Notebookcheck

Test Gigaset GS290 - Gutes Smartphone mit kleinen Schwächen

Gretas Smartphone? Das Gigaset GS290 schmückt sich mit einer üppigen Speicherausstattung, einem dicken Akku, Dual-Kamera und kabellosem Laden. Oben drauf gibt es eine Zufriedenheitsgarantie und ein gutes ökologisches Gewissen. Ob die Mischung aufgeht, erfahren Sie im Test.
Gigaset GS290 (GS Serie)
Prozessor
Mediatek Helio P23 MT6763V 8 x 2 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.3 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 409 PPI, kapazitiver Touchscreen, 5 Multitouchpunkte, IPS, 2,5D Glas mit kratzfester und schmutzabweisender Oberfläche, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 55.16 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Audioklinke (3,5 mm), Card Reader: microSD bis 256 GB (FAT, FAT32), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Lage-, Nährungs-, Gyroskop- und geometrischer Sensor, USB-C
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 5.0, GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (900 und 2.100 MHz), LTE Cat. 6 (800, 850, 900, 1.800, 2.100 und 2.600 MHz), VoLTE, VoWifi, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.65 x 157 x 75.1
Akku
18.1 Wh, 4700 mAh Lithium-Polymer, 3,85 V
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging)
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 16 MPix (f/2.0, Full HD Video) + 2MPix, Camera2-API-Level: Full
Secondary Camera: 16 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: onscreen, Netzteil, USB-Kabel, SIM-Nadel, transparente Schutzhülle, Kurzanleitung, 24 Monate Garantie, Kopf-SAR: 0.46 W/kg, Körper-SAR: 0.44 W/kg; Single-Band-GNSS: GPS, Glonass und SBAS, Lüfterlos
Gewicht
190 g
Preis
269 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bewertung
Rating Version
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
76 %7
12.2019
Gigaset GS290
Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2
190 g64 GB eMMC Flash6.3"2340x1080
81 %6
07.2019
Wiko View 3
Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320
178 g64 GB eMMC Flash6.26"1520x720
79 %7
05.2019
Samsung Galaxy A40
Exynos 7904, Mali-G71 MP2
140 g64 GB eMMC Flash5.9"2340x1080
78 %7
09.2019
Xiaomi Mi A3
SD 665, Adreno 610
173.8 g64 GB UFS 2.1 Flash6.09"1560x720

Gehäuse, Ausstattung und Kommunikation

Das Gigaset GS290 besteh aus einer Glas-Kunststoff-Mischung und ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Das in Deutschland gefertigte Smartphone ist sauber verarbeitet und besitzt bereits eine ab Werk blasenfrei aufgetragene Displayschutzfolie. Der Akku ist fest verbaut, eine IP-Zertifizierung gibt es nicht.

Der USB-2.0-Port besitzt die aktuelle Type-C-Bauform und unterstützt OTG, außerdem ist es mit einer Audioklinke, einen Radio-Empfänger sowie einen Hybrid-SIM-Slot ausgestattet. Letzterer nimmt entweder zwei Nano-SIM-Karten auf oder statt der zweiten SIM eine microSD-Karte, welche jedoch kein exFAT unterstützt und auf welche nur Medien ausgelagert werden können. Praktisch ist zudem die Möglichkeit, das Smartphone auch kabellos Laden zu können.

Als Betriebssystem kommt Android 9.0 Pie zum Einsatz, welches zum Zeitpunkt des Tests mit den noch recht aktuellen Sicherheitspatches vom 5. Oktober 2019 ausgestattet ist. Gigaset plant quartalsweise mit Sicherheitsupdates und auch Android 10 soll für das GS290 im kommenden Jahr ausgerollt werden. Leider gibt es keine DRM-Zertifizierung für das GS290, sodass entsprechend geschützte Inhalte nur in SD konsumiert werden können.

Das Gigaset-Smartphone besitzt eine regional eingegrenzte Frequenzausstattung, innerhalb von Europa sollte es jedoch zu keinen Einschränkungen kommen. Positiv sind hier die besonders geringen Strahlenwerte hervorzuheben. Außerdem sin NFC, Dual-Band-WLAN sowie Bluetooth 5.0 an Bord.

