Notebookcheck

Test Gigaset GS190 Smartphone – Zu teuer trotz großem Akku?

Günstig genug? Im Vergleich zum Vorgänger bietet das Gigaset GS190 ein wesentlich moderneres Design. Allerdings hat der Hersteller auch an der Preisschraube gedreht – ist damit das Ausstattungsniveau noch zu rechtfertigen?

Gigaset GS190
Gigaset GS190 (GS Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
6.1 Zoll 19,5:9, 1560 x 720 Pixel 282 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 11 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Klinkenport, Card Reader: microSD bis 256 GB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B8), 4G (B1/​B3/​B7/​B8/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.5 x 156.5 x 74
Akku
4000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/​2.0, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps (Kamera 1); 0.3MP, Tiefenschärfe (Kamera 2)
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: kapazitiver Touchscreen, Ladegerät, USB-Kabel, 24 Monate Garantie, LTE Cat-7 (Download) / Cat-13 (Upload); SAR-Wert: 0,699W/​kg (Kopf), 0,964W/​kg (Körper); UKW-Radio; Benachrichtigungs-LED, Lüfterlos
Gewicht
172 g, Netzteil: 45 g
Preis
169 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

BewertungRating VersionDatumModellGewichtLaufwerkGroesseAufloesungPreis ab
71%710.2019Gigaset GS190
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
172 g16 GB eMMC Flash6.1"1560x720
75%607.2018Gigaset GS180
MT6737, Mali-T720 MP2
150 g16 GB eMMC Flash5"1280x720
75%708.2019Samsung Galaxy A10
7884B, Mali-G71 MP2
168 g32 GB eMMC Flash6.2"1520x720
79%606.2019Nokia 3.2
429, Adreno 504
181 g16 GB eMMC Flash6.26"1520x720

Gehäuse, Ausstattung und Bedienung

Das GS180 hatte noch ein relativ altbackenes Design mit breiten Bildschirmrändern, das ist beim GS190 Geschichte: Schmale Displayränder und eine kleine Waterdrop-Notch, in der die Kamera sitzt, sind übriggeblieben. Die Rückseite ist aus einfachem Kunststoff mit glitzernden Partikeln. Das Smartphone ist in Dunkelblau oder Schwarz erhältlich und bietet deutlich mehr Bildschirmfläche als das GS180. Mit 172 Gramm ist das Smartphone aber auch deutlich schwerer geworden. Das Chassis wirkt recht stabil, lässt sich allerdings an der Rückseite leicht eindrücken, was in dieser Preisregion akzeptabel ist.

LTE ist an Bord, allerdings in unserem Testgerät nur mit den nötigsten Frequenzen für Mitteleuropa. VoLTE wird laut Hersteller unterstützt. In Sachen WiFi gibt es dem Preis entsprechend maximal WiFi 4, hier erweist sich das GS190 als flotter als manche Vergleichsgeräte, aber nicht so schnell wie der Vorgänger. 16 GB Massenspeicher sind knapp bemessen, immerhin kann man eine microSD zur Speichererweiterung einlegen. Dafür muss man einen der beiden SIM-Slots opfern.

Der Touchscreen lässt sich ordentlich bedienen, kleinere Verzögerungen in der Bedienung durch die schwache Systemleistung lassen sich aber nicht vermeiden. Der Fingerabdrucksensor an der Rückseite entsperrt das Gerät zuverlässig.

Gigaset GS190
Gigaset GS190
Gigaset GS190
Gigaset GS190
Gigaset GS190
Gigaset GS190

Größenvergleich

159.4 mm 76.2 mm 8.6 mm 181 g156.5 mm 74 mm 9.5 mm 172 g155.6 mm 75.6 mm 7.9 mm 168 g143 mm 72.2 mm 9 mm 150 g
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Gigaset GS180
802.11a/b/g/n
98.5 MBit/s ∼100% +59%
Gigaset GS190
802.11a/b/g/n
62 (min: 4, max: 148) MBit/s ∼63%
Samsung Galaxy A10
802.11 b/g/n
53.6 (min: 39, max: 60) MBit/s ∼54% -14%
Nokia 3.2
802.11 b/g/n
44.7 (min: 32, max: 51) MBit/s ∼45% -28%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Gigaset GS180
802.11a/b/g/n
79.4 MBit/s ∼100% +45%
Gigaset GS190
802.11a/b/g/n
54.9 (min: 19, max: 60) MBit/s ∼69%
Nokia 3.2
802.11 b/g/n
51.1 (min: 46, max: 55) MBit/s ∼64% -7%
Samsung Galaxy A10
802.11 b/g/n
50.6 (min: 27, max: 58) MBit/s ∼64% -8%
0102030405060708090100110120130140150Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø60.9 (4-148)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø54.9 (19-60)

