Notebookcheck

Test Xiaomi Mi A3 Smartphone – Wieder der Preis-Leistungs-König

Florian Schmitt 👁, Stefanie Voigt, 08.09.2019

Abgespeckt oder aufgewertet? Das Xiaomi Mi A3 soll wieder viel Mittelklasse für wenig Geld bieten. Tatsächlich zeigen sich aber im Vergleich zum Vorgänger nicht nur Verbesserungen. Ob sich das 2019-Modell dennoch lohnt, erfahren Sie im Test.

Xiaomi Mi A3

Vom letztjährigen Xiaomi Mi A2 waren wir begeistert: Das Phone bot ein hochwertiges Alu-Gehäuse und viel Leistung für nur wenig mehr als 200 Euro. Ob auch beim Nachfolger der Funke überspringt, wird sich in diesem Test zeigen.

Das Xiaomi Mi A3 macht jedenfalls einiges anders als sein Vorgänger: Statt Aluminium gibt es nun Glas an allen Vorder- und Rückseiten, das erhöht die Signalstärke. Gleichzeitig wandert der Fingerabdrucksensor unter den Bildschirm, und aus den recht dicken Bildschirmrändern wird eine kleine Waterdrop Notch. Ein größerer Akku, aber auch ein niedriger auflösender Bildschirm gehören ebenfalls zu den Veränderungen.

Es wird also spannend zu sehen, wie sich das Xiaomi Handy schlägt. Als Vergleichsgeräte ziehen wir das Honor 20 Lite, Motorola Moto G7, Huawei P Smart Plus 2019 und Nokia 4.2 heran. Sie können jederzeit unter den Vergleichselementen weitere Geräte für Ihren persönlichen Vergleich hinzufügen.

Xiaomi Mi A3 (Mi Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.09 Zoll 19.5:9, 1560 x 720 Pixel 282 PPI, kapazitiver Touchscreen, AMOLED, Corning Gorilla Glass 5, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB UFS 2.1 Flash, 64 GB 
, 53 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 Infrared, Audio Anschlüsse: 3.5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis zu 256GB, shared, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 153.5 x 71.9
Akku
4030 mAh Lithium-Polymer, Quick Charge 3.0, 18W Fast Charge
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 48 MPix f/​1.79, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @2160p/​30fps (Kamera 1); 8.0MP, f/​2.2, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 2.0MP, Tiefenschärfe (Kamera 3)
Secondary Camera: 32 MPix 1.6μm, f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, Silikon-Bumper, SIM-Tool, Android One, Mi Community, Mi Store, 24 Monate Garantie, LTE Cat 12/Cat 13: 600 MBit/s (Download), 150 MBit/s (Upload);SAR-Wert: 0,301W/​kg (Kopf), 1,097W/​kg (Körper); UKW-Radio; Benachrichtigungs-LED; A-GPS, GLONASS, BeiDou, Lüfterlos
Gewicht
173.8 g, Netzteil: 70 g
Preis
200 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Modernes Design beim Mi A3

Wie schon erwähnt gibt es diesmal ein Gehäuse aus dem Trendmaterial Glas mit Metallrahmen. Als Farbvarianten sind Blau, Weiß mit Perlmutt-Effekt und Dunkelgrau verfügbar. An der Vorderseite finden sich schmale Bildschirmränder und eine Waterdrop Notch, in der die Frontkamera integriert ist. Das Verhältnis von Bildschirm zu Gehäuse ist mit 84 % gut, oberhalb des Bildschirms ist aber noch Platz für eine kleine Benachrichtigungs-LED und den Ohrhörer, unterhalb des Bildschirms gibt es ein noch etwas breiteres Kinn.

Die Rückseite bricht bei allen Farbvarianten das Licht; bei der weißen Farbvariante ist dieser Effekt am spektakulärsten, bei den anderen Farben etwas dezenter umgesetzt. Der Qualitätseindruck ist solide, die Materialübergänge sind sehr sauber verarbeitet. Druck widersteht das Smartphone gut - es lässt sich kaum verwinden und gibt dabei allenfalls leise Geräusche von sich.

Xiaomi Mi A3
Xiaomi Mi A3
Xiaomi Mi A3
Xiaomi Mi A3
Xiaomi Mi A3
Xiaomi Mi A3

Größenvergleich

158.6 mm 75.4 mm 7.3 mm 168 g157 mm 75.3 mm 8 mm 172 g155.2 mm 73.4 mm 8 mm 160 g154.8 mm 73.6 mm 8 mm 164 g153.5 mm 71.9 mm 8.5 mm 173.8 g148.95 mm 71.3 mm 8.39 mm 161 g

Ausstattung – Mit microSD und 3,5-mm-Klinke

In Sachen Speicherausstattung geht das Xiaomi Mi A3 einen Mittelweg: Im Vergleich zum Vorgänger wurde der RAM auf 4 GB gekürzt, die Speicherausstattung mit 64 GB wurde beibehalten, sie entspricht damit dem Klassenstandard. Das Honor 20 Lite kostet mittlerweile kaum mehr als das Mi A3 und bietet die doppelte Menge an Datenspeicher.

Zwei SIM-Karten lassen sich in das Handy einlegen oder eine SIM-Karte und eine microSD, über die der Speicher erweitert werden kann. Dabei kann man keine Karten nutzen, die nach ExFAT formatiert sind, diese werden vom System nicht erkannt. Apps lassen sich nicht auf die Speicherkarte auslagern.

Dank 3,5-mm-Klinkenanschluss können sich Fans der analogen Soundausgabe auf das Mi A3 freuen. Der USB-C-Port sieht zwar modern aus, unterstüzt allerdings nur USB-2.0-Geschwindigkeit. Dafür gibt es an der Oberkante einen Infrarot-Blaster, über den man beispielsweise Fernseher steuern kann. Mit Bluetooth 5.0 ist eine aktuelle Version der Schnittstelle an Bord.

Ein UKW-Radio und eine Benachrichtigungs-LED oberhalb des Bildschirms sind ebenfalls Teil des Mi A3.

Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe
Links: SIM-Schublade
Links: SIM-Schublade
Oben: IR-Blaster, 3,5-mm-Audioport, Mikrofon
Oben: IR-Blaster, 3,5-mm-Audioport, Mikrofon
Unten: Mikrofon, USB-C, Lautsprecher
Unten: Mikrofon, USB-C, Lautsprecher

Software – Android One und HD-Streaming

Xiaomi setzt beim Mi A3 nicht auf MIUI, sondern wie schon beim Vorgänger auf pures Android. Das Smartphone ist sogar Teil des Android-One-Programms, welches Software-Updates für die nächsten Jahre garantiert. Android 9 ist vorinstalliert, die Sicherheitspatches stammen zum Testzeitpunkt von August 2019 und sind damit aktuell.