Größenvergleich

159 mm 76.5 mm 8.2 mm 178 g157 mm 75.1 mm 9.65 mm 190 g153.5 mm 71.9 mm 8.5 mm 173.8 g144.4 mm 69.2 mm 7.9 mm 140 g
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy A40
802.11 a/b/g/n/ac
222 (203min - 243max) MBit/s ∼100% +100%
Xiaomi Mi A3
802.11 a/b/g/n/ac
158 (18min - 227max) MBit/s ∼71% +42%
Gigaset GS290
802.11a/b/g/n
111 (98min - 120max) MBit/s ∼50%
Wiko View 3
802.11 b/g/n
70 (57min - 83max) MBit/s ∼32% -37%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy A40
802.11 a/b/g/n/ac
268 (244min - 288max) MBit/s ∼100% +150%
Xiaomi Mi A3
802.11 a/b/g/n/ac
172 (2min - 282max) MBit/s ∼64% +61%
Gigaset GS290
802.11a/b/g/n
107 (81min - 121max) MBit/s ∼40%
Wiko View 3
802.11 b/g/n
55 (47min - 62max) MBit/s ∼21% -49%
0102030405060708090100110120130Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø108 (98-120)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø107 (81-121)

Kameras - Mäßige Dual-Kamera im GS290

Die Frontkamera des Gigaset GS290 löst mit 16 MP auf und ermöglicht bei ausreichend Licht ordentliche Selfies. Videos werden bestenfalls in Full HD aufgezeichnet.

Die Dual-Kamera auf der Rückseite besteht aus einer 16- und einer 2-MP-Optik, wobei letztere nur Tiefeninformationen für die Porträtfunktion sammelt. Die Fotos des GS290 gefallen uns nicht sonderlich gut, da der Autofokus nicht immer richtig sitzt und trotz der hohen Auflösung bleibt die Detailtreue auf einem bescheidenen Niveau. Die Kamera-App gefällt uns jedoch gut und bietet sowohl einen Profi- als auch einen Nacht-Modus. Videos zeichnet die Hauptkamera in Full HD (30 FPS) auf.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker
29.1 ∆E
54.3 ∆E
39.9 ∆E
36.9 ∆E
45.4 ∆E
64.2 ∆E
53.3 ∆E
35.9 ∆E
43.2 ∆E
27.7 ∆E
65.3 ∆E
64.1 ∆E
31.4 ∆E
48.8 ∆E
37.3 ∆E
77.1 ∆E
43.7 ∆E
46.1 ∆E
93.7 ∆E
71 ∆E
52.5 ∆E
37 ∆E
23.9 ∆E
13.4 ∆E
ColorChecker Gigaset GS290: 47.3 ∆E min: 13.42 - max: 93.71 ∆E
ColorChecker
14.5 ∆E
12.7 ∆E
15.5 ∆E
15.7 ∆E
14.2 ∆E
10.7 ∆E
10.5 ∆E
19.6 ∆E
12.5 ∆E
7.9 ∆E
9.9 ∆E
7.2 ∆E
14 ∆E
13 ∆E
10.7 ∆E
6.6 ∆E
9.6 ∆E
12.7 ∆E
2.3 ∆E
8.1 ∆E
10.7 ∆E
5.8 ∆E
3.7 ∆E
7.5 ∆E
ColorChecker Gigaset GS290: 10.65 ∆E min: 2.33 - max: 19.62 ∆E
Nachtmodus-Aufnahme
Selfie mit dem GS290

Display - Gigaset Handy mit hellem IPS-Panel

Subpixelstruktur

Das GS290 besitzt ein 6,3 Zoll (16 cm) messendes IPS-Display, welches eine hohe Pixeldichte sowie eine gute Leuchtkraft bietet. Einschränkungen müssen allenfalls an sehr sonnigen Tagen befürchtet werden. Bei der APL50-Messung zeigen sich jedoch leider schwächere Werte. Die Helligkeit liegt in der Bildmitte bei 351 cd/m² und auch der Schwarzwert ist mit 0,3 cd/m² zwar immer noch gut, aber runde 50 Prozent höher als bei der vollflächigen Messung, sodass der realitätsnahe Kontrast bei 1.170:1 liegt.