Kameras – Fast eine Dual-Cam

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Mit einer 13-Megapixel-Kamera ist das Gigaset-Handy auf dem Niveau ähnlich teurer Geräte. Die Bildqualität ist OK, Schärfeprobleme werden aber in der Vergrößerung sichtbar und sehr dunkle und sehr helle Bereiche verlieren schnell an Details. In dunklen Umgebungen werden die Bilder schnell unbrauchbar, viele Details sind nicht erkennbar. Eine 0,3-Megapixel-Kamera soll bei der Berechnung der Tiefenschärfe helfen, sie ist aber wohl eher ein Alibi, damit man Dual-Kamera auf die Packung drucken kann.

Videos lassen sich maximal mit 1080p und 30 fps aufzeichnen. Dabei werden Lichtverläufe sehr grob abgestuft dargestellt und ein Belichtungswechsel erfolgt in deutlichen Stufen. Die Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen ist OK.

Die Frontkamera löst mit 8 Megapixel auf, bietet für die Preisklasse also recht viele Pixel.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Photo
13.7 ∆E
15.3 ∆E
20.8 ∆E
20.7 ∆E
27.9 ∆E
35.8 ∆E
4.6 ∆E
11.6 ∆E
10.9 ∆E
13.8 ∆E
20.3 ∆E
27.4 ∆E
6.7 ∆E
7.3 ∆E
6 ∆E
9.5 ∆E
17.8 ∆E
29.8 ∆E
5.4 ∆E
6.9 ∆E
10.6 ∆E
18.8 ∆E
17.2 ∆E
12.6 ∆E
ColorChecker Gigaset GS190: 15.48 ∆E min: 4.6 - max: 35.82 ∆E
ColorChecker Photo
6.8 ∆E
5.2 ∆E
4.9 ∆E
7.3 ∆E
4.5 ∆E
6.1 ∆E
7.6 ∆E
7 ∆E
6.2 ∆E
6.5 ∆E
7.7 ∆E
9.6 ∆E
6 ∆E
6.7 ∆E
8.5 ∆E
6.1 ∆E
8.6 ∆E
9.3 ∆E
1.1 ∆E
6.3 ∆E
10.3 ∆E
7 ∆E
4.6 ∆E
7.6 ∆E
ColorChecker Gigaset GS190: 6.73 ∆E min: 1.14 - max: 10.25 ∆E
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert bei 1 Lux
Testchart abfotografiert bei 1 Lux

Display – Heller Screen im Gigaset-Handy

Subpixelaufnahme
Subpixelaufnahme

Das Display bietet mit 720p eine übliche Auflösung für die Klasse, in der Höhe sind ein paar mehr Pixel vorhanden, da der Bildschirm etwas schmäler und dafür länger ist, als bei den Vergleichsgeräten.

Die Bildschirmhelligkeit ist mit 489 cd/m² im Durchschnitt recht hoch, auch ist der Schwarzwert mit 0,34 cd/m² und der Kontrast in Ordnung, sodass Farben auf dem Display einigermaßen kräftig wirken. Die Farbgenauigkeit ist ebenfalls auf einem ordentlichen Niveau. Die Reaktionszeiten sind recht hoch, das wird vor allem beim Scrollen sichtbar.

Unsere Messungen mit der Software CalMAN und dem Spektralfotometer zeigen einen deutlichen Blaustich im Display.

496
cd/m²
508
cd/m²
455
cd/m²
511
cd/m²
508
cd/m²
454
cd/m²
514
cd/m²
509
cd/m²
444
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 514 cd/m² Durchschnitt: 488.8 cd/m² Minimum: 8.7 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 508 cd/m²
Kontrast: 1494:1 (Schwarzwert: 0.34 cd/m²)
ΔE Color 5.5 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.6 | 0.64-98 Ø6.2
93.7% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.158
Gigaset GS190
IPS, 1560x720, 6.1
Gigaset GS180
IPS, 1280x720, 5
Samsung Galaxy A10
IPS, 1520x720, 6.2
Nokia 3.2
IPS, 1520x720, 6.26
Response Times
46%
11%
593%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
50 (23, 27)
25.6 (12, 13.6)
49%
38 (19, 19)
24%
40 (23, 17)
20%
Response Time Black / White *
24 (11, 13)
13.6 (6, 7.6)
43%
16 (5, 11)
33%
26 (15, 11)
-8%
PWM Frequency
100 (10)
77 (10)
-23%
1866 (10)
1766%
Bildschirm
-42%
4%
-14%
Helligkeit Bildmitte
508
478
-6%
451
-11%
415
-18%
Brightness
489
510
4%
430
-12%
391
-20%
Brightness Distribution
86
87
1%
90
5%
86
0%
Schwarzwert *
0.34
0.9
-165%
0.22
35%
0.55
-62%
Kontrast
1494
531
-64%
2050
37%
755
-49%
DeltaE Colorchecker *
5.5
7.6
-38%
5.44
1%
4.8
13%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
11.12
13.9
-25%
11.94
-7%
9.51
14%
DeltaE Graustufen *
6.6
9.3
-41%
7.8
-18%
5.7
14%
Gamma
2.158 102%
1.98 111%
2.206 100%
2.255 98%
CCT
8235 79%
8003 81%
9149 71%
7824 83%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
2% / -24%
8% / 6%
290% / 152%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 11 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
50 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 27 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 83 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 100 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 100 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 100 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9266 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.


CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit

Das Gigaset-Phone kommt mit dem MediaTek Helio A22, einem durchaus leistungsfähigen SoC, mit dem unser Testgerät seinen Vorgänger deutlich übertrumpfen kann. Andere Smartphones der Preisklasse liegen auf ähnlichem Niveau. Das Galaxy A10 bietet deutlich mehr Grafikleistung. Im Alltag ist das Smartphone schnell genug für die meisten Apps, Ruckler und Wartezeiten lassen sich aber nicht ausschließen. Zugriffe auf den internen Speicher erfolgen langsamer als bei vergleichbaren Geräten.

Das Smartphone erwärmt sich nicht übermäßig und selbst die 40,5 °C, die wir an der oberen Rückseite messen, sind lokal begrenzt.

Der Monolautsprecher ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich leiser geworden, besitzt aber insgesamt immer noch eine ordentliche Lautstärke. Er klingt etwas höhenlastig, aber nicht unangenehm und ist damit zum Reinhören in Musik oder Filmton geeignet. Per 3,5mm-Anschluss und Bluetooth wird ein sauberes Tonsignal übertragen.

Das Ladegerät des GS190 bringt 10 Watt Ladeleistung mit, Gigaset bezeichnet das als Schnellladen, wir würden sagen, es ist angesichts der 2,5 Stunden, die das Smartphone für eine volle Ladung braucht, etwas flotter als ältere Modelle.

Der Akku ist mit 4.000 mAh sehr groß ausgefallen und beschert dem Gigaset GS190 sehr gute Laufzeiten von über 14 Stunden. An das Nokia 3.2, ebenfalls mit 4.000-mAh-Akku, kommt unser Testgerät allerdings nicht heran. Zwei Arbeitstage ohne Akkuladung sollten mit unserem Testgerät kein Problem sein, wer sein Smartphone wenig nutzt, kommt vielleicht auch nur mit einem Ladevorgang alle 5 Tage aus.

Im Gegensatz zum Vorgänger kann der Akku nicht mehr getauscht werden.

PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
4876 Points ∼91%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
2385 Points ∼45% -51%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
5136 Points ∼96% +5%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
4631 Points ∼87% -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (4195 - 5511, n=7)
4856 Points ∼91% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=388)
5333 Points ∼100% +9%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
6729 Points ∼99%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
3247 Points ∼48% -52%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
6823 Points ∼100% +1%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
6227 Points ∼91% -7%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (4229 - 7216, n=6)
6205 Points ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14946, n=556)
5785 Points ∼85% -14%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
829 Points ∼42%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
710 Points ∼36% -14%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1615 Points ∼82% +95%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1233 Points ∼62% +49%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (780 - 940, n=6)
843 Points ∼43% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4683, n=396)
1981 Points ∼100% +139%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
253 Points ∼14%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
123 Points ∼7% -51%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
439 Points ∼25% +74%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
210 Points ∼12% -17%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 253, n=6)
243 Points ∼14% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=396)
1787 Points ∼100% +606%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
299 Points ∼18%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
151 Points ∼9% -49%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
524 Points ∼32% +75%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
257 Points ∼16% -14%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (238 - 300, n=6)
289 Points ∼17% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6916, n=397)
1658 Points ∼100% +455%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
868 Points ∼46%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
667 Points ∼35% -23%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1629 Points ∼86% +88%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1195 Points ∼63% +38%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (775 - 954, n=7)
864 Points ∼46% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=424)
1893 Points ∼100% +118%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
458 Points ∼19%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
123 Points ∼5% -73%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
646 Points ∼27% +41%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
393 Points ∼16% -14%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (450 - 461, n=7)
456 Points ∼19% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=424)
2386 Points ∼100% +421%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
512 Points ∼26%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
150 Points ∼7% -71%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
746 Points ∼37% +46%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
462 Points ∼23% -10%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (504 - 521, n=7)
509 Points ∼25% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=424)
2004 Points ∼100% +291%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
847 Points ∼45%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
716 Points ∼38% -15%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1682 Points ∼89% +99%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1207 Points ∼64% +43%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (738 - 918, n=6)
835 Points ∼44% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4519, n=476)
1888 Points ∼100% +123%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
229 Points ∼15%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
75 Points ∼5% -67%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
444 Points ∼30% +94%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
152 Points ∼10% -34%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (197 - 250, n=6)
223 Points ∼15% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=476)
1478 Points ∼100% +545%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
273 Points ∼19%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
94 Points ∼7% -66%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
531 Points ∼37% +95%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
189 Points ∼13% -31%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (239 - 298, n=6)
266 Points ∼19% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=477)
1423 Points ∼100% +421%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
853 Points ∼49%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
690 Points ∼39% -19%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1674 Points ∼95% +96%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1235 Points ∼70% +45%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (755 - 923, n=7)
844 Points ∼48% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4540, n=516)
1754 Points ∼100% +106%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
424 Points ∼22%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
77 Points ∼4% -82%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
582 Points ∼30% +37%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
399 Points ∼21% -6%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (357 - 434, n=7)
404 Points ∼21% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=515)
1936 Points ∼100% +357%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
477 Points ∼28%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
96 Points ∼6% -80%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
681 Points ∼41% +43%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
470 Points ∼28% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (411 - 492, n=7)
456 Points ∼27% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8165, n=518)
1674 Points ∼100% +251%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
15249 Points ∼92%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
5462 Points ∼33% -64%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11287 Points ∼68% -26%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
16518 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (12725 - 15348, n=7)
14431 Points ∼87% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=676)
14217 Points ∼86% -7%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
7668 Points ∼35%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
3235 Points ∼15% -58%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11335 Points ∼51% +48%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
6895 Points ∼31% -10%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (7514 - 7695, n=7)
7599 Points ∼34% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=674)
22183 Points ∼100% +189%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
8620 Points ∼48%
Gigaset GS180
Mediatek MT6737, Mali-T720 MP2, 2048
3657 Points ∼20% -58%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
11324 Points ∼63% +31%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
7920 Points ∼44% -8%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (8316 - 8657, n=7)
8489 Points ∼47% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=674)
17924 Points ∼100% +108%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
2.7 fps ∼27%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
4.8 fps ∼48% +78%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.7 - 3.7, n=7)
3.03 fps ∼30% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=189)
9.99 fps ∼100% +270%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
0.85 fps ∼12%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
1.4 fps ∼20% +65%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (0.8 - 0.85, n=7)
0.827 fps ∼12% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=188)
6.98 fps ∼100% +721%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
4.3 fps ∼29%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
7.9 fps ∼54% +84%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
2 fps ∼14% -53%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.3 - 5.8, n=7)
4.47 fps ∼30% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=193)
14.7 fps ∼100% +242%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS190
Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 2048
2.3 fps ∼14%
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
4 fps ∼24% +74%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1.8 fps ∼11% -22%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (2.3 - 4.2, n=7)
2.73 fps ∼17% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=193)
16.4 fps ∼100% +613%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
4.1 fps ∼34%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
1.8 fps ∼15%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (1.9 - 2, n=6)
1.983 fps ∼16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=391)
12.2 fps ∼100%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A10
Samsung Exynos 7884B, Mali-G71 MP2, 2048
8.7 fps ∼80%
Nokia 3.2
Qualcomm Snapdragon 429, Adreno 504, 2048
3.6 fps ∼33%
Durchschnittliche Mediatek Helio A22 MT6761
  (1.5 - 4.1, n=6)
3.23 fps ∼30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=395)
10.9 fps ∼100%
Gigaset GS190Gigaset GS180Samsung Galaxy A10Nokia 3.2Durchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
27%
100%
89%
-4%
100%
Sequential Write 256KB SDCard
64.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
65.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
65.65 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
39.4 (6.38 - 65.7, n=129)
-39%
49.2 (1.7 - 87.1, n=428)
-23%
Sequential Read 256KB SDCard
83.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
78.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
87.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
5%
58.7 (8.1 - 87.7, n=129)
-30%
67.5 (8.1 - 96.5, n=428)
-19%
Random Write 4KB
5.2
9.73
87%
13.3
156%
17.5
237%
7.89 (0.49 - 44.9, n=247)
52%
22.3 (0.14 - 250, n=752)
329%
Random Read 4KB
23.6
12.5
-47%
73.4
211%
35
48%
21.3 (2.49 - 62.1, n=247)
-10%
47.6 (1.59 - 196, n=752)
102%
Sequential Write 256KB
35.5
67.25
89%
101.7
186%
106.3
199%
42.5 (8.74 - 106, n=247)
20%
97.6 (2.99 - 590, n=752)
175%
Sequential Read 256KB
201.2
154.12
-23%
296.4
47%
282.4
40%
165 (9.66 - 294, n=247)
-18%
275 (12.1 - 1504, n=752)
37%

