Notebookcheck

Test Motorola Moto G7 Smartphone

Florian Schmitt 👁, Andrea Grüblinger, 15.02.2019

Klassensprung. Das Motorola Moto G7 stößt mit mehr Leistung und mehr Speicher im Vergleich zum Vorgänger in neue Dimensionen vor. Der Preis bleibt dabei gleich und das macht Motorolas neues Mittelklasse-Smartphone sehr attraktiv.

Motorola Moto G7

Schon immer bemühte sich Motorola um das gute Image seiner Mittelklasse-Smartphones und gelobte bei der letzten Generation gar "Premium für Alle", was durch ein ansprechendes Design und ein ordentliches Display tatsächlich nicht allzu sehr übertrieben wirkte. Das Moto G7 wird damit beworben, dass es Umögliches möglich machen soll, beispielsweise einen hochauflösenden Zoom der Hauptkamera.

Motorola hat die Moto-G-Familie dieses Jahr noch weiter ausgebaut, neben dem hier getesteten Moto G7 gibt es noch das Moto G7 Plus, das Moto G7 Power mit extra großem Akku und das kleinere Moto G7 Play. Mit dem Power und dem Play teilt sich das Moto G7 das SoC, nämlich einen Snapdragon 632.

Neben dem Vorgänger Moto G6 packen wir Vergleichsgeräte in diesen Test, die aus der Preisklasse des Moto G7 kommen oder mittlerweile dort liegen, nämlich das Xiaomi Mi 8 Lite, das Honor 10 Lite oder das Nokia 7.1.

Nachtrag 03.04.2019: Kamera-Rating korrigiert.

Motorola Moto G7 (Moto G7 Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.2 Zoll 19:9, 2270 x 1080 Pixel 405 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 52 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 400 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B18/​B20/​B26/​B28/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8 x 157 x 75.3
Akku
11.4 Wh, 3000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​1.8, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @2160p/​30fps (Hauptkamera); 5.0MP, f/​2.2, Tiefenschärfe (Zweitkamera)
Secondary Camera: 8 MPix Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: Lautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, 24 Monate Garantie, USB-C; LTE Cat 4 (150Mbps/​50Mbps); SAR-Wert: 0.45 W/kg (Kopf), 1,376 W/kg (Körper); Support für ExFAT, DRM Widevine L1 vorhanden, Lüfterlos
Gewicht
172 g, Netzteil: 77 g
Preis
249 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Glas überall

Motorola passt das Gehäuse des Moto G7 an den Zeitgeist an: Der Fingerabdrucksensor wandert an die Rückseite, um an der Front mehr Platz für den Bildschirm zu schaffen. Gleichzeitig wird der obere Rand zu einer kleinen Waterdrop-Notch zusammengeschrumpft, auch diese umgibt nun mehr Bildschirmfläche. Im Vergleich zum Moto G6 wird das Smartphone moderner, am Design der Rückseite hat sich aber nichts geändert: Hier gibt es immer noch Glas, das leicht über die Seiten gezogen ist und ein rundes Kameramodul, das typisch für Motorolas Designsprache ist.

Schwarz und Weiß sind die Farbvarianten, insgesamt macht das Gehäuse einen hochwertigen Eindruck für ein so günstiges Gerät, kann aber mit High-End-Geräten nicht mithalten. Dazu trägt auch die nur durchschnittliche Stabilität des Gehäuses bei: Es lässt sich verwinden und Druck auf die Vorderseite kommt schnell zum Bildschirm durch.

Das Moto G7 ist ein paar Gramm schwerer als ähnliche Geräte, liegt aber dank abgerundeter Ecken gut in der Hand.

Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7
Motorola Moto G7

Größenvergleich

157 mm 75.3 mm 8 mm 172 g156.4 mm 75.8 mm 7.5 mm 169 g154.8 mm 73.6 mm 8 mm 162 g153.8 mm 72.3 mm 8.3 mm 167 g149.7 mm 71.2 mm 8 mm 160 g

Ausstattung – Viel Speicher beim Moto G7

4 GB RAM und 64 GB Massenspeicher sind eine gute Ausstattung für unser Testgerät und ein deutliches Upgrade gegenüber dem Vorgänger. Erfreulicherweise verbaut Motorola im Dual-SIM-Modell auch einen eigenen Platz für microSD-Karten, sodass man den Speicher erweitern und gleichzeitig zwei SIM-Karten verwenden kann. In den Entwickleroptionen gibt es die Möglichkeit, das Auslagern von Apps auf die microSD zu aktivieren, das bedeutet aber auch, dass diese Option für normale Nutzer sehr gut versteckt ist. Als interner Speicher lässt sich die microSD-Karte nicht formatieren.

Links: Keine Anschlüsse
Links: Keine Anschlüsse
Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärke-Wippe
Oben: Mikrofon, SIM-Schublade
Oben: Mikrofon, SIM-Schublade
Unten: 3,5mm-Audiobuchse, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: 3,5mm-Audiobuchse, USB-C-Port, Lautsprecher

Software – Pures Android und HD-Streaming

Android 9 ist auf dem Smartphone installiert, die Sicherheits-Patches stammen vom 1. Dezember 2018. Damit sollte bald wieder ein Update erscheinen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Motorola bietet traditionell ein recht pures Android an, lediglich über die Moto-App werden Erweiterungen und zusätzliche Optionen angeboten.

Die App hat auch ein neues, schickeres Design bekommen, die Optionen sind aber immer noch ähnlich: So kann man verschiedene Gesten zur Gerätesteuerung ein- und ausschalten, das Vorschaudisplay aktivieren und sich von der Moto Sprachausgabe Infos vorlesen lassen.

Erfreulicherweise hat Motorola sich eine DRM-Widevine-Zertifizierung für das Gerät geholt, sodass man Netflix- und andere Streaming-Inhalte in hochauflösender Qualität auf dem Smartphone anschauen kann.