Abgesehen von der Mi Community und dem Mi Store installiert Xiaomi auch keine zusätzlichen Apps, so dass Puristen auf ihre Kosten kommen. Gleichzeitig muss man gegenüber der MIUI aber auch auf einige Features verzichten, beispielsweise den Game Speed Booster oder den Dark Mode, der aber mit Android 10 endlich auch für das Vanilla Android kommen soll.

Das Xiaomi Mi A3 besitzt eine DRM-L1-Zertifizierung und kann damit HD-Inhalte von Streaming-Plattformen wiedergeben.

Software Xiaomi Mi A3
Software Xiaomi Mi A3
Software Xiaomi Mi A3

Kommunikation und GPS – Mi A3 mit WLAN-Problemen

WiFi 5 wird vom Xiaomi Mi A3 unterstützt, damit muss man auf den aktuelleren und schnelleren Standard 802.11 ax verzichten. Das ist aber in der Preisklasse auch noch darüber hinaus üblich. Das ursprünglich teurere Honor 20 Lite bietet gar nur WiFi 4. Gute Voraussetzungen also für das Mi A3, aus denen es in Sachen Geschwindigkeit auch etwas macht: Bis zu 280 MBit/s erreicht das Smartphone an Datendurchsatz in unserem Test mit dem Referenzrouter Linksys EA8500. Allerdings schwanken die Werte so stark, dass sich im Durchschnitt nur Werte zwischen 158 und 172 MBit/s ergeben. Das WLAN-Signal ist damit leider nicht so stabil, wie wir uns das wünschen würden. Die Probleme werden auch im Internet beschrieben - dort wird empfohlen, von WPA2 auf die weniger sichere WPA-Verschlüsselung zu wechseln.

Wie beim Vorgänger werden auch beim Mi A3 zehn LTE-Frequenzen unterstützt, die für Mitteleuropa und das europäische Ausland ausreichen. Für die USA fehlen beim europäischen Modell aber einige Frequenzen, so dass es je nach Anbieter und genauem Ort der Reise zu Schwierigkeiten beim Empfang kommen könnte. Der Empfang ist im städtischen Umfeld auch in Gebäuden ordentlich, im Freien aber spürbar besser.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi 6X
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
246 MBit/s ∼100% +56%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=423)
224 MBit/s ∼91% +42%
Huawei P Smart Plus 2019
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
167 (min: 108, max: 214) MBit/s ∼68% +6%
Xiaomi Mi A3
Adreno 610, 665, 64 GB UFS 2.1 Flash
158 (min: 18, max: 227) MBit/s ∼64%
Motorola Moto G7
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
112 (min: 94, max: 118) MBit/s ∼46% -29%
Honor 20 Lite
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 128 GB eMMC Flash
53.6 (min: 44, max: 57) MBit/s ∼22% -66%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
52.6 (min: 35, max: 52) MBit/s ∼21% -67%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi 6X
Adreno 512, 660, 64 GB eMMC Flash
333 MBit/s ∼100% +94%
Huawei P Smart Plus 2019
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
221 (min: 157, max: 243) MBit/s ∼66% +28%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=423)
214 MBit/s ∼64% +24%
Xiaomi Mi A3
Adreno 610, 665, 64 GB UFS 2.1 Flash
172 (min: 2, max: 282) MBit/s ∼52%
Motorola Moto G7
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
112 (min: 107, max: 117) MBit/s ∼34% -35%
Honor 20 Lite
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 128 GB eMMC Flash
53.2 (min: 47, max: 58) MBit/s ∼16% -69%
Nokia 4.2
Adreno 505, 439, 32 GB eMMC Flash
35.2 (min: 24, max: 40) MBit/s ∼11% -80%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø158 (18-227)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø172 (2-282)
GPS-Test am Fenster
GPS-Test am Fenster
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien

A-GPS, GLONASS und BeiDou werden für die Navigation vom Mi A3 unterstützt. In Gebäuden dauert es recht lange, nahe am Fenster wird aber schließlich doch ein GPS-Signal empfangen: Auf 21 Meter genau kann uns das Gerät hier platzieren. Im Freien steigt die Qualität der Ortung schnell auf bis zu 4 Meter. Auch in Google Maps platziert uns das Smartphone recht genau, der Kompass funktioniert ebenfalls gut und zeigt unsere Blickrichtung recht exakt an.

Für unseren Praxistest schwingen wir uns auf das Fahrrad und nehmen als Vergleichsgerät das Garmin Edge 520, ein Profi-Navi für Radfahrer, mit. Das Xiaomi Mi A3 schlägt sich hier gar nicht schlecht, es kürzt zwar ab und an Ecken ab, meistert aber selbst die engen Altstadtgassen einigermaßen genau. Leichte Abweichungen gibt es zwar, aber wer bei der Navigation nicht auf absolute Präzision in jeder Sekunde angewiesen ist, wird im Alltag mit dem Xiaomi Mi A3 als Navi gut zurechtkommen.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Xiaomi Mi A3 – Überblick
GPS Xiaomi Mi A3 – Überblick
GPS Xiaomi Mi A3 – Kreisverkehr
GPS Xiaomi Mi A3 – Kreisverkehr
GPS Xiaomi Mi A3 – Brücke
GPS Xiaomi Mi A3 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Dumpf, aber verständlich

Gemäß dem Purismus-Gedanken von Android One kommt auch als Telefon-App die Standard-Anwendung von Google zum Einsatz. Sie ist übersichtlich und bietet die Möglichkeit, sich Favoriten gleich beim Öffnen der App anzeigen zu lassen. Außerdem werden dort auch automatisch häufig kontaktierte Nummern angezeigt. Über Reiter gelangt man zur Liste mit den letzten Anrufen oder zur Übersicht über die Kontakte.

VoLTE und VoWiFi funktionieren auf dem Gerät.

Die Sprachqualität ist passabel: Das Gegenüber ist gut verständlich, aber nicht ganz klar und auf hohen Lautstärken auch etwas verzerrt. Unsere Stimme wird ebenfalls nicht ganz klar, aber verständlich an das Gegenüber weitergeleitet. Per Lautsprecher und Freisprechmikrofon hören wir unser Gegenüber gut, aber wieder nicht ganz so präsent, wie bei wirklich guten Telefonen, und unsere Stimme wird hier etwas dumpf übermittelt.

