Notebookcheck

Test Gigaset GS100 Smartphone

Florian Wimmer 👁, Stefanie Voigt, 02.10.2018

Gigagut? Das Gigaset GS100 ist das günstigste Smartphone im Line-up des deutschen Herstellers. Knallige Gehäusefarben auf Wunsch und ein austauschbarer Akku sorgen schonmal für gute Stimmung. Aber reicht das, um im Preissegment um die 120 Euro zu bestehen?

Gigaset GS100

Gigaset hat dieses Jahr mehrere spannende Geräte auf den Markt gebracht, die wir alle auch schon getestet haben: Seien es nun Mittelklassegeräte wie das Gigaset GS370 Plus, das GS270 und GS270 Plus oder einfachere und günstigere Smartphones wie das GS185 oder GS180. Als günstigster Vertreter der aktuellen Modellgeneration ist nun das GS100 am Start. Für knapp 120 Euro erhält man es aktuell im Internet, dafür gibt es einen austauschbaren Akku, ein 5,5-Zoll-Display und LTE.

Günstige Smartphones bekommt man aber natürlich mittlerweile viele: Beispielsweise das Huawei Y5 2018, das Honor 7S, Xiaomi Redmi Note 5A Prime oder Umidigi A1 Pro, die wir alle mit dem Gigaset GS100 in diesem Test vergleichen wollen. Wie schlägt sich der deutsche Billigheimer gegen die Konkurrenz aus Asien?

Gigaset GS100 (GS Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 16:8, 1440 x 720 Pixel 293 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
, 6 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm Audioport, Card Reader: microSD bis 128 GB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.2, GSM (850/​900/​1800/​1900), UMTS (B1/​B8), LTE (B1/​B3/​B7/​B8/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.3 x 149.5 x 71
Akku
11.5 Wh, 3000 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Kamera
Primary Camera: 8 MPix f/​2.2, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @720p/​30fps
Secondary Camera: 5 MPix LED-Blitz
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, 24 Monate Garantie, UKW-Radio, Bandbreite (Download/Upload) 150Mbps/​50Mbps (LTE); SAR-Wert: 1.089 W/kg (Kopf), 1,238 W/kg (Körper), Lüfterlos
Gewicht
174 g, Netzteil: 51 g
Preis
119 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse – Tauschbarer Akku in wenig stabilem Gehäuse

Das Gigaset GS100 als sehr günstiges Gerät kann nur mit einem einfachen Kunststoffgehäuse aufwarten. Der Vorteil: Die Rückseite ist abnehmbar, der Akku kann ausgetauscht werden. Der Nachteil: Die Stabilität des Gehäuses ist sehr mäßig: Druck auf den Bildschirm wird schnell im Flüssigkristall sichtbar, auch Druck auf die Rückseite kommt zum Screen durch.

Es gibt drei Farbvarianten für das Gigaset Smartphone: Grau, Blau und Grün, wobei sich nur die Kunststoffschale an der Rückseite farblich verändert. Mit 174 Gramm ist das Gigaset GS100 kein leichtes Smartphone.

Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100
Gigaset GS100

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung – Wenig Speicher im Gigaset GS100

Ein GB RAM und acht GB Massenspeicher gibt Gigaset dem GS100 mit. Damit ist das Gerät tatsächlich Schlusslicht im Vergleich mit anderen günstigen Smartphones: 16 GB Datenspeicher und 2 GB Arbeitsspeicher bringen alle Vergleichsgeräte mindestens mit. Per microSD-Karte kann man den Speicher erweitern, die Speicherkarte lässt sich auch als interner Speicher formatieren, Apps können aber nicht ausgelagert werden.

Das Gigaset GS100 versteht sich mit zwei SIM-Karten gleichzeitig, ein UKW-Radioempfänger ist ebenfalls an Bord.

Software – Gigaset Smartphone mit purem Android

Auf dem Gigaset GS100 läuft Android 8.1 Go in der aktuellen Version, die Sicherheits-Patches sind zum Testzeitpunkt vom 5. Juli 2018 und sollten damit demnächst ein Update bekommen. Ob das bei so einem günstigen Smartphone allerdings passieren wird, ist eher fraglich. Das verwendete Android ist ohne größere Veränderungen seitens des Herstellers, sodass sich Umsteiger schnell zurechtfinden werden.

Android Go setzt auf abgespeckte Apps, um Speicherplatz und Leistung zu sparen, oft ist es einfach ein Link auf die mobile Website, die dann in der App geöffnet wird. Die vollständigen Versionen lassen sich allerdings aus dem Google Play Store jederzeit nachinstallieren. Nachteil: Dann benötigen die nachinstallierte Version und die Go-Version der App Speicherplatz, denn die vorinstallierten Apps lassen sich nicht entfernen.