Software Moto G7
Software Moto G7
Software Moto G7

Kommunikation und GPS – WLAN eher langsam

In Sachen WLAN und LTE darf man keine allzu große Neuerung gegenüber dem Moto G6 erwarten: Immer noch gibt es WLAN nach den Standards 802.11 a/b/g/n und immer noch ist die Geschwindigkeit in unserem standardisierten WLAN-Test mit dem Referenz-Router Linksys EA8500 beinahe identisch. Das bedeutet auch: Das WLAN ist im Vergleich zum Xiaomi Mi 8 Lite oder dem Nokia 7.1 langsam.

Das LTE-Modem bietet weiterhin nur LTE Cat. 4, immerhin gibt es nun aber mehr LTE-Bänder, sodass man auch in weiter entfernten Ländern oft noch ein LTE-Netz findet.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi 8 Lite
Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash
356 (min: 342, max: 371) MBit/s ∼100% +218%
Nokia 7.1
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
334 (min: 311, max: 342) MBit/s ∼94% +198%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=424)
223 MBit/s ∼63% +99%
Motorola Moto G6
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
113 MBit/s ∼32% +1%
Motorola Moto G7
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
112 (min: 94, max: 118) MBit/s ∼31%
Honor 10 Lite
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
48.4 (min: 42, max: 52) MBit/s ∼14% -57%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Mi 8 Lite
Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash
285 (min: 142, max: 294) MBit/s ∼100% +154%
Nokia 7.1
Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash
232 (min: 217, max: 244) MBit/s ∼81% +107%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=424)
213 MBit/s ∼75% +90%
Motorola Moto G6
Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash
113 MBit/s ∼40% +1%
Motorola Moto G7
Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash
112 (min: 107, max: 117) MBit/s ∼39%
Honor 10 Lite
Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash
41.3 (min: 29, max: 56) MBit/s ∼14% -63%
0102030405060708090100110120Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø112 (94-118)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø112 (107-117)
GPS Test Innenraum
GPS Test Innenraum
GPS Test am Fenster
GPS Test am Fenster
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien

In Gebäuden, auch nahe am Fenster, kann uns das Moto G7 nicht orten. Im Freien dauert es seine Zeit, bis genug Satelliten erkannt werden, dann aber ist die Ortung mit 3 Metern Abweichung recht genau. Die Ortung in Google Maps klappt schnell und zuverlässig, auch die richtige Blickrichtung wird verlässlich angezeigt.

Bei unserem Praxistest mit dem Fahrrad schlägt sich das Moto-Smartphone gegenüber dem Profi-Navi von Garmin ganz passabel: Zwar ignoriert es beispielsweise den Kreisverkehr völlig, geht dafür aber auch im Gassengewirr der Altstadt nicht verloren, kürzt nur ab und zu eine Kurve ab und platziert uns auf der Brücke sogar präziser als das Profi-Gerät. Wer also keine absolute Präzision in der Navigation benötigt, der wird mit dem Moto G7 zufrieden sein.

GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Motorola Moto G7 – Überblick
GPS Motorola Moto G7 – Überblick
GPS Motorola Moto G7 – Kreisverkehr
GPS Motorola Moto G7 – Kreisverkehr
GPS Motorola Moto G7 – Brücke
GPS Motorola Moto G7 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Das Mikrofon macht Zicken

Die Standard-Android-App für Telefonie kommt auch beim Motorola Moto G7 zum Einsatz. Sie bietet neuerdings einen dunklen Modus, ansonsten funktioniert die Nutzerführung so wie seit einigen Jahren gewohnt, abgesehen davon, dass die Reiter für die letzten Anrufe und Kontakte nun am unteren Bildschirmrand liegen.

Die Sprachqualität ist ein zweischneidiges Schwert beim Motorola-Handy, uns hat sie nicht wirklich überzeugt. Zwar ist der Ohrhörer auf Wunsch sehr laut und man kann damit auch in lauteren Umgebungen telefonieren, dafür verzerren Stimmen auf höchster Lautstärke aber und werden von Störgeräuschen begleitet. Ein deutlich hörbares Rauschen gibt es außerdem, auf mittlerer Lautstärke, die man wohl zum normalen Telefonieren verwenden wird, sind diese Störgeräusche weniger stark wahrnehmbar. Das Mikrofon überträgt unsere Stimme recht klar, egal ob wir leise oder laut sprechen. Im Freisprechmodus ist ebenfalls der auf Wunsch sehr laute Speaker hilfreich, andererseits versagt hier das Mikrofon fast vollständig, wenn wir nicht sehr laut sprechen.

Kameras – Hochwertige Kameras im Moto G7

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Auf dem Papier wirken die Unterschiede in Sachen Kamera zum Vorgänger nicht groß: Es gibt weiterhin an der Rückseite eine Dualkamera mit 12 und 5 Megapixel, an der Vorderseite verrichtet eine 8-Megapixel-Linse ihren Dienst. Was neu ist: Die Hauptkamera kann nun Videos in 4K aufzeichnen.

Die Bilder der Hauptkamera wirken auf den ersten Blick farblich gut, auch die Dynamik ist ordentlich. Im Vergleich zu absoluten High-End-Kameras fällt aber die deutlich geringere Detailschärfe und die geringere Aufhellung in dunklen Bereichen auf. Auch der Himmel im Umgebungsbild zeigt deutlich weniger Zeichnung. Bei schwachem Licht liefert die Motorola-Kamera mit extra großen Pixeln ein sehr ordentliches Ergebnis ab. Das iPhone XS Max hellt zwar noch besser auf und auch der Dynamikumfang ist hier besser, aber für ein Mittelklasse-Gerät bietet das Moto G7 eine gute Kameraqualität.