Noch ein Hinweis: Als wir einen weiteren Anruf über Skype probieren, machen sich die Drop-outs im WLAN bemerkbar. Immer wieder wird unser Gegenüber kurz unterbrochen, oder unsere eigene Stimme kommt nicht beim Gegenüber an. Hier sollte Xiaomi schleunigst per Patch nachlegen. Beim normalen Telefonieren über das Handynetz hatten wir keine Probleme.

Kameras – 48-MP-Hauptkamera mit guter Qualität

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Bei den Kameras gibt es eine durchaus deutliche Änderung: Waren es beim Vorgänger noch zwei Linsen an der Rückseite, so sind nun gleich drei verbaut, wobei die dritte Linse keine eigenständigen Aufnahmen macht, sondern zusätzliche Infos über die Tiefenschärfe bereitstellt. Die Hauptkamera ist mit 48 Megapixel recht hochauflösend, sie kombiniert aber standardmäßig vier Pixel zu einem, um die Lichtausbeute zu erhöhen. Auf diese Weise kommen dann 12-Megapixel-Aufnahmen zustande, was für den Alltag in den allermeisten Fällen völlig ausreicht. Wer unbedingt will, kann aber auch 48-Megapixel-Bilder erstellen.

Ein zusätzliches Weitwinkelobjektiv ermöglicht einen größeren Blickwinkel und ein stufenloses Herauszoomen bis zum Faktor 0,6. Digitalzoom bis zu 8-facher Vergrößerung im Vergleich zur Standardlinse ist ebenfalls möglich. Die Hauptkamera macht generell recht gute und detailreiche Bilder. Der Weißabgleich geht stark ins Bläuliche, die Aufhellung beispielsweise beim Umgebungsbild könnte besser sein. Dasselbe Problem ergibt sich bei einem Blick auf die Low-Light-Aufnahme: Hier sind kaum Details des Teddys oder der Figur rechts erkennbar. Für sehr dunkle Situationen ist die Kamera also eher schlecht gerüstet.

Mit der Videokamerafunktion lassen sich Filme in einer Auflösung bis zu 4K und mit 30 fps aufzeichnen. In dunkleren Bereichen kommt es hier schnell zu einem deutlich sichtbaren Rauschen, die Anpassung der Belichtung erfolgt leicht abgestuft. Farbwiedergabe und Schärfe sind aber in Ordnung, sodass man seine privaten Videos mit dem MI A3 aufzeichnen kann. Auch die Tonaufzeichnung funktioniert problemlos.

Die Frontkamera löst mit üppigen 32 Megapixel auf, auch hier könnte die Aufhellung besser sein. Vergrößert man das Bild etwas, sieht man zudem eine deutliche Körnung, und die Schärfe ist im Detail eher mäßig. Für Schnappschüsse und gelegentliche Selfies reicht sie aus, kommt aber keineswegs an richtig gute Frontkameras heran.

Die Kamera-App stammt übrigens tatsächlich von Xiaomi, hier weicht der Hersteller also vom reinen Android ab. Sie ist aber gut zu bedienen und bietet die benötigten Einstellungen einigermaßen übersichtlich an. Wer sie gar nicht mag, kann aus dem Store zahlreiche Kamera-Apps nachinstallieren.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

In unserem Testlabor schauen wir uns die Kamera nochmal in festgelegten Lichtbedingungen an: Bei 1 Lux ist das Testchart nur noch ganz schwach zu erkennen, der Color Checker eigentlich gar nicht mehr. Bei perfekter Ausleuchtung hingegen zeigt sich bei der Farbgenauigkeit ein recht ordentliches Ergebnis, besonders gelbe und schwarze Töne werden recht originalgetreu wiedergegeben, die größten Probleme machen dunkle Farbtöne.

Das Testchart wird bei Licht sehr scharf und auch ohne sichtbare Artefakte in den Farbflächen wiedergegeben.

ColorChecker Photo
12.9 ∆E
9.4 ∆E
10.4 ∆E
14.2 ∆E
10.6 ∆E
9.5 ∆E
10.3 ∆E
8.2 ∆E
6.5 ∆E
5.6 ∆E
7.7 ∆E
7.7 ∆E
7.2 ∆E
8.8 ∆E
5.7 ∆E
1.9 ∆E
4.6 ∆E
8 ∆E
3.9 ∆E
4.7 ∆E
5 ∆E
4.9 ∆E
10.5 ∆E
1.9 ∆E
ColorChecker Xiaomi Mi A3: 7.51 ∆E min: 1.86 - max: 14.15 ∆E
Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart 1 Lux
Color Checker 1 Lux

Zubehör und Garantie – Mit Bumper

Xiaomi legt neben dem üblichen Zubehör auch noch einen Silikon-Bumper in die Packung, sodass man diesen nicht mehr separat erwerben muss. Da er durchsichtig ist, kommen auch die Lichtspiele an der Rückseite des Smartphones noch zur Geltung.

Xiaomi bietet offiziell noch nicht in allen Ländern eine Garantieabwicklung für den Endkunden an, allerdings kann man über den Händler 24 Monate lang seine Rechte geltend machen.

Eingabegeräte & Bedienung – Ordentlicher In-Screen-Fingerabdruckleser

Die Standard-Tastatur, die mit Android ausgeliefert wird, heißt Google G Board und kommt auch auf dem Xiaomi Mi A3 zum Einsatz. Sie lässt sich gut bedienen, bietet recht viele Einstellungsmöglichkeiten und kann beispielsweise auch mit verschiedenen Designs versehen werden. Am rechten Bildschirmrand hatten wir ab und an Probleme, dass eine Eingabe nicht sofort erkannt wurde, ansonsten lässt es sich auf dem Mi A3 aber gut und zuverlässig tippen. Der Touchscreen reagiert insgesamt zuverlässig auf unsere Gesten und lässt sich problemlos bedienen.

Der Fingerabdrucksensor findet sich hinter dem Displayglas. Hebt man das Smartphone auf, so wird im Standby die Position des Sensors angezeigt. Der Sensor liegt recht nah am unteren Bildschirmrand, wir mussten unseren Daumen leicht verschieben, wenn wir das Smartphone in die Hand nahmen, da hat Samsung beispielsweise beim Galaxy Note10 eine intuitivere Positionierung gefunden. Der Sensor funktioniert recht zuverlässig, ab und an wird der Fingerabdruck aber nicht gleich beim ersten Mal erkannt. Auch dauert es einen Moment länger als bei guten dedizierten Sensoren am Gehäuse oder beim sehr guten In-Screen-Reader im Galaxy Note10, bis das Smartphone entsperrt wird.