Gigaset GS100 Software
Gigaset GS100 Software
Gigaset GS100 Software

Kommunikation und GPS – Flottes WLAN, wichtigste LTE-Bänder abgedeckt

In Sachen WLAN integriert das Gigaset GS100 WLAN nach Standard 802.11 b/g/n. Ein Zugriff auf das weniger überlaufene 5-GHz-Band ist also nicht möglich. Das Handy bietet allerdings sehr flottes WLAN für seine Klasse, in unserem standardisierten Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500 messen wir fast 100 MBit/s beim Empfang und beim Senden, das ist deutlich schneller als bei allen Vergleichsgeräten.

Das Gigaset GS100 unterstützt auch die wichtigsten LTE-Frequenzen für Mitteleuropa, auf weiteren Reisen wird es aber schwierig werden, sich noch ins LTE-Netz einzuwählen, da der Support für exotischere Frequenzbänder fehlt. Der Empfang ist im innerstädtischen Bereich auch in Gebäuden in Ordnung, halbe Signalstärke im deutschen D2-LTE-Netz ist immer vorhanden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=323)
216 MBit/s ∼100% +121%
Gigaset GS100
PowerVR GE8100, MT6739, 8 GB eMMC Flash
97.9 MBit/s ∼45%
Honor 7S
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
58.2 MBit/s ∼27% -41%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.7 MBit/s ∼26% -43%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
Adreno 505, 435, 32 GB eMMC Flash
53.8 MBit/s ∼25% -45%
Huawei Y5 2018
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
52 MBit/s ∼24% -47%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=323)
210 MBit/s ∼100% +111%
Gigaset GS100
PowerVR GE8100, MT6739, 8 GB eMMC Flash
99.6 MBit/s ∼47%
Honor 7S
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
59.9 MBit/s ∼29% -40%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
Adreno 505, 435, 32 GB eMMC Flash
55.9 MBit/s ∼27% -44%
Umidigi A1 Pro
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
55.8 MBit/s ∼27% -44%
Huawei Y5 2018
PowerVR GE8100, MT6739, 16 GB eMMC Flash
52.3 MBit/s ∼25% -47%
GPS-Test Innenraum
GPS-Test Innenraum
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

In Innenräumen kann uns das Smartphone nicht orten, im Freien erhöht sich die Genauigkeit aber schnell auf bis zu sechs Meter. Ein guter Wert.

In unserem Praxistest, einer Radtour, schlägt sich das GPS-Modul des Gigaset Handys passabel angesichts der Preisklasse: Zwar gibt es deutliche Abkürzungen, und ab und an verlässt die aufgezeichnete Wegstrecke deutlich die Straße, auf der wir gefahren sind, aber der Weg bleibt grob immer nachvollziehbar, und wer nur ab und an navigiert, für den wird die Genauigkeit ausreichen.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Wäldchen
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Gigaset GS100 – Überblick
GPS Gigaset GS100 – Überblick
GPS Gigaset GS100 – Wäldchen
GPS Gigaset GS100 – Wäldchen
GPS Gigaset GS100 – Brücke
GPS Gigaset GS100 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Rauschen wohin man hört

Die Gesprächsqualität des Gigaset GS100 ist sehr mäßig: Über den Ohrhörer klingt die Stimme des Gegenübers recht dünn, zudem dröhnt sie bei hoher Lautstärke deutlich vernehmbar. Unsere Stimme kommt ebenfalls ziemlich dünn und mit Nebengeräuschen beim Gesprächspartner an.

Per Lautsprecher klingt das Gegenüber weiterhin einigermaßen dünn, unsere Stimme wird mit starken Nebengeräuschen übertragen, bei denen es uns rätselhaft ist, woher sie kommen: In unserer Umgebung war es eigentlich recht ruhig.

Kameras – Mäßige Single-Kameras im Gigaset Smartphone

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Eine Single-Kamera mit acht Megapixel an der Rückseite und mit fünf Megapixel an der Front bringt das Gigaset GS100 mit. Beide werden von einem LED-Blitz unterstützt. Die Frontkamera kann ihn auch gut gebrauchen, da sie generell sehr dunkle Bilder macht; auch die Dynamik in hellen Bereichen lässt hier zu wünschen übrig.