Videos mit der Hauptkamera bietet einen einfachen Zeitlupen- und Zeitraffer-Modus. FullHD-Videos lassen sich nun sogar in 60 fps aufzeichnen, 4K-Videos nur mit 30 fps. Die Qualität der Videos gefällt uns gut, auch Details werden gut dargestellt, die Belichtung reagiert prompt auf sich verändernde Lichtsituationen und der Ton wird sauber aufgezeichnet.

Die Frontkamera macht ebenfalls gute Aufnahmen, hier gefällt uns der hohe Dynamikumfang und die Detailschärfe.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Die Hauptkamera muss sich auch noch unter Laborbedingungen bei festgelegtem Licht beweisen. Das hierzu abfotografierte Testchart wird leider zu den Rändern hin deutlich unschärfer dargestellt und Text vor farbigem Hintergrund wirkt teils ein wenig unscharf. Insgesamt ist die Darstellungsqualität aber auch hier auf gutem Niveau. Farben werden großteils zu hell dargestellt, auch sind die Farbflächen teils fleckig.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.

Zubehör und Garantie – Schnelles Laden beim Moto G7

In der Packung finden sich neben dem Schnellladegerät mit maximal 18 Watt und dem USB-C-Kabel auch eine Silikonhülle für das Smartphone. Ein Headset findet sich nicht im Lieferumfang. Spezielles Zubehör für das Moto G7 findet sich auf Motorolas Website im Moment nicht.

Motorola bietet eine Garantie von 24 Monaten auf das Smartphone, in einigen Ländern sind es aber auch nur 12 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung – Moto-Phone mit gutem Touchscreen

Der Touchscreen lässt sich leichtgängig bedienen und ist dabei doch präzise. Nicht so gut gefällt uns das Gefühl, wenn man auf den Touchscreen tippt: Hier gibt das Glas minimal nach und erzeugt einen etwas hohlen Ton, was keinen sehr hochwertigen Eindruck hinterlässt.

Als Tastatur-App kommt Googles GBoard zum Einsatz, damit lässt sich schnell und präzise tippen, andere Tastatur-Apps können problemlos nachinstalliert werden.

Rechts am Gehäuse finden sich Hardwarebuttons für den Standby-Modus und die Lautstärkeregelung. Sie lassen sich gut ertasten und auch präzise bedienen.

Der Fingerabdrucksensor an der Rückseite funktioniert präzise, leistet sich aber eine Gedenksekunde, bevor der Bildschirminhalt tatsächlich erscheint.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Es bleibt eine Waterdrop-Notch

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der 6,2-Zoll-Bildschirm wird im oberen Bereich durch eine kleine Waterdrop-Notch eingeschränkt, die die Frontkamera beinhaltet. Links und recht davon werden Info-Symbole und die Uhrzeit angezeigt. Da es sich um einen 19:9-Bildschirm handelt, werden die meisten Videos in 16:9 mit schwarzen Balken links und rechts dargestellt.

Die Bildschirmhelligkeit liegt mit 453 cd/m² im Durchschnitt auf durchschnittlichem Niveau, der Bildschirm des Moto G6 war etwas heller. Die Helligkeitsverteilung ist immer noch recht gleichmäßig.

455
cd/m²
463
cd/m²
450
cd/m²
452
cd/m²
471
cd/m²
449
cd/m²
442
cd/m²
453
cd/m²
445
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 471 cd/m² Durchschnitt: 453.3 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 471 cd/m²
Kontrast: 942:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 5.5 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 5 | 0.64-98 Ø6.3
99.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.326
Motorola Moto G7
IPS, 2270x1080, 6.2
Xiaomi Mi 8 Lite
IPS, 2280x1080, 6.26
Motorola Moto G6
IPS, 2160x1080, 5.7
Nokia 7.1
IPS, 2280x1080, 5.84
Honor 10 Lite
IPS, 2340x1080, 6.21
Bildschirm
15%
11%
-11%
16%
Helligkeit Bildmitte
471
421
-11%
488
4%
577
23%
467
-1%
Brightness
453
389
-14%
478
6%
550
21%
446
-2%
Brightness Distribution
94
85
-10%
95
1%
91
-3%
89
-5%
Schwarzwert *
0.5
0.33
34%
0.42
16%
0.36
28%
0.58
-16%
Kontrast
942
1276
35%
1162
23%
1603
70%
805
-15%
DeltaE Colorchecker *
5.5
3.4
38%
3.9
29%
7.4
-35%
1.5
73%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.95
5.9
26%
6.8
14%
15
-89%
4.5
43%
DeltaE Graustufen *
5
3.9
22%
5.3
-6%
10.2
-104%
2.4
52%
Gamma
2.326 95%
2.26 97%
2.41 91%
2.29 96%
2.22 99%
CCT
7654 85%
7330 89%
7146 91%
9657 67%
6387 102%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 100 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 100 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 100 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9367 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Bei sehr niedriger Bildschirmhelligkeit flimmert der Bildschirm durch Pulsweitenmodifikation recht stark, sodass es bei empfindlichen Personen zu Problemen kommen kann, wenn man ihn längere Zeit betrachtet.

Der Schwarzwert des Screens ist mit 0,5 cd/m² ebenfalls durchschnittlich und auch das Kontrastverhältnis mit 942:1 ist mäßig gut. In unseren Tests mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN sehen wir einen deutlichen Blaustich, die Farbabweichungen sind auf mittlerem Niveau. Insgesamt zeigt der Bildschirm also ein durchschnittliches Bild: Es gibt keine großen Highlights, aber auch keine größeren Probleme mit der Darstellung.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
22 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 26 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
48 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 25 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 78 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.8 ms).

Im Freien ist auf hoher Helligkeitsstufe auch bei Sonneneinstrahlung der Bildschirminhalt noch sichtbar. Bei mittlerer Helligkeitseinstellung erkennt man den Bildschirm nur noch ganz schwach und mit starken Spiegelungen muss man auf jeder Helligkeitsstufe leben.

