deutschland wohl auch bei dem neu vorgestellten Gigaset GS195 das stärkste Verkaufsargument, da es mit seinen Spezifikationen leider eher weniger überzeugen kann.

Das Smartphone soll mit einem 6,18-Zoll-Display ausgeliefert werden, das mit 2246 x 1080 Pixeln auflöst. Als Prozessor kommt der Spreadtrum SC9863A aus China zum Einsatz, wobei es sich um einen Octacore-SoC handelt, dessen Performance-Kerne mit bis zu 1,6 Ghz takten und der in 28 nm hergestellt wird. Dieser Prozessor wird von nur 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher unterstützt, was andere Hersteller im Preissegment um die 200 Euro doch wesentlich überbieten können. So kommt das Redmi Note 7 beispielsweise mit 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher aus, während selbst die europäische Konkurrenz von HMD Global mit seinem Nokia 7.1 für den gleichen Preis immerhin 3 GB RAM anbieten kann.

Das Gigaset GS195 von vorne und hinten (Quelle: Gigaset)
Das Gigaset GS195 von vorne und hinten (Quelle: Gigaset)

Der Akku ist wiederum mit 4000 mAH durchaus angemessen und sollte seinen Nutzer problemlos durch den Tag bringen. In der doch recht großen Notch am oberen Displayrand finden sich eine 8-MP-Kamera für Selfies und ein Blitz, während auf der Rückseite die Hauptkamera mit 13 MP verbaut wird, die von einem 5-MP-Tiefensensor unterstützt wird. Auf die Rückseite findet sich weiterhin auch der Fingerabdruckscanner. Als Betriebssystem soll gleich von Anfang an auf das aktuelle Android 9 Pie gesetzt werden. Das GS195 soll in den nächsten Wochen in Deutschland für 199 Euro in den Handel kommen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Gigaset GS195: Ein Smartphone 'Made in Germany' mit großem Akku
Autor: Cornelius Wolff, 25.07.2019 (Update: 29.07.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.