Die Hauptkamera ist deutlich besser für Umgebungsaufnahmen als für Objekte geeignet. Auch hier sind die Aufnahmen recht dunkel und mit wenig Dynamik ausgestattet. Bilder in sehr dunkler Umgebung rauschen stark und sind sehr unscharf, während die Aufhellung einigermaßen gelingt.

Videos lassen sich mit 720p und 30 fps aufzeichnen, das absolute Minimum, was heutige Smartphone-Kameras bereitstellen können. Bei Helligkeitswechseln kommt es zu einer sichtbar abgestuften Anpassung der Belichtung, und generell wirken die Bilder recht verrauscht.

Insgesamt ist die Kamera des Gigaset GS100 nur für gelegentliche Schnappschüsse zu empfehlen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Beim Test der Hauptkamera in geregelten Lichtverhältnissen zeigt sich wieder die geringe Dynamik vor allem in dunklen Bereichen, zudem gibt es deutliches Rauschen im Bild. Die Schärfe ist insgesamt aber ordentlich. Farben werden tendenziell zu dunkel dargestellt.

ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes wird die Referenzfarbe dargestellt.
ColorChecker: In der unteren Hälfte eines jeden Feldes wird die Referenzfarbe dargestellt.
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail

Zubehör und Garantie – Standardausstattung

Außer einem Ladegerät und einem USB-Kabel sowie einem Akku liegt nur noch eine Anleitung in der Packung des Gigaset Smartphones. Im Online-Shop von Gigaset findet sich aktuell als einziges spezielles Zubehörteil eine angepasste Displayschutzfolie; Ersatzakkus oder austauschbare Backcover gibt es nicht.

Die Garantie beträgt 24 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung – Schwammige Standby-Taste

Der Touchscreen an sich lässt sich gut bedienen, auch in den Ecken ist er noch präzise. Mit leichten Wartezeiten und Rucklern muss man aber aufgrund der geringen Systemleistung immer mal wieder leben.

An der rechten Gehäusekante finden sich die physischen Tasten: Der Standby-Taster und die Lautstärkewippe. Bei unserem Testgerät ist der Standby-Taster allerdings sehr schwammig und unpräzise, was leider auch zu Funktionseinschränkungen führt, schließlich nutzt man diese Taste recht häufig.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Helles Display mit Blaustich

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der IPS-Bildschirm mit 5,5 Zoll im 2:1-Format löst mit 1.440 x 720 Pixel auf, derselben Auflösung, die auch die allermeisten anderen Geräte der Preisklasse bieten. Die Bildschirmhelligkeit ist ebenfalls auf Klassenniveau, auch wenn das Umidigi A1 Pro zeigt, dass es noch besser geht. Die Helligkeitsverteilung ist mit 86 Prozent aber nicht gleichmäßig, sodass größere Farbflächen unterschiedlich ausgeleuchtet erscheinen können.

413
cd/m²
426
cd/m²
474
cd/m²
424
cd/m²
442
cd/m²
483
cd/m²
419
cd/m²
456
cd/m²
478
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 483 cd/m² Durchschnitt: 446.1 cd/m² Minimum: 16.5 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 442 cd/m²
Kontrast: 1263:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 8.03 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 10.4 | 0.64-98 Ø6.4
95.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.02
Gigaset GS100
IPS, 1440x720, 5.5
Honor 7S
IPS, 1440x720, 5.45
Huawei Y5 2018
IPS, 1440x720, 5.45
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
IPS, 1280x720, 5.5
Umidigi A1 Pro
IPS, 1440x720, 5.5
Bildschirm
10%
-25%
13%
32%
Helligkeit Bildmitte
442
422
-5%
475
7%
469
6%
594
34%
Brightness
446
417
-7%
470
5%
464
4%
570
28%
Brightness Distribution
86
96
12%
91
6%
92
7%
86
0%
Schwarzwert *
0.35
0.58
-66%
0.76
-117%
0.6
-71%
0.22
37%
Kontrast
1263
728
-42%
625
-51%
782
-38%
2700
114%
DeltaE Colorchecker *
8.03
3.29
59%
9.12
-14%
3.31
59%
6.63
17%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
15.81
6.91
56%
18.86
-19%
6.68
58%
13.99
12%
DeltaE Graustufen *
10.4
3.1
70%
12
-15%
2.4
77%
9.2
12%
Gamma
2.02 109%
2.219 99%
2.342 94%
2.155 102%
2.24 98%
CCT
10070 65%
6873 95%
9861 66%
6626 98%
8663 75%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 100 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 100 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 100 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9152 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Ein Schwarzwert von 0,35 cd/m² ist ordentlich, auch das Kontrastverhältnis von 1.263:1 ist OK. Allerdings wirken Farben auf dem Gigaset GS100 ausgesprochen kühl, was wir einem sehr starken Blaustich zuschreiben können, den wir in unseren Tests mit der Software CalMAN und dem Spektralfotometer entdecken. Es gibt deutlich farbtreuere Bildschirms selbst in dieser günstigen Preislage, deshalb sollte man das Gigaset GS100 nicht einsetzen, wenn man beispielsweise die exakten Farben eines Fotos ermitteln möchte.

CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 13 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 19 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Im Freien schlägt sich das Gigaset GS100 ganz passabel, solange man nicht in der prallen Sonne steht. Bei flachen Blickwinkeln werden deutliche Helligkeitsverschiebungen sichtbar.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Gigaset GS100 mit wenig Rechenpower

Der MediaTek MT6739 ist ein beliebtes SoC, das in vielen günstigen Smartphones zum Einsatz kommt. In unserem Vergleichsfeld weicht nur das Xiaomi Redmi Note 5A Prime ab und verwendet ein Qualcomm-SoC mit deutlich mehr Leistung. Selbst unter den Smartphones mit MT6739 ist das Gigaset GS100 aber noch das langsamste, im täglichen Betrieb muss man im Menü und in Apps mit Rucklern leben.

Als Grafikchip kommt der PowerVR GE8100 zum Einsatz, auch bei grafikintensiven Anwendungen liegt das Gigaset GS100 deutlich hinter dem Xiaomi Redmi Note 5A Prime zurück und wiederum leicht hinter den Vergleichsgeräten mit dem gleichen SoC.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
30702 Points ∼40%
Huawei Y5 2018
38060 Points ∼49% +24%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
45762 Points ∼59% +49%
Umidigi A1 Pro
36073 Points ∼46% +17%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (30702 - 38060, n=10)
34317 Points ∼44% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=405)
77630 Points ∼100% +153%
PCMark for Android - Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
2630 Points ∼57%
Honor 7S
2467 Points ∼53% -6%
Huawei Y5 2018
2675 Points ∼58% +2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3702 Points ∼80% +41%
Umidigi A1 Pro
3159 Points ∼68% +20%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2630 - 3320, n=11)
2412 Points ∼52% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=274)
4636 Points ∼100% +76%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
10 Points ∼1%
Honor 7S
10 Points ∼1% 0%
Huawei Y5 2018
10 Points ∼1% 0%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
729 Points ∼100% +7190%
Umidigi A1 Pro
10 Points ∼1% 0%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7 - 591, n=10)
67.7 Points ∼9% +577%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=517)
701 Points ∼96% +6910%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
149 Points ∼8%
Honor 7S
187 Points ∼11% +26%
Huawei Y5 2018
187 Points ∼11% +26%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
788 Points ∼45% +429%
Umidigi A1 Pro
184 Points ∼10% +23%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (18 - 188, n=10)
155 Points ∼9% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=517)
1755 Points ∼100% +1078%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
431 Points ∼34%
Honor 7S
920 Points ∼72% +113%
Huawei Y5 2018
1034 Points ∼81% +140%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
791 Points ∼62% +84%
Umidigi A1 Pro
802 Points ∼63% +86%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (431 - 1034, n=10)
770 Points ∼60% +79%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=517)
1278 Points ∼100% +197%
System (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
1115 Points ∼43%
Honor 7S
1341 Points ∼52% +20%
Huawei Y5 2018
1363 Points ∼53% +22%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1774 Points ∼69% +59%
Umidigi A1 Pro
1318 Points ∼51% +18%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1113 - 1526, n=10)
1303 Points ∼51% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=517)
2569 Points ∼100% +130%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
162 Points ∼13%
Honor 7S
217 Points ∼17% +34%
Huawei Y5 2018
224 Points ∼18% +38%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
948 Points ∼74% +485%
Umidigi A1 Pro
208 Points ∼16% +28%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (162 - 637, n=10)
239 Points ∼19% +48%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=521)
1276 Points ∼100% +688%
Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
1418 Points ∼33%
Honor 7S
1748 Points ∼40% +23%
Huawei Y5 2018
1827 Points ∼42% +29%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
2576 Points ∼60% +82%
Umidigi A1 Pro
1852 Points ∼43% +31%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1418 - 1852, n=10)
1571 Points ∼36% +11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0 - 11598, n=265)
4322 Points ∼100% +205%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
579 Points ∼46%
Honor 7S
644 Points ∼51% +11%
Huawei Y5 2018
662 Points ∼52% +14%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
678 Points ∼53% +17%
Umidigi A1 Pro
665 Points ∼52% +15%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (579 - 665, n=10)
569 Points ∼45% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0 - 4824, n=266)
1269 Points ∼100% +119%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
549 Points ∼33%
Honor 7S
573 Points ∼34% +4%
Huawei Y5 2018
560 Points ∼34% +2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1148 Points ∼69% +109%
Umidigi A1 Pro
531 Points ∼32% -3%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (549 - 589, n=11)
504 Points ∼30% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1103 - 4216, n=369)