Die Blickwinkel des Bildschirms sind sehr gut, es gibt nur minimale Helligkeitsverschiebungen.

Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – Helligkeitssensor
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – maximale Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – mittlere Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Außeneinsatz – minimale Helligkeit
Blickwinkel
Blickwinkel
 
 
 

Leistung – CPU hui, GPU naja

Mit dem Snapdragon 632 beinhaltet das Moto G7 ein aktuelles und deutlich leistungsfähigeres SoC als der Vorgänger Motorola Moto G6. Der Unterschied ist in den Benchmarks deutlich sichtbar und beträgt um die 30 %. Gleichzeitig kann das Moto G7 damit auch mit anderen Mittelklasse-Geräten gut mithalten. Im Alltag wirkt das Betriebssystem flüssig und auch der Wechsel zwischen Apps klappt problemlos.

Die Grafikeinheit ist eine Adreno 506, hier hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts verändert: Der Grafikchip ist deutlich älter, sollte aber für normale Gaming-Ansprüche immer noch genügen.

Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4006 Points ∼71%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5640 Points ∼100% +41%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
2777 Points ∼49% -31%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
4560 Points ∼81% +14%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
3157 Points ∼56% -21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3628 - 4058, n=5)
3860 Points ∼68% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=322)
4603 Points ∼82% +15%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4765 Points ∼81%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5893 Points ∼100% +24%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
3868 Points ∼66% -19%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
4902 Points ∼83% +3%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
5266 Points ∼89% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (4179 - 4765, n=5)
4497 Points ∼76% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3240 - 11598, n=381)
4621 Points ∼78% -3%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1256 Points ∼77%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1621 Points ∼100% +29%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
743 Points ∼46% -41%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1333 Points ∼82% +6%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1523 Points ∼94% +21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1194 - 1256, n=5)
1236 Points ∼76% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (903 - 4824, n=383)
1387 Points ∼86% +10%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6038 Points ∼100%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
6052 Points ∼100% 0%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
4552 Points ∼75% -25%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
5663 Points ∼94% -6%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
5803 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (5785 - 6076, n=5)
5948 Points ∼98% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3227 - 11440, n=378)
5073 Points ∼84% -16%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
7187 Points ∼100%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
6274 Points ∼87% -13%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
5321 Points ∼74% -26%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
6343 Points ∼88% -12%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
7160 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6566 - 7498, n=5)
7138 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4096 - 14439, n=546)
5569 Points ∼77% -23%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2206 Points ∼80%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2758 Points ∼100% +25%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1786 Points ∼65% -19%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
2310 Points ∼84% +5%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2070 Points ∼75% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2132 - 2260, n=4)
2183 Points ∼79% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=392)
1844 Points ∼67% -16%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
467 Points ∼29%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1265 Points ∼78% +171%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
413 Points ∼26% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
869 Points ∼54% +86%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
839 Points ∼52% +80%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (423 - 477, n=4)
459 Points ∼28% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (76 - 8206, n=392)
1619 Points ∼100% +247%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
566 Points ∼38%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1438 Points ∼96% +154%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
498 Points ∼33% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1009 Points ∼67% +78%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
967 Points ∼64% +71%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (516 - 576, n=4)
556 Points ∼37% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (94 - 6312, n=395)
1504 Points ∼100% +166%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2201 Points ∼80%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2751 Points ∼100% +25%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1816 Points ∼66% -17%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
2347 Points ∼85% +7%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2067 Points ∼75% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2130 - 2201, n=3)
2159 Points ∼78% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4703, n=407)
1821 Points ∼66% -17%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
809 Points ∼37%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2015 Points ∼92% +149%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
713 Points ∼32% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1396 Points ∼64% +73%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1246 Points ∼57% +54%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (809 - 813, n=3)
811 Points ∼37% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (131 - 14951, n=407)
2194 Points ∼100% +171%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
941 Points ∼44%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2142 Points ∼100% +128%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
824 Points ∼38% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1534 Points ∼72% +63%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1367 Points ∼64% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (941 - 943, n=3)
942 Points ∼44% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (159 - 8141, n=408)
1872 Points ∼87% +99%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2251 Points ∼82%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2759 Points ∼100% +23%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1834 Points ∼66% -19%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
2251 Points ∼82% 0%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2326 Points ∼84% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2119 - 2260, n=4)
2199 Points ∼80% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4320, n=468)
1781 Points ∼65% -21%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
419 Points ∼31%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1193 Points ∼88% +185%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
363 Points ∼27% -13%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
811 Points ∼60% +94%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
683 Points ∼51% +63%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (424 - 430, n=5)
339 Points ∼25% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (65 - 6362, n=470)
1350 Points ∼100% +222%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
512 Points ∼38%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1365 Points ∼100% +167%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
442 Points ∼32% -14%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
945 Points ∼69% +85%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
810 Points ∼59% +58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (512 - 523, n=4)
517 Points ∼38% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (80 - 5734, n=478)
1286 Points ∼94% +151%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2273 Points ∼84%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2719 Points ∼100% +20%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1803 Points ∼66% -21%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
2316 Points ∼85% +2%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2282 Points ∼84% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2132 - 2309, n=4)
2212 Points ∼81% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (512 - 4454, n=501)
1691 Points ∼62% -26%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
780 Points ∼40%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1929 Points ∼100% +147%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
690 Points ∼36% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1323 Points ∼69% +70%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1137 Points ∼59% +46%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (780 - 807, n=4)
794 Points ∼41% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 10008, n=501)
1815 Points ∼94% +133%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
913 Points ∼44%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2062 Points ∼100% +126%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
800 Points ∼39% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1462 Points ∼71% +60%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1280 Points ∼62% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (913 - 936, n=4)
926 Points ∼45% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7820, n=509)
1562 Points ∼76% +71%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
16647 Points ∼81%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
20437 Points ∼100% +23%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
13997 Points ∼68% -16%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
17274 Points ∼85% +4%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
11211 Points ∼55% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (15250 - 16647, n=5)
16074 Points ∼79% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4811 - 45072, n=659)
13790 Points ∼67% -17%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14475 Points ∼50%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
