Notebookcheck

Test Gigaset GS270 Smartphone

Günstiger Langläufer. Für einen Preis von 200 Euro bietet Gigaset ein Einsteiger-Smartphone an, das mit einem 5.000 mAh starken Akku ausgestattet ist. Es dürfte nicht überraschen, dass das GS270 damit eine lange Betriebsdauer erzielt. Was Kaufinteressenten von diesem Telefon darüber hinaus erwarten können, klären wir in unserem Testbericht.

Der deutsche Hersteller Gigaset festigt seine Marktposition mit günstigen Smartphones für verschiedene Ansprüche. In unseren Tests konnte bereits das sehr günstige GS170 mit einer soliden Ausstattung überzeugen und auch das für 300 Euro erhältliche Gigaset GS370 plus zeigt sich, trotz Performance-Schwächen, konkurrenzfähig.

Gigaset platziert das GS270 zwischen diesen beiden Modellen und ruft einen Preis von 200 Euro auf. Dafür erhalten Kaufinteressenten ein Smartphone der unteren Mittelklasse. Der bereits zwei Jahre alte Mediatek-MT6750-SoC liefert genug Leistung für die meisten Android-Anwendungen und die integrierte ARM-Mali-T860-MP2-Grafikeinheit stellt vor allem ältere 3D-Anwendungen flüssig dar. Die Ausstattung wird von 2 GB großem Arbeitsspeicher und 16 GB internem eMMC-Flash-Speicher abgerundet.

In der Preisklasse des GS270 gibt es natürlich einige Konkurrenten, denen sich unser Testgerät in Vergleich stellen muss. Dazu gehören u.a. das Xiaomi Redmi 5 plus, Oukitels U18, das 2018er Huawei Y6 und HTCs Desire 12. Diese Liste könnte noch um einiges länger sein und wird der Übersicht halber auf diese Geräte beschränkt.

Gut (79%) Gigaset GS270 Mediatek MT6750ARM Mali-T860 MP2 Smartphone - 27/05/2018 - v6
Testgerät zur Verfügung gestellt von Gigaset Deutschland
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Gigaset GS270 (GS Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5.2 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 424 PPI, Capacitive, IPS, kratzfest und schmutzabweisend, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 12 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm, Card Reader: microSD slot (shared, up to 128GB), 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Lagesensor, Näherungssensor, Helligkeitssensor, microUSB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0, GSM (850/​900/​1800/​1900), UMTS (900/​2100), LTE (B1/​B3/​B7/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.95 x 149.5 x 74
Akku
5000 mAh Lithium-Polymer, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 47 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 26 h, Standby 2G (laut Hersteller): 850 h, Standby 3G (laut Hersteller): 700 h
Betriebssystem
Android 7.0 Nougat
Kamera
Primary Camera: 13 MPix f/​2.2, contrast-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1, Tastatur: Virtual, Tastatur-Beleuchtung: ja, Headset, USB-Netzteil, USB-Typ-A-zu-MicroUSB-Kabel, 24 Monate Garantie, SAR-Körper: 1,356 W/kg, SAR-Kopf: 0,562, Lüfterlos
Gewicht
160 g, Netzteil: 65 g
Preis
200 Euro

 

Gehäuse - Gigaset-Smartphone mit guter Verarbeitung

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gigaset leistet sich beim Gehäuse des GS270 keine Schwächen. Das Kunststoffgehäuse ist gut verarbeitet und die Einfassungen für Bedienelemente sowie Kamera und Fingerabdrucksensor sind makellos. Denselben Eindruck hinterlassen die Anschlüsse für das MicroUSB-Ladekabel und externe Audiogeräte mit 3,5mm-Klinkeanschluss. Die Übergänge zum Display weisen keine ungleichmäßigen Spaltmaße auf. Der Schlitten für MicroSD- und SIM-Karten hat allerdings ein leichtes Spiel in seinem Schacht.

Unser Testgerät ist in der Sonderfarbe "Racing Red" gehalten. Als Alternative dazu ist das Gigaset GS270 auch in Grau erhältlich.

Größenvergleich

Ausstattung - Einfache Hardware im GS270

Für den Betrieb des GS270 setzt Gigaset auf Mediateks MT6750. Dieses SoC ist im 2. Quartal des Jahres 2016 erschienen und findet auch heute noch Anwendung in günstigen Smartphones. Für die Darstellung von grafischen Inhalten ist die integrierte ARM-Mali-T860-MP2-GPU verantwortlich. Auch diese ist etwas in die Jahre gekommen, reicht aber für die meisten Android-Anwendungen aus. In Kombination mit 2 GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher ist somit ein flüssiger Betrieb des Android-7.1-Systems möglich.

Zudem verfügt das GS270 über einen MicroUSB-Port, mit dem sich das Smartphone mit dem Ladegerät bzw. einem PC verbinden lässt. Ein 3,5mm-Klinkeanschluss lässt außerdem den Anschluss externer Audiogeräte zu.

Software - Gigaset GS270 mit Android Nougat

Als Betriebssystem setzt Gigaset auf Android 7.0 mit Sicherheitsupdates auf dem Stand vom 5. Dezember 2017. Die Bedienoberfläche entspricht dem puren Android und wurde auch nicht durch eigene Symbole oder ähnliches angepasst. Im Auslieferungszustand sind einige Apps, wie z.B. "t-online.de","TankenApp" und "wetter.info" vorinstalliert. Diese lassen sich problemlos wieder deinstallieren.