Temperatur

Max. Last
 37.9 °C35.3 °C34.2 °C 
 37.5 °C34.5 °C34.7 °C 
 37.1 °C34.7 °C33.6 °C 
Maximal: 37.9 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
32.5 °C36 °C40.1 °C
32.9 °C35.4 °C40.5 °C
32.5 °C35.2 °C37.8 °C
Maximal: 40.5 °C
Durchschnitt: 35.9 °C
Netzteil (max.)  41.2 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.9 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.


Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2046.849.62542.542.73134.237.84034.240.15039.240.8632934.48025.829.510024.226.212524.425.516022.627.520021.432.225021.439.231519.945.140019.151.550019.456.563018.66280017.869100019.174.4125017.872.4160019.273.620001873.1250017.470.9315016.969400016.967.3500016.970.8630016.971.7800017.267.41000017.261.51250017.262.21600017.348.7SPL58.871.772.930.182.7N11.726.627.71.351.1median 18median 62.2Delta1.813.835.244.632.939.637.239.431.735.539.633.728.332.527.332.626.929.426.731.22435.720.94520.951.619.555.118.562.817.566.417.568.715.774.315.873.716.673.915.873.715.474.515.572.81678.215.878.31677.416.378.116.382.216.277.216.470.816.459.328.688.41.175.4median 16.4median 72.82.19.9hearing rangehide median Pink NoiseGigaset GS190Gigaset GS180
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Gigaset GS190 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (29.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 82% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 11% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 88% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 8% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Gigaset GS180 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 31.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 45% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 46% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit


Gigaset GS190
4000 mAh
Gigaset GS180
3000 mAh
Samsung Galaxy A10
3400 mAh
Nokia 3.2
4000 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
847
500
-41%
753
-11%
958
13%
658 (223 - 2636, n=617)
-22%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
14h 07min

Pro

+ modernes Design
+ lange Akkulaufzeiten
+ kaum Erwärmung
+ heller Bildschirm

Contra

- wenig Speicher
- Kamera im Dunkeln kaum brauchbar
- ungleichmäßig ausgeleuchteter Screen
- vergleichsweise teuer

Fazit – Viel Laufzeit für vergleichsweise viel Geld

Im Test: Gigaset GS190. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Gigaset GS190. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Mit 170 Euro ist das Gigaset GS190 spürbar teurer als vergleichbare Geräte, Hauptargument dafür dürfte der große Akku sein. Der hat tatsächlich lange Laufzeiten, aber auch eine recht lange Ladezeit zur Folge. Der Bildschirm ist recht hell, aber ungleichmäßig ausgeleuchtet. Das WLAN tatsächlich etwas flotter als bei anderen Geräten der Preisklasse und das schicke und stabile Gehäuse besitzt ein modernes Design mit Waterdrop-Notch und viel Bildschirmfläche.

Das Display gefällt durch Helligkeit und recht starke Farben, allerdings ist es ungleichmäßig ausgeleuchtet. Die Kamera ist auf Klassenniveau, das heißt, für Schnappschüsse OK. Wer aber nur etwas höhere Ansprüche hat, der sollte sich mindestens eine Klasse höher umsehen.

Das Gigaset GS190 ist ein wenig teuer, bietet dafür aber auch lange Laufzeiten und einen hellen Bildschirm.

Wenn der Preis des Gigaset GS190 weiter fällt, könnte es durchaus eine Empfehlung sein, denn man holt sich mit ihm ein sehr solides Smartphone mit langen Akkulaufzeiten ins Haus.

Gigaset GS190 - 25.10.2019 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
65%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
89%
Konnektivität
36 / 70 → 51%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
90%
Display
80%
Leistung Spiele
4 / 64 → 7%
Leistung Anwendungen
48 / 86 → 55%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
60 / 90 → 67%
Kamera
29%
Durchschnitt
65%
71%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Gigaset GS190 Smartphone – Zu teuer trotz großem Akku?
Autor: Florian Schmitt, 25.10.2019 (Update: 25.10.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.