1668 Points ∼100% +204%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
69 Points ∼6%
Honor 7S
84 Points ∼7% +22%
Huawei Y5 2018
68 Points ∼6% -1%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
265 Points ∼22% +284%
Umidigi A1 Pro
88 Points ∼7% +28%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (69 - 92, n=11)
71.3 Points ∼6% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (257 - 5246, n=369)
1197 Points ∼100% +1635%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
86 Points ∼7%
Honor 7S
104 Points ∼9% +21%
Huawei Y5 2018
84 Points ∼7% -2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
320 Points ∼28% +272%
Umidigi A1 Pro
108 Points ∼9% +26%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (86 - 113, n=11)
88.1 Points ∼8% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (310 - 4734, n=377)
1147 Points ∼100% +1234%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
532 Points ∼34%
Honor 7S
620 Points ∼40% +17%
Huawei Y5 2018
562 Points ∼36% +6%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
1107 Points ∼71% +108%
Umidigi A1 Pro
537 Points ∼34% +1%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (445 - 620, n=11)
544 Points ∼35% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=402)
1567 Points ∼100% +195%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
104 Points ∼6%
Honor 7S
125 Points ∼8% +20%
Huawei Y5 2018
102 Points ∼6% -2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
533 Points ∼33% +413%
Umidigi A1 Pro
140 Points ∼9% +35%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (102 - 148, n=11)
124 Points ∼8% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=402)
1635 Points ∼100% +1472%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
127 Points ∼9%
Honor 7S
152 Points ∼11% +20%
Huawei Y5 2018
125 Points ∼9% -2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
602 Points ∼43% +374%
Umidigi A1 Pro
168 Points ∼12% +32%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (120 - 178, n=11)
148 Points ∼11% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=410)
1396 Points ∼100% +999%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
9159 Points ∼70%
Honor 7S
8269 Points ∼64% -10%
Huawei Y5 2018
9755 Points ∼75% +7%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
9027 Points ∼69% -1%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (7103 - 10197, n=10)
9217 Points ∼71% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=558)
13017 Points ∼100% +42%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
2878 Points ∼16%
Honor 7S
4346 Points ∼24% +51%
Huawei Y5 2018
3575 Points ∼20% +24%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
10202 Points ∼56% +254%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2878 - 4346, n=10)
3381 Points ∼19% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1152 - 162695, n=558)
18179 Points ∼100% +532%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
3395 Points ∼22%
Honor 7S
4203 Points ∼27% +24%
Huawei Y5 2018
4161 Points ∼27% +23%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
9915 Points ∼65% +192%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (3395 - 4203, n=10)
3857 Points ∼25% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=559)
15313 Points ∼100% +351%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
5 fps ∼16%
Honor 7S
6.1 fps ∼19% +22%
Huawei Y5 2018
6 fps ∼19% +20%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
17 fps ∼53% +240%
Umidigi A1 Pro
6 fps ∼19% +20%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.9 - 6.1, n=11)
5.61 fps ∼18% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=583)
31.8 fps ∼100% +536%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
8.2 fps ∼32%
Honor 7S
10 fps ∼40% +22%
Huawei Y5 2018
10 fps ∼40% +22%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
20 fps ∼79% +144%
Umidigi A1 Pro
9.7 fps ∼38% +18%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (8.2 - 10, n=11)
9.23 fps ∼36% +13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=586)
25.3 fps ∼100% +209%
GFXBench 3.0 - on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
4.4 fps ∼27%
Honor 7S
5.7 fps ∼35% +30%
Huawei Y5 2018
5.7 fps ∼35% +30%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
15 fps ∼92% +241%
Umidigi A1 Pro
5.4 fps ∼33% +23%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (4.4 - 5.7, n=11)
5.13 fps ∼31% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=508)
16.3 fps ∼100% +270%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
1.3 fps ∼9%
Honor 7S
1.6 fps ∼11% +23%
Huawei Y5 2018
1.6 fps ∼11% +23%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
4.9 fps ∼34% +277%
Umidigi A1 Pro
1.6 fps ∼11% +23%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (1.3 - 1.6, n=11)
1.491 fps ∼10% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.5 - 88, n=366)
14.6 fps ∼100% +1023%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS100
2.8 fps ∼20%
Honor 7S
3.6 fps ∼25% +29%
Huawei Y5 2018
3.4 fps ∼24% +21%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
11 fps ∼77% +293%
Umidigi A1 Pro
3.3 fps ∼23% +18%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2.6 - 3.6, n=11)
3.2 fps ∼23% +14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 110, n=369)
14.2 fps ∼100% +407%