Sollen mehrere Benutzer das Gigaset-Handy verwenden, können im Einstellungsmenü verschiedene Nutzerkonten eingerichtet werden.

Kommunikation und GPS - Ungenaue Ortung im Gigaset-Smartphone

Für die Verbindung zur Außenwelt stehen dem Gigaset GS270 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Von GSM über 3G bis zu LTE stehen alle wichtigen Standards zur Verfügung. Bei entsprechendem Empfang bleibt die Verbindung zum Mobilfunknetz ohne Auffälligkeiten. Hinzu kommen a/b/g/n-fähiges WLAN und Bluetooth 4.0.

Die von uns gemessenen Übertragungsraten im WLAN sind dabei solide und für ein Smartphone dieser Preisklasse als "gut" zu bezeichnen. Die meisten Konkurrenzgeräte unserer Vergleichsliste schneiden deutlich schlechter ab. Lediglich das Oukitel U18 kann mit den Werten des Gigaset GS270 mithalten.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (30.5 - 939, n=243)
189 MBit/s ∼100% +72%
Oukitel U18
Mali-T860 MP2, MT6750, 64 GB eMMC Flash
111 MBit/s ∼59% +1%
Gigaset GS270
Mali-T860 MP2, MT6750, 16 GB eMMC Flash
110 MBit/s ∼58%
HTC Desire 12
PowerVR GE8100, MT6739, 32 GB eMMC Flash
61.06 MBit/s ∼32% -44%
Xiaomi Redmi 5 Plus
Adreno 506, 625, 64 GB eMMC Flash
53.9 MBit/s ∼29% -51%
Huawei Y6 2018
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
50.5 MBit/s ∼27% -54%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (44.3 - 703, n=243)
185 MBit/s ∼100% +67%
Gigaset GS270
Mali-T860 MP2, MT6750, 16 GB eMMC Flash
111 MBit/s ∼60%
Oukitel U18
Mali-T860 MP2, MT6750, 64 GB eMMC Flash
102 MBit/s ∼55% -8%
HTC Desire 12
PowerVR GE8100, MT6739, 32 GB eMMC Flash
81.83 MBit/s ∼44% -26%
Xiaomi Redmi 5 Plus
Adreno 506, 625, 64 GB eMMC Flash
55.7 MBit/s ∼30% -50%
Huawei Y6 2018
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
52.2 MBit/s ∼28% -53%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Wir testen mit der App "GPS Test", wie genau die Ortungsfunktion des Gigaset GS270 den eigenen Standort bestimmt. Dafür stehen dem Smartphone A-GPS und Glonass zur Verfügung. Mit einer Genauigkeit von 8 Metern ist der Umkreis der Standortbestimmung vergleichsweise hoch. Dafür hält das GS270 die Satellitenverbindung auch in Innenräumen aufrecht.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtor vergleichen wir das GPS des GS270 mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 520. Dabei zeigt sich, dass die hohe Toleranz immer wieder zu abgeschnittenen Kurven führt. Auf langen Geraden wird der zurückgelegte Weg zwar gleichmäßig mitgeschnitten, die hohe Toleranz von 8 Metern macht sich aber auch hier bemerkbar. So kann z.B. die Straßenseite, auf der sich das GS270 bewegt hat, nicht eindeutig nachvollzogen werden.

GPS Garmin Egde 520
GPS Garmin Egde 520
GPS Garmin Egde 520
GPS Garmin Egde 520
GPS Garmin Egde 520
GPS Garmin Egde 520
GPS Gigaset GS270
GPS Gigaset GS270
GPS Gigaset GS270
GPS Gigaset GS270
GPS Gigaset GS270
GPS Gigaset GS270

Telefonfunktionen und Sprachqualität - GS270 ist sehr leise

Nutzern des Gigaset GS270 steht die Standard-Android-App für Telefonie zur Verfügung. Damit lassen sich Gespräche in guter Sprachqualität führen. Die niedrige Gesamtlautstärke macht die Verständigung in lauten Umgebungen allerdings etwas schwierig. Die Freisprechfunktion leidet ebenfalls unter diesem Mangel. Auch hier ist der Gesprächspartner klar zu verstehen, die niedrige Lautstärke setzt aber ein sehr ruhiges Umfeld für eine gute Verständigung voraus.

Kameras - 13 MP für mäßige Fotografien

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Für Kameraaufnahmen stehen Nutzern des Gigaset GS270 eine 13-MP-Hauptkamera und eine 5-MP-Frontkamera zur Verfügung. Erstere erlaubt Fotografien mit einer f2.2-Blende, Autofokus und LED-Blitz. Letztere ist mit einem fixen Fokus ausgestattet und liefert bei Tageslicht in Innenräumen eher mittelmäßige Bilder. Wird der vorgesehene Fokus nicht getroffen, werden die Aufnahmen zudem unscharf.