Auch die Entsperrung per Gesichtserkennung ist möglich, sie erfolgt aber lediglich über die Standard-Methode eines Fotoabgleichs. Obwohl die Software hier in den letzten Monaten besser geworden ist und Masken oder Bilder des Besitzers meist erkennt und das Smartphone dann nicht entsperrt, bleibt ein Restrisiko. Die Gesichtserkennung wird zudem erst aktiviert, nachdem man das Smartphone aktiviert hat, den Fingerabdrucksensor kann man direkt aus dem Standby heraus nutzen.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Dunkler OLED im Mi A3

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Im Gegensatz zum Mi A2 kommt diesmal ein AMOLED-Display zum Einsatz. Es bietet allerdings eine niedrigere Displayauflösung von 1.560 x 720 Pixel und auch eine geringere Helligkeit als beim Vorgänger: 355 cd/m² messen wir im Durchschnitt, das sind fast 100 cd/m² weniger als bei allen Vergleichsgeräten. Per Lichtsensor steigt die Helligkeit ebenfalls nicht über dieses Niveau. Die Helligkeitsverteilung ist mit 91 % recht gleichmäßig.

349
cd/m²
357
cd/m²
376
cd/m²
343
cd/m²
348
cd/m²
357
cd/m²
345
cd/m²
352
cd/m²
366
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 376 cd/m² Durchschnitt: 354.8 cd/m² Minimum: 3.4 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 348 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 5.86 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.6 | 0.64-98 Ø6.3
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.232
Xiaomi Mi A3
AMOLED, 1560x720, 6.09
Honor 20 Lite
IPS, 2340x1080, 6.21
Motorola Moto G7
IPS, 2270x1080, 6.2
Huawei P Smart Plus 2019
IPS, 2340x1080, 6.21
Xiaomi Mi 6X
LCD IPS, 2160x1080, 5.99
Nokia 4.2
IPS, 1520x720, 5.71
Bildschirm
15%
14%
34%
-3%
-1%
Helligkeit Bildmitte
348
455
31%
471
35%
427
23%
459
32%
445
28%
Brightness
355
456
28%
453
28%
415
17%
441
24%
424
19%
Brightness Distribution
91
94
3%
94
3%
84
-8%
91
0%
91
0%
Schwarzwert *
0.58
0.5
0.2
0.47
0.26
DeltaE Colorchecker *
5.86
4.43
24%
5.5
6%
1.95
67%
5.8
1%
5.9
-1%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
15.6
6.81
56%
7.95
49%
4.47
71%
10.7
31%
9.3
40%
DeltaE Graustufen *
3.6
5.4
-50%
5
-39%
2.3
36%
7.3
-103%
6.8
-89%
Gamma
2.232 99%
2.248 98%
2.326 95%
2.07 106%
2.28 96%
2.2 100%
CCT
7051 92%
7336 89%
7654 85%
6414 101%
7984 81%
8443 77%
Kontrast
784
942
2135
977
1712

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 219 Hz

Das Display flackert mit 219 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 219 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9409 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das perfekte Schwarz des OLED-Displays verhilft dem Mi A3 zu einem theoretisch unendlich hohen Kontrast. Leider ebenfalls typisch für OLED-Displays: Da es hier keine Hintergrundbeleuchtung gibt, die man dimmen könnte, nutzen die Hersteller Pulsweitenmodulation, also ein schnelles Aus- und Einschalten, um den Bildschirm dunkler erscheinen zu lassen. Mit 219 Hz ist es auf typischer Frequenz für OLED-Displays, empfindliche Personen sollten sich den Bildschirm vor dem Kauf einmal anschauen. Interessant für Gamer: Die Reaktionszeiten des Displays sind recht gering.

Ein leichter Blaustich macht sich bei den Graustufen bemerkbar, bei der Farbgenauigkeit sind es vor allem die Rottöne, die abweichen. Der sRGB-Farbraum wird laut unseren Messungen mit CalMAN nahezu vollständig abgedeckt; nun sind diese Messungen leider eher ein Anhaltspunkt, aber für ein 200-Euro-Gerät ist das durchaus beeindruckend.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 5 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Wie meist bei OLED-Displays gibt es keine Probleme mit flachen Blickwinkeln, beispielsweise von der Seite: Farbverschiebungen oder Helligkeitsverluste sind nicht sichtbar.

Im Freien fühlt sich das Mi A3 nur an schattigen Plätzchen oder an bewölkten Tagen wohl. Der hohe Kontrast hilft zwar, aber die fehlende Helligkeit des Displays kann er nicht ausgleichen.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Prozessor kaum schneller

Der recht neue Qualcomm Snapdragon 665 ist eigentlich für noch teurere Geräte gedacht, aber Xiaomi hat sich ja den Ruf erarbeitet, sehr viel Leistung fürs Geld anzubieten. So kommt auch das recht starke SoC mit 8 Kernen gut weg: In vielen Benchmarks ist es sogar etwas schneller als das ursprünglich deutlich teurere Honor 20 Lite. Das Motorola Moto G7 oder das Nokia 4.2 werden noch eindeutiger abgehängt. Im Vergleich zum Mi A2 hingegen ist der Unterschied nicht wirklich groß, was auch daran liegt, dass sich im Vergleich zum Snapdragon 660 aus dem Mi A2 beim Nachfolger-SoC wenig getan hat.