Die Farbdarstellung ist recht gut und kann in den Einstellungen weiter an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Ein Nachtmodus steht ebenfalls zur Verfügung.

471
cd/m²
469
cd/m²
457
cd/m²
487
cd/m²
465
cd/m²
441
cd/m²
474
cd/m²
446
cd/m²
428
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 487 cd/m² Durchschnitt: 459.8 cd/m² Minimum: 17.94 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 465 cd/m²
Kontrast: 2325:1 (Schwarzwert: 0.2 cd/m²)
ΔE Color 5.3 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 4.2 | 0.64-98 Ø6
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.09
Gigaset GS290
IPS, 2340x1080, 6.3
Wiko View 3
IPS, 1520x720, 6.26
Samsung Galaxy A40
Super AMOLED, 2340x1080, 5.9
Xiaomi Mi A3
AMOLED, 1560x720, 6.09
Response Times
24%
77%
82%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
52.4 (25.2, 27.2)
49.2 (31.2, 18)
6%
10 (5, 5)
81%
8 (5, 3)
85%
Response Time Black / White *
29.2 (13.6, 15.6)
16.8 (6, 10.8)
42%
8 (5, 3)
73%
6 (3, 3)
79%
PWM Frequency
245
219
Bildschirm
4%
-24%
-26%
Helligkeit Bildmitte
465
574
23%
358
-23%
348
-25%
Brightness
460
552
20%
370
-20%
355
-23%
Brightness Distribution
88
91
3%
94
7%
91
3%
Schwarzwert *
0.2
0.19
5%
Kontrast
2325
3021
30%
DeltaE Colorchecker *
5.3
5.5
-4%
7.4
-40%
5.86
-11%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.3
9.5
-30%
12.5
-71%
15.6
-114%
DeltaE Graustufen *
4.2
5
-19%
4
5%
3.6
14%
Gamma
2.09 105%
2.1 105%
2.084 106%
2.232 99%
CCT
6558 99%
7610 85%
7078 92%
7051 92%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
14% / 8%
27% / 2%
28% / 1%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.6 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 70 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
52.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25.2 ms steigend
↘ 27.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 86 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17531 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.


Graustufen (Zielfarbraum:sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum:sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum:sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum:sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum:sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum:sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum:sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum:sRGB)
GS290 bei bewölktem Himmel
Blickwinkelstabilität

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit

Das Gigaset GS290 wird von einem MediaTek-SoC der unteren Mittelklasse angetrieben, welches von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Damit verfügt das Smartphone über genügend Leistungen für alle alltäglichen Aufgaben und auch Systemperformance geht in Ordnung. Aufwändige Spiele laufen zwar auch, doch müssen für eine flüssige Darstellung die Details reduziert werden.

Die Bedienung geht gut von der Hand, der Touchscreen reagiert prompt auf Eingaben und besitzt gute Gleiteigenschaften. Der Fingerabdruckscanner reagiert im Test sehr zuverlässig und kann auch zum Starten beziehungsweise Auslösen der Kamera sowie zum Durchscrollen des Bildschirminhaltes genutzt werden.

Im Leerlauf bleibt das GS290 an den meisten Stellen sehr kühl und wird auch unter andauernder Last gerade mal handwarm.

Der Lautsprecher an der Unterkante kann sehr laut werden, bietet aber in puncto Qualität eher Schonkost. Das Klangspektrum ist nicht sehr breit und die Unterbetonung um die 2-kHz-Frequenz ist vor allem bei der Musikwiedergabe sehr auffallend. Alternativ kann die Musik jedoch über die Audioklinke oder kabellos via Bluetooth ausgegeben werden.

Mit 4.700 mAh ist der Akku vergleichsweise groß dimensioniert, dennoch wirkt das Gigaset-Handy nicht wuchtig. Die daraus resultierenden Laufzeiten sind sehr gut, jedoch zeigt sich das Smartphone leider nicht sehr energieeffizient, denn die Konkurrenten mit deutlich kleineren Akkus halten oft etwas länger durch.