29116 Points ∼100% +101%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
12441 Points ∼43% -14%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
20610 Points ∼71% +42%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
19546 Points ∼67% +35%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (14395 - 14603, n=5)
14507 Points ∼50% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7567 - 162695, n=659)
20320 Points ∼70% +40%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
14907 Points ∼56%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
26605 Points ∼100% +78%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
12756 Points ∼48% -14%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
19762 Points ∼74% +33%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
16775 Points ∼63% +13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (14577 - 15000, n=5)
14826 Points ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8316 - 83518, n=660)
16844 Points ∼63% +13%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
24 fps ∼48%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
50 fps ∼100% +108%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
22 fps ∼44% -8%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
35 fps ∼70% +46%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
39 fps ∼78% +63%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (24 - 25, n=5)
24.2 fps ∼48% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6 - 251, n=689)
35.3 fps ∼71% +47%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
23 fps ∼49%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
47 fps ∼100% +104%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
20 fps ∼43% -13%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
34 fps ∼72% +48%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
36 fps ∼77% +57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (23 - 37, n=5)
34 fps ∼72% +48%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.8 - 120, n=692)
27.3 fps ∼58% +19%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
10 fps ∼45%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
22 fps ∼100% +120%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
9.4 fps ∼43% -6%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
16 fps ∼73% +60%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
21 fps ∼95% +110%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (10 - 11, n=5)
10.4 fps ∼47% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.7 - 132, n=608)
19.6 fps ∼89% +96%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
9.9 fps ∼47%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
21 fps ∼100% +112%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
8.9 fps ∼42% -10%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
15 fps ∼71% +52%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
19 fps ∼90% +92%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (9.9 - 20, n=5)
17.4 fps ∼83% +76%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.4 - 115, n=613)
18.1 fps ∼86% +83%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.9 fps ∼43%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
15 fps ∼93% +117%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
6.1 fps ∼38% -12%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
10 fps ∼62% +45%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
14 fps ∼87% +103%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6.9 - 7, n=5)
6.94 fps ∼43% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 88, n=469)
16.1 fps ∼100% +133%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
6.5 fps ∼42%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
14 fps ∼91% +115%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
5.8 fps ∼38% -11%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
9.6 fps ∼62% +48%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
13 fps ∼84% +100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (6.5 - 15, n=5)
12.9 fps ∼84% +98%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.4 - 110, n=472)
15.4 fps ∼100% +137%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2 fps ∼22%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5.1 fps ∼57% +155%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
3.5 fps ∼39% +75%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
4 fps ∼44% +100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (2 - 4.3, n=4)
3.68 fps ∼41% +84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.86 - 59, n=172)
8.99 fps ∼100% +350%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1.2 fps ∼19%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
3.2 fps ∼51% +167%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
2.2 fps ∼35% +83%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2.6 fps ∼42% +117%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1.2 - 1.3, n=4)
1.275 fps ∼20% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.26 - 31, n=172)
6.24 fps ∼100% +420%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.6 fps ∼26%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.1 fps ∼60% +125%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
5.5 fps ∼40% +53%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
6.4 fps ∼47% +78%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.6 - 7, n=4)
6.03 fps ∼44% +68%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 59, n=173)
13.6 fps ∼100% +278%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼26%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.5 fps ∼57% +118%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
6 fps ∼40% +54%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
7 fps ∼47% +79%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.8 - 3.9, n=4)
3.88 fps ∼26% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.94 - 63, n=173)
14.9 fps ∼100% +282%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼36%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
9 fps ∼84% +131%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
3.4 fps ∼32% -13%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
6.3 fps ∼59% +62%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
7.6 fps ∼71% +95%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.9 - 3.9, n=5)
3.9 fps ∼36% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.89 - 54, n=398)
10.7 fps ∼100% +174%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.6 fps ∼37%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
8.4 fps ∼86% +133%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
3.3 fps ∼34% -8%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
5.9 fps ∼61% +64%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
6.8 fps ∼70% +89%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3.6 - 7.9, n=5)
6.96 fps ∼71% +93%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 58, n=402)
9.74 fps ∼100% +171%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
108408 Points ∼76%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
143551 Points ∼100% +32%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
71352 Points ∼50% -34%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
116496 Points ∼81% +7%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
129928 Points ∼91% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (97294 - 108408, n=5)
103607 Points ∼72% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (52607 - 398720, n=291)
133058 Points ∼93% +23%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
87883 Points ∼74%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
118773 Points ∼100% +35%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
59454 Points ∼50% -32%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
95013 Points ∼80% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (76724 - 87883, n=4)
83178 Points ∼70% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (108601 - 293444, n=491)
87166 Points ∼73% -1%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1008 Points ∼93%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
1086 Points ∼100% +8%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
688 Points ∼63% -32%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1046 Points ∼96% +4%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1004 Points ∼92% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1008 - 1078, n=5)
1047 Points ∼96% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1731, n=621)
751 Points ∼69% -25%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1075 Points ∼47%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2293 Points ∼100% +113%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
965 Points ∼42% -10%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1590 Points ∼69% +48%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
1470 Points ∼64% +37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1069 - 1081, n=5)
1073 Points ∼47% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 15969, n=621)
1986 Points ∼87% +85%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1963 Points ∼66%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2269 Points ∼76% +16%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
770 Points ∼26% -61%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1917 Points ∼65% -2%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2969 Points ∼100% +51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1068 - 2049, n=5)
1721 Points ∼58% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 7500, n=621)
1487 Points ∼50% -24%
System (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
4378 Points ∼84%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
5237 Points ∼100% +20%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
2560 Points ∼49% -42%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
4457 Points ∼85% +2%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
5026 Points ∼96% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (3865 - 4399, n=5)
4208 Points ∼80% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 12202, n=621)
2910 Points ∼56% -34%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G7
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1747 Points ∼75%
Xiaomi Mi 8 Lite
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 6144
2332 Points ∼100% +33%
Motorola Moto G6
Qualcomm Snapdragon 450, Adreno 506, 3072
1069 Points ∼46% -39%
Nokia 7.1
Qualcomm Snapdragon 636, Adreno 509, 3072
1941 Points ∼83% +11%
Honor 10 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 3072
2167 Points ∼93% +24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
  (1465 - 1800, n=5)
1682 Points ∼72% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 6097, n=625)
1450 Points ∼62% -17%