In den Grafik.Benchmarks fällt das Mi A3 sogar hinter den Vorgänger zurück, die Adreno 512 aus dem Mi A2 bietet wohl insgesamt minimal mehr Power.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
5144 Points ∼94%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2631 Points ∼48% -49%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4006 Points ∼73% -22%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
3133 Points ∼57% -39%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5486 Points ∼100% +7%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3183 Points ∼58% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
5144 Points ∼94% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=317)
4676 Points ∼85% -9%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
5663 Points ∼97%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
5335 Points ∼91% -6%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4765 Points ∼82% -16%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
5426 Points ∼93% -4%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5843 Points ∼100% +3%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3267 Points ∼56% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
5663 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (883 - 11598, n=376)
4682 Points ∼80% -17%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1536 Points ∼95%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1537 Points ∼95% 0%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1256 Points ∼78% -18%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1539 Points ∼95% 0%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1620 Points ∼100% +5%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
891 Points ∼55% -42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1536 Points ∼95% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (390 - 4824, n=376)
1413 Points ∼87% -8%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
6396 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
5829 Points ∼91% -9%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6038 Points ∼94% -6%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
5855 Points ∼92% -8%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5995 Points ∼94% -6%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4623 Points ∼72% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
6396 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11440, n=367)
5225 Points ∼82% -18%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
7984 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7388 Points ∼93% -7%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7187 Points ∼90% -10%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
7004 Points ∼88% -12%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
6723 Points ∼84% -16%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6228 Points ∼78% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
7984 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 14439, n=538)
5652 Points ∼71% -29%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2300 Points ∼86%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2336 Points ∼87% +2%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2272 Points ∼85% -1%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
2172 Points ∼81% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2300 Points ∼86% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 15735, n=54)
2680 Points ∼100% +17%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
908 Points ∼34%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1220 Points ∼45% +34%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1121 Points ∼42% +23%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
401 Points ∼15% -56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
908 Points ∼34% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 14536, n=54)
2699 Points ∼100% +197%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1049 Points ∼43%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1365 Points ∼55% +30%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1263 Points ∼51% +20%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
490 Points ∼20% -53%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1049 Points ∼43% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 14786, n=54)
2460 Points ∼100% +135%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2387 Points ∼86%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2109 Points ∼76% -12%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2206 Points ∼80% -8%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2006 Points ∼73% -16%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2764 Points ∼100% +16%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1500 Points ∼54% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2387 Points ∼86% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=373)
1938 Points ∼70% -19%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
987 Points ∼58%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
829 Points ∼49% -16%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
467 Points ∼27% -53%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
770 Points ∼45% -22%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1244 Points ∼73% +26%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
413 Points ∼24% -58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
987 Points ∼58% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8206, n=373)
1701 Points ∼100% +72%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1135 Points ∼71%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
958 Points ∼60% -16%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
566 Points ∼36% -50%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
892 Points ∼56% -21%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1417 Points ∼89% +25%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
492 Points ∼31% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1135 Points ∼71% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6312, n=374)
1589 Points ∼100% +40%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2343 Points ∼83%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2124 Points ∼75% -9%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2201 Points ∼78% -6%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1887 Points ∼67% -19%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2815 Points ∼100% +20%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1516 Points ∼54% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2343 Points ∼83% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=403)
1857 Points ∼66% -21%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1674 Points ∼72%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1233 Points ∼53% -26%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
809 Points ∼35% -52%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1065 Points ∼46% -36%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1981 Points ∼86% +18%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
712 Points ∼31% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1674 Points ∼72% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=403)
2310 Points ∼100% +38%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1787 Points ∼84%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1360 Points ∼64% -24%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
941 Points ∼44% -47%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1179 Points ∼56% -34%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2121 Points ∼100% +19%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
807 Points ∼38% -55%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1787 Points ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=403)
1944 Points ∼92% +9%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2477 Points ∼90%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2378 Points ∼86% -4%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2251 Points ∼82% -9%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2246 Points ∼81% -9%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2757 Points ∼100% +11%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1575 Points ∼57% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2477 Points ∼90% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4320, n=453)
1847 Points ∼67% -25%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
931 Points ∼66%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
710 Points ∼50% -24%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
419 Points ∼30% -55%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
692 Points ∼49% -26%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1164 Points ∼82% +25%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
366 Points ∼26% -61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
931 Points ∼66% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 6362, n=453)
1413 Points ∼100% +52%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1081 Points ∼79%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
841 Points ∼62% -22%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
512 Points ∼38% -53%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
818 Points ∼60% -24%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1335 Points ∼98% +23%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
441 Points ∼32% -59%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1081 Points ∼79% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 5734, n=454)
1365 Points ∼100% +26%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2471 Points ∼92%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2441 Points ∼91% -1%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2273 Points ∼85% -8%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2307 Points ∼86% -7%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2680 Points ∼100% +8%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1568 Points ∼59% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2471 Points ∼92% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4454, n=494)
1714 Points ∼64% -31%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1651 Points ∼87%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
667 Points ∼35% -60%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
780 Points ∼41% -53%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
744 Points ∼39% -55%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1891 Points ∼100% +15%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
704 Points ∼37% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1651 Points ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 10008, n=493)
1844 Points ∼98% +12%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1782 Points ∼88%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
795 Points ∼39% -55%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
913 Points ∼45% -49%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
876 Points ∼43% -51%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2023 Points ∼100% +14%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
802 Points ∼40% -55%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1782 Points ∼88% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7820, n=496)
1603 Points ∼79% -10%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
19552 Points ∼93%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
16647 Points ∼79% -15%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
21016 Points ∼100% +7%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
12390 Points ∼59% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
19552 Points ∼93% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=655)
13978 Points ∼67% -29%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
25219 Points ∼87%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14475 Points ∼50% -43%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
28984 Points ∼100% +15%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13440 Points ∼46% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
25219 Points ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=653)
21146 Points ∼73% -16%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
23693 Points ∼89%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14907 Points ∼56% -37%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
26731 Points ∼100% +13%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13192 Points ∼49% -44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
23693 Points ∼89% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=653)
17322 Points ∼65% -27%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
36 fps ∼72%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
39 fps ∼78% +8%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
24 fps ∼48% -33%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
34 fps ∼68% -6%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
50 fps ∼100% +39%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
23 fps ∼46% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
36 fps ∼72% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=677)
36.9 fps ∼74% +3%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
52 fps ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
36 fps ∼69% -31%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
23 fps ∼44% -56%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
32 fps ∼62% -38%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
48 fps ∼92% -8%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
34 fps ∼65% -35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
52 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 120, n=686)
27.7 fps ∼53% -47%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
20 fps ∼87%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
21 fps ∼91% +5%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
10 fps ∼43% -50%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
19 fps ∼83% -5%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
23 fps ∼100% +15%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
9.8 fps ∼43% -51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
20 fps ∼87% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=583)
21.1 fps ∼92% +6%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
34 fps ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
19 fps ∼56% -44%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
9.9 fps ∼29% -71%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
17 fps ∼50% -50%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
21 fps ∼62% -38%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
18 fps ∼53% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
34 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=592)
19 fps ∼56% -44%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
13 fps ∼75%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
14 fps ∼81% +8%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.9 fps ∼40% -47%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
13 fps ∼75% 0%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
15 fps ∼87% +15%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.4 fps ∼37% -51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
13 fps ∼75% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=449)
17.3 fps ∼100% +33%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
26 fps ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
13 fps ∼50% -50%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.5 fps ∼25% -75%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
12 fps ∼46% -54%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
14 fps ∼54% -46%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
13 fps ∼50% -50%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
26 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=451)
16.4 fps ∼63% -37%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
9.1 fps ∼92%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
4.2 fps ∼42% -54%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2 fps ∼20% -78%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
4.1 fps ∼41% -55%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.9 fps ∼39% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
9.1 fps ∼92% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=167)
9.89 fps ∼100% +9%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2.8 fps ∼41%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2.6 fps ∼38% -7%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1.2 fps ∼18% -57%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2.6 fps ∼38% -7%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1.2 fps ∼18% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2.8 fps ∼41% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=166)
6.84 fps ∼100% +144%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
15 fps ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6.4 fps ∼43% -57%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.6 fps ∼24% -76%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
6.9 fps ∼46% -54%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.6 fps ∼44% -56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
15 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=171)
14.4 fps ∼96% -4%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
8.4 fps ∼53%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7 fps ∼44% -17%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼24% -54%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
6.4 fps ∼40% -24%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.6 fps ∼23% -57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
8.4 fps ∼53% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=171)
16 fps ∼100% +90%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
7.1 fps ∼60%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7.7 fps ∼65% +8%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼33% -45%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
7.7 fps ∼65% +8%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
9 fps ∼76% +27%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
3.5 fps ∼30% -51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
7.1 fps ∼60% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=374)
11.8 fps ∼100% +66%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
13 fps ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6.8 fps ∼52% -48%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.6 fps ∼28% -72%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
6.8 fps ∼52% -48%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.6 fps ∼66% -34%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
7 fps ∼54% -46%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
13 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=378)
10.6 fps ∼82% -18%
Basemark GPU
1920x1080 OpenGL Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
11.99 fps ∼71%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
10.11 fps ∼59% -16%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4.41 fps ∼26% -63%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
12 fps ∼71% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.24 - 37.4, n=59)
17 fps ∼100% +42%
Vulkan Medium Native (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
10.74 fps ∼76%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.96 fps ∼63% -17%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
6.62 fps ∼47% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
10.7 fps ∼75% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.57 - 37.3, n=53)
14.2 fps ∼100% +32%
1920x1080 Vulkan Medium Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
4.16 fps ∼24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.88 - 39.7, n=50)
17.5 fps ∼100%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
140633 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
131614 Points ∼94% -6%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
108408 Points ∼77% -23%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
124870 Points ∼89% -11%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
140714 Points ∼100% 0%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
77652 Points ∼55% -45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
140633 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (17073 - 459850, n=285)
139075 Points ∼99% -1%
VRMark - Amber Room (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1092 Score ∼51%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
999 Score ∼47% -9%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
552 Score ∼26% -49%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1092 Score ∼51% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 5025, n=57)
2139 Score ∼100% +96%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1400 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1024 Points ∼73% -27%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1008 Points ∼72% -28%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1051 Points ∼75% -25%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1108 Points ∼79% -21%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
834 Points ∼60% -40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1400 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1731, n=621)
751 Points ∼54% -46%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1886 Points ∼82%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1462 Points ∼64% -22%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1075 Points ∼47% -43%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1465 Points ∼64% -22%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2295 Points ∼100% +22%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1000 Points ∼44% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
1886 Points ∼82% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 15969, n=621)
1986 Points ∼87% +5%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
3174 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
3096 Points ∼98% -2%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1963 Points ∼62% -38%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2823 Points ∼89% -11%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2470 Points ∼78% -22%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1316 Points ∼41% -59%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
3174 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=621)
1487 Points ∼47% -53%
System (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
5089 Points ∼97%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
5238 Points ∼100% +3%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4378 Points ∼84% -14%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
4826 Points ∼92% -5%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
4797 Points ∼92% -6%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
2687 Points ∼51% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
5089 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 12202, n=621)
2910 Points ∼56% -43%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi A3
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2556 Points ∼100%
Honor 20 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2220 Points ∼87% -13%
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1747 Points ∼68% -32%
Huawei P Smart Plus 2019
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2140 Points ∼84% -16%
Xiaomi Mi 6X
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2343 Points ∼92% -8%
Nokia 4.2
Qualcomm Snapdragon 439, Adreno 505, 3072
1310 Points ∼51% -49%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
2556 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6097, n=621)
1460 Points ∼57% -43%