Mit der Hauptkamera des Gigaset-Smartphone gelingen ebenfalls nur mittelmäßige Aufnahmen. Dabei fällt vor allem die leichte Überbelichtung auf. Die Abgrenzung von hellen und dunklen Bildbereichen ist nicht gut, Details im Bild gehen schnell in einer Unschärfe verloren. Dieser Effekt verstärkt sich bei schlechter werdendem Licht erheblich. Hobbyfotografen können allerdings auf ein Reihe manueller Einstellungsmöglichkeiten zurückgreifen und so noch etwas mehr aus der Kamera des GS270 herausholen. Zu den manuellen Kameraoptionen gehören u.a. der Weißabgleich, die Einstellung von Belichtungszeiten und die Auswahl verschiedener Szene-Modi.

Videoaufnahmen unterliegen ähnlichen Einschränkungen wie Fotoaufnahmen, heben sich aber durch eine gute Bildstabilität hervor. Die Einstellungsmöglichkeiten sind dabei minimal und beschränken sich auf das Ein- und Ausschalten des Bildstabilisators, Mikrofons und verschiedene Audiomodi.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Wir testen die Genauigkeit, mit der die Kamera des GS270 Farben aufnimmt, mit dem ColorChecker-Passport. Dabei zeigt sich, dass verschiedenen Farbtöne sehr unterschiedlich aufgenommen werden. Tendenziell werden diese eher zu dunkel wiedergegeben, während einige Rot-, Grün- und Blautöne heller sein sollten.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen testen wir außerdem, wie gut Details mit dem GS270 aufgenommen werden können. Unser Testchart wird etwas zu dunkel abgebildet. Feine Linien und Strukturen sind aber auch an den Rändern deutlich zu erkennen.

Zubehör und Garantie - Hüllen und Headsets für Gigaset

Im Lieferumfang des Gigaset GS270 ist ein USB-Netzteil, ein dazu passendes MicroUSB-Kabel und ein Headset mit 3,5mm-Klinkeanschluss enthalten. Im Gigaset-Store sind außerdem eine Schutzhülle aus Silikon und ein Booklet-Case für das GS270 erhältlich.

Gigaset gewährt Käufern des GS270 eine Garantie von 24 Monaten. Was es dabei zu beachten gibt, klären wir in unserem FAQ zu den Themen Garantie, Gewährleistung und Rückgaberecht.

Eingabegeräte & Bedienung - Android-Tastatur und Multi-Touch

Die virtuelle Android-Tastatur lässt Eingaben schnell und sicher zu. Jeder Tastendruck wird mit einem angenehm leichten Vibrieren quittiert. Sowohl im Hoch- als auch im Querformat ist die Tastatur bequem zu verwenden. Der Touchscreen bietet angenehme Gleiteigenschaften und lässt sich jederzeit zuverlässig bedienen. Dabei sind Multi-Touch-Eingaben mit bis zu fünf Fingern gleichzeitig möglich. Drehungen des Gigaset-Smartphones werden schnell und ohne Verzögerung ausgeführt.

Display - Gigaset-Smartphone mit niedriger Helligkeit

Subpixel
Subpixel

Das Display des Gigaset GS270 stellt Inhalte mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten dar. Das 5,2 Zoll große IPS-Panel wird von einer schmutzabweisenden und kratzfesten Oberfläche geschützt. Im Klassenvergleich ist das Display eher mittelmäßig, wobei Smartphones wie das HTC Desire 12 zwar mit höherer Helligkeit aufwarten, im Gegenzug aber eine niedrigere Auflösung bieten. Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 418 cd/m² ist die Leuchtkraft des GS270 unterdurchschnittlich.

410
cd/m²
412
cd/m²
405
cd/m²
412
cd/m²
427
cd/m²
431
cd/m²
413
cd/m²
418
cd/m²
435
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 435 cd/m² Durchschnitt: 418.1 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 421 cd/m²
Kontrast: 1581:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 6.4 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 8.6 | 0.64-98 Ø6.5
89.8% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 1.9
Gigaset GS270
IPS, 1920x1080, 5.2
Oukitel U18
LCD IPS, 1512x720, 5.85
Huawei Y6 2018
IPS, 1440x720, 5.7
Xiaomi Redmi 5 Plus
IPS, 2160x1080, 5.99
HTC Desire 12
IPS, 1440x720, 5.5
Bildschirm
-9%
1%
12%
23%
Helligkeit Bildmitte
427
565
32%
483
13%
620
45%
502
18%
Brightness
418
535
28%
460
10%
612
46%
499
19%
Brightness Distribution
93
83
-11%
88
-5%
96
3%
84
-10%
Schwarzwert *
0.27
0.55
-104%
0.4
-48%
0.57
-111%
0.2
26%
Kontrast
1581
1027
-35%
1208
-24%
1088
-31%
2510
59%
DeltaE Colorchecker *
6.4
7.1
-11%
5.8
9%
3.46
46%
5.4
16%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
14.24
13.7
4%
12.6
12%
7.88
45%
10.8
24%
DeltaE Graustufen *
8.6
6.2
28%
5
42%
3.9
55%
6.2
28%
Gamma
1.9 126%
2.85 84%
2.6 92%
2.073 116%
2.07 116%
CCT
7366 88%
7153 91%
7709 84%
7230 90%
7660 85%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.42

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8895 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Gigaset gibt in den Spezifikationen des GS270 ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 an. Der von uns gemessene Wert ist deutlich höher und liegt bei 1.581:1. Bildinhalte wirken dadurch scharf und kräftig. Zusätzlich sorgt der niedrige Schwarzwert für ein sattes Schwarz. In diesen Punkten übertrifft das GS270 die von uns gewählten Konkurrenzgeräte. Lediglich das Display des HTC Desire 12 erreicht bessere Werte.

CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbraumabdeckung
CalMAN - Farbraumabdeckung
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ ms steigend
↘ ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
56 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ ms steigend
↘ ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.4 ms).

Im Freien ist das Display des Gigaset-Smartphones hell genug, um an bewölkten Tagen gut ablesbar zu sein. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist dies allerdings nicht mehr möglich und ganz allgemein muss darauf geachtet werden, dass Reflexionen auf dem Bildschirm den Blick nicht stören.

Outdooreinsatz
Outdooreinsatz

Das IPS-Panel des GS270 ist sehr blickwinkelstabil. Aus jeder möglichen Richtung lassen sich Bildschirminhalte ohne Verzerrungen ablesen. Wenn keine Reflexionen der Umgebung den Blick trüben, kann das Gigaset-Smartphone auch in ungewöhnlichen Positionen verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Gigaset mit Mediatek und ARM

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Unser Testgerät ist mit Mediateks MT6750 und ARM Mali-T860 MP2 ausgestattet. Diese SoC/GPU-Kombination kommt in einfachen Smartphones zum Einsatz und liefert genug Leistung, um den flüssigen Betrieb eines Android-7.0-Systems zu gewährleisten. In Verbindung mit 2 GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher können die meisten Android-Apps und ältere Spiele ausgeführt werden. Von aufwendigen 3D-Anwendungen sollte allerdings Abstand genommen werden.