Bei der Browser-Performance liegt das Moto G7 im hinteren Mittelfeld, ist aber deutlich schneller als das Moto G6. Auf Bilder muss man meist nicht allzulange warten und aufwändige HTML-5-Seiten wie Googles Interland laufen flüssig und laden flott.

JetStream 1.1 - Total Score
Xiaomi Mi 8 Lite (Chrome 71)
52.897 Points ∼100% +16%
Honor 10 Lite (Chrome 71)
49.221 Points ∼93% +8%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
45.541 Points ∼86%
Nokia 7.1 (Chrome 70)
45.08 Points ∼85% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (42.6 - 45.5, n=4)
44.2 Points ∼84% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12 - 273, n=521)
39.3 Points ∼74% -14%
Motorola Moto G6 (Chrome 66)
22.556 Points ∼43% -50%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi Mi 8 Lite (Chrome 71)
10378 Points ∼100% +24%
Honor 10 Lite (Chrome 71)
9423 Points ∼91% +13%
Nokia 7.1 (Chrome 70)
8627 Points ∼83% +3%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
8351 Points ∼80%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (8185 - 8420, n=5)
8289 Points ∼80% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1994 - 43280, n=682)
6403 Points ∼62% -23%
Motorola Moto G6 (Chrome 66)
3943 Points ∼38% -53%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Motorola Moto G6 (Chrome 66)
11751.4 ms * ∼100% -140%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=702)
10678 ms * ∼91% -118%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
4900 ms * ∼42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (4806 - 4900, n=4)
4864 ms * ∼41% +1%
Nokia 7.1 (Chrome 70)
4562.2 ms * ∼39% +7%
Honor 10 Lite (Chrome 71)
4119.7 ms * ∼35% +16%
Xiaomi Mi 8 Lite (Chrome 71)
3879.5 ms * ∼33% +21%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 161, n=152)
63.4 Points ∼100% +9%
Xiaomi Mi 8 Lite (Chrome 71)
62 Points ∼98% +7%
Honor 10 Lite (Chrome 71)
62 Points ∼98% +7%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
58 Points ∼91%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (58 - 58, n=2)
58 Points ∼91% 0%
Nokia 7.1 (Chrome 70)
54 Points ∼85% -7%
Motorola Moto G6 (Chrome 66)
31 Points ∼49% -47%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Honor 10 Lite (Chrome 71)
178 Points ∼100% +4%
Xiaomi Mi 8 Lite (Chrome 71)
171 Points ∼96% 0%
Motorola Moto G7 (Chrome 71)
171 Points ∼96%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632 (163 - 171, n=2)
167 Points ∼94% -2%
Nokia 7.1 (Chrome 70)
147 Points ∼83% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (66 - 362, n=333)
120 Points ∼67% -30%
Motorola Moto G6 (Chrome 66)
90 Points ∼51% -47%

* ... kleinere Werte sind besser

Auch beim internen Speicher ist das Moto G7 deutlich flotter unterwegs als sein Vorgänger: Besonders beim sequentiellen Schreiben und Lesen sind die Unterschiede gut sichtbar.

Auch mit unserer Referenz-microSD-Karte Toshiba Exceria Pro M501 kommuniziert das G7 schnell und zuverlässig.

Motorola Moto G7Xiaomi Mi 8 LiteMotorola Moto G6Nokia 7.1Honor 10 LiteDurchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-15%
-18%
-32%
-13%
-25%
-37%
Sequential Write 256KB SDCard
66.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
63.95 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
61.49 (Toshiba Exceria Pro M501)
-8%
61.23 (Toshiba Exceria Pro M501)
-8%
66.99 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
55.9 (11.2 - 74.7, n=101)
-16%
48.7 (9.5 - 87.1, n=413)
-27%
Sequential Read 256KB SDCard
86.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
85.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-1%
75.32 (Toshiba Exceria Pro M501)
-13%
83.49 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
75.78 (Toshiba Exceria Pro M501)
-13%
74 (41.7 - 87.2, n=101)
-15%
66.7 (8.1 - 96.5, n=413)
-23%
Random Write 4KB
75.6
18.75
-75%
59.91
-21%
11.93
-84%
66.06
-13%
24 (3.4 - 88.2, n=112)
-68%
21.3 (0.14 - 250, n=730)
-72%
Random Read 4KB
69.3
81.25
17%
69.91
1%
44.9
-35%
45.15
-35%
54.3 (11.4 - 149, n=112)
-22%
46.1 (1.59 - 196, n=730)
-33%
Sequential Write 256KB
216
172.43
-20%
117.19
-46%
125.98
-42%
190.55
-12%
171 (40 - 246, n=112)
-21%
94.6 (2.99 - 590, n=730)
-56%
Sequential Read 256KB
297
282.62
-5%
238.23
-20%
250.9
-16%
288.55
-3%
273 (95.6 - 704, n=112)
-8%
266 (12.1 - 1504, n=730)
-10%

Spiele – Nicht absolut flüssig

Die etwas ältere Grafikkarte ist bei herkömmlichen Mobile Games wie Asphalt 9 oder Arena of Valor noch einigermaßen flott. 60 fps darf man zwar nicht erwarten, aber in Arena of Valor gibt es immerhin konsequent 30 Frames pro Sekunde. Bei Asphalt 9 sind die Frameraten unter 30 fps, das Game ruckelt zwar noch nicht sichtbar, ist aber knapp an der Grenze.