Geekbench 5
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
902 Points ∼50%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (807 - 902, n=2)
855 Points ∼47% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (807 - 3575, n=65)
1821 Points ∼100% +102%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
150 Points ∼29%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (150 - 159, n=2)
155 Points ∼30% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 1344, n=65)
519 Points ∼100% +246%
PCMark for Android - Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
5068 Points ∼79%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
5135 Points ∼80% +1%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
5293 Points ∼83% +4%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
6396 Points ∼100% +26%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (4693 - 5133, n=6)
4894 Points ∼77% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 15299, n=524)
5973 Points ∼93% +18%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
1619 Points ∼68%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1691 Points ∼71% +4%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2387 Points ∼100% +47%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1455 - 1877, n=7)
1650 Points ∼69% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5780, n=527)
2229 Points ∼93% +38%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
431 Points ∼20%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
549 Points ∼25% +27%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
987 Points ∼46% +129%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (380 - 431, n=7)
401 Points ∼19% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 10043, n=527)
2160 Points ∼100% +401%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
515 Points ∼26%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
646 Points ∼32% +25%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1135 Points ∼56% +120%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (457 - 515, n=7)
482 Points ∼24% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8386, n=528)
2014 Points ∼100% +291%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
1619 Points ∼69%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
975 Points ∼42% -40%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1710 Points ∼73% +6%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2343 Points ∼100% +45%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1473 - 1888, n=7)
1630 Points ∼70% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5765, n=559)
2145 Points ∼92% +32%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
642 Points ∼22%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
452 Points ∼16% -30%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
823 Points ∼28% +28%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1674 Points ∼58% +161%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (598 - 654, n=7)
620 Points ∼21% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=559)
2908 Points ∼100% +353%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
741 Points ∼30%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
513 Points ∼21% -31%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
930 Points ∼38% +26%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1787 Points ∼73% +141%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (690 - 765, n=7)
718 Points ∼29% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=559)
2441 Points ∼100% +229%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
1541 Points ∼62%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1675 Points ∼68% +9%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2477 Points ∼100% +61%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1374 - 1778, n=7)
1566 Points ∼63% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=608)
2107 Points ∼85% +37%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
440 Points ∼24%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
539 Points ∼30% +23%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
931 Points ∼51% +112%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (364 - 445, n=7)
396 Points ∼22% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 9032, n=608)
1821 Points ∼100% +314%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
523 Points ∼30%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
635 Points ∼37% +21%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1081 Points ∼62% +107%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (439 - 527, n=7)
472 Points ∼27% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7678, n=609)
1732 Points ∼100% +231%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
1545 Points ∼63%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
943 Points ∼38% -39%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1687 Points ∼68% +9%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2471 Points ∼100% +60%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1365 - 1774, n=7)
1554 Points ∼63% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5274, n=651)
1977 Points ∼80% +28%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
630 Points ∼26%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