Die von uns gewählten Vergleichsgeräte liegen alle in einem ähnlichen Preis-/Leistungsbereich wie das Gigaset GS270. In den Benchmarks lässt sich daher auch kein eindeutiger Sieger oder Verlierer ausmachen. Während das GS270 seine Konkurrenz in einigen Tests dominieren kann, belegt es in anderen den letzten Platz. Insgesamt liegt die gebotene Leistung auf dem zu erwartendem Niveau eines 200 Euro teuren Geräts.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
42649 Points ∼60%
Huawei Y6 2018
39089 Points ∼55% -8%
Xiaomi Redmi 5 Plus
60490 Points ∼85% +42%
HTC Desire 12
36253 Points ∼51% -15%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (38547 - 44842, n=14)
41774 Points ∼59% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 230642, n=336)
70824 Points ∼100% +66%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
Points ∼0%
Oukitel U18
54989 Points ∼53%
Huawei Y6 2018
46710 Points ∼45%
Xiaomi Redmi 5 Plus
76178 Points ∼74%
HTC Desire 12
46366 Points ∼45%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (0 - 56639, n=8)
41102 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0 - 290397, n=113)
103239 Points ∼100%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
3230 Points ∼66%
Oukitel U18
3358 Points ∼68% +4%
Huawei Y6 2018
3629 Points ∼74% +12%
Xiaomi Redmi 5 Plus
4905 Points ∼100% +52%
HTC Desire 12
3320 Points ∼68% +3%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (3249 - 3394, n=15)
2989 Points ∼61% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3138 - 8601, n=201)
4453 Points ∼91% +38%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
4287 Points ∼74%
Oukitel U18
4532 Points ∼78% +6%
Huawei Y6 2018
4756 Points ∼82% +11%
Xiaomi Redmi 5 Plus
5801 Points ∼100% +35%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (4241 - 4532, n=11)
3890 Points ∼67% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2516 - 10264, n=365)
4677 Points ∼81% +9%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
10 Points ∼1%
Oukitel U18
698 Points ∼97% +6880%
Huawei Y6 2018
616 Points ∼85% +6060%
Xiaomi Redmi 5 Plus
722 Points ∼100% +7120%
HTC Desire 12
591 Points ∼82% +5810%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (9 - 1137, n=15)
476 Points ∼66% +4660%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1682, n=441)
672 Points ∼93% +6620%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
639 Points ∼42%
Oukitel U18
640 Points ∼43% 0%
Huawei Y6 2018
443 Points ∼29% -31%
Xiaomi Redmi 5 Plus
1017 Points ∼68% +59%
HTC Desire 12
18 Points ∼1% -97%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (487 - 645, n=15)
591 Points ∼39% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 9248, n=441)
1505 Points ∼100% +136%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
834 Points ∼74%
Oukitel U18
798 Points ∼71% -4%
Huawei Y6 2018
1069 Points ∼95% +28%
Xiaomi Redmi 5 Plus
961 Points ∼85% +15%
HTC Desire 12
984 Points ∼88% +18%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (623 - 1288, n=15)
829 Points ∼74% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 4798, n=441)
1124 Points ∼100% +35%
System (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
1837 Points ∼57%
Oukitel U18
1838 Points ∼57% 0%
Huawei Y6 2018
1043 Points ∼32% -43%
Xiaomi Redmi 5 Plus
3236 Points ∼100% +76%
HTC Desire 12
1526 Points ∼47% -17%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (1259 - 1992, n=15)
1799 Points ∼56% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 10281, n=441)
2244 Points ∼69% +22%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
312 Points ∼25%
Oukitel U18
899 Points ∼73% +188%
Huawei Y6 2018
743 Points ∼60% +138%
Xiaomi Redmi 5 Plus
1229 Points ∼100% +294%
HTC Desire 12
637 Points ∼52% +104%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (298 - 965, n=15)
683 Points ∼56% +119%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1 - 4308, n=444)
1134 Points ∼92% +263%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
1718 Points ∼45%
Huawei Y6 2018
1419 Points ∼37% -17%
Xiaomi Redmi 5 Plus
3316 Points ∼87% +93%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (1393 - 1935, n=12)
1668 Points ∼44% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 14362, n=138)
3831 Points ∼100% +123%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
2623 Points ∼61%
Oukitel U18
2617 Points ∼61% 0%
Huawei Y6 2018
1939 Points ∼45% -26%
Xiaomi Redmi 5 Plus
4292 Points ∼100% +64%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (1790 - 2688, n=14)
2481 Points ∼58% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1131 - 10558, n=185)
3970 Points ∼92% +51%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
615 Points ∼52%
Oukitel U18
608 Points ∼52% -1%
Huawei Y6 2018
692 Points ∼59% +13%
Xiaomi Redmi 5 Plus
870 Points ∼74% +41%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (590 - 624, n=14)
608 Points ∼52% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4265, n=186)
1175 Points ∼100% +91%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
1111 Points ∼55%
Oukitel U18
1195 Points ∼59% +8%
Huawei Y6 2018
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
2038 Points ∼100% +83%
HTC Desire 12
589 Points ∼29% -47%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (710 - 1233, n=15)
1102 Points ∼54% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (530 - 3669, n=290)
1554 Points ∼76% +40%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
324 Points ∼31%
Oukitel U18
329 Points ∼31% +2%
Huawei Y6 2018
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
379 Points ∼36% +17%
HTC Desire 12
92 Points ∼9% -72%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (250 - 329, n=15)
298 Points ∼28% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (67 - 5220, n=290)
1056 Points ∼100% +226%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
385 Points ∼38%
Oukitel U18
393 Points ∼39% +2%
Huawei Y6 2018
Points ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
463 Points ∼46% +20%
HTC Desire 12
113 Points ∼11% -71%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (299 - 393, n=15)
355 Points ∼35% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (83 - 4732, n=298)
1012 Points ∼100% +163%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
1122 Points ∼55%
Oukitel U18
1219 Points ∼59% +9%
Huawei Y6 2018
907 Points ∼44% -19%
Xiaomi Redmi 5 Plus
2058 Points ∼100% +83%
HTC Desire 12
593 Points ∼29% -47%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (718 - 1219, n=15)
1080 Points ∼52% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (524 - 3642, n=321)
1455 Points ∼71% +30%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
478 Points ∼34%
Oukitel U18
484 Points ∼34% +1%
Huawei Y6 2018
55 Points ∼4% -88%
Xiaomi Redmi 5 Plus
732 Points ∼51% +53%
HTC Desire 12
148 Points ∼10% -69%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (379 - 484, n=15)
445 Points ∼31% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (43 - 8312, n=321)
1426 Points ∼100% +198%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
548 Points ∼45%
Oukitel U18
559 Points ∼46% +2%
Huawei Y6 2018
70 Points ∼6% -87%
Xiaomi Redmi 5 Plus
854 Points ∼70% +56%
HTC Desire 12
178 Points ∼15% -68%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (442 - 559, n=15)
511 Points ∼42% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 6378, n=329)
1227 Points ∼100% +124%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
8329 Points ∼53%
Oukitel U18
10143 Points ∼65% +22%
Huawei Y6 2018
10344 Points ∼66% +24%
Xiaomi Redmi 5 Plus
15593 Points ∼100% +87%
HTC Desire 12
9856 Points ∼63% +18%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (5926 - 10553, n=15)
9351 Points ∼60% +12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5462 - 36494, n=476)
12164 Points ∼78% +46%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
10010 Points ∼64%
Oukitel U18
10100 Points ∼65% +1%
Huawei Y6 2018
5426 Points ∼35% -46%
Xiaomi Redmi 5 Plus
13219 Points ∼85% +32%
HTC Desire 12
3597 Points ∼23% -64%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (7155 - 10361, n=15)
9134 Points ∼59% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2396 - 113380, n=476)
15585 Points ∼100% +56%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
9580 Points ∼70%
Oukitel U18
10117 Points ∼74% +6%
Huawei Y6 2018
6067 Points ∼44% -37%
Xiaomi Redmi 5 Plus
13682 Points ∼100% +43%
HTC Desire 12
4188 Points ∼31% -56%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (6840 - 10269, n=15)
9195 Points ∼67% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2841 - 64405, n=477)
13472 Points ∼98% +41%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Oukitel U18
17 fps ∼63%
Huawei Y6 2018
7.7 fps ∼29%
Xiaomi Redmi 5 Plus
23 fps ∼85%
HTC Desire 12
5.9 fps ∼22%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (13 - 17, n=12)
15.2 fps ∼56%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 177, n=502)
27 fps ∼100%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Oukitel U18
25 fps ∼100%
Huawei Y6 2018
14 fps ∼56%
Xiaomi Redmi 5 Plus
17 fps ∼68%
HTC Desire 12
9.7 fps ∼39%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (16 - 25, n=12)
20.7 fps ∼83%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=505)
23.5 fps ∼94%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
6.8 fps ∼47%
Oukitel U18
6.8 fps ∼47% 0%
Huawei Y6 2018
2.8 fps ∼19% -59%
Xiaomi Redmi 5 Plus
9.9 fps ∼69% +46%
HTC Desire 12
2.7 fps ∼19% -60%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (5.3 - 7, n=13)
6.25 fps ∼43% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 88.2, n=425)
14.4 fps ∼100% +112%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
6.8 fps ∼47%
Oukitel U18
13 fps ∼90% +91%
Huawei Y6 2018
5.9 fps ∼41% -13%
Xiaomi Redmi 5 Plus
9.4 fps ∼65% +38%
HTC Desire 12
5.4 fps ∼37% -21%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (6.7 - 13, n=13)
9.8 fps ∼68% +44%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=427)
14.5 fps ∼100% +113%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
4.6 fps ∼37%
Oukitel U18
4.6 fps ∼37% 0%
Huawei Y6 2018
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
6.5 fps ∼52% +41%
HTC Desire 12
1.6 fps ∼13% -65%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (3.5 - 4.6, n=13)
4.15 fps ∼33% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.2 - 60, n=288)
12.5 fps ∼100% +172%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
4.5 fps ∼36%
Oukitel U18
10 fps ∼79% +122%
Huawei Y6 2018
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
6.2 fps ∼49% +38%
HTC Desire 12
3.5 fps ∼28% -22%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (4.4 - 10, n=13)
7.32 fps ∼58% +63%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.5 - 110, n=290)
12.6 fps ∼100% +180%
GFXBench 4.0
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
2.4 fps ∼28%
Oukitel U18
2.4 fps ∼28% 0%
Huawei Y6 2018
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
3.5 fps ∼41% +46%
HTC Desire 12
0.91 fps ∼11% -62%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (1.9 - 2.4, n=14)
2.21 fps ∼26% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.76 - 35, n=219)
8.51 fps ∼100% +255%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS270
2.4 fps ∼31%
Oukitel U18
2.4 fps ∼31% 0%
Huawei Y6 2018
fps ∼0% -100%
Xiaomi Redmi 5 Plus
3.4 fps ∼43% +42%
HTC Desire 12
1.5 fps ∼19% -37%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (2.3 - 4.9, n=14)
3.41 fps ∼44% +42%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.3 - 50, n=222)
7.82 fps ∼100% +226%