Die Präzision von Touchscreen und Lagesensor überprüfen wir mit Temple Run 2, hier haben wir keinen Grund für Beanstandungen.

Asphalt 9
Asphalt 9
Arena of Valor
Arena of Valor
Temple Run 2
Temple Run 2
0102030405060Tooltip
Motorola Moto G7 Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; High Quality; 1.3.1a: Ø28.1 (24-31)
Xiaomi Mi 8 Lite Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; High Quality: Ø28.2 (25-31)
Nokia 7.1 Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; High Quality: Ø29.4 (23-31)
Honor 10 Lite Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; High Quality: Ø29.8 (28-31)
Motorola Moto G7 Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; Standard / low; 1.3.1a: Ø26.2 (18-30)
Xiaomi Mi 8 Lite Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; Standard / low: Ø28.3 (24-30)
Nokia 7.1 Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; Standard / low: Ø29.7 (27-31)
Honor 10 Lite Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash; Asphalt 9: Legends; Standard / low: Ø29.9 (29-31)
Motorola Moto G7 Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash; Arena of Valor; min; 1.27.1.2: Ø31.2 (30-32)
Xiaomi Mi 8 Lite Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash; Arena of Valor; min: Ø59.9 (55-60)
Motorola Moto G6 Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash; Arena of Valor; min; 1.21.1.2: Ø30.7 (12-32)
Nokia 7.1 Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash; Arena of Valor; min: Ø30.9 (29-32)
Honor 10 Lite Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash; Arena of Valor; min: Ø31.2 (29-32)
Motorola Moto G7 Adreno 506, 632, 64 GB eMMC Flash; Arena of Valor; high HD; 1.27.1.2: Ø30.7 (29-31)
Xiaomi Mi 8 Lite Adreno 512, 660, 128 GB eMMC Flash; Arena of Valor; high HD: Ø59.5 (49-60)
Motorola Moto G6 Adreno 506, 450, 32 GB eMMC Flash; Arena of Valor; high HD; 1.21.1.2: Ø29.7 (22-31)
Nokia 7.1 Adreno 509, 636, 32 GB eMMC Flash; Arena of Valor; high HD: Ø30.4 (29-31)
Honor 10 Lite Mali-G51 MP4, Kirin 710, 64 GB eMMC Flash; Arena of Valor; high HD: Ø30.7 (27-32)
Arena of Valor
 EinstellungenWert
 min31 fps
 high HD31 fps
  Your browser does not support the canvas element!
Asphalt 9: Legends
 EinstellungenWert
 High Quality28 fps
 Standard / low26 fps
  Your browser does not support the canvas element!

Emissionen – Motorola-Smartphone ohne Drosseln

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Eine hohe Erwärmung braucht man beim Motorola-Smartphone nicht zu befürchten, 34,4 °C messen wir als Maximum unter längerer Volllast. Dazu passen auch unsere Ergebnisse aus dem GFXBench Akkutest: Hier läuft 30-mal dieselbe, anspruchsvolle Benchmark-Sequenz, dennoch können wir auch bei dieser dauerhaften Belastung kein Drosseln des SoCs feststellen.

Wenn das Smartphone eingeschaltet ist, aber keine größere Last anliegt, messen wir auch nach längerer Zeit keine spürbare Erwärmung.

Max. Last
 32.4 °C33.5 °C34.4 °C 
 32.5 °C33 °C34.4 °C 
 31.9 °C32.5 °C34.2 °C 
Maximal: 34.4 °C
Durchschnitt: 33.2 °C
32.5 °C33.4 °C33.1 °C
32.4 °C32.7 °C33.1 °C
32.4 °C32.7 °C32.1 °C
Maximal: 33.4 °C
Durchschnitt: 32.7 °C
Netzteil (max.)  40.8 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Heatmap Vorderseite
Heatmap Vorderseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der kleine Monolautsprecher an der Unterkante des Motorola Moto G7 kann recht laut spielen, allerdings verzerrt auf maximaler Lautstärke der Ton deutlich. Macht man den Speaker etwas leiser, erhält man aber einen recht ordentlichen Klang für ein Mittelklasse-Smartphone, bei dem die Höhen nicht zu sehr überbetont und auch tiefe Mitten noch hörbar sind.

Die Tonausgabe per 3,5-mm-Port und Bluetooth ist für Audioenthusiasten sicher die bessere Wahl, beide Wege liefern sauberen Ton.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.735.62537.138.73133.733.34037.433.45036.336.86328.329.98023.726.410023.224.11252230.516020.442.220018.445.425017.75031517.354.840017.759.250018.161.66302066.280016.367.1100015.575125014.177160014.174.6200014.571.7250014.366.531501565.2400014.765.8500016.965.8630015.369.280001573.61000014.573.21250014.758.21600014.555.9SPL6727.983.4N19.4154.5median 15.5median 65.8Delta2.38.236.537.838.233.635.836.12937.53436.333.830.127.230.428.627.928.933.427.748.326.65221.860.822.562.821.363.321.466.719.168.318.966.719.768.918.772.718.471.119.173.218.676.919.878.619.57819.278.81977.119.175.419.375.519.971.919.861.831.787.41.770median 19.7median 68.91.97.2hearing rangehide median Pink NoiseMotorola Moto G7Motorola Moto G6
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Motorola Moto G7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 14% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 42% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 49% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Motorola Moto G6 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (87.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 10% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 37% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 56% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Gute WLAN-Laufzeiten