Legende

 
Gigaset GS100 Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 8 GB eMMC Flash
 
Honor 7S Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei Y5 2018 Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Note 5A Prime Qualcomm Snapdragon 435, Qualcomm Adreno 505, 32 GB eMMC Flash
 
Umidigi A1 Pro Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 16 GB eMMC Flash

Die Browser Performance ist ebenfalls kein Highlight beim Gigaset GS100: Gegenüber den gleichteuren Vergleichsgeräten ist das Smartphone in fast allen Benchmarks langsamer.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=441)
37 Points ∼100% +177%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
17.857 Points ∼48% +33%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
17.698 Points ∼48% +32%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
17.549 Points ∼47% +31%
Honor 7S (Chrome 67)
17.542 Points ∼47% +31%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (13.4 - 18.1, n=11)
16.5 Points ∼45% +23%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
13.378 Points ∼36%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=577)
5663 Points ∼100% +171%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
3293 Points ∼58% +57%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
3191 Points ∼56% +52%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
3138 Points ∼55% +50%
Honor 7S (Chrome 67)
3132 Points ∼55% +50%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (2093 - 3202, n=11)
2884 Points ∼51% +38%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
2093 Points ∼37%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Honor 7S (Chrome 67)
17851.5 ms * ∼100% -12%
Durchschnittliche Mediatek MT6739 (15713 - 18154, n=11)
16782 ms * ∼94% -5%
Huawei Y5 2018 (Chrome 67)
16492 ms * ∼92% -3%
Gigaset GS100 (Chrome 68)
15962 ms * ∼89%
Umidigi A1 Pro (Chrome 66)
15718 ms * ∼88% +2%
Xiaomi Redmi Note 5A Prime (Chrome 67)
13586.4 ms * ∼76% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=597)
11355 ms * ∼64% +29%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Gigaset GS100 versteht sich mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501, das ist nicht bei jedem günstigen Smartphone der Fall. Die Übertragungsraten liegen hier auf dem Niveau der Vergleichsgeräte.

Bei den Zugriffen auf die internen 8 GB eMMC ist das Gigaset-Handy allerdings deutlich langsamer als andere Smartphones.

Gigaset GS100Honor 7SHuawei Y5 2018Xiaomi Redmi Note 5A PrimeUmidigi A1 ProDurchschnittliche 8 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
94%
78%
158%
66%
-17%
107%
Sequential Write 256KB SDCard
61 (Toshiba Exceria Pro M501)
61.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
62.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
60.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
58.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
27.4 (11.2 - 61.9, n=20)
-55%
46.4 (3.4 - 87.1, n=333)
-24%
Sequential Read 256KB SDCard
79.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
80.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
81.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
84.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
81 (Toshiba Exceria Pro M501)
2%
41.1 (16.3 - 81.9, n=20)
-48%
64.6 (8.2 - 96.5, n=333)
-19%
Random Write 4KB
6.2
13.24
114%
11.8
90%
17.15
177%
10.2
65%
5.22 (1.08 - 14, n=50)
-16%
17 (0.14 - 250, n=625)
174%
Random Read 4KB
17.6
39.69
126%
39
122%
47.87
172%
29.6
68%
17.5 (8 - 50.5, n=50)
-1%
39.6 (1.59 - 173, n=625)
125%
Sequential Write 256KB
24
67.07
179%
47.8
99%
120.33
401%
44.4
85%
21.4 (6.22 - 51.8, n=50)
-11%
82.5 (2.99 - 253, n=625)
244%
Sequential Read 256KB
97.2
237.57
144%
245.3
152%
287.13
195%
269.2
177%
126 (38.1 - 288, n=50)
30%
235 (12.1 - 912, n=625)
142%

Spiele – Neuere Games nicht spielbar

In Sachen Gaming muss man sich etwas beschränken: So werden manche Games wie Asphalt 9 im Google Play Store gar nicht angezeigt, da das Smartphone damit nicht kompatibel ist. Einfachere Games wie Temple Run oder Angry Birds sind aber spielbar, wobei man hier mit etwas längeren Ladezeiten rechnen muss. Im Spiel selbst gibt es nur kleinere Ruckler, und auch die Steuerung per Lagesensor und Touchscreen läuft gut. Wer also eher einfachere Spiele spielt, kann das auch mit dem Gigaset GS100 tun. Wer aber auch nur etwas höhere Ansprüche hat, der braucht ein flotteres Smartphone.