Legende

 
Gigaset GS270 Mediatek MT6750, ARM Mali-T860 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Oukitel U18 Mediatek MT6750, ARM Mali-T860 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Huawei Y6 2018 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi 5 Plus Qualcomm Snapdragon 625, Qualcomm Adreno 506, 64 GB eMMC Flash
 
HTC Desire 12 Mediatek MT6739, PowerVR GE8100, 32 GB eMMC Flash

Bei den Browser-Benchmarks bietet sich ein eindeutigeres Ergebnis. Das GS270 liegt genau im Mittelfeld der Vergleichsgeräte. Subjektiv lässt es sich mit dem Gigaset-Smartphone schnell im Internet surfen. Medieninhalte brauchen allerdings etwas länger, um geladen und abgespielt zu werden.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (11.4 - 224, n=360)
33.7 Points ∼100% +82%
Xiaomi Redmi 5 Plus (Chrome 66)
23.097 Points ∼69% +25%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (16.6 - 20.8, n=15)
18.9 Points ∼56% +2%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
18.55 Points ∼55% 0%
Gigaset GS270
18.475 Points ∼55%
Oukitel U18 (Chrome 65)
18.33 Points ∼54% -1%
HTC Desire 12 (Chrome 66.0.3359.158)
15.791 Points ∼47% -15%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 35255, n=496)
5011 Points ∼100% +58%
Xiaomi Redmi 5 Plus (Chrome 66)
4424 Points ∼88% +39%
Oukitel U18 (Chrome 65)
3377 Points ∼67% +6%
Gigaset GS270
3175 Points ∼63%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (2712 - 3506, n=15)
3169 Points ∼63% 0%
HTC Desire 12 (Chrome 66.0.3359.158)
2930 Points ∼58% -8%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
2582 Points ∼52% -19%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
HTC Desire 12 (Chrome 66.0.3359.158)
17134 ms * ∼100% -21%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
16192.4 ms * ∼95% -15%
Oukitel U18 (Chrome 65)
14565.8 ms * ∼85% -3%
Gigaset GS270
14103.2 ms * ∼82%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (11708 - 22627, n=15)
14022 ms * ∼82% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (718 - 59466, n=515)
11883 ms * ∼69% +16%
Xiaomi Redmi 5 Plus (Chrome 66)
10895 ms * ∼64% +23%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Xiaomi Redmi 5 Plus (Chrome 66)
112 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (27 - 362, n=246)
99.4 Points ∼89%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
71 Points ∼63%
Durchschnittliche Mediatek MT6750 (34 - 78, n=5)
61 Points ∼54%

* ... kleinere Werte sind besser

Der interne Speicher des Gigaset GS270 ist etwas langsamer als bei anderen Smartphones. Von den 16 GB Gesamtspeicher stehen Nutzern ca. 12 GB zur Verfügung. Über den MicroSD-Kartenslot lässt sich dieser auf bis zu 128 GB erweitern. Anschließend können Apps auch auf der SD-Karte gespeichert werden.

Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 liest und schreibt der Kartenleser im Gigaset-Handy Daten mit leicht unterdurchschnittlicher Geschwindigkeit. Im täglichen Betrieb macht sich dieser Umstand allerdings nicht bemerkbar.

Durch den Einsatz einer MicroSD-Karte entfällt die Option, eine zweite SIM-Karte im GS270 zu verwenden.

Gigaset GS270Oukitel U18Huawei Y6 2018Xiaomi Redmi 5 PlusHTC Desire 12Durchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
20%
9%
74%
7%
-32%
3%
Sequential Write 256KB SDCard
58.9
47.02 (Tosh-iba Exceria Pro M401)
-20%
64 (Toshiba Exceria Pro M501)
9%
59.46
1%
61.06 (Toshiba Exceria Pro M501)
4%
36.9 (6.38 - 65.4, n=103)
-37%
43.8 (6.38 - 87.1, n=270)
-26%
Sequential Read 256KB SDCard
75.8
71.52 (Toshiba Exceria Pro M401)
-6%
84.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
12%
84.38
11%
81.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
55.3 (10.8 - 87.7, n=103)
-27%
62.1 (10.8 - 96.5, n=270)
-18%
Random Write 4KB
10.95
12.96
18%
9
-18%
7.1
-35%
7.54
-31%
7.24 (0.49 - 37.9, n=217)
-34%
13.5 (0.14 - 164, n=549)
23%
Random Read 4KB
34.64
28.7
-17%
38.8
12%
79.5
130%
16.69
-52%
19.7 (2.49 - 61.7, n=217)
-43%
34.5 (1.59 - 173, n=549)
0%
Sequential Write 256KB
44.86
109.2
143%
65.6
46%
194.5
334%
103.77
131%
40.8 (8.74 - 97.6, n=217)
-9%
71.7 (2.99 - 228, n=549)
60%
Sequential Read 256KB
269.01
273.1
2%
254.3
-5%
270
0%
211.38
-21%
156 (9.66 - 294, n=217)
-42%
211 (12.1 - 832, n=549)
-22%

Spiele - Einfaches Gaming mit dem GS270

Die integrierte ARM-Mali-T860-GPU eignet sich für Gelegenheitsspieler ohne große Ansprüche. Die meisten älteren Spiele und aktuelle Casual-Games sollten sich damit problemlos ausführen lassen. In unserem Test zeigen sich daher auch keine Probleme mit dem bereits etwas älteren Dead Trigger 2 und auch das einfache Temple Run 2. Dabei lassen sich Eingaben über den Touchscreen punktgenau durchführen und auch der Lagesensor leistet sich keine Schwächen.

Temple Run 2
Temple Run 2
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2

Emissionen - Leise Lautsprecher im Gigaset-Phone

Temperatur

Im täglichen Betrieb erwärmt sich das Gigaset GS270 kaum. Die Oberflächentemperaturen steigen im Leerlauf lediglich auf knapp über 32 °C. Unter Last wird die 40-Grad-Marke ebenfalls nur knapp erreicht. Damit ist das günstige Smartphone ein Gerät, das im Vergleich zur Konkurrenz etwas mehr Abwärme erzeugt als vergleichbare Telefone.

Max. Last
 38.3 °C24.5 °C38.3 °C 
 38.4 °C34.9 °C40.1 °C 
 38.1 °C34.8 °C38.1 °C 
Maximal: 40.1 °C
Durchschnitt: 36.2 °C
33.2 °C35.5 °C38.4 °C
33.1 °C35.5 °C38.5 °C
34 °C35.1 °C37.1 °C
Maximal: 38.5 °C
Durchschnitt: 35.6 °C
Netzteil (max.)  42.1 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Voltcraft IR-260
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest: Pink-Noise
Lautsprechertest: Pink-Noise

Der Lautsprecher des GS270 ist nur bedingt für die Wiedergabe von Audioinhalten geeignet. Durch die niedrige Gesamtlautstärke lässt sich das Gigaset-Smartphone nur in sehr ruhigen Umgebungen verwenden. Trotz der niedrigen Lautstärke hören sich Sprache und andere Töne schnell blechern an. Das Klangspektrum fällt dabei ab den Mitten stark in Richtung der tieferen Töne ab. Andere Smartphones dieser Preisklasse bieten zwar ebenfalls nur ein unausgewogenes Klangbild, können aber zumindest mit einer höheren Lautstärke aufwarten.