Energieaufnahme

Das Moto G7 ist leistungsfähiger als sein Vorgänger, braucht aber auch mehr Energie, das wird bei einem Blick auf die Verbrauchsdaten deutlich. Nur beim mittleren Idle-Verbrauch sind die beiden Geräte auf ähnlichem Niveau, ansonsten hat das Moto G6 hier die Nase vorn. Im Vergleich mit ähnlich leistungsfähigen Smartphones liegt das Moto G7 aber auf ähnlichem Niveau.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1.1 / 1.8 / 2.6 Watt
Last midlight 4.2 / 6.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Motorola Moto G7
3000 mAh
Xiaomi Mi 8 Lite
3350 mAh
Motorola Moto G6
3000 mAh
Nokia 7.1
3060 mAh
Honor 10 Lite
3400 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 632
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
4%
29%
5%
-4%
4%
12%
Idle min *
1.1
0.56
49%
0.6
45%
1.01
8%
1
9%
1.05 (1 - 1.1, n=4)
5%
0.878 (0.2 - 3.4, n=757)
20%
Idle avg *
1.8
1.99
-11%
1.81
-1%
2.2
-22%
2.19
-22%
1.775 (1.7 - 1.9, n=4)
1%
1.733 (0.6 - 6.2, n=756)
4%
Idle max *
2.6
2.05
21%
1.86
28%
2.25
13%
2.2
15%
2.53 (2.1 - 2.8, n=4)
3%
2.02 (0.74 - 6.6, n=757)
22%
Last avg *
4.2
4.62
-10%
2.78
34%
3.76
10%
4.64
-10%
3.93 (3.3 - 4.2, n=4)
6%
4.07 (0.8 - 10.8, n=751)
3%
Last max *
6.8
8.94
-31%
4.04
41%
5.56
18%
7.7
-13%
6.45 (5.6 - 6.9, n=4)
5%
5.9 (1.2 - 14.2, n=751)
13%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Interessant ist, dass Motorola offenbar ein ganz ordentliches Energiemanagement implementiert, denn vor allem die WLAN-Laufzeiten sind deutlich länger als beim Moto G6. Unter Last wird allerdings die höhere Leistungsfähigkeit des Smartphones gegenüber seinem Vorgänger sichtbar, hier hält das Moto G6 wiederum wesentlich länger durch. Es kommt also sehr auf das eigene Nutzungsszenario an: Wer viel spielt, der wird mit dem letztjährigen Moto G bessere Laufzeiten bekommen, das Moto G7 ist für alle Normalnutzer die bessere Wahl in Sachen Laufzeiten.

Das beiliegende Ladegerät leistet bis zu 18 Watt und lädt das Smartphone in 1,5 Stunden wieder vollständig auf.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
25h 48min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
13h 18min
Big Buck Bunny H.264 1080p
13h 39min
Last (volle Helligkeit)
3h 39min
Motorola Moto G7
3000 mAh
Xiaomi Mi 8 Lite
3350 mAh
Motorola Moto G6
3000 mAh
Nokia 7.1
3060 mAh
Honor 10 Lite
3400 mAh
Akkulaufzeit
-19%
-7%
-40%
-25%
Idle
1548
1678
8%
1170
-24%
983
-36%
1533
-1%
H.264
819
662
-19%
600
-27%
507
-38%
502
-39%
WLAN
798
547
-31%
553
-31%
346
-57%
484
-39%
Last
219
150
-32%
338
54%
156
-29%
178
-19%

Pro

+ gute Kameras
+ 4K-Videoaufzeichnung
+ HD-Streaming möglich
+ Gute WLAN-Laufzeiten
+ SoC drosselt nicht
+ hochwertiges Gehäuse

Contra

- Gehäusestabilität nicht perfekt
- WLAN langsam
- Mikrofon mit Aussetzern
- in Spielen teils nicht ganz flüssig
- Blaustich im Bildschirm

Fazit – Oberklasse-Features zum günstigen Preis

Im Test: Motorola Moto G7. Testgerät zur Verfügung gestellt von Motorola Deutschland.
Im Test: Motorola Moto G7. Testgerät zur Verfügung gestellt von Motorola Deutschland.

Das Moto G7 macht durch sein stärkeres SoC und die weiterhin gute Kamera einen kleinen Klassensprung und kann auch mit etwas teureren Geräten mithalten. Da auch der Bildschirm nach wie vor eine ordentliche Darstellung bietet, das Gehäuse mit den Glasoberflächen Anleihen bei der Oberklasse nimmt und die Speicherausstattung großzügig ausfällt, bescheinigen wir dem Motorola-Smartphone ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nach Schwächen muss man suchen: Das verbaute Mikrofon ist besonders beim Freisprechen nicht sehr präzise, die Stabilität des Chassis könnte noch besser sein und WLAN-Geschwindigkeiten sowie die Spieletauglichkeit sind nur mittelmäßig. Man bekommt für ähnliches Geld auch noch leistungsfähigere Geräte wie das Xiaomi Mi 8 Lite oder das Nokia 7.1.

Viele Details des Motorola Moto G7 hätte man letztes Jahr noch eher in der Oberklasse vermutet. Zusammen mit dem niedrigen Preispunkt ergibt das viel Smartphone für wenig Geld.

4K-Videos, ein nicht drosselndes SoC, lange Laufzeiten im WLAN-Test und vernünftige Ortung gibt es längst nicht bei allen günstigen Mittelklassegeräten. Das Moto G7 bekommt damit von uns eine klare Empfehlung für alle, die ein zuverlässiges und leistungsfähiges Mittelklasse-Smartphone suchen.

Motorola Moto G7 - 02.04.2019 v6(old)
Florian Schmitt

Gehäuse
89%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
88%
Konnektivität
41 / 60 → 68%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
95%
Display
85%
Leistung Spiele
30 / 63 → 47%
Leistung Anwendungen
61 / 70 → 87%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
64 / 91 → 70%
Kamera
73%
Durchschnitt
75%
85%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 14 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Motorola Moto G7 Smartphone
Autor: Florian Schmitt, 15.02.2019 (Update: 12.04.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.