Temple Run
Temple Run
Angry Birds
Angry Birds

Emissionen – Wenig Erwärmung, wenig Lautstärke

Temperatur

Um eine zu hohe Erwärmung muss man sich beim Gigaset Smartphone keine Sorgen machen: Mit 34,6 °C als absolutem Maximum der Erwärmung wird das Gigaset GS100 nur leicht warm. Im längeren Idle-Betrieb sind die Gehäusetemperaturen nochmals etwas geringer.

Max. Last
 32.7 °C28.9 °C31.3 °C 
 34.1 °C29.1 °C31.8 °C 
 34.5 °C28.5 °C31.3 °C 
Maximal: 34.5 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
29.4 °C30.3 °C32.4 °C
29.7 °C30.3 °C34.4 °C
29.7 °C29.8 °C34.6 °C
Maximal: 34.6 °C
Durchschnitt: 31.2 °C
Netzteil (max.)  38.5 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der kleine Monolautsprecher des Gigaset GS100 liegt an der Rückseite und macht seinen Job eher mäßig: Nicht sonderlich laut und sehr höhenlastig kommen die Töne aus dem Speaker. Damit sollte man nur das Nötigste an Musik oder Videos konsumieren, denn Spaß macht es nicht wirklich.

Anders die Konnektivität per Klinkenstecker oder Bluetooth: Wer hier Kopfhörer oder Lautsprecher nutzt, bekommt klaren Sound, und die Verbindung ist zuverlässig.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.333.72525.638.93125.735.84027.436503747.76323.329.18021.423.410021.724.812519.921.116017.419.12001722.325016.429.131514.536.640014.246.350014.149.663012.655.880012.561.410001263.8125011.863.6160011.662.9200011.465.1250011.363.8315011.459.8400011.158.8500011.257.1630011.354.8800011.261.31000011.365.61250011.370.41600011.360.7SPL6767.167.365.824.174.4N19.520.221.617.80.630.6median 11.8median 58.8Delta1.712.62534.127.63326.835.528.137.528.134.720.526.717.526.115.623.415.92614.422.213.722.912.226.411.127.310.134.710.137.29.346.58.851.88.553.38.155.28.3527.746.87.845.98.146.87.947.2851.58.253.38.354.78.248.88.245.38.334.147.363.620.7635.413.90.315.6median 8.3median 46.51.810.8hearing rangehide median Pink NoiseGigaset GS100Huawei Y5 2018
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Gigaset GS100 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 33.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 60% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 76% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Huawei Y5 2018 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (63.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (11.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 48% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 40% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 69% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 24% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Gigaset-Handy mit geringen Laufzeiten

Energieaufnahme

Beim Energieverbrauch zeigt sich das Gigaset Smartphone sparsam für ein Gerät seiner Klasse. Im ausgeschalteten Zustand wird ein wenig Energie benötigt, und auch der Standby-Modus ist nicht so sparsam, wie man sich das wünschen könnte, aber sobald man das Smartphone benutzt, braucht es fast immer weniger Energie als die Vergleichsgeräte.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 0.8 Watt
Idledarkmidlight 1.3 / 2.1 / 2.9 Watt
Last midlight 4.4 / 5.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Gigaset GS100
3000 mAh
Honor 7S
3020 mAh
Huawei Y5 2018
3020 mAh
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3080 mAh
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6739
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-39%
-4%
-12%
-16%
-13%
16%
Idle min *
1.3
2.5
-92%
1.3
-0%
1.8
-38%
1.8
-38%
1.593 (0.87 - 2.8, n=11)
-23%
0.878 (0.2 - 3.4, n=656)
32%
Idle avg *
2.1
3
-43%
1.7
19%
2.4
-14%
2.3
-10%
2.23 (1.64 - 3.5, n=11)
-6%
1.725 (0.6 - 6.2, n=655)
18%
Idle max *
2.9
3.8
-31%
2.5
14%
2.9
-0%
3.2
-10%
3 (1.68 - 6.3, n=11)
-3%
2 (0.74 - 6.6, n=656)
31%
Last avg *
4.4
5.4
-23%
5.5
-25%
4
9%
4.7
-7%
4.96 (2.8 - 7, n=11)
-13%
4.04 (0.8 - 10.8, n=650)
8%
Last max *
5.3
5.7
-8%
6.8
-28%
6.3
-19%
6
-13%
6.29 (3.5 - 11.9, n=11)
-19%
5.78 (1.2 - 14.2, n=650)
-9%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Trotz den guten Energieverbrauchswerten kann das Gigaset GS100 nicht wirklich überzeugen, wenn es zu den Akkulauffzeiten kommt. In unserem WLAN-Test leert sich der Akku recht schnell und hält insgesamt nur knapp 9 Stunden durch. Das Gigaset GS100 hat zwar den kleinsten Akku im Vergleichsfeld, aber dennoch liegen die Werte hier sehr weit auseinander: Das Honor 7S mit nur minimal mehr Akkukapazität hält 14 Stunden durch, allerdings ist dort auch der Akku nicht austauschbar. Damit rettet sich das GS100 noch ein wenig: Hier kann man einen zweiten Akku mitnehmen und so die Laufzeit verdoppeln, allerdings ist aktuell ein Ersatzakku für das GS100 im Internet nur schwer aufzutreiben.