Das mitgelieferte Headset ist ebenfalls nicht für den Genuss von Musik oder ähnlichem geeignet. Während eines Telefonats bietet dieses aber wenigstens eine höhere Lautstärke.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.736.52533.939.43138.8374044.740.55048.137.26327.134.88025.531.410024.128.812520.828.116020.130.320020.633.825018.936.631518.240.940017.647.150016.749.86301655.980015.560.9100015.165125015.263.8160014.962.3200014.762250014.862315014.762.4400014.761.3500014.861.2630014.961.9800014.865.81000014.966.21250014.860.31600014.854SPL58.527.974.4N12132.8median 15.1Gigaset GS270median 60.9Delta2.29.335.243.332.945.137.234.331.74039.640.328.331.827.333.826.929.226.731.92427.920.928.220.939.819.534.418.54817.56117.563.815.769.415.87316.672.515.871.615.47115.567.21668.615.874.41680.316.38216.376.116.269.716.464.416.451.328.6871.163.6median 16.4HTC Desire 12median 67.22.113.5hearing rangehide median Pink Noise
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Gigaset GS270 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.8% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 20% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 69% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 51% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 40% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

HTC Desire 12 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 35.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 69% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 22% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 14%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 13% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Gigaset GS270 mit langer Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Das Gigaset GS270 ist ein sehr sparsames Smartphone. Die Leistungsaufnahme ist deutlich niedriger als bei allen Vergleichsgeräten. Der von uns gemessene Maximalwert liegt bei 5,7 Watt. Das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil sollte daher ausreichend groß dimensioniert sein, um das GS270 in jedem Fall mit Energie zu versorgen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.3 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 0.8 / 1.6 / 2 Watt
Last midlight 3.7 / 5.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Gigaset GS270
5000 mAh
Oukitel U18
4000 mAh
Huawei Y6 2018
3000 mAh
Xiaomi Redmi 5 Plus
4000 mAh
HTC Desire 12
2730 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6750
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-83%
-58%
-35%
-10%
-23%
-3%
Idle min *
0.8
1.12
-40%
1.7
-113%
0.7
12%
1.13
-41%
1.097 (0.57 - 2, n=15)
-37%
0.866 (0.2 - 3.4, n=576)
-8%
Idle avg *
1.6
2.27
-42%
2.5
-56%
2.8
-75%
2.03
-27%
1.96 (1.42 - 2.9, n=15)
-23%
1.697 (0.6 - 6.2, n=575)
-6%
Idle max *
2
2.49
-25%
3.2
-60%
3.4
-70%
2.05
-3%
2.26 (1.47 - 3.5, n=15)
-13%
1.945 (0.74 - 6.6, n=576)
3%
Last avg *
3.7
10.75
-191%
5.2
-41%
4.2
-14%
3.68
1%
5.02 (3.24 - 10.8, n=15)
-36%
3.97 (0.8 - 10.8, n=570)
-7%
Last max *
5.7
12.39
-117%
6.8
-19%
7.2
-26%
4.52
21%
6.08 (3.3 - 12.4, n=15)
-7%
5.6 (1.2 - 14.2, n=570)
2%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die größte Stärke des GS270 ist der 5.000 mAh starke Akku. In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Gigaset-Smartphone eine Laufzeit von über 12 Stunden. Damit übertrifft es alle von uns gewählten Konkurrenzgeräte und kann sich an die Spitze unserer Vergleichsliste setzen. Mit dem mitgelieferten Schnelladegerät ist der Akku in etwas weniger als 4 Stunden wieder voll aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
12h 15min
Gigaset GS270
5000 mAh
Oukitel U18
4000 mAh
Huawei Y6 2018
3000 mAh
Xiaomi Redmi 5 Plus
4000 mAh
HTC Desire 12
2730 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
735
639
-13%
643
-13%
497
-32%
440
-40%

Pro

+ lange Akkulaufzeit
+ gutes Kontrastverhältnis
+ solide Verarbeitung

Contra

- mittelmäßige Kamera
- niedrige Display-Helligkeit
- schlechter Lautsprecher

Fazit - Gigaset liefert was versprochen wird

Im Test: Gigaset GS270. Testgerät zur Verfügung gestellt von Gigaset Deutschland.
Im Test: Gigaset GS270. Testgerät zur Verfügung gestellt von Gigaset Deutschland.

In unserem Test zeigt sich das Gigaset GS270 als Smartphone der unteren Mittelklasse, das sich keine größeren Schwächen leistet. Die gebotene Performance liegt auf dem erwartbaren Niveau der verbauten Hardware und abgesehen von der etwas veralteten Android-Version gibt es kaum Anlass zur Kritik. Manche Konkurrenzgeräte bieten zwar in einigen Punkten bessere Ergebnisse, haben dafür aber andere Ecken und Kanten.

Käufer des GS270 erhalten genau das, was Gigaset verspricht: Ein Android-Smartphone für 200 Euro mit langer Akkulaufzeit und einem flüssigen System für den täglichen Gebrauch.

Kaufinteressenten sollten sich bei einem Gerätepreis von ca. 200 Euro überlegen, welche Eigenschaften bei einem Smartphone wichtig sind. Wer nur gelegentlich damit fotografiert und keine aufwendigen Programme ausführen möchte, der erhält mit dem Gigaset GS270 ein solides Gerät, das sich zum Telefonieren eignet und die gängigsten Apps im Alltag bewältigen kann. Außerdem übertrifft es die meisten Konkurrenten mit seiner langen Akkulaufzeit.

Gigaset GS270 - 27.05.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
80%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
83%
Konnektivität
37 / 60 → 62%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
95%
Display
83%
Leistung Spiele
20 / 63 → 32%
Leistung Anwendungen
36 / 70 → 51%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
51 / 91 → 56%
Kamera
65%
Durchschnitt
66%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Gigaset GS270 Smartphone
Autor: Mike Wobker, 27.05.2018 (Update: 25.07.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.