Auch in den Browser Benchmarks kommt das Mi A3 nicht ganz auf die Leistungswerte seines Vorgängers. Der Unterschied ist zwar nicht groß und dürfte in der Praxis kaum spürbar sein, aber wer sich vom Nachfolger hier noch schnelleres Surfen erwartet hat, der wird enttäuscht.

Subjektiv laden Websites recht flott, und auch Bilder stehen schnell zur Verfügung.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 108, n=94)
31.9 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
30.7 Points ∼96% 0%
Xiaomi Mi A3 (Chrome 76)
30.692 Points ∼96%
Huawei P Smart Plus 2019 (Chrome 74)
30.18 Points ∼95% -2%
Honor 20 Lite (Chrome 75)
30.008 Points ∼94% -2%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
15.921 Points ∼50% -48%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 123, n=84)
34.9 runs/min ∼100% +18%
Honor 20 Lite (Chrome 75)
33 runs/min ∼95% +12%
Huawei P Smart Plus 2019 (Chome 74)
31.16 runs/min ∼89% +6%
Xiaomi Mi A3 (Chome 76)
29.5 runs/min ∼85%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
29.5 runs/min ∼85% 0%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
18.23 runs/min ∼52% -38%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 161, n=150)
64.2 Points ∼100% +11%
Huawei P Smart Plus 2019 (Chrome 74)
63 Points ∼98% +9%
Honor 20 Lite (Chrome 75)
62 Points ∼97% +7%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
61 Points ∼95% +5%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
58 Points ∼90% 0%
Xiaomi Mi A3 (Chrome 76)
58 Points ∼90%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
58 Points ∼90% 0%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
38 Points ∼59% -34%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
9995 Points ∼100% +8%
Huawei P Smart Plus 2019 (Chrome 74)
9695 Points ∼97% +5%
Honor 20 Lite (Chrome 75)
9591 Points ∼96% +4%
Xiaomi Mi A3 (Chrome 76)
9260 Points ∼93%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
9260 Points ∼93% 0%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
8351 Points ∼84% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 43280, n=677)
6450 Points ∼65% -30%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
4810 Points ∼48% -48%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=702)
10678 ms * ∼100% -133%
Nokia 4.2 (Chrome 74)
9768.3 ms * ∼91% -113%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
4900 ms * ∼46% -7%
Honor 20 Lite (Chrome 75)
4852.6 ms * ∼45% -6%
Xiaomi Mi 6X (Chrome 67)
4768.9 ms * ∼45% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
4584 ms * ∼43% -0%
Xiaomi Mi A3 (Chrome 76)
4583.8 ms * ∼43%
Huawei P Smart Plus 2019 (Chrome 74)
4250.7 ms * ∼40% +7%

* ... kleinere Werte sind besser

Vorteil gegenüber dem Mi A2: Das Mi A3 unterstützt microSD-Karten. Die Geschwindigkeit des Lesers mit unserer Referenz-microSD ist OK, hier werden bei anderen Smartphones aber noch höhere Durchsatzraten erreicht.