370 Points ∼15% -41%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
702 Points ∼29% +11%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1651 Points ∼68% +162%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (575 - 633, n=7)
601 Points ∼25% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12632, n=650)
2412 Points ∼100% +283%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
725 Points ∼35%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
428 Points ∼21% -41%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
807 Points ∼39% +11%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1782 Points ∼86% +146%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (654 - 728, n=7)
693 Points ∼34% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9549, n=653)
2068 Points ∼100% +185%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
11675 Points ∼60%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
14036 Points ∼72% +20%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
12321 Points ∼63% +6%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
19552 Points ∼100% +67%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (10234 - 12577, n=7)
11152 Points ∼57% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 58293, n=795)
15577 Points ∼80% +33%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
11180 Points ∼41%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
10689 Points ∼39% -4%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13821 Points ∼51% +24%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
25219 Points ∼93% +126%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1152 - 12065, n=7)
9716 Points ∼36% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=793)
27196 Points ∼100% +143%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
11286 Points ∼48%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11287 Points ∼48% 0%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
13457 Points ∼57% +19%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
23693 Points ∼100% +110%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (10772 - 12134, n=7)
11134 Points ∼47% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 117606, n=793)
21154 Points ∼89% +87%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
2.2 fps ∼19%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.3 fps ∼38% +95%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
2.9 fps ∼25% +32%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
9.1 fps ∼80% +314%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1.4 - 3.8, n=7)
2.63 fps ∼23% +20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=320)
11.4 fps ∼100% +418%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
1.4 fps ∼17%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1.6 fps ∼20% +14%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
1.8 fps ∼22% +29%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2.8 fps ∼34% +100%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (1.4 - 2.4, n=7)
1.657 fps ∼20% +18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=318)
8.12 fps ∼100% +480%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
3.6 fps ∼21%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6.8 fps ∼40% +89%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.2 fps ∼25% +17%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
15 fps ∼88% +317%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (3.5 - 6.5, n=7)
4.73 fps ∼28% +31%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=324)
17.1 fps ∼100% +375%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Gigaset GS290
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 4096
3.9 fps ∼20%
Wiko View 3
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.7 fps ∼24% +21%
Samsung Galaxy A40
Samsung Exynos 7904, Mali-G71 MP2, 4096
4.7 fps ∼24% +21%
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
8.4 fps ∼43% +115%
Durchschnittliche Mediatek Helio P23 MT6763V
  (3.8 - 4.2, n=7)
3.89 fps ∼20% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=323)
19.6 fps ∼100% +403%
Gigaset GS290Wiko View 3Samsung Galaxy A40Xiaomi Mi A3Durchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-16%
-8%
109%
1%
7%
Sequential Write 256KB SDCard
73.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
63.57 (Toshiba Exceria Pro M501)
-14%
65.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
-12%
50.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
-32%
57.9 (11.2 - 74.7, n=129)
-22%
51.1 (1.7 - 87.1, n=536)
-31%
Sequential Read 256KB SDCard
81.11 (Toshiba Exceria Pro M501)
81.74 (Toshiba Exceria Pro M501)
1%
81.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
67.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
-16%
77 (21.1 - 87.2, n=129)
-5%
69.1 (8.1 - 96.5, n=536)
-15%
Random Write 4KB
19.77
8.98
-55%
13.2
-33%
117.4
494%
27.8 (3.4 - 147, n=147)
41%
36.4 (0.14 - 319, n=890)
84%
Random Read 4KB
54.7
55.23
1%
75.7
38%
126.9
132%
56.3 (11.4 - 149, n=147)
3%
59.7 (1.59 - 324, n=890)
9%
Sequential Write 256KB
196.75
132.39
-33%
99.6
-49%
184
-6%
175 (40 - 254, n=147)
-11%
129 (2.99 - 911, n=890)
-34%
Sequential Read 256KB
274.2
287.32
5%
295
8%
502.2
83%
272 (95.6 - 704, n=147)
-1%
345 (12.1 - 1802, n=890)
26%