Das Ladegerät besitzt eine Leistung von 7,5 Watt und lädt das Smartphone innerhalb von unter 2 Stunden wieder auf.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 52min
Gigaset GS100
3000 mAh
Honor 7S
3020 mAh
Huawei Y5 2018
3020 mAh
Xiaomi Redmi Note 5A Prime
3080 mAh
Umidigi A1 Pro
3150 mAh
Akkulaufzeit
58%
29%
22%
14%
Idle
WLAN
532
840
58%
685
29%
647
22%
608
14%
Last

Pro

+ tauschbarer Akku
+ flottes WLAN
+ geringer Energieverbrauch
+ kaum Erwärmung

Contra

- mäßig stabiles Gehäuse
- wenig Speicher
- dunkle Frontkamerabilder
- starker Blaustich im Display
- mäßige Leistung
- kurze Akkulaufzeit

Fazit – Das Gigaset GS100 ist zu teuer

Im Test: Gigaset GS100. Testgerät bereitgestellt von Gigaset Deutschland.
Im Test: Gigaset GS100. Testgerät bereitgestellt von Gigaset Deutschland.

Das Gigaset GS100 ist kein Smartphone für Leute, die das beste Preis-Leistungs-Verhältnis suchen, auch für Leistungsjunkies ist es absolut ungeeignet. Wer kann also zugreifen? Der austauschbare Akku ist sicher ein gutes Argument, aber in dieser Preisklasse kein Alleinstellungsmerkmal. Zudem hält die Batterie leider nicht so lange durch, und beim Hersteller finden sich aktuell keine offiziellen Ersatzakkus auf der Seite. Das flotte WLAN ist an sich eine tolle Sache, aber durch die geringe Systemleistung kann es seine Geschwindigkeit kaum ausspielen.

Zudem sprechen das mäßig stabile Gehäuse, der wenig exakte Power Button und der krasse Blaustich gegen eine Entscheidung für das GS100. Für 30 Euro weniger wäre das vielleicht noch zu verschmerzen, aber für seinen aktuellen Preis ist das Gigaset GS100 angesichts der Konkurrenz einfach zu teuer.

Zu teuer, zu wenig Leistung, dafür aber mit austauschbarem Akku: Das Gigaset GS100 hat leider kaum Vorzüge gegenüber anderen Smartphones der Preisklasse.

Nur wessen Budget für ein Smartphone bei 120 Euro am Limit angelangt ist, der sollte einen Blick auf das Smartphone werfen, aber selbst für diese Käuferschicht gibt es bessere Smartphones zu diesem Preis mit längeren Laufzeiten, etwas mehr Leistung und ein wenig besseren Kameras. Das Gigaset GS100 wird es also schwer haben.

Gigaset GS100 - 01.10.2018 v6
Florian Wimmer

Gehäuse
65%
Tastatur
50 / 75 → 67%
Pointing Device
78%
Konnektivität
34 / 60 → 57%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
91%
Display
79%
Leistung Spiele
5 / 63 → 8%
Leistung Anwendungen
22 / 70 → 31%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
46 / 91 → 50%
Kamera
43%
Durchschnitt
61%
72%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Gigaset GS100 Smartphone
Autor: Florian Wimmer,  2.10.2018 (Update:  2.10.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.