Beim internen Speicher hingegen legt Xiaomi wieder mal vor: UFS-2.1-Speicher würde man in dieser Preisklasse nicht erwarten, und man bekommt ihn auch bei den Vergleichsgeräten nicht. So kann sich das Testgerät in den meisten Tests einen Geschwindigkeitsvorteil erarbeiten, der sich in der Praxis in kürzeren Ladezeiten und schnellen Datentransfers zeigt.

Xiaomi Mi A3Honor 20 LiteMotorola Moto G7Huawei P Smart Plus 2019Xiaomi Mi 6XNokia 4.2Durchschnittliche 64 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-16%
-7%
-19%
-43%
-45%
1%
-41%
Sequential Write 256KB SDCard
50.1 (Toshiba Exceria Pro M501)
66.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
34%
66.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
33%
66.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
33%
65.87 (Toshiba Exceria Pro M501)
31%
50.8 (17.1 - 71.9, n=27)
1%
49 (3.4 - 87.1, n=410)
-2%
Sequential Read 256KB SDCard
67.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
75.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
12%
86.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
28%
76.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
13%
86.74 (Toshiba Exceria Pro M501)
28%
67.2 (18 - 86.6, n=27)
-1%
67.2 (8.1 - 96.5, n=410)
-1%
Random Write 4KB
117.4
73.1
-38%
75.6
-36%
77.3
-34%
6.89
-94%
4.31
-96%
55.6 (8.77 - 165, n=36)
-53%
21.3 (0.14 - 250, n=730)
-82%
Random Read 4KB
126.9
38.7
-70%
69.3
-45%
40.3
-68%
72.98
-42%
17.51
-86%
134 (78.2 - 173, n=36)
6%
46.1 (1.59 - 196, n=730)
-64%
Sequential Write 256KB
184
200.9
9%
216
17%
152.8
-17%
203.7
11%
18.17
-90%
198 (133 - 388, n=36)
8%
94.6 (2.99 - 590, n=730)
-49%
Sequential Read 256KB
502.2
288.1
-43%
297
-41%
295.4
-41%
271.98
-46%
220.39
-56%
719 (502 - 895, n=36)
43%
266 (12.1 - 1504, n=730)
-47%

Spiele – Nur für mittlere Ansprüche

Spielen in 60 Hz ist mit dem Xiaomi Mi A3 möglich, dafür muss das Game aber natürlich die höhere Bildrate auch unterstützen. Bei Arena of Valor ist das der Fall, hier werden auch recht stabile 60 fps erreicht, interessanterweise zeigen sich hier die hohen Grafik-Einstellungen aber stabiler als die niedrigen.

Asphalt 9 ist generell anspruchsvoller und läuft kaum mit flüssigen 30 fps auf dem Smartphone. Um noch einigermaßen flüssig spielen zu können, sollte man zumindest die niedrigsten Einstellungen wählen.

Mit Temple Run 2 überprüfen wir noch die Steuerungsmöglichkeiten per Lagesensor und Touchscreen, beides funktioniert problemlos beim Mi A3, und das Game lässt sich zuverlässig steuern.

Asphalt 9
Asphalt 9
Arena of Valor
Arena of Valor
Temple Run 2
Temple Run 2
0102030405060Tooltip
; Arena of Valor; min; 1.30.2.4: Ø58.7 (49-60)
; Arena of Valor; high HD; 1.30.2.4: Ø59.9 (55-60)
; Asphalt 9: Legends; High Quality; 1.7.3a: Ø17.3 (7-31)
; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 1.7.3a: Ø25.4 (16-31)

Emissionen – Kaum Erwärmung

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Unter voller Last ist im oberen Bereich des Smartphones durchaus eine deutliche Erwärmung spürbar. Diese ist aber nicht kritisch und allenfalls im Sommer in der Hosentasche unangenehm. Nach unten hin nimmt die Erwärmung zudem deutlich ab. Im Idle-Modus ist mit bloßer Hand keine Erwärmung spürbar.

In unserem Langzeit-Leistungstest mit dem GFXBench Akkutest stellen wir fest, dass das Smartphone auch nach zahlreichen Durchläufen eines anspruchsvollen Benchmarks nur minimal drosselt. Hier sollte es also keine Leistungseinbußen geben.

Max. Last
 43 °C37.9 °C35.5 °C 
 42.7 °C38.2 °C35.7 °C 
 42 °C38.5 °C35.5 °C 
Maximal: 43 °C
Durchschnitt: 38.8 °C
34.8 °C37.6 °C41.8 °C
34.9 °C38.3 °C42.6 °C
35 °C38.2 °C41.1 °C
Maximal: 42.6 °C
Durchschnitt: 38.3 °C
Netzteil (max.)  34.5 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher des Mi A3 sitzt an der Unterkante des Gehäuses. Er ist in Sachen Lautstärke minimal lauter als der des Vorgängers und bietet etwas mehr tiefe Frequenzen. Für ein 200-Euro-Smartphone überzeugt uns der Klang absolut. Er ist weder höhenlastig noch dröhnt das Smartphone, im Gegenteil: Der Sound ist recht klar und ausgewogen und selbst bei maximaler Lautstärke verzerrt nichts.