Temperatur

Max. Last
 34.7 °C35.3 °C34.4 °C 
 35.5 °C34.4 °C33.2 °C 
 33.7 °C34.9 °C34.3 °C 
Maximal: 35.5 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
29.4 °C30.7 °C31.5 °C
29.4 °C31.1 °C32.8 °C
29.5 °C30.9 °C32.7 °C
Maximal: 32.8 °C
Durchschnitt: 30.9 °C
Netzteil (max.)  25.4 °C | Raumtemperatur 21.7 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 32.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.


Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.826.82525.2253121.6174024.728.15029.627.76322.520.38025.122.910020.120.912519.920.316020.827.420017.629.725017.638.631517.444.340016.153.450013.96163014.566.980016.175100014.578.5125014.476.3160013.674.8200013.972.7250014.571.9315014.475.1400014.878.8500014.773.8630014.867.2800014.963.31000015.162.41250015581600015.154.7SPL26.986.3N0.961.2median 14.9median 63.3Delta1.515.84342.539.141.432.933.738.836.342.237.832.43126.725.525.92529.226.824.936.320.141.819.144.918.950.918.557.219.560.417.165.416.167.716.272.215.673.216.472.91771.416.370.115.36515.463.215.268.715.272.315.475.915.565.315.448.215.545.967.173.666.728.782.620.828.218.51.253.1median 16.3median 652.412.1hearing rangehide median Pink NoiseGigaset GS290Samsung Galaxy A40
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Gigaset GS290 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 33.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 9.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (30.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 86% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 8% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 90% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy A40 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 54% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 35% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 71% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 22% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Gigaset GS290
4700 mAh
Wiko View 3
4000 mAh
Samsung Galaxy A40
3100 mAh
Xiaomi Mi A3
4030 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
934
995
7%
643
-31%
985
5%
697 (223 - 2636, n=756)
-25%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 78)
15h 34min

Pro

+ gute Akkulaufzeiten
+ Schnell- und kabelloses Laden
+ geringe SAR-Werte
+ ordentliches Full-HD-Display

Contra

- keine DRM-Zertifizierung
- mäßige Kameras
- microSD ohne exFAT-Support
- schlechtere Displaywerte im APL-Test

Fazit - Gigaset mit Stärken und Schwächen

Im Test: Gigaset GS290. Testgerät zur Verfügung gestellt von Gigaset Deutschland.
Im Test: Gigaset GS290. Testgerät zur Verfügung gestellt von Gigaset Deutschland.

Dem Gigaset GS290 steht sein Kunststoffgewand ziemlich gut, erst bei genauerer Betrachtung fällt überhaupt ins Auge, dass der Rahmen nicht aus Metall gefertigt wurde. Das Display-Oberflächen-Verhältnis ist zudem mehr als ordentlich. Das Panel selbst kann sehr hell sein und bietet eine gute Farbdarstellung, jedoch fallen die Werte beim APL50-Test recht stark ab und trüben den guten Gesamteindruck ein wenig.

Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen, kabelgebundenes Schnellladen (Pump Express+) sowie schnurloses Laden (Qi) sind in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit, auch nicht, dass ein entsprechendes Netzteil für ersteres direkt im Lieferumfang enthalten ist. Dazu gesellt sich ein starker 4.700 mAh starker Akku, der auch für sehr gute Akkulaufzeiten sorgt, aber ein wenig hinter den Erwartungen zurückbleibt. Kritik muss sich das Handy in puncto Lautsprecher- und Kamera-Qualität gefallen lassen.

Das Gigaset GS290 ist ein zuverlässiger Begleiter im Alltag mit nützlichen Komfortfunktionen.

Auch den Punkt Nachhaltigkeit verliert Gigaset nicht aus den Augen. Das fängt bereits bei der Umverpackung an, welche aus recyclingfähigen und kompostierbaren Grasfasern besteht und von regionalen Anbietern bezogen wird. Außerdem wird vollständig auf den Einsatz von Verpackungsfolien verzichtet. Zur Nachhaltigkeit gehört jedoch ebenfalls der Service um das Smartphone und auch hier möchte Gigaset punkten. Neben der 24-monatigen Garantie gibt es deshalb eine dreimonatige Zufriedenheitsgarantie, welche eine vollständige Rückerstattung des Kaufpreises verspricht und innerhalb dieses Zeitraums auch eine kostenlose Reparatur eines Display- oder Feuchtigkeitsschadens beinhaltet. Defekte Geräte können zudem am gleichen Tag im Werk oder bei entsprechenden Servicepartnern wieder instandgesetzt werden. Die Preise sind fair, auf Nachfrage haben wir erfahren, dass ein Display etwa 105 und ein Akku 40 Euro kosten.

Gigaset GS290 - 20.12.2019 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
82%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
89%
Konnektivität
45 / 70 → 64%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
91%
Display
85%
Leistung Spiele
6 / 64 → 10%
Leistung Anwendungen
54 / 86 → 63%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
67 / 90 → 75%
Kamera
46%
Durchschnitt
70%
76%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Gigaset GS290 - Gutes Smartphone mit kleinen Schwächen
Autor: Daniel Schmidt, 20.12.2019 (Update: 20.12.2019)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.