Für Klinkenfans erfreulich: Der 3,5-mm-Port ist wieder da, nachdem er beim Mi A2 eingespart wurde. Damit reagiert der Hersteller laut eigener Aussage auf die Kritik der Fans. Darüber lassen sich Audiosignale gut und klar ausgeben, ebenso wie über Bluetooth 5.0, das sogar aptX HD unterstützt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2039.939.22543.842.63136.539.34036.145.25045.141.36335.740.88026.73510028.533.912526.535.416024.843.720024.648.42502452.831522.556.44002060.950020.465.663019.869.180019.369.9100023.875.5125017.875.116001878.2200017.376.9250016.675.5315015.772400015.764.8500015.769.4630015.673.9800015.772.61000015.767.51250015.756.61600015.753.1SPL68.730.785.7N22.21.562.6median 18median 67.5Delta4.39.935.240.932.939.937.234.931.740.339.639.128.334.127.332.326.928.726.731.5243920.946.220.948.319.555.718.562.917.565.817.569.615.769.215.87016.675.215.873.715.474.215.573.51671.615.873.11671.616.367.116.367.716.271.816.475.516.459.928.684.11.158.5median 16.4median 69.22.18.8hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Mi A3Xiaomi Mi 6X
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Mi A3 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 18% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 70% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 47% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 44% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Xiaomi Mi 6X Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 8% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 87% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 34% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Mi A3 hält ewig durch

Energieaufnahme

Gegenüber dem Vorgänger ist der Stromverbrauch etwas angestiegen, und auch die meisten Vergleichsgeräte verbrauchen zumindest etwas weniger. Besonders im Idle-Betrieb genehmigt sich das Mi A3 schonmal etwas mehr Energie.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.8 / 2 / 3.3 Watt
Last midlight 4.1 / 7.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Xiaomi Mi A3
4030 mAh
Honor 20 Lite
3400 mAh
Motorola Moto G7
3000 mAh
Huawei P Smart Plus 2019
3400 mAh
Xiaomi Mi 6X
3010 mAh
Nokia 4.2
3000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 665
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-5%
1%
13%
14%
23%
Idle min *
0.8
0.9
-13%
1.1
-38%
0.8
-0%
0.65
19%
0.74
7%
Idle avg *
2
1.6
20%
1.8
10%
1.2
40%
1.94
3%
1.9
5%
Idle max *
3.3
2.2
33%
2.6
21%
2.3
30%
1.97
40%
2.21
33%
Last avg *
4.1
6
-46%
4.2
-2%
4.5
-10%
4.65
-13%
3.04
26%
Last max *
7.7
9.1
-18%
6.8
12%
7.3
5%
5.93
23%
4.15
46%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der höhere Energieverbrauch des Xiaomi Mi A3 fällt allerdings kaum ins Gewicht, denn Xiaomi hat ordentlich an der Größe des Akkus gearbeitet: Gut 30 % mehr Kapazität als beim Vorgänger und deutlich mehr Akku als bei allen Vergleichsgeräten. Kein Wunder, dass sich das Gerät mit 16:25 Stunden in unserem WLAN-Test deutlich an die Spitze setzt. Im Idle-Betrieb ist der Vorsprung zwar etwas geringer, aber insgesamt gefallen die Laufzeiten des Mi A3 sehr gut.

Dank Schnellladefunktion mit bis zu 18 Watt dauert es unter 2 Stunden, bis der Akku wieder voll ist.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
28h 44min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
16h 25min
Big Buck Bunny H.264 1080p
17h 03min
Last (volle Helligkeit)
4h 57min
Xiaomi Mi A3
4030 mAh
Honor 20 Lite
3400 mAh
Motorola Moto G7
3000 mAh
Huawei P Smart Plus 2019
3400 mAh
Xiaomi Mi 6X
3010 mAh
Nokia 4.2
3000 mAh
Akkulaufzeit
-30%
-19%
-33%
-41%
-29%
Idle
1724
1548
-10%
1346
-22%
1046
-39%
H.264
1023
819
-20%
536
-48%
608
-41%
WLAN
985
685
-30%
798
-19%
523
-47%
495
-50%
696
-29%
Last
297
219
-26%
249
-16%
192
-35%

Pro

+ AMOLED-Screen mit guter Farbwiedergabe
+ gute Kameraausstattung
+ viel Leistung und Ausstattung fürs Geld
+ Infrarot-Blaster
+ lange Laufzeiten
+ guter Lautsprecher
+ pures und aktuelles Android
+ stabiles, modernes Gehäuse

Contra

- wacklige WLAN-Verbindungen
- kaum Mehrleistung im Vergleich zum Mi A2
- teils hoher Energieverbrauch
- etwas dumpfe Sprachqualität
- dunkler Bildschirm mit geringer Auflösung

Fazit – Meist mehr, ab und zu weniger

Im Test: Xiaomi Mi A3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Xiaomi Mi A3. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
notebooksbilliger.de

Die Frage ganz vom Anfang unseres Testberichts ist gar nicht so einfach zu beantworten: Wurde das Mi A3 im Vergleich zum Vorgänger nun abgespeckt oder aufgewertet? Für beides gibt es Anzeichen: Da ist die geringere Display-Auflösung, etwas weniger 3D-Leistung und der höhere Stromverbrauch. Auf der anderen Seite gibt es ein moderneres Design, wesentlich längere Akkulaufzeiten, bessere Kameraausstattung und ein nochmal verbesserter Lautsprecher.

Das Mi A3 leidet zudem unter dem stotternden WLAN, das Xiaomi schleunigst per Update aufbessern muss, ansonsten ist das Smartphone beispielsweise für die Kommunikationsapps wie Skype im WLAN beinahe unbrauchbar.

Das Xiaomi Mi A3 ist in einigen Bereichen noch besser als sein Vorgänger. Das stotternde WLAN muss Xiaomi aber schnell per Update beheben.

Die Konkurrenz muss sich weiterhin warm anziehen, denn für 200 bietet aktuell fast niemand soviel Rechenpower, ein OLED-Display, ewig lange Laufzeiten und dazu noch modernes Design. Im Endeffekt überwiegen für uns also tatsächlich die positiven Aspekte, auch wenn das Mi A2 für aktuell nochmal 50 Euro Ersparnis gegenüber dem Nachfolger im Moment wohl das noch bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Hinweis: Das Xiaomi Mi A3 ist eines der ersten Smartphones, die wir nach der neuen Version 7 unseres Wertungssystems bewerten. Da hier einige Kriterien strenger geworden sind und einige Grenzwerte verschoben wurden, damit zukünftige Geräte nicht die Skala sprengen, ist die Wertung nach Version 7 niedriger als bei früheren Tests. Wir werden in den nächsten Wochen die wichtigsten Geräte auf die neue Version unseres Wertungssystems bringen, sodass Sie wieder besser vergleichen können.

Xiaomi Mi A3 - 08.09.2019 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
77%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
94%
Konnektivität
40 / 70 → 57%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
91%
Display
80%
Leistung Spiele
13 / 64 → 20%
Leistung Anwendungen
59 / 86 → 68%
Temperatur
87%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 90 → 84%
Kamera
64%
Durchschnitt
72%
80%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Xiaomi Mi A3 Smartphone – Wieder der Preis-Leistungs-König
Autor: Florian Schmitt,  8.09.2019 (Update: 10.09.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.